Huhu Leutchen,


    habe mir vor ein paar Tagen meinen Dermal Anchor aus der Hand entfernen lassen:-/


    ich vermisse ihn schon sehr, er war eins meiner lieblinge... aber wir haben einfach nicht hamoniert, ständig diese entzündungen und mein neuer nebenjob in dem ich leider dauernd latexhandschuhe tragen muss machte das ganze auch nicht besser...


    ja das war dann schon alles.


    wunde ist sehr gut verheilt, war nach ein, zwei tagen schon zu.


    wenigstens bleibt mir die narbe als erinnerung:-p

    juhu, ich habe endlich mein zungepiercing


    habe mir alles viel schlimmer vorgestellt


    ich habe eine frage, die ich vergessen habe, den piercer zu fragen...


    man darf ja 2 wochen keine milchprodukte essen


    gehört schokolade dazu? die leckeren kinderriegel lachen mich nämlich schon seit 3 tagen an...

    und was ist in der mitte vom kinderriegel? naaa? ;-) die extraportion milch.


    also prinzipiell: nein. hände weg.


    ich persönlich würd sie aber essen.


    also: bleibt dir überlassen. ich würds von deinem gefühl abhängig machen. tuts noch weh, ist sehr geschwollen und kribbelt ab und an beim essen -> keine kinderriegel. wenn das alles nicht mehr so arg ist -> guten hunger

    Hallo,


    endlich mal ein Thread zum Thema piercen und tattowieren...


    Deine Erklärungen zu den Themen finde ich sehr gut, allerdings muss man auch sagen, dass auch Piercer, bzw. Tätowierer einen schlechten Tag haben können... Und dann kann solch eine Arbeit ganz schnell mal versaut sein!


    Mein erstes Tattoo habe ich mir im ältesten Studio Berlins stechen lassen, super Ruf und viele tolle Arbeiten, die ich alle live gesehen habe!


    Allerdings hatte der Tätowiere vor mir eine Kundin, die ein kleines chinesiches Zeichen im Nacken haben wollte, und die hat so rumgezimpert und geheult und ständig nach Pause verlangt, dass das kleine Tattoo ganze drei Stunden in Anspruch nahm!


    Mein Tätowierer war daraufhin so gestresst, dass mein Tattoo viel zu tief gestochen wurde, die Farben verlaufen waren, die Outlines ungleichmäßig dick und total verrissen waren! Das Schlimmste war eigentlich, dass mein Tattoo eine riesen NARBE war!


    Im Nachhinein wusste ich, dass sowas total unprofessionell ist, bevor man vor Stress einem Kunden den Körper versaut, schickt man ihn lieber nach Hause und beruhigt sich!


    Naja im Endeffekt wurde aus einer Blumenranke über den halben Rücken (auf Arbeit gut mit Kleidung verdeckbar) ein riesen Tribal mit Blüten und Sternen!Cover Up!!! Nur um den Pfusch vom vorherigen zu verstecken! Tja und nun kann ich anziehen was ich möchte aber irgendwo blickt das Tattoo immernoch hervor!


    Da sieht man mal, dass ein Studio noch so toll sein kann, im Endeffekt liegt alles an der Professionalität des Tätowierers!


    IM ÜBRIGEN hat mir wegen der Narben Kelofibraze Sandoz sehr geholfen!


    Liebe Grüße

    Hallo,


    ich habe ein paar Fragen zu einem Rook-Piercing. Ich hab das vor ein paar Wochen zum ersten Mal an jemandem gesehen und es hat mir sehr gefallen. Nun gehöre ich zu den außer Ohrlöchern Ungepiercten und denke eh gern mal länger über alles nach - ich renne also nicht morgen zum Piercer oder so. Aber es interessiert mich, wie Knorpel heilt. Ok, es dauert Monate. Aber wie geht es vonstatten? Undurchblutet wie er ist, kann er ja keine Kruste bilden. Bildet sich eine Hautschicht darüber? Was passiert mit Knorpel, wenn er an der Luft ist (was er ja normal an keiner Stelle ist)?


    Bleibt ein Loch, wenn man das Rook rausnimmt? Dass der Knorpel selbst nicht nachwächst, ist ja kein Problem, aber wenn zumindest Haut den Stichkanal verdecken würde nach einer Zeit, das wäre schon praktisch.


    Wie lange kann man ein Rook rausnehmen, wenn es verheilt ist? Mal für ein Bewerbungsgespräch oder die Familienfeier?


