was sind denn deine bedenken?


    es kommt im endeffekt auf den tätowierer (zu 10%) & dich (zu 90%) an.


    wenn du keine schwankungen hast & deine werte in einem stabilen rahmen sind & deine ärztin keine bedenken hat, dann kanns doch losgehen ;-)


    probleme mit der wundheilung kann man auch ohne diabetes haben.. das ist einfach individuell (so wie das schmerzempfinden ;-))

    Meine Bedenken sind, dass ich nicht so besonders gut eingestellt bin und habe Angst, dass es nicht richtig verheilt, etc. Meine Ärztin meinte, es ist okay, wenn der Tättowierer alles steril macht und so, aber ich hab da schon richtige Horrorgeschichten im Internet gelesen, was bei Diabetikern passieren kann. Mit entzünden und so..

    deine ärztin wird doch beurteilen können, wie gut (oder schlecht) du eingestellt bist. :-/ oder sind deine werte gut, aber du zweifelst trotzdem?

    Zitat

    Horrorgeschichten

    horrorgeschichten sind nur eins.. geschichten. ;-) es gibt auch die geschichte, dass man bei nem zungenpiercing (oder war es augenbraue?) ne dauerhafte gesichtslähmung bekommt. & das hat derjenige, der es erzählt dann immer von dem arbeitskollegen des bruders, der aus ner reportage hat etc. ;-) aber einen dokumentierten fall gibt es nicht.


    bei tattoos/ piercings gibt es risiken, ja. man kann die risiken minimieren.


    ich will dich nicht überreden, das zu machen, aber gibt es bei dir realistische (& nicht nur hätte, könnte, kann sein) bedenken? ne schlechte wundheilung kann man auch ohne diabetes haben. hast du denn probleme mit der wundheilung?

    Zitat

    es gibt auch die geschichte, dass man bei nem zungenpiercing (oder war es augenbraue?) ne dauerhafte gesichtslähmung bekommt. & das hat derjenige, der es erzählt dann immer von dem arbeitskollegen des bruders, der aus ner reportage hat etc. ;-) aber einen dokumentierten fall gibt es nicht.

    Klar gibt es Risiken,wofür man auch unterschreiben muss,aber es wird immer alles überzogen%-|


    WEnn man so denkt dürft man nichmal vor die Türe gehen oder morgens aufstehen,es kann immer was passieren%-|


    Ich habe selber ein ZP und hatte keinerlei Probleme damit;-) Meine anderen sind auch super verheilt:-D


    Am besten im Bekannten/Freundeskreis nach Emfpehlungen fragen oder verschiedenen Studien anschauen. Ich habe auch 1x mal das Studio gewechselt und das hätte ich ich lieber nich machen sollen,der Piercer hatte keine Ahnung vom Stechen%-| und es hat sau wehgetan..bin danach wieder in mein Stammstudio und dann wurde erstmal der Stecker ausgewechselt und gereinigt etc. Danach ist es gleich innerhalb einer Woche angeklungen!Seitdem wechsel ich nie wieder wenn ich ein gutes Studio habe:)^

    nabend*:)


    habe mir vor ca 6-7 wochen ein nasenpiercing stechen lassen. nach 4 wochen habe ich nen ring rein gemacht. war aber anscheinend zu früh...:-/, das wieder angefangen zu "saften". also ist aussen immer wieder verkrustet . es hat sich auch ein "pickel" aussen gebildet. und ich innen hatte ich glaube ich wildfleisch. habe dann wieder den stecker rein gemacht. ist alles wieder verheilt. das wildfleisch von innen habe ich mit einer pinzette abgemacht (wird wohl wildfleisch gewesen sein, da es "tot" war. also hat nicht weh getan). so jetzt nach insgesamt ca 6 wochen, habe ich es am montag nochmal probiert und nen ring rein gemacht. und heute war ichs wieder leid. das ganze ging wieder von vorne los %-|. echt nervig... wieso ist das so. war es nicht richtig verheilt, oder ist das anfangs normal wenn man nen ring rein macht..???

    Zitat

    habe ich es am montag nochmal probiert und nen ring rein gemacht. und heute war ichs wieder leid

    arsch zusammenkneifen & das eben aushalten ;-)


    das erste wechseln war zu früh. warte jetzt nochmal so 2-3 wochen & dann versuch nochmal nen wechsel & pfleg es eben gründlich.


    ist der ring aus titan?


    es ist nun mal reizend für ein frisches piercing, wenn der schmuck gewechselt wird, da muss man dann durch ;-)

    Zitat

    arsch zusammenkneifen & das eben aushalten ;-)

    ist nicht so als könnt ichs nicht aushalten... ich hab nur angst dass ichs mir "kaputt" mach. dass sich das entzündet und ich es ganz raus machen muss.

