Zitat

    Ich liebäugle schon seit längerem damit, traue mich aber nicht wirklich, da ich den Schmerz nicht einschätzen kann...

    ;-D ;-D ;-D


    ICH fand das ja knackig (jaja, kann man so wörtlich nehmen) und heftig, jedoch geht es schnell. ;-D


    Wenn ich es wirklich gewollt hätte über alles, wäre mir der Schmerz ja egal gewesen, aber bei mir war der Gutschein ;-D und die Überlegung, dass das an der Stelle ja sehr hübsch aussieht. ;-D

    ich hab mich heute auch getraut!


    nun ziert ein helix mein ohr :)z und meine tochter hat gleich noch ein traguspiercing abgestaubt.


    am schönsten war der blick des piercers, als er begriffen hatte, dass wir BEIDE gestochen werden wollten :-o ;-D

    Mhh.. also ich muss wohl erst rausfinden was für eine Größe... :-/


    Das da ist was, was mir gefällt:


    http://www.wildcat-shop.de/steel-basicline-sealed-jewelled-star-zungen-barbell/art_190634/


    sowas geht auch, steht jedenfalls Helix dabei ":/


    http://www.wildcat-shop.de/wildcat-jewelled-tragus-ohrstecker/art_225903/


    Und sowas?!


    http://www.wildcat-shop.de/steel-basicline-jewelled-stem-tragus-butterfly-ohrstecker/art_199047/#articledescription


    Der Anhänger ist, würde ich aber niemals dran hängen ;-D ;-D ;-D ;-D


    http://www.wildcat-shop.de/elle-a-bama-cherry-skull-creolen-anhaenger/art_188091/


    Der da ist bestimmt auch nach meinem Geschmack an meinem Ohr, sofern das funktioniert.


    http://www.wildcat-shop.de/steel-basicline-tragus-stem-hanging-crystal-key-barbell/art_196884/


    Mal sehen... ist ja noch ein wenig hin. ;-D

    also meine tochter hat gesagt "boah mamaaaaaaaaaaaaa das tut nicht weh!!! nur wenn der vorher die zange ranklemmt, das ist bischen fies" madame hat sich gestern das 4. stechen lassen ... na gut ...


    also ich fands stechen schon ziemlich schmerzhaft. müsste ich nicht täglich haben!

    @ Cleo

    Vom Stil her gefallen mir die ersten beiden Links am besten :-) Die Kirschtotenköpfe sind durchaus auch schick, aber ich hätt beim Helix Angst, dass man da sehr hängen bleibt. Kommt aber auch drauf an, wie man die Haare trägt, schätz ich. Bei Ringen bleib ich am wenigsten hängen.


    Vielleicht wirst du [[http://www.wildcat-shop.de/piercing/labrets/?_params=action%3Dfilter&_target=%2Fpiercing%2Flabrets%2F&mode[]=rubrik&searchterm[]=wmopilab&layout=list_small&items=100&page=1&sort=relevance hier]] noch fündig?

    Hallo zusammen. Bevor ich ein eigenes Thema für mein Problem erstelle, dachte ich, ich frage erstmal hier:


    Ich habe ein Lippenpiercing und hatte Ende März versucht, das Piercing zu wechseln. Ich trage einen Stecker, der mit einer kleinen Schraubkugel außerhalb des Mundes verschlossen wird. Da ich diese Kugeln schon oft verloren habe, habe ich sie beim letzten Mal mit einer Zange zugeschraubt, da sich das Piercing beim Zuschrauben mit den Händen lediglich immer mitgedreht hat und die Kugel nie richtig fest war. Nur ist beim Wechseln das Problem aufgetreten, dass ich die Kugel nicht mehr auf bekam und mindestens eine halbe Stunde am Piercing rumhantiert habe, um dann letztendlich aufzugeben. Allerdings scheint es wohl so, dass ich dabei ein bisschen übertrieben habe und es war außen gerötet, hat ein bisschen weh getan und der Stichkanal ist angeschwollen. Daher glaube ich, dass sich das wohl ein bisschen entzündet hatte. Habe anschließend mit Desinfektionsspray, Tyrosul-Gel und Salzwasserspülen behandelt und die Entzündung ist längst verschwunden, sofern ich das beurteilen kann. Jedenfalls ist es weder gerötet, noch tut irgendwas weh. Alles fühlt sich ganz normal an. Allerding ist der Stichkanal immer noch geschwollen. Bzw. die Lippe innen, so dass man innen vom Piercing kaum noch etwas sieht. Es fühlt sich allerdings sehr normal an, wenn man mit der Zunge drüber fährt und ich kann das Piercing auch problemlos noch durchschieben. Trotzdem nervt es mich.


