Habe mich auch schon lange nicht mehr umgezogen im Schwimmbad, einfach deswegen weil mein Bikini meistens trocken ist und ich den einfach unterbehallte.


    In eine Kabine würde ich nicht gehen, furchtbar stickige Luft, meistens ein nasser Boden, wo ich nicht wirklich weiß wo die Nässe jezt herkommt, ebend einfac ein schmuddeliger Eindruck.Also mach ich es an Ort und Stelle wenn es sein muß. Das dauert nun keine Ewigkeiten.


    Als mein Kind klein war sind wir lieber an Seen baden gegangen, da kann man viel mehr machen als in einem langweiligen Freibead. und er war manchmal nackt, und manchmal auch mit Badehose, meist war er nackend, Hat auchbeim buddeln den Vorteil das nicht ne ganze Sandladung in der Buxe hängt und den Popo wundscheuert, abgespült ist es dann ruckzuck.


    In Freibädern gibt es halt Textilpflicht auch für ganz kleine , zumindestens im Wasser.


    Was ich auch nicht verstehe, ist dass scheinbar gerade jüngere Leute damit so ein Problem haben, wo doch alles eigentlich immer freizügiger wird. Sexy Klamotten und und und, aber bloß keine 2 Sekunden einen Popopoblitzer am Strand.


    Erinnert mich immer mehr an die verlogene Prüderie in den USA,

    Zitat

    Der Vater, der im Anschluß NACKT mit allen Kindern duschen ging. Alter Kinderschänder, der. ;-D

    auch ich habe mit meinem Sohn gebadet und zwar nackt Auweia ;-D ob er jezt einen Schaden fürs leben hat.


    Und wenn ich mit ihm im Hallenbad war habe ich ihn sogar mit in die Damendusche genommen, da hat er dann lauter nackte Frauen gesehen. Einseifen in Badesachen kann ich mir nun garnicht vorstellen , das finde ich abartig, vondaher waren auch wir nackt beim duschen.


    Irgendwann hat er dann natürlich ein normales Schamgefühl entwickelt, und er macht jezt beimj duschen die Türe zu, und geht in die Herrendusche.


    Muß er sich aber mal am Strand ne trockene Hose anziehen, macht er es auch noch an Ort und Stelle ohne großes tamtam , er ist 17 und somit in einem Alter wo einem sowas eher peinlich seien könnte, aber er kann durchaus zwischen Striptis und normalem Kleidungswechsel unterscheiden.

    Zitat

    Also ich hatte als Kind einen Badeanzug, weil ich mich nur mit Höschen oder nackt sehr unwohl gefühlt habe. Zumindest hatte ich dieses Bewusstsein bereits mit 4 oder 5 Jahren.

    :-o ":/ Woher kommt es nur, das ein vierjähriges Kind ein so ausgeprägtes Schamgefühl hat?


    Ach ja, Begründung wird ja direkt nachgeliefert:

    Zitat

    Meine Eltern haben mich nie am Strand umgezogen. Ich wurde zuvor angekleidet und gleichzeitig eingecremt, damit ich sofort ins Wasser entlassen werden konnte. Zu meiner Zeit mussten Sonnencremes nämlich noch 20-30 Minuten "einwirken"!


    Auch wurden mir meine Badesachen nie ausgezogen. Ich wurde einfach trockengerubbelt und angezogen. Zuhause dann samt Badeanzug unter die Dusche gestellt, der den ebenfalls eingeseift und ausgewaschen worden ist und danach kam ich dann an die Reihe.

    Wenn deine Eltern dir jedes Mal zum Essen die Augen verbunden und dich nur im Keller gefüttert hätten, dann hättest du dich bei der Nahrungsaufnahme als Vierjährige ganz bestimmt auch äußerst unwohl gefühlt.


    Aber Quatsch, was rede ich da?! Das ist natürlich ein gaaaaanz normales, angeborenes Schamgefühl, sich als Kleinkind nicht nackig ausziehen zu wollen. ]:D

    Zitat

    Wenn deine Eltern dir jedes Mal zum Essen die Augen verbunden und dich nur im Keller gefüttert hätten, dann hättest du dich bei der Nahrungsaufnahme als Vierjährige ganz bestimmt auch äußerst unwohl gefühlt.

    Stimmt :-)


    Das ein Vierjähriges schon so reagiert ist für mich eindeutig angelerntes Verhalten und hat nichts mehr mit dem ganz natürlichen Schamgefühl zu tun, das jeder hat.

    Naja, mir wäre es sehr unangenehm meine entblößten Hintern zu zeigen |-o . Das sehen dann Leute die das nicht sehen möchten und ich will damit keinen belästigen ]:D .


    In der Sammeldusche bin ich z.B nackt mit meiner Tochter, dort sind ganz viele nackt, vor allem ältere Damen. Also wenn alle nackt sind falle ich ja nicht auf ;-) .