    Zitat

    ist der ring aus titan?

    jap :)z

    Zitat

    ich hab nur angst dass ichs mir "kaputt" mach. dass sich das entzündet und ich es ganz raus machen muss.

    wenn du mit dem stecker zufrieden bist, dann lass ihn drin. ;-)


    warte einfach noch ne zeitlang. wenn du sichergehen willst, dann warte noch 6-10 wochen.


    es kann sein, dass es dann trotzdem ziept, weil es einfach ne umstellung ist. wenn du es dann pflegst, sollte da nichts passieren.


    (& auf die richtige ringgröße achten.. wenn der ring dicker als der stecker ist, liegt es daran)

    Zitat

    (& auf die richtige ringgröße achten.. wenn der ring dicker als der stecker ist, liegt es daran)

    ist genau der gleiche durchmesser.

    Zitat

    s kann sein, dass es dann trotzdem ziept, weil es einfach ne umstellung ist. wenn du es dann pflegst, sollte da nichts passieren.

    es geht nicht darum das es ziept!! das tut es noch nicht mal. es hat dich nur von innen und aussen ein knubbel gebildet... und es nässt...


    naja ich warte nochmal. vielleicht wars ja nicht richtig verheilt..:-/

    Zitat

    es geht nicht darum das es ziept!! das tut es noch nicht mal. es hat dich nur von innen und aussen ein knubbel gebildet... und es nässt...

    das passiert, weil es gereizt ist. weil es nun mal ne umstellung ist, auf nen ring zu wechseln. den knubbel bekommt man leicht in griff.


    es war definitiv zu früh.. das hätte dir dein piercer auch sagen müssen. ;-)

    Morgen,


    seid gestern besitze ich ein Tattoo auf dem Unteram, es sind 3 Buchstaben die Anfangsbuchstaben meiner Eltern und meines Bruders. Also wie ich finde was ganz besonderes, und es ist recht dezent nicht wirklich groß geworden...


    Viele Zweifeln daran weil es mein 1. Tattoo ist und direkt auf den Unteram ohje... da ich mich nächsten Monat bewerben werde und zur Zeit neben der Schule noch ein wenig jobbe...


    Sie sagen es wäre die falsche Stelle.


    Ich denke da ein wenig anders weil ich finde wenn man das nicht akzeptiert ist man nicht tolerant. Ich schreibe meinem Chef ja auch nicht vor wie er rumlaufen soll.


    Wollte mal fragen was ihr davon haltet?!


    Liebe Grüße.

    Zitat

    Ich denke da ein wenig anders weil ich finde wenn man das nicht akzeptiert ist man nicht tolerant. Ich schreibe meinem Chef ja auch nicht vor wie er rumlaufen soll.

    Das Problem hat dann aber nicht der Chef, sondern du, weil du denn Job dann unter Umständen nicht bekommst ;-)


    Ich bin auch für mehr Toleranz bzgl. Tattoos (und Piercings!!!), nur leider ist das in manchen Jobs einfach nicht möglich. Und die Chefs reagieren ja (meist) nicht aus purer Boshaftigkeit so, sondern wegen der Kunden, dem "Image" des Betriebes usw. Aber es gibt ja auch viele Jobs, in denen Tattoos und Piercings toleriert werden, z.B. wenn man jetzt nicht direkten Kundenkontakt hat, oder (jetzt auf deinen Fall bezogen) wo man z.B. keine kurzärmelige Arbeitskleidung tragen muss. Es kommt halt darauf an in welchem Bereich du arbeiten möchtest...


    (aber jetzt ist es eh zu spät, das Tattoo ist da und ich denke, dass du dir sicherlich vorher schon Gedanken darüber gemacht hast und es keine spontane Idee war, das Tattoo an dieser doch sehr sichtbaren Stelle machen zu lassen)

    Zitat

    Also wie ich finde was ganz besonderes, und es ist recht dezent nicht wirklich groß geworden...

    darüber könnten wir jetzt seitenlang diskutieren ;-D ;-D

    Zitat

    Wollte mal fragen was ihr davon haltet?!

    seh ich genauso.


    aber das scheint n neuer trend zu sein.. unterarm oder hals/ hinterm ohr sind gerade bei jungen frauen immer beliebtere stellen. :-/

    Zitat

    Ich denke da ein wenig anders weil ich finde wenn man das nicht akzeptiert ist man nicht tolerant.

    akzeptanz hat damit nichts zu tun. ;-) (d)ein chef kann das tattoo akzeptieren, aber dh ja nicht, dass er dich deswegen als angestellte möchte. ;-) es ist nun mal so, dass viele tätowierten leuten nicht so viel zutrauen resp. ihnen eher misstrauen. ja, das ist ungerecht, aber das leben ist nun mal kein ponyhof. (manche zweifeln auch an der kompetenz von jemandem, weil er blond, ne frau, n mann ist. das ist nun mal so. vorurteile sind nicht schön, aber existieren nun mal.)

    Zitat

    Ich schreibe meinem Chef ja auch nicht vor wie er rumlaufen soll.

    in der position bist du auch nicht mal ansatzweise. ;-D


    in was für eine branche willst du denn?