Ungleiche Augen, was haltet ihr davon, eventuell Schlupflid-Op?

    Hallo, mich belastet seit einiger Zeit ein Thema besonders. Mein Schlupflid am linken Auge wird immer ausgeprägter.


    Ich bin jetzt 25, aber ungleiche Lider hatte ich schon immer. Nur in den letzten Jahren ist es immer ausgeprägter geworden. Ich bilde mir ein dass sich Fett dort sammelt welches das Lid immer mehr zusammenschiebt.


    Ich bin darüber sehr unglücklich. Es gibt Tage da ist es besser dann gibt es wieder Tage da sieht es meiner Meinung nach total schlimm aus.


    Ich wollte einmal mit Foto fragen, ob andere das auch so dramatisch sehen wie ich. Oder ob ichs übertreibe. Mir ist sowieso bewusst dass ich keine schönen Augen habe und grobporige Haut und zu allem Überfluss noch wahnsinnige Augenringe (keine Ahnung warum, ich treibe Sport, ernähre mich nicht ungesund und schlafe immer genug) Ich denke ich bin einfach naturhässlich.


    Aber müssen dann auch noch meine Augen so ungleich sein?


    Ich denke schon über eine Schlupflidop nach. Meint ihr ich sehe das zu negativ. Man selbst nimmt es ja oft schlimmer wahr als es überhaupt ist.


    Hier ein Foto


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c7b3a3-1423044252.jpg


    Hat irgendwer von den Usern hier schon Erfahrungen mit einer OP?

  • 14 Antworten

    Ich sehe es genau wie agnes.


    Ein leichter Unterschid bei den Lider ist zusehen, klar, aber kein "Fett" am Lid, ich finde das sieht überhaupt nicht schlimm aus. Hättest du das hier nicht geschrieben worauf man achten soll wäre es mir gar nicht aufgefallen! Ebenso sehe ich keine unnormal porige Haut sowie keine "wahnsinnigen Augenringe" und hässlich sind die Augen ganz bestimmt nicht...

    Das Problem ist schon definitiv das Auge!


    Meine Haut finde ich jetzt gegen das was ich in der Pupertät durchgemacht habe wunderschön. Ich habe nur mehr selten Pickel aber halt große Poren, die lassen sich aber relativ gut ausgleichen mit Schminke. Daran lässt sich nun mal nix ändern. Meine Mutter hat genau die gleiche Haut mit großen Poren.


    Ich finde mein Gesicht hübsch, meine Figur ist ok (naja 2-3kg weniger würden schon noch gehen aber halb so schlimm) und ansonsten bin ich auch ganz zufrieden.


    Nur meine Augen (vor allem dadurch das sie so ungleich sind) empfinde ich als total unschön. Es ist sicher nicht so dass ich mich desshalb zu Hause verstecke und mich nicht unter Leute traue - im Gegenteil. Die Augenringe tun dann noch das übrige (aber auch die kann man überschminken auch wenns nervt) Wenn ich die nicht überschminke werde ich stehts auf zu wenig schlaf oder Krankheit angesprochen von unwissenden Leuten. Mittlerweile sage ich immer. "Nein ist naturhässlich habe mich nur nicht geschminkt" Daher der Schluss mit dem Naturhässlich.


    An den ungleichen Augen kann ich nix machen und das macht mich halt etwas fertig. Weil ich mich ansonsten normal schön finde aber diese Augen...

    Zitat

    Oder ob ichs übertreibe. Mir ist sowieso bewusst dass ich keine schönen Augen habe und grobporige Haut und zu allem Überfluss noch wahnsinnige Augenringe

    Ja, Du übertreibst. Warum machst Du Dich so runter? Schade, denn als so junger Mensch solltest Du vielmehr Deine natürliche Frische und Schönheit sehen - und schätzen.

    Also sehen das andere wirklich nicht so schlimm wie ich?


    Vielleicht sollte ich einfach damit leben. Da es kontinuierlich schlechter wird, kann ich dann wohl immer noch über eine OP Nachdenken falls es einmal eine medizinische Indikation geben sollte.


    Meine Haut ist nicht im gesamten grobporig aber halt sehr zwischen den Augenbrauen (verschwimmt schon etwas in Unschärfe am Foto) und seitlich der Nasenflügel (sieht man nicht gut)

    Zitat

    Schade, denn als so junger Mensch solltest Du vielmehr Deine natürliche Frische und Schönheit sehen - und schätzen.

    Das ist sehr schwer wenn man immer wenn man sich nicht schminkt darauf angesprochen wird wie scheiße und krank man aussieht. Auf der Arbeit wollte man mich sogar einmal ernsthaft nach Hause schicken weil die meinten ich sehe so krank aus. Dabei mache ich gar nicht viel... Puder, Augenringe abdecken und Wimperntusche.

    Ich sehe das Schlupflid zwar auf dem Bild, finde es aber nicht so schlimm, dass ich über eine OP nachdenken würde.

    Zitat

    Dabei mache ich gar nicht viel... Puder, Augenringe abdecken und Wimperntusche.

    Google mal nach Schminktipps bei Schlupflidern (und ein Hauch Rouge wäre auch nicht verkehrt - lässt dich gesünder und frischer aussehen).


