Tönung zu dunkel geworden, mit Kamille und Zitrone aufhellen?

    Hallo,


    ich war gestern beim Friseur, da ich meine ersten grauen Strähnchen tönen wollte und meine Haarfarbe so "ausgewaschen" war, wollte sie minimal dunkler, eig. nur satter tönen doch nicht so dunkel wie sie nun sind. Der goldene Glanz (sie waren dunkelblond ) ist nun komplett weg, sie sind eher mittel bis dunkelbraun. Die Leute sagen zwar das steht mir wg brauner Augen, doch mir ists zu dunkel, vorher waren sie eher so wie das braun der Augen drumherum (dunkelblond golden) nun so dunkel wie die Pupille also sehr dunkel, auch helle Farben stehen nicht mehr zu mir und wollte im Sommer eher mal Pastelltöne auch tragen, also meine Frage kann ich die Haare evtl mit Zitrone und Kamillenteee aufhellen? oder bringt das nicht und strapaziert zu sehr ? oder ist es besser das einfach auswachsen zu lassen. Denke es ist gar nicht mal ne Tönung sondern sogar Farbe.


    Ich hab das nun schon öfter erlebt, daß Friseure wenn sie bei mir tönen die Haare immer zu dunkel tönen und wenn ich mal sage etwas heller sie dann mich total blondiert haben,was ich ja auch nicht will. Werde wohl in Zukunft wieder selbst tönen zbw. erstmal rauswachsen lassen. Was auch komisch ist jeder Friseur, der mir die Haare so dunkel tönt sagt immer zu mir, das wäre meine Naturfarbe, man würde das am Ansatz sehen, doch ich hatte nie so dunkle _Haare, finde das merkwürdig .


    also langer Text und kurze Frage: Hätte jemand einen Tipp, was ich da machen kann?


    bin halt nun eher der dunkle Typ und will ja auch nicht blond werden ,aber eher so dunkelblond oder helles mit mittleres warmes Braun, doch nicht so kalt und hart wies jetzt ist also keine Farbreflexe mehr im Haar.. danke fürs Lesen und evtl Tipps! *:)

  • 15 Antworten

    das hatte ich vor Jahren schon mal gemacht bei gleichem Problem. Doch das sah nicht gut aus, helle Strähnen im dunklem Haar, da die Friseurin diese Strähnchen wieder zu hell machte :-//


    bin am Hin und Herüberlegen, weil ich auch mal gehört habe, daß die Haare wenn man sie mit Zitrone Kamille ect aufhellt evtl einen Orangeton kriegen dann, der auch nicht schön ist, ach man..


    was merkwürdig ist, daß der Friseur meinte , daß wenn die dunkle Farbe rauswächst, die Haare heller werden da vorher gefärbt als die Ursprungsfarbe, hm..

    schuppenshampoo hätte ich jetzt auch in den raum geworfen. ist mir mal empfohlen worden und hat auch ganz gut funktioniert. sonst die wirklichen tönungen lassen sich ja übers waschen aufhellen. aber ob das nicht mehr strapaziert als mal nen schuppenshampoo?

    und die Kombi Schuppenshampoo, Kamille, Zitrone?


    also muß ehrlich sagen eine Tönung von Rossmann für 3,95 sieht immer besser aus als nach nem Friseurbesuch bei mir (weil ich da schon beim Einfärben sehe wie dunkel sich das Haar im nassen Zustand färbt und die Tönung dann nur kurz einwirken lasse statt 40 min 10 min und dann wirds wie gewünscht, aber naja ist nun zu spät)

    egal ob farbe oder tö, wen es dich so stört. wasch deine haare über dieses wochenende oft .benütze eine spülung aus zitrone oder salz. lass es etwas einwirken und rufe am sa diesen friseur an. wobei es für einen sauren abzug zu spät sein wird. ist es der friseur deines vertrauens oder wechselst du öfters ?


    ich denke nachdem du keine hellerenstr. möchtest , musst du da jetzt 2 wochen durch. ca in diesem zeitraum fängt die farbe an sich rauszuwaschen und wird allmählich heller.zitrone hilft dir durch die säuere das sich der ton schneller auswäscht.


