• 24 Antworten

    Auf Ideen kommen die Leute.. also Zitronensäure wird nicht gehen.... und um ein "dauerhaftes Ergebnis" zu haben, musst Du schon etwas ätzendes nehmen, und dass gibt nichts als entzündete Wunden und als häßliche Narben... was für ein bescheuerte Idee.


    Such Dir ein gutes Studio und lass Dir das Logo stechen... fertig.

    Was ist denn das für eine Lieblingsband? Irgendein Misanthropic Frostbitten Black Metal Kram, dass man auf solche Ideen kommt? :-D


    Ich finde so Wörter wie "Lieblingsband" irgendwie unreif und limitierend. So was benutzt man vielleicht noch mit 17 oder so, dann wird es aber zunehmend uninteressant. Der persönliche Geschmack muss sich nicht einmal ändern, aber wozu will man sich Musikern so verschreiben, dass man deren Logo auf ewig mit sich rumträgt? Statistisch wirst du dieses Logo 5x länger tragen als die Band vermutlich existiert. Vielleicht wird die Band auch schon in 2 Jahren so richtig kacke und dir ist es peinlich, dieses Logo immer noch rumzutragen (??wenn eine ehemals gute Band mistig wird, stoße ich konsequent sogar Shirts davon ab, weil ich nicht mehr dazu stehe??).

    Comran


    Nichts gegen Metal bitte! Ich habe schon Teeniemädels mit Justin Bieber Tattoo gesehen! Ist nicht alles dem Metal anzuhängen ;-) ;-D


    Ich habe einen Bekannten, der ist 65, und hat sich das Motörhead-Logo riesengross auf den Rücken tättowieren lassen. Der ist mit denen aufgewachsen und hat ebenfalls immer von seiner "Lieblingsband" gesprochen. Das Tattoo hat er nun seit gut 30 Jahren auf dem Rücken und hat es nie bereut. Naja... Motörhead sind ja zum glück auch nie mistig und kacke geworden ;-D x:)


    Aber grundsätzlich verstehe ich deine Gedankengänge :)z

    BeautifulDay


    Ich liebe Metal in dutzenden von Spielarten, keine Sorge ;-) . Aber es war mein erster Gedanke, dass man irgendwas Extremes zu einer extremen Musik möchte. Denn das wiederum finde ich abseits der musikalischen Kunstform gähnend langweilig, wenn jeder zeigen will, dass er zu den härtesten gehört und sich für eine Band so verstümmeln würde.


    Motörhead ist keine Lieblingsband, sondern eine Institution. Auf Motörhead zu setzen, war ja zeitlebens eine Garantie für Beständigkeit. So etwas gibt es aber sehr selten. Nicht einmal bei Voivod, die ich wie kaum eine andere Band für ihr Lebenswerk achte. Aber ich würde nie von "Lieblingsband" sprechen.


    Aber es gibt wirklich das große Risiko, dass Bands eben ihre kurze Zeit gut sind und dann nicht mehr oder einfach verschwinden.

    Ich würd da auch eher Cutting empfehlen, wobei das Gesundheitlich auch in die Hose gehen kann ..


    Und ich hab die Erfahrung gemacht dass es sehr sehr sehr wenige Studios anbieten.


    Als ich das hiesige Studio fragte waren die total empört und meinten "Natürlich nicht". Konnte die Empörung nicht verstehen, normale Tattoo's oder Piercings sind nun auch streng genommen Körperverletzung.


    Aber Säure, was stimmt nicht mit dir? :D

    Zitat

    Es ist die Band Shining aus Schweden ;-)

    Dann lag ich ja nah dran :)=


    Und nur weil Kvaforth so durchgeknallt ist, musst du ihm jetzt nacheifern? ;-)


    Überleg's dir gut, wenn du nicht eh schon 50 bist. Shining wird in 20 Jahren kein Mensch mehr kennen und auch du wirst dieses Image höchstwahrscheinlich später etwas differenzierter betrachten. Ich finde darin jedenfalls nichts erstrebenswertes, selbst wenn ich die Musik noch so gut finden würde. Ich höre ja auch Emperor und zünde deswegen noch lange keine Kirchen an.

    Ich möchte da Comran zustimmen.


    Falls du wirklich gerade mal 18,19 bist und die Band quasi erst seit gestern kennst, lass es lieber! Oder bedenke zumindest die Körperstelle gut!


    Ich hab selbst das Logo von einer Band tätowiert, aber für Fremde, Kollegen unsichtbar und das hab ich auch erst nach gut 20 Jahren hören dieser Band gemacht.