"Vernarbte" Beine

    Hallo,


    Ich habe mir letzten Sommer meine Beine zerkratzt (an Büschen etc.). Ich hab dann immer ein wenig daran gekratzt, was natürlich nicht sonderlich gut war. Nun habe ich einige dunkle Flecken an den Beinen, ich glaube, sie verheilen, jedoch extrem langsam. Es sieht doch relativ scheisse aus. Wurde von Kollegen, jetzt da ja wieder Sommer ist, gefragt, was ich den gemacht habe.


    Da ich eigentlich immer mit kurzen Hosen unterwegs bin, hab ich auch schon bemerkt, wie Leute es bemerkten. Ich fühle mich nicht sonderlich unangenehm dabei und geniere mich auch nicht.


    Aber es wäre halt hübscher, wären alles wieder schön verheilt. ;-)


    Daher wüsste ich gerne, was ich machen könnte um den Heilprozess zu beschleunigen/zu unterstützen.


    Danke :)

  • 4 Antworten

    Täglich gut eincremen ist sicher schon mal gut. Die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen, von innen (viel trinken) und außen (gute Cremes, ohne Parafinum Liquidum!)


    Auf zart gebräunter Haut fallen Unregelmäßgkeiten auch weniger ins Auge als auf schneeweißen Beinen.

    Ich - weiblich - hab dasselbe Problem durch jahrelanges Rasieren, Epilieren etc. Kleine dunkle Flecken/Narben, die in der Sonne meist noch dunkler werden.


    Bin deshalb seit Januar beim Hautarzt in Behandlung, der mir immer eine spezielle Creme verschreibt, die in der Apotheke zusammengemischt wird. Ich glaube, die schält quasi die oberste Hautschicht nach und nach ab, es ist auch schon merklich besser geworden.


    Befrage doch mal einen Hautarzt.

    Ja, wurde die letzten Tage etwas brauner, das hilft doch ein wenig. Eincremen ja, nehme da einfach Bebanthen. Hoffte dass es irgend eine speziellere Salbe gibt oder so. :)


    Mal schauen ob ich mich zum Hautarzt aufraffe, aber wäre echt eine Idee. :)