    quatsch ist das sie dann orange werden . mit einem natürlichen mittel aufhellen geht nicht ! !! :|N


    dazu brauchst du dann eine blondierung. kamille bringt auch rein gar nichts. %-|

    so, wollte nochmal berichten, wie die Sache jetzt ausgegangen ist.


    ich habe mich entschieden die Farbe jetzt so zu lassen und rauswachsen zu lassen, habe also weder mit Zitrone noch mit Kamillentee (sofern überhaupt mgl..)versucht aufzuhellen und auch nichtmal das mit dem Schuppenshampoo probiert.


    vielen Dank für die lieben Antworten aber..!!


    Donnerhexe: also ich habe zieml viele schlechte Erfahrungen mit Friseuren gemacht und hab in letzter Zeit nicht mehr gewechselt, war aber auch nicht so oft dort. Denke diesmal ists sogar auch mit mein Fehler, da ich nicht klar genug gesagt habe, was ich will evtl das auch selbst nicht 100% genau wußte und nun halt festgestellt habe, daß es zu dunkel ist, o.k ich sagte zwar bitte nicht so dunkel und nur etwas satter und daß die Haare so verblichen sind (auch graue STrähnchen z.T) doch ließ mir keine Farbskala zeigen, eben weil ich den Friseur kannte und er es sonst immer genau so machte wie es mir gefiel und dachte daher, er wirds wieder so machen, doch wie gesagt diesmal fiel das Ergebnis viel dunkler aus.


    also wollte keine orangen Haare oder so..daher lasse ich es rauswachsen, ein klein bischen weniger schlimm als gestern finde ich es inzwischen auch schon wg. klein wenig schon dran gewöhnt jetzt, aber trotzdem zu dunkel, aber o.k kann man nichts mehr machen..


    nächstes Mal werde ich dem Friseur genau sagen wie ichs will und ihm erklären, daß es mir zu dunkel war.


    Mir ist nur aufgefallen und zwar bei allen Friseuren ,daß die unter sowohl Farben als auch Längen sowieso ne andere Sprache zu sprechen scheinen als ich , da wenn ich sage 1cm immer 3 cm draus werden oder auch Farben haargenau ;-) besprochen auf Skalen gezeigt werden müssen, ect ect... sehr müßig das Ganze. Am besten wäre es selbst Friseur zu sein und sich schneiden zu können.

    kleiner Nachtrag:


    als Beispiel, wenn ich beim Friseur sage die Tönung als Mischung zwischen den beiden Farben dunkelblond und hellbraun wählen (wenn man mir ne Farbskala zeigt) dann wirds meist (auch bei anderen Friseuren ) ehr in Richtung dunkelbraun. Wenn ich dagegen um das zu verhindern auf ein bis zwei Stufen heller zeige, also nur dunkelblond oder mittel und dunkelblond als Mischung wurde ich dagegen schonmal total aufblondiert, was ich auch nicht wollte, also mir kommts manchmal vor, daß Friseure keine Zwischentöne kennen. Irgendwie war ich schon mal dunkelbraun bis fast schon schwarz, was der Friseur als noch blond (dunkelblond) bezeichnete, ist merkwürdig, viell dann doch wieder selbst tönen in Zukunft bzw. halt so lassen wies ist..

    gut , das beruhigt ein bischen.. dennoch wars ein Riesen Schock. Mir ists lieber bischen weniger dunkel und nur leicht getönt und lieber öfter mal nachtönen als wenns anfangs so dunkel ist und mir erst nach ein paar Tagen/Wochen besser gefällt. naja, egal, machs nächstes Mal lieber selbst.

    Das ist meiner Tochter auch mal passiert – allerdings hatte sie eine Intensivtönung – wobei dieser Begriff schon irreführend ist, denn sobald 2 Flüssigkeiten gemischt werden, handelt es sich um FArbe, also Coloration.


    Bei dm wurde ihr geraten, ein spezielles Reinigungsshampoo zu nehmen u wir hatten den Eindruck, dass nach einigen Wäschen die Haare tatsächlich etwas heller wurden.