Tattoo weglasern: Wer hat Erfahrungen damit?

    Hi,


    ich habe ein ziemlich schlecht gestochenes Tattoo (Jugendsünde mit 17) auf meinem Schulterblatt, welches ich gern entfernen lassen möchte. Grundsätzlich liebe ich Tattoos und ich habe auch noch andere (besser gestochene), so dass ich mir auch schon überlegt habe, es übertätowieren zu lassen. Aber mir gefällt auch die Stelle nicht mehr so gut. Hat jemand von euch schon mal ein Tattoo weglasern lassen? Ich habe gelesen, dass man es nie ganz entfernen kann und Narben zurückbleiben, die an Branding erinnern. Stimmt das??

  • 13 Antworten

    Ergänzung

    Mir gefällt nicht nur die Stelle nicht mehr, sondern ich habe auch keine Idee, was ich mir übertätowieren lassen könnte. Problem dabei ist nämlich, dass das neue Tattoo wesentlich größer sein müsste. Das möchte ich nicht so gern.

    Beim Hautarzt war ich nicht, aber bei meinen Tätowierer (der neue, nicht der, dem ich das "Kunstwerk" zu verdanken habe) und der meinte, dass das Problem darin liegt, dass zu tief gestochen wurde. Mit lasern würde man auch nur ein unbefriedigendes Ergebnis bekommen. Er empfielt einfach übertätowieren.

    also mein freund hat es sich weglasern lassen ist schon n paar jährchen her und an sieht nichts mehr! haut ist nur unbehart

    Wie lange hat es denn gedauert bis es komplett entfernt wurde? Wieviele Sitzungen hatte er? Und was hat es ungefähr gekostet? War das Tattoo groß?

    wenn du es weglasern lassen würdest und ein paar kleinere stellen nicht ganz weg gehen könntest du die ja evt noch mit einem kleinen tattoo covern

    margera

    Ja, die Idee hatte ich auch schon aber mir gefällt die Stelle (Schulterblatt) auch nicht mehr so gut. Lieber hätte ich ein Tattoo mittig der Wirbelsäule oder im tiefen Nacken (also verdeckbar durch Kleidung). Leider habe ich auch keine Idee für ein schönes Cover.

    bei meinem bruder sieht mans ,dass er sein tattoo weggemacht hat...ist also wahrscheinlich von person zu person verschieden :-(


    aber die narbe, die er hat (haut ist heller und narbig) sieht allemal besser aus, als der mit 14 jahren im langweiligen schulunterricht gestochene anker ;-)

    ich mache nächsten monat auch ein kompletes cover up auf der innen seite von meinem oberarm.


    ich weiss nur ungefähr was ich haben will und die details werde ich dann vor ort mit dem inker besprechen in wie fern das umsetzbar ist damit das andere tatt komplett verdeckt ist.


    geh am besten zum inker deines vertrauens der kann dir da sehr viel besser weiterhelfen.


    und das geld fürs lasern würde ich mir sparen.


    man kann so schön covern.


    und wenn du lieber mitte wirbelsäule/tiefer nacken haben möchtest kannst du ja ein grösseres motiv wählen.


    ein tribel oder ranken oder so was man mit über das alte drüber ziehen kann!


    manche tatts von mir würde ich heut nicht nochmal stechen lassen aber bereuen tue ich sie auch nicht, sie gehören zu mir wie ein muttermal, sind halt symbole meiner vergangenheit und gehören zu mir.

    Zitat

    manche tatts von mir würde ich heut nicht nochmal stechen lassen aber bereuen tue ich sie auch nicht, sie gehören zu mir wie ein muttermal, sind halt symbole meiner vergangenheit und gehören zu mir.

    Hm, stimmt schon aber meins ist halt einfach auch sehr schlecht gestochen. Viel zu tief. Mal sehen, was ich daraus mache. Bin noch am überlegen und auf der Suche nach Motiven. Aber das was ich mir so vorstelle, könnte man auch nicht so optimal darüber tätowieren. Na ja......

    Mein neues Tattoo, ein Arschgeweih, wurde glaube ich aber auch zu tief gestochen. Man kann nämlich noch ganz genau die Wulst erfühlen, die Haut passt sich gar nicht mehr an. Na aber wenigstens gefällt es mir noch.


    Das erste Tattoo war auch echt ein Griff ins Klo. Ich hatte mich wochenlang vorher erkundigt und war sogar auf Conventions. Ich habe dann einen Termin zum Vorgespräch bei einem sehr bekannten Studio in Berlin gemacht. Ich wollte es dann auch schnell hinter mich bringen und das Tattoo wurde mir dann um halb zwölf nachts im Laden gestochen. Die Bulldogge hat zugeguckt. Das war irgendwie nicht so mein Milieu. Das Schlimme war aber, dass ich dem Typen meine Skizze gegeben habe und ihm gesagt habe, dass es eine Skizze sei und die Größenverhältnisse nicht ganz ausgewogen sind. Er sagte, er kümmere sich schon darum, das wird beim Stechen direkt ausgeglichen. Tja, am Ende hatte ich dann ein Kreuz mit zwei verschieden langen Armen. Echt toll...


    Jetzt aber zu deiner Frage:


    Ich habe mir am Knöchel vor ca. fünf Jahren eins weglasern lassen. Ich hatte es glaube ich zwei oder drei Jahre. Je kürzer man es hat, desto besser geht es weg. Und schwarz ist besser wegzulasern als Farben. Meins war ca. 10x6cm groß und mehrfarbig. Das weglasern hat ca. 400 DM gekostet.


    Man kann heute nur noch erahnen, dass da mal ein Tattoo war. Erst wenn ich Leuten davon erzähle und sie ganz genau hinschauen sehen sie die etwas helleren Stellen auf der Haut.


    Liebe Grüße

    oben wurde geschrieben, dass an den gelaserten stellen keine haare mehr wachsen. zerstört der laser also auch die haarwurzeln? die frage mag jetzt vielleicht dumm sein, aber mein freund überlegt sich, am kopf ein tattoo weglasern zu lassen und wir haben beide schon drüber nachgedacht, ob dann die haare auch mit weg sind. waren uns nicht so sicher und wollten uns mal erkundigen.