    Zusammen nackig sein ist ein Gruppenbild, aber so allein, ne Danke.


    Das gleiche gilt auch für meine Kinder, meine älteren haben schon Schamgefühl, das hat sich ab dem Grundschulalter entwickelt. Und meine Tochter mag nunmal Badebekleidung, daran ist nun nichts anstößiges ;-D .


    Nacktheit klar, je nachdem wo ich mich befinde und wie ich mich dabei fühle.


    Also unsere Umkleidekabinen sind sauber, da gibt es nichts zu bemängeln.

    Zitat

    Zusammen nackig sein ist ein Gruppenbild, aber so allein, ne Danke.

    das kann ich nachvollziehen, wobei ich ja nicht nackt durchs Schwimmbad renne, sondern mich lediglich umziehe, und zwar so das man kaum etwas sieht.


    Aber wer das nicht für sich mag auch o.K.


    Nur kann ich nicht verstehen wie man gleich aufschreit, wenn jemand schnell die Badehose wechselt, egal ob jung und knackig, oder alt und runzelig.


    Von mir aus soll es jeder halten wie er will, klar nackt baden in einem normalen Freibad wo alle anderen Badebekleidung tragen würde ich auch eigenartig finden.


    Aber wer sich umzieht macht das meistens relativ schnell, ansonsten ist er auch bekleidet.


    Aber da fällt mir noch was ein, im Urlaub stört es mich persönlich wenn andere Urlaubsgäste sich beim Essen nichts überziehen, z.B beim Mittagsbuffet an der Poolbar oben ohne sitzen vorzugsweise in einem muslimischen Land wie Ägypten. Das hat dann was von Respektlosigkeit.

    mauma


    Was andere Badegäste machen ist mir gleich.


    Aber ja, beim Essen finde ich es nicht gut so halbnackig am Buffet zu sitzen, vor allem sehen ja manche Männer oben ohne noch irgendwie bekleidet aus, also wenn die sich noch übers Buffet lehnen :-/ , och nö, muß nicht sein ;-D .

    @ Emma

    Zitat

    Aber Quatsch, was rede ich da?! Das ist natürlich ein gaaaaanz normales, angeborenes Schamgefühl, sich als Kleinkind nicht nackig ausziehen zu wollen. ]:D

    Ja, machen wir uns doch mal Kollektiv über die Konventionen und Werte anderer Kulturen lustig. Kann ja nicht jeder so cool-FKK sein wie die Deutschen, stimmts?


    In meiner Kultur ist öffentliche Nacktheit unangemessen. Selbst mit 22 Jahren bin ich peinlich berührt, wenn ich am Stand jemand Nacktes erblicke, sei es Kind oder Erwachsener. Natürlich ist das meine Sozialisation. Aber was genau bleibt denn überhaupt "nativ"? Das fängt doch schon mit der Taufe an. Welches Baby hat denn das angeborene Bedürfnis, getauft zu werden, an Gott zu glauben oder gar zu beten? Keines. Trotzdem wird es systemtisch darauf konditioniert, dieses Bewusstsein zu entwickeln, bis es glaubt.


    Wird uns nicht so gut wie alles ab- und anerzogen, um uns in den Rahmen der Gesellschaft zu pressen? Ich finds deshalb ein bisschen problematisch, dem eine Wertigkeit zu geben. Anders heißt nicht gleich besser oder schlechter.

    PowerPuffi


    Meine Tochter ist z.B drei Jahre alt und sie schließt ihre Kinderzimmertür wenn sie sich umzieht. Jetzt werden viele sagen das sie das von uns hat, ist aber nicht so, die Kinder kommen auch rein wenn ich dusche oder bade, genauso wie mein Mann. Meine Söhne haben zuhause auch kein problem nackt gesehen zu werden. Meine Tochter aber schon, warum keine Ahnung ;-D .


    Ich finde es amüsant und wir respektieren unsere kleine Kröte so.


    Wahrscheinlich hat es sie aus dem Kindergarten.


    Ich hatte als Kind aber auch scho früh Schamgefühl, nie wäre ich nackig durch den Garten gehüpft und meine Mutter war sehr locker 8-) .


    Eine Freundin von mir liebt FKK, ihre 11 jährige Tochter findet das "obermäßig peinlich" ;-D .


    Wahrscheinlich sind irgendwann alle Eltern den Kindern peinlich.


    Mein Mann z.B ist noch mit 12 Jahren nackt in den See mit seinen Freunden gesprungen, darunter auch mädchen. Da hat niemand was böses bei gedacht.