    Sitzen an dieser Stelle im Ohr irgendwelche Nerven o.ä.? Dem Tragus wird ja irgendein Risiko der Gesichtslähmung nachgesagt...


    Kann Knorpel anschwellen?


    Alles in allem, her mit dem, was ihr wisst! Danke! @:)

    @ murphy

    Zitat

    Da sieht man mal, dass ein Studio noch so toll sein kann, im Endeffekt liegt alles an der Professionalität des Tätowierers!

    klar. ich empfehle "mein" studio weiter, weil ich von den tättowierern da absolut überzeugt bin. ein gutes studio steht und fällt mit der professionalität des tättowierers.



    @ maryellen

    Zitat

    Wie lange kann man ein Rook rausnehmen, wenn es verheilt ist? Mal für ein Bewerbungsgespräch oder die Familienfeier?

    kann dir niemand sagen ;-) einige können es 2 tage ohne probleme rausnehmen und bei einigen ist schon nachn paar stunden ein häutchen drüber. in der regel sollten ein paar stunden kein problem sein.


    dir muss bewusst sein, dass n rook oft ziemlich schmerzhaft ist, da es sich um sehr hartes knorpelgewebe handelt.


    knorpel an sich kann nicht anschwellen. aber die haut und die gefäße, die da sind können es.


    generell noch: knorpelpiercings brauchen meist lange zum heilen und zicklen während der heilung auch oftmals gerne rum. nie nie nie nie schießen lassen!!

    Zitat

    nie nie nie nie schießen lassen!!

    Neenee, um Gottes Willen! Weiß auch gar nicht, wie man mit dieser Pistole grade an der Stelle was einigermaßen präzise positionieren können will...


    Warum tut das im Knorpel denn angeblich so weh? Bei jedem ist es anders, klar, aber im Knorpel hat man doch keine Schmerzrezeptoren, oder doch? Oder ist das dann auch nur die Haut drumherum? Ein Helix hat ja fast jeder...

    Zitat

    gönn dir n eis

    laut piercer darf ich kein eis essen :-(


    ich hab die kinderriegel jetzt doch gegessen....


    5. tag heute: bisschen geschwollen und brennt ein wenig. normal?


    und ich hab extremen belag auf der zunge....wie krieg ich den weg? sieht gar nicht schön aus...will nicht mit so


    einer eklig belägten zunge zur kontrolle am samstag :-o

    Zitat

    Warum tut das im Knorpel denn angeblich so weh? Bei jedem ist es anders, klar, aber im Knorpel hat man doch keine Schmerzrezeptoren, oder doch? Oder ist das dann auch nur die Haut drumherum? Ein Helix hat ja fast jeder...

    Ich hab auf die Schnelle jetzt auch keine Info darüber gefunden, wieso es im Knorpel wehtun kann - aber ich hab ein Industrial (dh. 2 Löcher im Knorpel) und fand es eigentlich nicht wirklich schlimm. Natürlich gibt es angenehmeres ;-). Aber ich bin eigentlich total wehleidig (ich leide unter Schmerzen immer viiieel mehr als meine Mitmenschen hab ich das Gefühl^^) und das Stechen war trotzdem recht erträglich. Zum Heilungsprozess: Ich hab das so verstanden, dass, da der Knorpel eben nur über die Haut mit Nährstoffen versorgt wird, die Wunde im Knorpel im Zuge der Epithelisierung des Stichkanals heilt - die Haut wächst von außen nach innen in den Stichkanal ein und dabei heilt auch der Knorpel.


    Je nachdem wie es um deine Ekelschwelle bestellt ist, kann ich dir auch das ultimative Pflegemittel empfehlen: Eigenurin ;-) Wesentlich milder als jedes Desinfektionsmittel, immer dabei, gratis und unterstützt auch noch die Heilung. Das wirkt übrigens auch bei Pickeln extrem gut, die heilen innerhalb eines Tages fast komplett ab, wenn man sie mit Eigenurin betupft :) Ich hab mein Industrial so gepflegt und es hat nie Probleme gemacht *:) Natürlich immer vorausgesetzt, dass du gesund bist, also keine Blasenentzündungen oder Erkältungen hast und keine Medikamente schluckst.


    *:) so.what

    Also Ekelschwelle... Wenn es denn hilft, ist es doch ok! Ist ja schließlich meins ;-D Hab mal ne Brandwunde so kuriert. :)^


    Aber ich muss da noch ne Weile dran rumüberlegen. Irgendwie fürchte ich, dass mir der Stecker zu groß sein könnte an meinem Ohr, so rein optisch... Und dass ich ewig nicht drauf schlafen kann oder eben doch aus Versehen drauf schlafe und es sich dann dolle entzündet. (Aber auf nem Helix oder Industrial müsste man ja theoretisch noch viel schlechter schlafen können...)


