Manchmal benutze ich statt normalem Shampoo ein "Honig-Ei-Shampoo", davon sind meine Haare immer wunderschön weich.


    Rezept: 1 Ei mit einem Tl Honig gut verrühren, dann unter Rühren einen El Zitronensaft hinzu. Das ganze kommt ins nasse Haar, wird dort gut verteilt (wie eine Spülung) und muss 3-5 Minuten einwirken. Dann mit kühlem Wasser gründlich ausspülen. Kühl deshalb, weil bei zu heißem Wasser das Ei gerinnen würde und das wäre dann wohl eher schwierig aus den Haaren hinauszubekommen. Ansonsten benutze ich ein mildes Shampoo.


    Nach dem Waschen ein paar Tropfen Olivenöl oder einen Klecks Bodylotion in den feuchten Spitzen verteilt kann auch Wunder wirken. :)^

    Zitat

    Das mit dem Olivenöl wusste ich nicht. Dann habe ich sie ja quasi noch mehr strapaziert anstatt meine Haare zu pflegen

    Muß nicht sein. Bei dem einen funktioniert es auf trockenem, beim anderen auf nassem Haar, probier halt aus, was deine Haare eher mögen. Bei mir z.B. geht Öl nur auf trockenem Haar.


    Wenn du nachts keinen Zopf machen kannst, probier doch mal einen Kopfkissenbezug aus Seide / Satin. Alternativ geht auch ein seidenes Kopftuch auf dem Kissen, da verkletten sich die Haare beim Schlafen nicht so.

    ich hatte vor 3 jahren auch das problem, trockene haare, viele knoten... sah einfach schlimm aus


    ich hab mir bei Rossmann von der Hausmarke so ein Rosanes Shampoo und die passende spülung gekauft! das zeug kostet pro flasche 0,69 € und seit ich das benutze habe ich super weiche, glänzende haare....

    Schau doch mal auf www.lhpa.info unter Haarpflege, da sind ganz viele Tipps von Waschen bis Kämmen und Pflegen. Bevor ich das gelesen habe wusste ich gar nicht was ich alles falsch mache (deshalb waren meine Haare auch nicht so toll) Inzwischen sind sie echt schön.

    Mir helfen diese Produkte am besten. Ich hab auch Naturkrause. Das Shampoo glättet die Oberflächenstruktur und ist seitdem kaum verknotet


    http://paul-mitchell.de/product/index/productcat/catid/4

    Fantasie, die Seite ist echt gut. Habe sie jetzt gerade zwar nur mal überfolgen, werde sie aber in den nächsten Tagen mal genau durchlesen. Der Tipp, die Haare vor dem Waschen immer zu bürsten ist schonmal gut.


    Satinbettwäsche mag ich nicht so, bzw. gar nicht. Zumindest nicht diese glänzende.. . Vielleicht versuche ich es mal mit 2 Zöpfen, vielleicht funktioniert das besser als mit einem. Eine Schlafmütze wäre natürlich auch nicht schlecht ;-D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Ei waschen, am Tassenrand vorsichtig aufklopfen, Eiweiß in Tasse fließen lassen, damit man später Meringen oder Baiser draus machen kann, Eigelb aufs Haar klatschen, einmassieren, fünf Minuten einwirken lassen

    Das Ei waschen? ":/ |-o