    Ich hab ein normales Schamgefühl entwickelt, als ich mir mir 8 Jahren im Freibad den nassen Badeanzug ausziehen wollte und ein paar 12 jährige Jungs gelacht haben. Das war dann zum ersten Mal peinlich und seitdem hab ich immer umständlich ein Handtuch umgewickelt und darunter umgezogen ;-D Heutzutage mache ich das nicht weil es so peinlich ist nackt zu sein, sondern weil ich ganz genau weiß, dass ich mich dadurch zum Blickfang aller Männer in der Umgebung machen würde. Bei einer älteren, fülligeren Frau die sich schnell mal umzieht, schaut kaum jemand mit besonderem Interesse hin.

    Schamgefühl habe ich auch mit so mit 10 Jahren rum entwickelt. Eben in der Zeit in der sich der Körper verändert und man sich eben nicht so gut leiden kann, weil man eben nicht genau weiss was da mit einem passiert und ob das auch alles normal ist.


    Aus Unsicherheit und wegen einem schlechten Körpergefühl habe ich dann sowas wie ein Schamgefühl entwickelt.


    Bei anderen Leuten kann das natürlich ganz andere Gründe haben


    Irgendwann so mit 15, 16 rum war ich es aber leid dauernd meinen Körper zu hassen und zu verstecken nur weil vielleicht das ein oder andere Detail nicht ganz perfekt ist.


    Ich habe dann beschlossen meinen Körper so anzunehmen wie er ist, so mit mittelkleinen Brüsten mit Puffy Nipples

    , Bindegewebsrissen an den kompletten Oberschenkeln und ein paar Dellen am Po. Und wild wuchernder Körperbehaarung, mit der ich mich allerdings noch immer nicht ganz ausgesöhnt habe.. :-/


    Ich denke nach wie vor nicht, dass Schamgefühl im Bezug auf Nacktheit nichts natürliches, sondern etwas kulturelles ist..


    Wenn ich mal Kinder habe werde ich die genauso wenig wie mich verhüllen (ausser natürlich sie wollen es) um sie vor Perversen zu schützen. Erstens bin ich der Meinung dass es gar nicht so schrecklich viele Perverse gibt und zweitens glaube ich dass Kleidung vor Perversen nicht wirklich schützt.


    Generell bin ich kein Fan von diesem Gedankengang, dass man sich wenn man sich unbekleidet oder knapp bekleidet zeigt selbst als Stück Fleisch präsentiert und sich nicht wundern brauch wenn einen andere Menschen auch so wahrnehmen


    In meinen Augen ist Nacktheit oder Freizügigkeit keine Einladung sexuelle Handlungen an einem vorzunehmen. Für mich ist Nacktheit etwas supernatürliches dass zwar etwas mit Sexualität zu tun haben kann, aber nicht notwendigerweise etwas damit zu tun hat.

    gauloise schrieb:

    Zitat

    Ohmann. Ich werde alle meine Kinderfotoalben als FSK18 kennzeichnen müssen. WIE denaturiert kann man eigentlich sein?

    gauloise schrieb anschließend:

    Zitat

    Ich käme nie auf die Idee, jemandem vorzuwerfen...

    ":/ Naja, das ist jetzt aber schon mehr als eine Idee, auch wenn jetzt der Gesamtkontext für manche fehlen mag (bitte selbst nachvollziehen ;-D ).


    Wenn man deine Beiträge so ließt, dann könnte man meinen, dass man sich als (deutscher) Mensch mit (gefühlt) normalem Schamgefühl gefälligst zu schämen hat, wenn man die Umkleidekabinen für das nutzt, wozu sie ursprünglich vorgesehen waren. Ich weiß zwar, worauf du abzielst, aber deine Aussage beinhaltet schon eine Aburteilung. Ist aber nur meine Meinung.


    Ich persönliche finde mich mit meinem Schamgefühl ziemlich normal. Ob andere brust- und hinternrotierend beim Umkleideprozess durch das Freibad tanzen ist mir ziemlich wumpe, überspitzt ausgedrückt.

    Zitat

    das kann ich nachvollziehen, wobei ich ja nicht nackt durchs Schwimmbad renne, sondern mich lediglich umziehe, und zwar so das man kaum etwas sieht.


    Aber wer das nicht für sich mag auch o.K.


    Nur kann ich nicht verstehen wie man gleich aufschreit, wenn jemand schnell die Badehose wechselt, egal ob jung und knackig, oder alt und runzelig.

    Genauso sehe ich das auch. Es ist für mich total egal ob sich jemand nun außerhalb oder innerhalb der Umkleide umzieht - was mich lediglich stört ist wenn jemand dann meint es sei nicht ok, sich einfach mal schnell am Strand oder am Badeplatz umzuziehen.


    Und es ist mir schon aufgefallen das es heute wohl sehr viel mehr Menschen gibt die es anstößig finden wenn man sich einfach da umzieht wo man steht. Das finde ich einfach verwunderlich und auch ärgerlich. Für mich sollte das genauso ok sein wie wenn jemand eben in die Umkleide geht. Eben eine individuelle Entscheidung.