Chinesisch sollte man aber nur nehmen, wenn man die Zeichen auch lesen kann. Ansonsten zeigt man damit nur, dass man Analphabet ist.


    Eine Bekannte hat mir mal ihre tätowierten chinesischen Zeichen gezeigt. Sie hatte sich auch erklären lassen, was die Zeichen bedeuten. Leider waren beide Zeichen seitenverkehrt ... |-o

    @ white magic

    Auch das ist Geschmackssache. Manche Menschen entscheiden sehr spontan über ihre Tattoos, viele haben keinen "seelischen", tiefen Bezug zu den Bildern. Muss man ja auch nicht haben. Andere haben einen und das ist für die ja auch schön, aber eine Grundvorraussetzung für ein Tattoo ist das nicht.

    @ DieKruemi

    Zitat

    das ist genau das, was ich an fremdsprachlichen Tattoos, wenn man die Sprache nicht beherrscht, so mords peinlich finde.

    Jo das finde ich auch. Ich würde mir was englisches stechen lassen, weil ich zu der Sprache nen riesen Bezug habe (und ichs auch sehr gut beherrsche ;-D) aber sonst auch keine andere Fremdsprache die ich nicht selbst beherrsche ^^


    Wenn man unbedingt was fremdsprachliches will, dann unbedingt nochmal von nem Muttersprachler draufschauen lassen (oder jemand ders studiert hat und es sehr gut kann.)

    Zitat

    Manche Menschen entscheiden sehr spontan über ihre Tattoos, viele haben keinen "seelischen", tiefen Bezug zu den Bildern. Muss man ja auch nicht haben. Andere haben einen und das ist für die ja auch schön, aber eine Grundvorraussetzung für ein Tattoo ist das nicht.

    die rennen dann 5 jahre später zum hautarzt und lassen sich das weglasern...

    Zitat

    Manche Menschen entscheiden sehr spontan über ihre Tattoos, viele haben keinen "seelischen", tiefen Bezug zu den Bildern. Muss man ja auch nicht haben. Andere haben einen und das ist für die ja auch schön, aber eine Grundvorraussetzung für ein Tattoo ist das nicht.

    Schnieki, das glaube ich nicht. Ich habe schon einige viel-tätowierte gesehen die sich nach Lust und Laune neue Bildchen aussuchen – zusätzlich zu manchen die ne Bedeutung haben ;-) Die sind auch nach Jahren noch sehr happy damit.


    Klar – ich finde eig auch dass man sich da länger mit befassen sollte, aber es gibt auch viele, die mit ihren Spontaneren Entscheidungen happy sind.

    Zitat

    die rennen dann 5 jahre später zum hautarzt und lassen sich das weglasern...

    Das zahlt die Kasse nicht, oder? Ohmann, was für ein Geschäft. Wenn ich bedenke, was in den letzten 15 Jahren für ein Blödsinn gestochen worden ist...da hat man als Dermatologe doch ausgesorgt! Goldgrube miese Tattoos.

    @ Herman_the_German:

    Sehr, sehr schöne Idee! :)^

    Zitat

    Klar – ich finde eig auch dass man sich da länger mit befassen sollte, aber es gibt auch viele, die mit ihren Spontaneren Entscheidungen happy sind.

    jaa wenn die schon "zugestochen" sind, ist das ja schon praktisch eine lebenseinstellung und da bestimmt legitim, aber beispielsweise im falle der TE würde ich ja fast drauf verwetten, das sie in ein paar jahren mit der gemachten entscheidung unglücklich wäre.

    Zitat

    Das zahlt die Kasse nicht, oder? Ohmann, was für ein Geschäft. Wenn ich bedenke, was in den letzten 15 Jahren für ein Blödsinn gestochen worden ist...da hat man als Dermatologe doch ausgesorgt! Goldgrube miese Tattoos.

    wäre ja hammer, wenn das die kk zahlen würde! :-o


    oh man, hab wieder mal den falschen beruf erlernt.. am besten dermatologe und tätowierer, dann verdient man doppelt an so manchem kunden ]:D

    Tattoo Übersetzung

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallo Leute :)


    Habe nun einen schönen Spruch gefunden den ich mir tättowieren lassen will.


    Der Weg hindurch ist der Weg hinaus. Verliere nie die Hoffnung, denn sie gibt dir Flügel wenn du fällst.


    Bräuchte hierfür noch die lateinische Übersetzung. ( Aber bitte ernst gemeinte Übersetzungen) :) Dankeschööön

    Und warum nicht einfach in Deutsch? Ich finde den Spruch auch sehr schön, aber auf Latein wird ihn wohl kaum jemand verstehen. Und wenn du auch kein Latein verstehst, seh ich keinen Sinn darin, den Spruch in der Sprache zu tättowieren. ":/


    Nicht, dass nachher auch so ulkige Kombinationen wie bei den bekannten chinesischen Zeichen rauskommen. :=o


    Und wenn es unbedingt lateinisch sein soll, würde ich mir lieber Rat von jemandem holen, der die Sprache beherrscht, übers Internet wäre ich da sehr vorsichtig, du kennst die Leute hinter dem Nicknamen ja nicht, und weißt nie ob sie sich nicht doch einen (dämlichen) Scherz erlauben wollen. :-/

    Ich frage mal meinen Lateinlehrer der Schule, dann hast du jedenfalls ein mögliches Beispiel. Ob das dann korrekt ist, weiß ich nicht. Ich beherrsche diese tote Sprache nicht.


    Kannst dann ja mal vergleichen mit anderen, die das können. Aber ich wäre vorsichtig mit so einem Experiment. ;-D


    Du musst dann wahrscheinlich sehr oft erklären was das heißt :=o . Irgendwann nervt es.


    Aber noch ne Frage, sollte es nicht kurz sein?! ;-) Hübscher Spruch...

    Ich finde, ein Tattoo braucht keine bestimmte Bedeutung. Ich mache es nur der Ästhetik wegen. Wenn es gefällt und passt, wirds gestochen. Natürlich kann ein Tattoo aber auch eine Bedeutung haben. Das mit der Bedeutung finde ich immer so, na ja. Warum lassen sich Personen Sterne stechen, obwohl sie keine Beziehung zur Astronomie haben? Es muss nur gut ausschauen.

    "nur gut ausschauen"


    naja, wenn ein tattoo für einen eine besondere und persönliche bedeutung hat, dann sieht das für einen auch noch nach 50 jahren gut aus, weil man dazu einen bezug hat.


    wenn man sich ein motiv aussucht, was einem heute gut gefällt, heisst es aber noch lange nicht, das es morgen einem, bzw. der gesellschaft auch noch gut gefällt. siehe arschgeweih.