    Was muss ich da tun? Soll ich weiter desinfizieren und Tyrosul-Gel verwenden, oder muss da ein längerer Stab her? Oder vielleicht ganz etwas anderes?

    Wenn man das Piercing von innen quasi nicht mehr sehen kann, sollte da dringend ein längerer Stab her... Nicht dass da was drüber wächst :-/


    Generell: Für besseren Grip so Silikonhandschuhe anziehen beim Wechsel, oder direkt zum Piercer und den machen lassen. Dann erspart man sich so Entzündungen ;-)

    Lobe stretching


    Wer hat seine Lobes gestreched und kann mir darüber was erzählen? :)


    ich hab links 3 Lobes, rechts 1. Nun hab ich seit ein paar Tagen die Idee, mein mittleres Lobe (links) zu dehnen :) Die Löcher sind recht weit auseinander, so dass meine anvisierten 4mm nicht problematisch werden sollten!


    Wie ist das – brauche ich 1 Expander pro Dehnschritt (bin jetzt bei 1.6mm) oder reicht 1 Expander insgesamt der am Ende eben 4mm hat? Ich durchschaue das noch nicht so ganz, wäre also super wenn jemand der Ahnung hat mir was dazu sagen kann :)

    Keine Ahnung ob das schon jemand gepostet hat, aber auf med1 wurde ja häufiger mal gefragt wegen Übersetzung von Kindernamen auf Chinesisch zwecks Tattoo etc. und ich erinnere mich auch an einen Faden, in dem ich von selbigem sehr abgeraten habe. Da ich heute schon den einige Zeit lachend auf einem Blog verbracht habe, den ich heute erst entdeckt habe, möchte ich ihn mit euch teilen ^^.


    http://hanzismatter.blogspot.de/


    Das könnte eine Warnung an alle sein, die sich gerne was Chinesisches oder Japanisches tätowieren lassen wollen ohne einen Muttersprachler zu fragen ^^. Besonders gut fand ich das Kindershirt, auf dem "I am a pervert" steht und den Pulli mit dem Zeichen für Hämorrhoiden ;-D Der Großteil des Blogs besteht aber aus entschlüsselten Tattoos, die dann auch mal "Prostituierte", "Fahrschein" oder mit Glück einfach "Reis" oder gar nichts heißen.

    @ Colchicin

    Zitat

    Wer hat seine Lobes gestreched und kann mir darüber was erzählen? :)

    was magst denn wissen? :-)


    ja, es ist unangenehm & dauert eine gefühlte ewigkeit ;-)

    @ mayo8

    geh zu 'nem piercer, das ist das beste, was man dir raten kann.. auf grund von beschreibung ist es sehr schwer, dir da was zu raten, da viele verschiedene faktoren eine rolle spielen :-)

    @ Barceloneta

    den blog kenn ich, sehr sehr gut ;-D

    **Hi *:) **


    Guten Morgen- Kaffee und frische Brötchen hin stell.


    Hab hier jetzt fast den ganzen Faden durch gelesen. Hatte mir vor vielen Jahren rechts ein Helix schießen lassen- wollte einfach nicht heilen- raus damit und neuer Versuch am anderen Ohr- wieder ewig nicht geheilt-dann musste ich mal ins Krankenhaus und da musste es raus- hab es dann später nicht mehr rein bekommen , weil wieder zu gewachsen. Nasenpiercing hatte ich mir auch mal stechen lassen. Beim HNO Arzt, weil es hier weit und breit noch kein Piercingstudio gab :|N Aber das würde ich nie wieder machen lassen. Der Arzt wollte dann unbedingt eine "neue Technik"an mir ausprobieren :(v der hat solange mit einer fetten Kanüle an meiner Nase rum gemacht, bis mein Kreislauf irgend wann nicht mehr mitgespielt hat und sie mich erst mal auf einer Liege parken mussten, wurde dann gefragt, ob ich immer noch das Piercing möchte ??? Da ich aber schon vorm Stechen das Piercing bezahlen musste, hab ich es auch durch gezogen.( Außerdem zieh ich auch immer durch was ich mir so in den Kopf setz ;-D )


    Wollte auch nie wirklich heilen. Und nach einem weiteren KH Aufenthalt wo es wieder raus musste hab ich das auch wieder nicht mehr rein bekommen :|N :(v


    So und da ihr einen hier so richtig schön wuschig machen könnt, hab ich gestern "gesündigt ;-D ]:D "hab mir ganz "spontan" zwei Helix ins linke Ohr schießen lassen ;-D ich hoffe das heilt diesmal ordentlich :)z Ja ich weiß das einige von Euch nichts vom rein schießen halten, aber ich kann mich nicht überwinden zum Piercer zu gehen, zwecks meiner "Tollen Erfahrung" beim HNO Arzt. Dann lieber kurz reingeschossen und fertig. :)z Ich bitte um Nachsicht :-D


    Liebe Grüße

    Zitat

    aber ich kann mich nicht überwinden zum Piercer zu gehen, zwecks meiner "Tollen Erfahrung" beim HNO Arzt.

