Zitat

    sichere übersetzung

    Zitat

    klangvolle übersetzungen

    da musst du dich wahrscheinlich für eins entscheiden. :=o


    wenn du der sprache nicht mächtig bist, dann wende dich an 'ne uni/ übersetzer. durchs googlen solltest du dir keine übersetzung zusammenbasteln.

    Lateinische Übersetzung so richtig??

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    hallo leute :)


    hab jetzt mal geschaut bezügloch übersetzung meines tattoo spruches.


    der gekürzte " mit den Flügeln der Hoffnung" heißt laut eines Übersetzers "Alis spe".


    aber ist das grammatikalisch korrekt übersetzt??


    ich habe niemand den ich fragen kann- vielleicht kann jemand hier latein?


    - wenn es so stimmt, wäre es PERFEKT!! :)

    .. und das klingt ziemlich blöd, oder?

    Zitat

    ich persönlich würde ja in latein dann lieber einen originalspruch nehmen.

    Das bewahrt einen vor Grammatikfehlern, die bei Übersetzungen Deutsch -> Latein fast unvermeidbar sind. Latein ist keine Sprache in die man gut übersetzen kann.

    Zitat

    Das bewahrt einen vor Grammatikfehlern, die bei Übersetzungen Deutsch -> Latein fast unvermeidbar sind.

    Deutsch –> Latein ist erstens eher unüblich und zweitens definitiv schwerer als Latein -> Deutsch. Unvermeidbare Fehler gibt es da aber sicherlich keine. Wer die Regeln kann, der kann sie :-)

    Um zur eigentlichen Frage zurückzukommen, spe müsste doch eigentlich richtig sein, weil es ein Ablativ sein müsate.


    Aber wenn du dich für diesen Spruch entscheidest, lass vorher jemanden drübergucken, ansonsten könntest du dich später ärgern, wenns falsch ist.

    Zitat

    Um zur eigentlichen Frage zurückzukommen, spe müsste doch eigentlich richtig sein, weil es ein Ablativ sein müsate.

    Falsch. "Hoffnung" ist Genitiv, daher spei. "Auf den Flügeln" ist Ablativ. MarkusH73 hat es doch schon richtig erklärt. Über eine Präposition könnte man sich noch unterhalten. Der "Übersetzer" macht das aber nicht professionell, oder?


    Ein lateinischer Spruch, den niemand versteht, wirkt meiner Meinung nach höchstens prätentiös, wenn nicht gar peinlich.

    Zitat

    "verliere nie die hoffnung, sie gibt dir flügel wenn du fällst."

    Eine direkte lateinische Übersetzung wäre:


    "Ne numquam spem perdidisses, tibi alas dat, si cadis."


    Man kann den zweiten Teil durch eine Partizipialkonstruktion etwas geschmeidiger machen:


    "... ,tibi cadenti alas dat."


    Den ersten Teil könnte man durch die andere Version des verneinten Infinitivs so ausdrücken:


    "Noli numquam spem perdere,..."


    Allerdings überzeugt mich keine der Kombis so, dass ich sie mir auf der Haut verewigen würde.