    Hier ist ein Beispiel mit sehr guten Kommentaren dazu:


    http://www.smokeanddiamonds.de…hlupflider-schminken.html

    Zitat

    Auf der Arbeit wollte man mich sogar einmal ernsthaft nach Hause schicken weil die meinten ich sehe so krank aus. Dabei mache ich gar nicht viel... Puder, Augenringe abdecken und Wimperntusche.

    Das ist nicht falsch, aber ein wenig bräunliches (!) Rouge kann die Lösung sein; es "lenkt ab" von dem, was Dir missfällt und macht das Aussehen frischer.


    Nur keine "Apfelbäckchen" damit malen! :-D Vielleicht mal bei den Schminktipps im Netz nachsehen, wo Du den Rougepinsel am besten ansetzt, damit es Deine Gesichtsform unterstützt.

    Ich kann schon nachvollziehen, dass du darüber mäkelst, wenn das jetzt mit 25 J. schon so ist. Ich sehe das auch deutlich auf dem Bild. Auch die Braue sitzt ein Stück tiefer als die andere. Aber das sehe ich wohl nur so deutlich, weil es bei mir genauso ist. Das linke Augenlid und Braue hängen tiefer als beim rechten, (schönen) Auge.


    Allerdings bin ich nicht sooo eitel, dass ich das machen lassen würde. Es ist halt so. Ich bin um einiges älter als Du. In deinem Alter hatte ich das noch nicht. Es kam mit der Zeit und es wird mit der Zeit auch leider immer mehr. Trotzdem sehe ich es als eine Normalität an und denke nicht weiter drüber nach. Da gibt es echt andere Probleme. @:)

    Ich verstehe auch, dass dich die Asymmetrie stört. Vielleicht ist aber auch ohne Skalpell eine Verbesserung zu erreichen, nämlich mit einer Botox-Injektion an der Braue, die tiefer sitzt als die andere. Richtig platziert, könnte die Spritze den Muskel, der fürs Herunterziehen der Braue verantwortlich ist, schwächen, so dass diese Augenbraue auf die Höhe der anderen kommt und das Lid optisch geöffnet wird. Das sollte allerdings ein FA für plastisch-ästhetische Chirurgie entscheiden, der viel mit Botox arbeitet; nicht der Zahnarzt, der sich damit seinen kärglichen Verdienst aufpeppt. ;-)

    Danke für eure vielen Meinungen.


    Also es ging ja nur darum das ich ungeschminkt eher krank aussehe und ich wollte damit den Begriff naturhässlich besser erklären (weil einige nach meinem Eingangsbetrag glaubten ich hätte ein generelles Problem mit mir was aber nicht so ist)


    Mehr schminken möchte ich eigentlich gar nicht. Es wäre halt nur schön nicht krank auszusehen ohne Schminke.


    Das blöde an der Sache ist halt das es immer ausgeprägter wird. Ich spekuliere auch darauf das es irgendwann so reinhängt das eine medizinische Indikation gegeben ist um zu Operieren. So ist es mir irgendwie zuwieder. Andererseits dauert das sicher noch ein par Jährchen und ich will ja jetzt in meinen besten Jahren auch schön sein und zufrieden mit meinen Augen und nicht erst später...


    Ich weiß nicht ob für Botox nicht der Hautüberschuss schon zu groß ist. Aber das müsste halt wirklich wer beurteilen der da Ahnung hat.


    Bei Botox denke ich halt auch an den Kostenfaktor. Ein Arzt dem ich vertrauen würde und wo viele gute Erfahrungen gemacht haben wäre 3 Stunden von mir entfernt und alle par Monate muss das mit dem Botox wiederholt werden. Das wäre schon ein beträchtlicher Aufwand dort immer hin zu fahren und ich hätte regelmäßig die Kosten wenn ich will dass es so bleibt. Aber falls ich mal tatsächlich zum Arzt gehe dann werde ichs auf jeden Fall ansprechen.


    Momentan ist es ein innerer Zwiespalt. Andere sehen es anscheinend nicht so schlimm wie ich und irgendwas sträubt sich auch gegen die OP weil ich sonst sehr für Natürlichkeit bin... Aber dieses dumme Lid... ":/ :[]

    Ich rate Dir wirklich, Dich nicht so auf dieses Lid zu fixieren. In der Gesamtheit Deines Gesichtes fällt es normalerweise bestimmt nicht weiter auf; so gut wie jedes Gesicht ist asymmetrisch, und das Auge eines Betrachters nimmt es nicht wahr.


    Wenn Du allerdings die beiden Augen in Großaufnahme hier einstellst, tust Du genau das, was Du selbst machst: Du lenkst den Blick direkt darauf und siehst den vermeintlichen Fehler wie durch ein Vergrößerungsglas. Dies kann sich noch steigern, wenn Du diesen "Makel" immer und immer wieder kritisch unter die Lupe nimmst.


    Noch mal der Rat: Lege den Blick auf Deine gewiss vorhandenen schönen Merkmale.

    Nachteile im Leben, beim Männern, im Beruf usw...wirst du deswegen garantiert nicht haben. Vom Optischen her scheint der Rest bei dir ja auch wirklich schnieke zu sein und wenn deine Art dann noch stimmt, sieht kein Mensch mehr das "Hängelid", oder es wird zu deiner persönlichen Note und muß dann unbedingt so sein.


    (Karl Dall wäre jetzt ein mieses Beispiel, aber bei ihm ist es z.B. auch Kult!) ;-D