Bei manchen hier könnte man meinen, sie sind echt weltfremd. Dass so viele nicht mitbekommen, wie Männer sich an sichtbaren Nippeln einer Frau aufgeilen?! Da war vor einigen Wochen auch ein Artikel in der VICE (?) darüber – da werden Männer richtig abgestempelt. Und wenn Frau dann sowas liest, denkt sie noch mehr darüber nach. Ich kriegs in meinem Umfeld auch mit. Und da sind keine Assis oder sonst was unterwegs. Selbst wenn man in Zeitschriften Nippel sieht, wird da genau hingeguggt... Wahrscheinlich weil so viele Männer immer noch meinen, dass steife Nippel Geilheit bedeutet. HA! Frauen frierts halt auch mal, gell... ;-) Super ist auch der Spruch "An den Nippeln kann man Brezn aufhängen" usw. %-| Hab ich schon soooo oft gehört von diversen Männern. Einfach ekelhaft ist sowas.


    Ich trag nur gepolsterte BHs, weil ich auf das gegiere keine Lust habe und ichs eklig finde, so begafft zu werden. Vor allem, wenn diese Männer dann noch Frauen haben usw. Diese Blicke sind unbeschreiblich. Viele Frauen finden bestimmt auch geil, wenn sie so angegiert werden – aber viele auch nicht und dazu gehöre ich (mit 16/17/18 war mir sowas auch noch egal...).

    Zitat

    Du vielleicht. Aber bei manch anderem Mann schaltet sich der Verstand aus, wenn er etwas Stimulierendes an einer halbwegs attraktiven Frau sieht. Da kann das, was sie sagt, aus seiner Sicht durchaus in den Hintergrund treten. Und wenn es in ihrem Job darauf ankommt, was sie sagt, finde ich es durchaus sinnvoll, als Frau auf solcherlei Ablenkungen zu verzichten.

    :)^


    Schön ist auch, wenn das Gegenüber dann mit einer halben Latte, die man durch die Hose sieht, dasitzt – hab ich mal bei einer Kollegin mitbekommen. Bei ihr sah man auch die Nippel. Musste mich fremdschämen. Wie peinlich Männer sein können.... :-| Bäh, sowas würd ich nich provozieren wollen....


    Sensibelmann scheint zu lieb, zu nett, zu weich und zu ordentlich zu sein ;-) (und meist gaffen die dann am meisten!)

    @ Mollienchen

    Genau. Mir wird nichts vorgeschrieben, ich fühle mich wohler, sicherer so. Insofern bestimme ich, was angemessen ist. Privat im Sommer find ich's wie gesagt ja auch mal ganz nett und angenehm. Aber auch da erntet frau manchmal Stielaugen ;-)

    Zitat

    Wieso sieht man im TV eigentlich Nippel usw. aber nie einen Penis? Warum darf man da Frauen richtig nackt sehen aber Männer nicht?!

    Sichtbare Nippel sind für die "richtig nackt" ? ":/

    Zitat

    Du vielleicht. Aber bei manch anderem Mann schaltet sich der Verstand aus, wenn er etwas Stimulierendes an einer halbwegs attraktiven Frau sieht. Da kann das, was sie sagt, aus seiner Sicht durchaus in den Hintergrund treten. Und wenn es in ihrem Job darauf ankommt, was sie sagt, finde ich es durchaus sinnvoll, als Frau auf solcherlei Ablenkungen zu verzichten.

    Stimmt schon. Aber das ist ja letztendlich das, was sensibelmann sagen will (zumindest das, was ich daraus ablese) – das Problem geht damit doch von den Männern oder generell Leuten aus, die dann die Nippel anstarren und sich wer weiß was dabei denken – nicht vom sichtbaren Nippel an sich.

    Zitat

    Aber bei manch anderem Mann schaltet sich der Verstand aus, wenn er etwas Stimulierendes an einer halbwegs attraktiven Frau sieht.

    Derartige Männer haben nicht nur der Nippel wegen ein Problem (die schauen auch wenn Frau ein schönes Gesicht hat, eine angenehme Stimme, ...)- diese Männer haben ernsthafte Probleme, sich auf ihre Aufgabe zu konzentrieren. Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, warum Frauen sich diesbezüglich nach den Männern richten. Das erinnert mich an die alte Leier: Der Mann kann nichts dafür, wenn er durch den Anblick einer Frau aufgereizt wird (der arme, arme Mann %-| )- also muss die Frau sich verhüllen.

    Zitat

    Aber bei manch anderem Mann schaltet sich der Verstand aus, wenn er etwas Stimulierendes an einer halbwegs attraktiven Frau sieht.

