Ich wasche meine Unterwäsche immer mit 60 Grad. Ist doch egal wenn mit der Zeit ein Schriftzug verblasst, meistens ist die Wäsche bis dann eh schon längst mechanisch hin.


    Interessant ist, dass die Mitbewohnerin meiner alten WG mich gefragt hat, weshalb ich denn farbige Wäsche mit 60 wasche, das sei so schädlich, sie wäscht immer nur bei 30 Grad alles. Als ich dann im Medikamentenschrank aber noch ihre Salbe gegen Pilze im Intimbereich gesehen habe, habe ich, bevor ich meine Wäsche gewaschen habe, immer einen Waschgang mit 90 Grad gemacht, um die Maschine zu desinfizieren. Das Problem sind ja nicht die eigenen Keime, sondern die, die man sich von anderen einholt, weil sie bei zu tiefen Temperaturen waschen.

    Zitat

    Na wie praktisch, dass es unbegrenzt Wasser auf der Erde gibt :-X

    Das weiß ich auch. Aber soll ich deshalb Monatelang Wäsche sammeln, nur damit die Trommeln voll werden? %-|


    Voll wird bei uns eine Waschmaschienentrommel nur bei Weißer Wäsche, Schwarzer Wäsche, bei Jeans und bei Handtüchern. Aber deshalb fang ich nicht an, mich über die zwei oder drei Maschienen im Monat aufzuregen, die die wir mehr waschen, als üblich.

    Zitat

    gut,dass ich meine eigene waschmaschine hab

    Ich auch :)^


    Bei dem was ich hier lese, scheint die weiße Wäsche doch die beste zu sein, die kann man nämlich kochen... Ist Hygiene nicht eigentlich wichtiger als die Farbe, die eigentlich ja "fast" niemand sieht ;-D

    Zitat

    Dabei muss ich grade an Schnellkochtöpfe denken, die ja irgendwie durch den Überdruck schneller garen....aber da ich von Technik keine Ahnung habe...naja egal...aber danke für die Erklärung ;-D


    Blutrabe

    Durch den Druck im Topf wird der Sidepunkt heraufgesetzt. Dadurch kann man das Wasser über 100°C erhitzen. Dadurch kann man schneller kochen.


    Soetwas chemisch herbeiführen zu wollen halte ich für Alchemie.

    Zitat

    Das weiß ich auch. Aber soll ich deshalb Monatelang Wäsche sammeln, nur damit die Trommeln voll werden?

    Zwischen voll und einem einzigen Teil in der Maschine besteht ja nun auch noch ein großer Unterschied.


    Warum das eine Teil nicht per Hand waschen?

    Zitat

    Voll wird bei uns eine Waschmaschienentrommel nur bei Weißer Wäsche, Schwarzer Wäsche, bei Jeans und bei Handtüchern.

    Da bleibt aber nicht mehr viel übrig. Das ist dann ja nur die Buntwäsche und die Feinwäsche (die bei mir meist im Handwaschbecken landet). Aber einen Pullover alleine in der Maschine, das habe ich echt noch nie gehört. Da geht das doch mit der Hand viel schneller.

    Was habt ihr denn für Waschmaschienen?


    Wenn man nicht gerade das billige Ding aus dem Discounter kauft haben die doch eine Mengenautomatik.


    Je mehr drin ist desto mehr Wasser.


    D.h. bei weniger Wäsche wird auch weniger Wasser verbraucht (wenn auch nicht proportional)


    Ich wasche schon ab und an mit 2 Pullovern oder eben weniger Teilen und natürlich auch mit weniger Waschmittel !


    Und Unterwäsche wird schon so gewaschen wie es der Waschzettel zulässt... Ich hab bei der Unterwäsche nur wenig "Plastikteile" die man nur mit 30° waschen darf

    Zitat

    Was habt ihr denn für Waschmaschienen?


    Wenn man nicht gerade das billige Ding aus dem Discounter kauft haben die doch eine Mengenautomatik.

    Meine war keine billige aus dem Discounter und hat so etwas nicht. Bei uns kann man selbst regeln, ob es das Sparprogramm ist oder nicht. An der Menge der Wäsche wird das aber nicht geregelt und selbst mit Sparprogramm find ich ein einziges Wäscheteil in der Maschine eine extreme Wasserverschwendung!

    Zitat

    Je mehr drin ist desto mehr Wasser.

    Unsere neue macht das auch, aber ich glaube unsere alte hat das nicht gemacht...ich glaube trotzdem nicht, dass es so sinnvoll ist ständig nur für ne halbe Maschine zu waschen, ist ja nicht nur Wasser sondern auch Strom

    Zitat

    Warum das eine Teil nicht per Hand waschen?

    Faulheit, zumindest bei mir. Zur Beruhigung steht in der Beschreibung, dass meine superteure Bosch-Maschine die Wassermenge und die Waschzeit entsprechend reduziert. Trotzdem ein Wahnsinn. Habe mal gelesen, für eine 4-köpfige Familie sind 5 Maschinen/Woche normal. 4 - 5 habe ich jedoch zu zweit auch.

    Wir sind zu dritt und haben nicht so viele Maschinen Wäsche.


    Klar, dann kann ich auch verstehen, wie du auf die angegebene Wassermenge kommst. Aber wenn du weißt, daß dies Wahnsinn ist, warum änderst du das nicht?


    Also selbst wenn wir jede Woche die Betten abziehen würden, bekämen wir das nicht hin.


    Wir haben alle zwei Wochen in etwa eine Maschine mit weisser, eine mit dunkler und eine mit bunter Wäsche. Helle Wäsche (40°) in noch größeren Abständen, oder eben per Hand.

    Zitat

    4 – 5 habe ich jedoch zu zweit auch.

    Muss ich mich jetzt schämen oder nicht...ich hab zwei und das auch nur weil ich die weiße Arbeitskleidung meines Freundes (Fleischer) jede Woche waschen muss...da kommen dann immer gleich alle Handtücher mit rein