    Und dass es doch "zu krass" für mich ist - verstehen die "Vielgepiercten" wahrscheinlich nicht, aber da ist echt ne große Hemmschwelle, meine Ohrlöcher sind halt doch irgendwie "normal".


    Ach mann, weiß auch net... Ich meine, der Schmerz vom Stechen ist ja relativ schnell vorbei, das was danach kommt, macht mir viel viel mehr Sorgen. Aber irgendwie hat bis jetzt jeder, den ich gefragt hab, gesagt, dass die Knorpelpiercings nicht so schlimm waren. Dann müssten ja in der Haut sehr viele Nerven sein, warum es dann wehtut, wenn es der Knorpel nicht ist. Aber ein BWP oder Lippe müsste doch demnach um ein Vielfaches schlimmer sein. Ich versteh es nicht, naja, vielleicht kommt ja noch jemand, der das weiß!


    Aber danke schon mal, so.what!

    Zitat

    Also Ekelschwelle... Wenn es denn hilft, ist es doch ok! Ist ja schließlich meins ;-D

    Puh, sag das nicht. Die allermeisten Leute gucken dich ziemlich komisch an, wenn du ihnen davon erzählst. Erziehung halt, Urin = Ausscheidung = Pfui Bäh ;-)


    Zu der Schlafenssache: Ich hab am Anfang natürlich aufgepasst, dass ich nicht auf der Seite einschlafe, allerdings hab ich mich sicher in der Nacht mal umgedreht - geschadet hat es nicht. Was viel weniger ans frischgestochene Piercing kommen sollte, sind a) Haare ("die größten Dreckfänger überhaupt" Zitat mein Piercer) und Telefone, das sind nämlich die ärgsten Bakterienschleudern.


    Ich kann nur sagen, ich hatte am Anfang auch Bedenken dass es eventuell Probleme beim Abheilen geben könnte (auch weil ich schon auf beiden Seiten ein - geschossenes <- jung und blöd^^ - Helix hatte, das sich beide Male entzündet hatte und eitrig wurde), aber wie schon mal geschrieben, bei mir gab es absolut keine Probleme, und ich bin sicher keine, die die Stelle wochenlang quasi hermetisch abschirmt ;-)


    Das mit dem Stecker kannst du dir ja mal anschauen, geh einfach in nen Piercingladen und frag die nach den verschiedenen Steckern und halt sie einfach mal probeweise ans Ohr. Da kannst du es dir anschauen und die Piercer wissen meist auch, was gut ausschaut und was nicht.

    Zitat

    Und dass es doch "zu krass" für mich ist - verstehen die "Vielgepiercten" wahrscheinlich nicht, aber da ist echt ne große Hemmschwelle, meine Ohrlöcher sind halt doch irgendwie "normal".

    Ich hab auch nur zwei Piercing und normale Ohrlöcher (in denen aber fast nie etwas drinnen ist), unter anderem, weil es irgendwann nicht mehr gut ausschaut imo. Wenn alles voller Metall ist, verlieren die einzelnen Piercings an Besonderheit und Blickfang-Qualität. Ein einzelnes Rook und dazu normale Ohrlöcher ist noch lang nicht überladen; außerdem find ich sämtliche Piercings am Ohr jetzt nicht sooo exotisch, dass du Angst haben müsstest, dass es nachher nicht mehr "normal" aussieht^^

    @ EstouPr0ntaParaViver

    versuch mal mit ner weichen zahnbürste (oder so nem extra zungenschaber) den belag zu entfernen.


    wenn es noch geschwollen ist: eiswürfel (kannst dir auch aus saft oder (kamillen)tee machen) lutschen.



    @ schneckele

    Zitat

    Seit wann soll ein Tattoo am Tag des stechens, nach dem Reinigen, nicht mehr eingecremt werden ??? ??

    auch hier gilt: wenn du aufmerksam die erste seite gelesen hättest, dann wäre dir das [Es gibt sehr viele verschiedene Meinungen zur Nachpflege, was das Beste ist, deshalb hier exemplarisch eine Art] nicht entgangen.


    ich fahre mit dieser methode am besten.



