Zitat

    Einer hat sein Schlafzimmer in Wohnzimmer.

    Mal ein wenig Off-Topic: Ob das gutgeht? Das wäre für mich ein absolutes No-Go. Weil entweder der im Wohnzimmer ein Problem mit mangelnder Privatsphäre bekommen könnte, oder der andere ein Problem mit der fehlenden Nutzbarkeit. Mir würde definitiv der Rückzugsort fehlen, wo ich mal mein privates Zeug liegen lassen kann, ohne dass der andere oder Besuch kommt, wo ich mal nur rummgammeln kann, wo ich Orte habe, die vor dem anderen absolut "save" sind. Fängt schon bei so banalen Dingen an, wie die Tatsache, dass gerade meine Kontoauszüge offen rumliegen, meine Tabletten, mein Bett nicht gemacht ist und ich hier im absoluten Gammel-Lool rumhänge. Ich würde ausflippen, wenn ich mich immer dafür rechtfertigen muss, warum der andere nicht rein soll. In meiner alten WG galt die absolute Regel, dass die privaten Zimmer ohne Betretensgenehmigung für alle anderen in Abwesenheit Tabu sind!


    Habt Ihr Euch das gut überlegt? ":/

    Taeguk,


    ich weiß es auch nicht so richtig.


    Jetzt haben wir ja den Mietvertrag am Hals und fangen ja quasi ab morgen unsere Ausbildung an.


    Vor dem Sommer könnten wir sowieso nicht umziehen. Und wir müssten auch erst mal was finden quasi...

    Die Sache mit dem Vermieter ist echt vernünftig bzw. absolut zu Gunsten meines Ex-Mitbewohners ausgefallen.


    Wir sind seit Oktober ja bei dem raus.


    Bekommen jetzt wegen der falschen Quadratmeterzahl auch noch die Hälfte der Miete für ein halbes Jahr zurück + die vollständige Kaution.


    Die Geduld hat sich ausgezahlt. Sind 4000 Euro gesamt.