    Hier wird faktisch der unbeherrschte, der Mann ohne Selbstkontrolle mehr oder weniger als "Opfer" gesehen- denn dieser muss nichts an seinem Verhalten ändern. Warum erkennt man nicht, dass dem Mann, der sich so schnell aufreizen lässt (nein das ist durchaus bewusst steuerbar, wenn Mann das wirklich will), mal eine Portion soziales Verhaltenstraining verabreicht bekommen sollte, anstatt dass sich die Frauen bemühen, vor penetranten Blicken zu verbergen. Denn das Verbergen ist nahezu beliebig steigerbar- und damit auch die Faktoren, die zum Gaffen anregen (bis hin zur Burka)- schön rückwärts und reaktionär gewandt.


    Ich kann nur sagen: Männer die penetrant gaffen, sind schlecht erzogen ...

    Zitat

    das Problem geht damit doch von den Männern oder generell Leuten aus, die dann die Nippel anstarren und sich wer weiß was dabei denken – nicht vom sichtbaren Nippel an sich.

    So ist es.

    Zitat

    Mir wird nichts vorgeschrieben

    Du passt dich an- es ist egal wie du den Hasen bezeichnest ... (letztendlich lässt du es dir vorschreiben- nämlich durch die penetranten Blicke diverser Männer).

    @ dasgesundeplus20

    Zitat

    Wieso sieht man im TV eigentlich Nippel usw. aber nie einen Penis? Warum darf man da Frauen richtig nackt sehen aber Männer nicht?!

    Deine Beitrag. Mir ist schon klar, was du mit usw. meinst, aber mal im Ernst – Wo sieht man denn im normalen Tagesprogramm nackte Menschen ? Männer wie Frauen ? Schon ewibliche Nippel sind eher eine Ausnahme – vor allem unverhüllt und unzensiert. Von allem weiterführenden ganz zu schweigen ... Wenn überhaupt gibt es eindeutig mehr Männer oben ohne im Frnsehen ;-)

    @ sensibelmann

    Dass die Erregung wirklich zu 100% steuerbar sein soll kann ich nicht so recht glauben (ich kann aber auch nicht wirklich widersprechen). Davon abgesehen – Warum sollte er denn ? Vorrausgesetzt natürlich, dass sie sein Verhalten nicht negtiv beeinflusst.


    Denn hier stimme ich dir zu

    Zitat

    Ich kann nur sagen: Männer die penetrant gaffen, sind schlecht erzogen ...

    Zitat

    Ich kann nur sagen: Männer die penetrant gaffen, sind schlecht erzogen ...

    1. Selsbst wenn man das der Erziehung anlasten wollen würde (was ich eher nicht tun würde): Man wird nunmal nicht von heute auf Morgen alle diese Männer umerzogen bekommen. (Hat man ja in der Brüderle/Sexismus-Debatte gesehen, dass es doch einige Männer gibt, die sich den sexualisierten Blick auf Frauen nicht nehmen lassen wollen und überhaupt nichts dabei finden, körperliche Reize einer Frau anerkennend (oder sonstwie) zu kommentieren.)


    2. Kann ein Starren unschuldiger sein, als der eine oder andere Gedanke, den jemand hat, der die Nippel wahrgenommen hat ohne, dass man es ihm/ihr irgendwie anmerken hätte können.

    Zitat

    Man wird nunmal nicht von heute auf Morgen alle diese Männer umerzogen bekommen

    Es ist eine Minderheit. Und durch verstecken und verbergen werden andere frauliche Merkmale zum Gaffgegenstand. Es kann jedenfalls nicht Ziel sein, dass die Frauen sich den Gaffern unterwerfen und "klein bei" geben.

    Zitat

    Dass die Erregung wirklich zu 100% steuerbar sein soll kann ich nicht so recht glauben

    Naja, man kann es mindestens soweit steuern, dass es nicht auffällt und dass man den Frauen gegenüber nicht aufdringlich (per Blick) rüberkommt und dass man ich weiter auf seine Aufgabe konzentriert.

    Sensibelmann, weil Du es ansprichst:

    Zitat

    Es kann jedenfalls nicht Ziel sein, dass die Frauen sich den Gaffern unterwerfen und "klein bei" geben.

    Ich hatte vor einigen Tagen einen PN-Wechsel zu dem Nippel-Thema, da schrieb ich das Folgende:

    Liebe Frauen, Ihr müßtet sagen "glotz nicht so", wenn Ihr Euch belästigt fühlt. Aber Ihr zieht es vor, Euch zurück zu ziehen. Schade eigentlich.

    Zitat

    Naja, man kann es mindestens soweit steuern, dass es nicht auffällt und dass man den Frauen gegenüber nicht aufdringlich (per Blick) rüberkommt und dass man ich weiter auf seine Aufgabe konzentriert.

    Okay, dann stimm ich dir doch zu ;-) Schrieb ich ja auch so ähnlich.

    Ist ja richtig, dass eigentlich der glotzende Mann ein Problem hat und am liebsten umerzogen werden sollte. Aber wie LolaX5 schreibt, man kriegt ja nicht alle glotzenden Männer von heut auf morgen umerzogen. Und auch wenn man die Blicke abstellt, stellt man die Gedanken noch lange nicht ab.