    @ MaryEllen

    damit

    Zitat

    außerdem find ich sämtliche Piercings am Ohr jetzt nicht sooo exotisch, dass du Angst haben müsstest, dass es nachher nicht mehr "normal" aussieht^^

    hat 0so.what0 vollkommen recht! für viele sind lobes nicht mal piercings ;-D bzw generell piercings am ohr sind keine piercings.. keine ahnung wieso.. menschen halt ;-)

    @ Oso.whatO

    Zitat

    sind a) Haare ("die größten Dreckfänger überhaupt" Zitat mein Piercer) und Telefone

    Also Telefon ist ja kein Thema, hab ja zwei Ohren ;-) Haare könnten aber ein Problem werden, weil meine recht kurz und fransig sind und meist irgendwie über oder am Ohr liegen. Hm. Wobei dein Indu ja an noch exponierterer Stelle für Haare liegt, das Rook ist ja schon etwas mehr innen und "geschützter".

    Zitat

    Das mit dem Stecker kannst du dir ja mal anschauen, geh einfach in nen Piercingladen und frag die nach den verschiedenen Steckern und halt sie einfach mal probeweise ans Ohr. Da kannst du es dir anschauen und die Piercer wissen meist auch, was gut ausschaut und was nicht.

    Sicher??? Also dass die Piercer das wissen? Ich fürchte halt, dass das genau diese Vielgepiercten sind, die das

    Zitat

    Wenn alles voller Metall ist, verlieren die einzelnen Piercings an Besonderheit und Blickfang-Qualität.

    nicht verstehen! Aber das ist genau meine Meinung! Ich finde schon zwei Ohrlöcher plus Rook zuviel, deswegen käme für mich nur rechts in Frage, da hab ich nämlich nur eins ;-) Wenn es zuviel ist, sieht man doch hauptsächlich noch Metall, ich find meine Ohren aber schön genug, dass ich sie relativ "nackt" zeigen will.

    Zitat
    Zitat

    außerdem find ich sämtliche Piercings am Ohr jetzt nicht sooo exotisch, dass du Angst haben müsstest, dass es nachher nicht mehr "normal" aussieht^^

    hat 0so.what0 vollkommen recht! für viele sind lobes nicht mal piercings ;-D bzw generell piercings am ohr sind keine piercings.. keine ahnung wieso.. menschen halt ;-)

    Also bei den Lobes/Ohrlöchern stimme ich dir auch voll zu. Warum das so ist, find ich auch ein bisschen lustig, aber es ist halt das von der Gesellschaft am meisten akzeptierte, und Ohrläppchen sind halt auch eine Stelle, die sich gut piercen lässt. Ich meine, an keiner anderen Stelle hat man so ein Hautläppchen, das eigentlich keine Funktion hat und so weich und gut durchblutet ist. Es ist dort eben so unproblematisch, vielleicht ist es das?


    Aber sonst... Hm. Ok, ein Helix hat mittlerweile fast jeder, aber ein Indu find ich jetzt schon auffällig und exotisch. Wenn man das hat, wird man - denke ich - schon ein bisschen wie ein Freak angeguckt ;-D Und das ist halt so gar nicht mein Stil. An sich bin ich auch nicht sooo für Piercings, aber ich hab eben noch nie ein Rook gesehen gehabt und das fand ich wirklich richtig schön. *seufz* Ich werde weiter drüber nachdenken... So ganz lässt es mich ja nicht los. Aber das würde schon wieder etwas zuwachsen, wenn ich es mal nicht mehr mögen sollte, oder? Also Haut drüber (übers Loch), meine ich. Ich weiß ja nicht, wie ich so in 10 20 Jahren drauf bin ;-)

    @ :) @:)

    Zitat

    Also Telefon ist ja kein Thema, hab ja zwei Ohren ;-) Haare könnten aber ein Problem werden, weil meine recht kurz und fransig sind und meist irgendwie über oder am Ohr liegen. Hm. Wobei dein Indu ja an noch exponierterer Stelle für Haare liegt, das Rook ist ja schon etwas mehr innen und "geschützter".

    Ich genauso, genau auf Ohrenlänge. Ich hab mir da die ersten Tage mit Haarnadeln beholfen, danach hab ich drauf ge**** ;-D

    Zitat
    Zitat

    Das mit dem Stecker kannst du dir ja mal anschauen, geh einfach in nen Piercingladen und frag die nach den verschiedenen Steckern und halt sie einfach mal probeweise ans Ohr. Da kannst du es dir anschauen und die Piercer wissen meist auch, was gut ausschaut und was nicht.

