Wachstum durch früheren Lebensstil kaputt gemacht?

    Hi, folgendes Problem:


    Seit geraumer Zeit mache ich mir sorgen dass ich mein Körperwachstum in der Pubertät mit meinem früheren Lebensstil kaputt gemacht haben könnte.


    Habe nämlich mit 13/14 Jahren angefangen zu trinken (Ca. 1 mal im Monat) und es kam nicht selten vor dass ich bewusstlos in irgendeiner Hecke landete...


    Sport habe ich auch kaum getrieben (außer den wöchentlichen Schulsport und ab und zu auf dem Bolzplatz), stattdessen habe ich die meiste Zeit irgendwelche Videospiele gespielt.


    Aber es soll ja angeblich heißen, dass Sport keinen Einfluss auf das Wachstum hat, da das Wachstum genetisch vorgegeben ist.


    Bin heute 19 Jahre alt und 174 cm groß. Mein Vater ist 166 und meine Mutter 163.


    Ich bereue es sehr, so rücksichtslos mit meinem Körper umgegangen zu sein.. ich weiß, dass ich eine zu erwartende Körpergröße erreicht habe, aber dennoch frag ich mich oft, ob ich nicht doch ein Stück hätte größer werden können wenn ich etwas rücksichtsvoller mit meinem Körper umgegangen wäre.


    War neulich beim Orthopäden und der meinte zu mir dass meine Wachstumsfugen geschlossen sind und dass ich nicht mehr wachsen werde.


    was denkt ihr? Meint ihr, dieser unvorteilhafte Lebensstil hat meinen Körperwachstum gestört oder hatte das keinen Einfluss darauf?


    Danke im Voraus :)

  • 18 Antworten
    Zitat

    Bin heute 19 Jahre alt und 174 cm groß. Mein Vater ist 166 und meine Mutter 163.

    Und was erwartest du da mehr?


    Für Jungen:


    Körperendgröße des Kindes =


    (Körpergröße der Mutter + Körpergröße des Vaters + 13) : 2


    (http://www.familie.de/gesundheit/wie-gross-werde-ich-groessenrechner-541109.html)


    163 + 166 +13 = 171

    Ich habe sehr früh angefangen zu rauchen.


    Mein Vater war seinerzeit ca. 1,85m und meine Mutter ca. 1,60m groß.


    Seit ich 12 Jahre alt war, bin ich nicht mehr gewachsen. Aber 1,75 m als Frau reicht mir auch. Nach Bestimmung laut Wachstumsfugen sollte ich 1,76 m groß werden. ;-)

    das einzige was richtig schaden genommen hat ist deine leber. aber das du noch größer wirst wage ich zu bezweifeln. das liegt halt an den genen und da hast du keinen einfluss drauf. obwohl ich nicht weis wie das mit wachstumshormonen aussieht, wobei da ja eine medizinische notwendigkeit bestehen muss.

    Zitat

    das einzige was richtig schaden genommen hat ist deine leber.

    Das ist keineswegs sicher. Natürlich kann Alkohol (wie auch viele andere Gifte) die Leber schädigen; aber gerade dieses Organ hat eine beträchtliche Fähigkeit zur Regeneration.


    Manyfred: Eine Größe von 174 cm ist wirklich nicht schlecht. Ein Hindernis für den Lebenserfolg sehe ich darin absolut nicht...

    Zitat

    Das ist keineswegs sicher. Natürlich kann Alkohol (wie auch viele andere Gifte) die Leber schädigen; aber gerade dieses Organ hat eine beträchtliche Fähigkeit zur Regeneration.

    man kann sich auch was einreden .. zu oft und zu viel trinken schädigt die leber, das weis jedes kind ;-)

    Durch Formeln kann man Wachstum jedenfalls nicht berechnen. Es gibt nur einer relative Wahrscheinlichkeit, dass sich das so entwickeln wird, die muss sich keinesfalls einstellen ;-)


    Ernährungsmängel können eine Rolle dabei spielen. Allerdings schon krasse Ernährungsmängel, die du in der westlichen Welt kaum hinbekommen dürftest.

    Der einzige reale Schädigungsgrund wäre tatsächlich eine handfeste Magersucht (= Unterernährung mit Einfluss auf Hormonhaushalt). Das erlebt man v.a. bei magersüchtigen Mädchen, dass die bei der Größe stehen bleiben, in der die Krankheit schwerwiegende Ausmaße annimmt.


    Bei Alkohol und dem beschriebenen Komatrinken besteht bzgl. Wachstum kein Risiko. Wenn, dann haben eher die Gehirnzellen gelitten.

    Also die Leber hat ja nun mit Wachstum nichts zu tun, oder? Das Wachstumshormon wird im Hypophysenlappen des Gehirns gebildet. Ich wüsste nicht, dass Alkohol dies beeinflusst.


    http://flexikon.doccheck.com/de/Somatotropin


    P.S. Bevor Du auf dumme Gedanken kommst, dieses rezeptpflichtige Hormon steht auf der Anabolika Liste - wer versucht es auf dem Schwarzmarkt zu beschaffen wird mit hoher Wahrscheinlichkeit erwischt und mit Gefängnis bestraft.