Ich hab nachher eh einen Termin beim Arzt, weil ich glaube, ne Sehnenscheidentzündung zu haben, dann lass ich Ihn gleich mal drauf schauen und vllt. hat er einen Tipp oder ein Spray für mich, dass er mir verschreiben kann, dass die Entzündung weggeht! :[]

    viel mehr als wir kann dir ein arzt nicht raten ;-)


    wenn er gleich mit medikamenten ankommt, solltest du die ablehnen (es sei denn, dein ohr ist extrem geschwollen & der eiter tropft quasi schon raus) – man muss nicht gleich mit panzerfäusten auf nen kleinen spatz schießen ;-)


    wichtig ist, wie dir auch schon geschrieben wurde: keine salben oder gels nehmen, so wenig wie möglich anfassen, nur mit flüssigkeiten (starker kalter kamillen/salbeitee, octenisept, eigenurin) betupfen & warten & beobachten.

    Ich hab den Doc jetzt mal hinschauen lassen - er hat mir eine Antibiotikasalbe/gel verschrieben "Fusicutan"... er sagt, das kann ich beruhig auftragen, zwar nicht zu dick, aber eben, außen am Stichkanal auftragen...

    Zitat

    wichtig ist, wie dir auch schon geschrieben wurde: keine salben oder gels nehmen

    da wird dir deine Antibiotikasalbe vom Arzt auch nicht viel helfen. Es ist nicht unnormal, dass ein frisches Piercing mal ein bisschen rumzickt, da muss man nicht gleich Antibiotika draufschmieren :=o

    Ok, ich mach die Salbe nicht drauf - ich hole sie mir zwar, hab ja schließlich das Rezept...frage mal nach dem Ocenticept oder wie das hieß... ich möchte einfach den Piercing so schnell als möglich wieder heile haben, nicht dass er irgendwann so vereitert oder entzündet ist, dass es keinen Ausweg mehr gibt und ich ihn rausmachen muss...

    Zitat

    ich möchte einfach den Piercing so schnell als möglich wieder heile haben,

    das piercing (;-D) braucht nun mal zeit. dein körper ist keine wunderheilmaschine.


    wenn du es schnell haben willst, klatsch den antibiotikascheiss drauf. aber geh am besten auf die knie & bete, dass es sich nicht völlig entzündet & richtig anfängt zu eitern. :=o


    oooooder nimm die schonendere, aber sicherere methode & benutz kamillen/salbeitee/eigenurin/octenisept. das dauert wahrscheinlich "länger", aber ist ja kein beinbruch. :-)

    Sei doch nicht so penibel :-p ;-D Dann eben "das" Piercing - als kleine Schwäbin, darf ich das ;-)


    Ja ne, dass will ich nicht - draum frag ich ja parallel noch bei euch nach, da ich weiss, dass ihr sicher nen Tipp für mich habt und euch eher auskennt mit solchen Dingen, wie ein "normaler" Doc...


    Mit Eigenurin hab ich es schonmal versucht, muss sagen, das war echt top, auch wenn´s für manche eklig ist, aber ich werde nochmal mit anfangen. Wie wende ich das mit Kamillentee am besten an ? Gestern hab ich ein Pad mit Kamillentee betupft, aber leider war das dann warm, glaub das wahr nicht so forderlich ?!?

    Zitat

    Ich nehme an, du meinst ein Daith? Oder Rook, das wäre aber nicht direkt am Ohransatz, sondern "eins obendrüber" ;-D

    danke, ich hab ein rook, nein, das mein ich nicht ;-D aber von der position her quasi daneben... überm tragus halt ":/ vielleicht läuft das noch als helix? naja, ich werd dem piercer schon sagen können, wo die nadel durch soll ;-D die frage ist nur, stecker oder ring... und welches ohr (wos besser dazu passt: zu rook/tragus/1lobe oder zu conch/3lobes – tendiere aber zu letzterem) ;-D

    @ help less

    irgendwie hört sich das für mich an, als würdest du ganz schön viel dran rum drücken, wischen, schmieren... das ist nicht gut, jedes mal wenn du mit dem finger hinlangst, schmierst du wieder keime drüber. so dauert das mit dem heilen noch länger ;-)


    deshalb bietet sich btw octenisept an, das kannst du einfach draufsprühen, ohne das piercing berühren zu müssen.

    Hallöchen @:)


    hab mir gestern in der Apotheke das Octenisept gekauft - die Antibiotikasalbe noch dazu... Der Apotheker meinte, ich solle erst das Spray benutzen, wenn das gar nichts hilft, auf die Salbe zurück greifen. Aber ich muss sagen, ich glaube erste Verbesserungen sind schon in Sicht :-D :-)

    @Wolfgang nein sowas ist mir noch nicht passiert, hoffe das mir sowas auch nie passiert öÖ

    @ Topic:

    Habe auf dem Unterarm ein Tattoo, dort steht Hardstyle (Musik), ich weiß viele denken "bla in 40 Jahren hörste das nicht mehr bla", aber ich muss dazu sagen das ich mit der Musik die besten Zeiten meines Lebens hatte.


    Ein Freund von mir hat sich das Hardstyle-Logo auf der Brust tätowieren lassen. Sieht ziehmlich cool aus.

    Eigentlich wollte ich mir Anfang November mein Piercing machen lassen (Oberlippe seitlich). Aber jetzt hab ich schon 2 Aphten im Mund und höllische Schmerzen damit, mal abgesehen davon dass es mich vermutlich allergiebedingt ständig im Rachen juckt und ich echt keine Bock mehr habe auf Zickerein und Schmerzen im Mundbereich {:(


    Ich nehm an da ist das kein guter Zeitpunkt oder? Klar kann mir keiner sagen zu welchen Komplikationen es kommen wird aber ich mag bloß endlich mal wieder schmerzfrei essen... :°(

    Nein, das is wirklich kein guter Zeitpunkt, das kann zu Infektionen führen.


    Ich hatte auch mal zwei Aphten, furchtbar sowas :-/ Probier mal Kamistad aus, falls du's noch nicht hast und ich hatte noch so ein rot-weißes Zeug, das eigentlich gegen Herpes ist (obwohl ich in meinem Leben noch nie Herpes hatte ;-D ), das hat auch super geholfen.


    Mit dem Piercing solltest du aber warten, bis alles verheilt ist...

    Hey Leute, ich brauch mal wieder Rat ;-D


    Ich hab schon rechts ein Labret und bin am überlegen, ob ich Sharkbites drauß mache, also rechts daneben noch eins...


    Snakebites find ich inzwischen echt furchtbar langweilig und würde mir auch nicht stehen denk ich... also lieber mal etwas kreativer sein :=o


    Damals ist meine Lippe ziemlich angeschwollen, wär's also besser, wenn ich auch in das alte Loch wieder nen langen Stab von damals reinmache?


    Danke schonmal :-D