    Außerdem gibt es bei der Komponente halt immer noch mich selbst. Soll ich jetzt aus Trotz "nackt" (aufreizend) rumlaufen, obwohl ich mich damit in der Gegenwart bestimmter Männer unwohl fühle?


    Nach dem Mann richten tu ich mich damit keineswegs, denn wenn es nach dem ginge, könnte ich ja gern noch ein paar Hüllen mehr fallen lassen. Ich richte mich nach mir und meinem Wohlfühlfaktor. So weit, irgendwann in eine Burka zu schlüpfen, würde ich selbstverständlich nicht gehen, und wenn's heiß ist, kleide ich mich luftig, Blicke hin oder her. Aber in einer Umgebung, wo's halt nicht soooo gut kommt, allzu "offenherzig" rumzulaufen (z.B. auf Arbeit), tue ich das halt nicht. Weil ich das nicht will. Weil bestimmte Gegenden meines Körpers keinen ??außer dem Partner?? was angehen. Nicht, weil irgendein Dresscode das vorschreibt.

    @ Der kleine Prinz

    Zitat

    Liebe Frauen, Ihr müßtet sagen "glotz nicht so", wenn Ihr Euch belästigt fühlt.

    Stimmt ja, hast Du völlig Recht. Gebe ich zu. Strengt aber manchmal auch an… Hat's der eine Typ begriffen, glotzt der nächste.

    Zitat

    Liebe Frauen, Ihr müßtet sagen "glotz nicht so", wenn Ihr Euch belästigt fühlt. Aber Ihr zieht es vor, Euch zurück zu ziehen. Schade eigentlich.

    Wäre mir zu blöd, irgendwelche Glotzer zurecht zuweisen. Wobei ich sagen muss, dass ich persönlich ohnehin noch nie das Gefühl hatte, angelotzt zu werden. Zum einen ist meine Oberweite (zum Glück) nicht sehr auffällig, zum anderen merke ich es nicht so leicht, wenn ich jemandem auffalle bzw. beziehe einen Blick in meine Richtung nicht unbedingt auf mich.


    Aber es gibt da noch einem Aspekt, der deinen Ratschlag aus meiner Sicht (bzw. für mich) etwas unpraktikabel macht: Wie in aller Welt soll ich denn jemanden zurechtweisen, der nicht glotzt, aber etwas denkt, was mir nicht passt?


    Im Zweifel wäre mir jemand, der unschuldig glotzt (im Sinne von "einfach von einem Anblick faszinier ist") nämlich sicher lieber als jemand, der gelernt hat unauffällig Reize wahrzunehmen, sich aber gleichermaßen oder sogar noch stärker erregt fühlt als der Glotzer... Sowas kann man nur verhindern, wenn man eben von vornerherein, allzu aufreizende Outfits vermeidet.


    Nur weil Leute in den 70ern es für den Gipfel der Freiheit hielten, den BH wegzulassen, muss ich das nicht genauso empfinden. Da gibt es doch echt wichtigere Dinge, um die man heute als Frau kämpfen sollte. z.B. um das Schließen des gender-pay-gap und um familienkompatible Arbeitsplätze für Frauen UND Männer. Seit den 70ern sind 40 Jahre vergangen und immer noch sind die Chefetagen extrem männlich dominiert. DAS ist für meinen Geschmack ein zu bedauernder Umstand, aber doch nicht, dass man heute weniger Nippel zeigt als in den 70ern.

    Zitat

    Und auch wenn man die Blicke abstellt, stellt man die Gedanken noch lange nicht ab.

    Richtig – dass bedeutet aber auch, dass die Gedanken nicht aufhören, nur weil man sich möglichst bedeckt hält.

    Zitat

    Nach dem Mann richten tu ich mich damit keineswegs, denn wenn es nach dem ginge, könnte ich ja gern noch ein paar Hüllen mehr fallen lassen. Ich richte mich nach mir und meinem Wohlfühlfaktor.

    Naja ... theoretisch richtest du dein Handeln dann schon nach dem Verhalten der Männer aus ":/ Zwar nur indirekt, aber trotzdem ...

    Zitat

    Im Zweifel wäre mir jemand, der unschuldig glotzt (im Sinne von "einfach von einem Anblick faszinier ist") nämlich sicher lieber als jemand, der gelernt hat unauffällig Reize wahrzunehmen, sich aber gleichermaßen oder sogar noch stärker erregt fühlt als der Glotzer... Sowas kann man nur verhindern, wenn man eben von vornerherein, allzu aufreizende Outfits vermeidet.

    Was stört dich denn an Dingen, die sich rein in den Köpfen anderer Menschen abspielen und von denen du nicht mal erfährst/weißt ?