    ":/


    ein piercer ist kein arzt.


    ich kann es nicht verstehen, vor allem, da du ja schon mal probleme mit einem geschossenen helix hattest. & gerade am knorpel ist das gefährlich & sehr verantwortungslos.

    Zitat

    Hatte mir vor vielen Jahren rechts ein Helix schießen lassen- wollte einfach nicht heilen

    Zitat

    hab mir ganz "spontan" zwei Helix ins linke Ohr schießen lassen

    Naja, da du schießen in Knorpel (logischerweise) nicht verträgst, sehe ich eigentlich auch keine guten Aussichten für die neuen geschossenen Knorpelpiercings :-/ Mit etwas Glück hat man dir wenigstens nicht den Knorpel zertrümmert, was m.E. das gefährlichste am Schießen von Knorpel ist.

    Zitat

    eim HNO Arzt, weil es hier weit und breit noch kein Piercingstudio gab Aber das würde ich nie wieder machen lassen.

    Zitat

    aber ich kann mich nicht überwinden zum Piercer zu gehen, zwecks meiner "Tollen Erfahrung" beim HNO Arzt

    Auch wenn der HNO-Arzt es gestochen hat, er ist halt einfach kein Piercer. Er hat zwar die Nadeln, aber sonst vom Piercen nunmal überhaupt keinen Plan, was, wie beim Schießen auch, nunmal prädestiniert dafür ist, schief zu gehen. Wenn die beiden neuen Piercings also doch wieder über den Jordan gehen sollten (was ich natürlich nicht hoffe, aber für durchaus wahrscheinlich halte), würde ich dir dazu raten, zum ersten mal einen kompetenten Piercer aufzusuchen, damit du den Unterschied merkst. Damit meine ich dann auch, nicht in irgendein Studio zu gehen, weils auch da viele Nullnummern gibt, sondern dir per Recherche einen mit wirklich gutem Ruf zu suchen. Du wirst die Verbesserung spüren. Sind die geschossenen wenigstens einigermaßen vernünftig positioniert? Ich habe zugegebenermaßen noch nie ein geschossenes Helix gesehen, dass wirklich dort saß, wo es hinmuss (weil man mit der Pistole nicht zielen kann) und grade bei mehreren ergeben sich dann oft Höhenunterschiede, so dass es aussieht wie Kraut und Rüben...

    Hi *:)


    Also ich finde meine Helix sind da wo ich sie haben wollte, hab genau gezeigt und erklärt wie und wo ich sie haben will.


    Toi toi toi ich konnte letzte Nacht sogar schon drauf liegen.( das kannte ich so auch noch nicht :-D )nur wenn ich aus versehen mal dran komme tut es ein bischen weh. Aber das ist ja normal denke ich. Ich hoffe ich hab diesmal Glück ;-D .


    Falls nicht werde ich euren Rat befolgen und ins Studio gehen, auch wenn ich mir dann vor Angst wahrscheinlich in die Hose mache ;-D


    Hab mir letzten Oktober auch schon ein Tattoo machen lassen.(im "biblischen Alter" von 42 ;-D )Musste dann nach 6 Wochen oder so nochmal hin, weil etwas nachgestochen werden musste und hab mir dann gleich noch was dazu stechen lassen. Vor dem ersten Tattoo hatte ich dann auch mächtig Respekt, weil ich ja nun nicht so genau wusste was da so schmerztechnisch auf mich zu kommt, aber ich hab mich ganz umsonst vorher verrückt gemacht. Ja gut es hat etwas weh getan, aber es war zum aushalten. Und es ist auch alles problemlos verheilt. :)^


    Liebe Grüße *:)

    Zitat

    im "biblischen Alter" von 42 ;-D

    mein erstes tattoo habe ich mir im noch biblischeren alter von 44 machen lassen – nun bin ich mit 47 frisch gepierct ]:D


    irgendeine macke braucht man auch in dem alter noch :=o