    Sicher ??? Also dass die Piercer das wissen? Ich fürchte halt, dass das genau diese Vielgepiercten sind, die das

    Es geht ja nur darum, dass sie beurteilen sollen, wie dieses und jenes Stück Metall da und dort an deinem Körper wirkt ;-) Also ob zb dieses und jenes Lippenpiercing zu deinem Mund/Gesicht passt, weißt du was ich mein? Außerdem kannst du es dir ja eben auch selber anschauen, wie die verschiedenen Größen und Formen bei dir ausschaun und obs dir gefällt oder nicht. Die Größe mcht schon viel aus; beim ersten Mal Augenbrauenpiercing stechen hatte ich große Kugeln drin, die zu massiv wirkten. Jetzt hab ich kleine und es schaut viel besser aus.

    Zitat

    Wenn es zuviel ist, sieht man doch hauptsächlich noch Metall, ich find meine Ohren aber schön genug, dass ich sie relativ "nackt" zeigen will.

    Auch ein Grund, warum ich nur das Industrial drin hab und sehr selten mal Ohrringe - ich find meine Ohren naggisch auch sehr hübsch ;-D


    Aber ein Piercing - in deinem Fal das Rook, bei mir das Indu - sorgt gerade dafür, dass dein Ohr ein bisschen zum Blickfang wird und kann es sehr schön betonen, ohne dass man das Ohr nur noch als Schmuckständer wahrnimmt ;-)

    Zitat

    Aber sonst... Hm. Ok, ein Helix hat mittlerweile fast jeder, aber ein Indu find ich jetzt schon auffällig und exotisch. Wenn man das hat, wird man - denke ich - schon ein bisschen wie ein Freak angeguckt ;-D Und das ist halt so gar nicht mein Stil.

    Öm...;-D Man sieht es ja nicht immer, aber vielleicht hast du recht - weiß nur nicht, ob das in meinem Fall was ausmacht, ich seh nämlich schon generell so "undurchschnittlich" aus (also vom Gesicht her schonmal), dass die Leute mich sowieso anstarren zeitweise...


    Das mit dem Zuwachsen kann ich dir leider nicht sagen - ich nehm mal an, irgendwas wird man immer sehen (sieht man ja bei Ohrlöchern auch), aber ich glaub nicht dass das sehr auffällig sein wird, vor allem am Ohr nicht.

    @ maryellen

    Zitat

    Aber das würde schon wieder etwas zuwachsen, wenn ich es mal nicht mehr mögen sollte, oder? Also Haut drüber (übers Loch), meine ich. Ich weiß ja nicht, wie ich so in 10 20 Jahren drauf bin ;-)

    also bei meinem helix sieht man nix mehr.



    @ schneckele

    Zitat

    Und das spannt dann nicht extrem? Vorallem am nächsten morgen wenn du aufstehst? Bildet das dann bei dir net ne ZU harte Kruste ???

    nö, spannt nicht extrem. ne harte kruste hatte ich gar nicht. ich hatte auch kaum schorf, nur an 1-2 ministellen (weil ich da auch geblutet hab wie nix gutes), aber sonst gar nicht.

    Zitat

    Öm... ;-D Man sieht es ja nicht immer, aber vielleicht hast du recht - weiß nur nicht, ob das in meinem Fall was ausmacht, ich seh nämlich schon generell so "undurchschnittlich" aus (also vom Gesicht her schonmal), dass die Leute mich sowieso anstarren zeitweise...

    Ja ok, wenn du auch kürzeres Haar hast, ist es schon was anderes. Wenn du jetzt lange hättest und nen Pferdeschwanz, ist es doch schon auffällig. Der Stecker ist aber halt auch recht groß. Wenn das so mal unter den Haaren vorguckt, kann ich mir das schon echt hübsch vorstellen :-D Wobei ich es auch noch nie an jemandem gesehen hab, der sein Ohr nicht als "Schmuckständer" genutzt hat (geiler Ausdruck übrigens, hab mich weggeschmissen ;-D) Die starren dich an?! Na dann ;-) Scheiß drauf ]:D


    Boa, aber schießen lassen würd ich das nie... Da kommt man ja auch gar nicht hin irgendwie. Hab meine Ohrlöcher schießen lassen, und die haben schon rumgezickt, tun sie heute noch... Grade gestern wollt ich mir nen Hornstecker durchwürgen und heute - aua. Von Akupunkturpunkten oder Lähmungen wisst ihr nichts? Hab das wie gesagt beim Tragus mal gehört. Wenn das halt so wuchern würde, das wäre ja entsetzlich!! Ich muss das Thema mal vorsichtig daheim anklingen lassen... Nicht, dass sie mich rauswerfen *lol*