• Wäsche stinkt nach dem Waschen

    Ich weiß bald echt nicht mehr was das sein kann.Wenn ich meine Kleidung wasche und danach aus der Maschine nehme,dann riecht alles so komisch.Ich gebe zwar immer Weichspüler mit rein.Doch den riecht man gar nicht.Ich hab schon so viel Waschpulver und Weichspüler probiert.Nur man riecht davon gar nichts.Es kommt immer der gleiche Muffgeruch. Nun habe ich…
  • 60 Antworten

    Hallo,


    ein altgedienter Waschmaschinenmonteur gab mir folgenden Tipp: Einmal im Monat die Maschine mit einer drittel Flasche Dan Clorix auf 95 Grad leer durchlaufen lassen. Lt. seiner Aussage sind die flüssigen Waschmittel und die niedrigen Waschtemperaturen an dem "Mief" schuld. Natürlich auch regelmäßig das Flusensieb leeren.


    Alternativ leere Maschine mit drei Spülmaschinentabs auf 95 Grad durchlaufen lassen.


    Hoffe, geholfen zu haben.

    @ Toffifee

    Zitat

    Habe das Problem nämlich auch bei dunkler Wäsche

    Ich auch! Komischerweise riecht schwarze Waesche irgendwie muffig, wenn ich sie aus der Maschine nehme. Alles andere riecht halt nach meinem Lenor/Vernel. Das finde ich total komisch!


    Aber wenn ich die Waesche aus dem Trockner bzw. von der Waeschespinne nehme, dann ist der komische geruch weg.

    Zitat

    ein altgedienter Waschmaschinenmonteur gab mir folgenden Tipp: Einmal im Monat die Maschine mit einer drittel Flasche Dan Clorix auf 95 Grad leer durchlaufen lassen

    unterschreibe ich sofort :)^


    hatte das vor jahren mal bis ich den tip bekommen habe..seit dem mufft es nimmer ;-D

    Was anderes, aber ähnlich gelagert: gibt es eigentlich Stoffe oder Färbungen, in denen man mehr schwitzt? Ich schwitze normalerweise so gut wie gar nicht. Aber ich besitze ein schwarzes T-Shirt, 100% BW, in dem ich regelrecht stinke...dabei ist das nichtmal ein Superbilligteil!

    Zusätzlicher Tipp (ergänzend zu Clorix und 95 °C):


    Nach dem Waschen die Tür der Maschine offen lassen und die Waschmittelschublade ein Stück herausziehen, damit alles schön abtrocknet.

    manche t-shirts "speichern" den körpergeruch, nach dem waschen merkt mans nicht/kaum, aber sobald man sie trägt wird der durch die wärme aktiviert und man stinkt instant wieder.


    suche noch eine lösung für das problem... hab das nämlich bei einigen t-shirts und einer sweatjacke. :( sind aber dunkel und kann sie nicht sehr heiß waschen (60 grad geht, aber hilft nicht).

    Dan Clorix hat bei mir nur bedingt geholfen... vielleicht war der Rest, den ich zu Hause hatte zu wenig ":/


    Das Eigenartige ist ja, dass ich das Problem bei unserer alten Waschmaschine nie hatte, die war fast 10 Jahre im Betrieb. Auch das Flusensieb musste nie gereinigt werden :-o (hab da paar Mal nachgesehen, war aber immer nur gaanz wenig drin) und auch diesen muffigen Geruch hatte ich nie. War allerdings ein Waschtrockner, vielleicht lag es daran, auch wenn ich die Trockenfunktion die letzten Jahre nur selten in Betrieb hatte :-/


    Die "neue" Waschmaschine ist jetzt knapp 7 Jahre alt, das Flusensieb ist ständig voll und außerdem ist da dieser nervige Geruch...

    ach ja, das Problem mit dem "gespreicherten" Schweißgeruch hab ich auch bei manchen Pullis und Shirts. Ich entsorge die Dinger dann meist, weil man diesen Geruch mit nix mehr rausbekommt :=o Mir ist aufgefallen, dass das meist bei eher billigeren Teilen auftritt, also gehe ich in gewisse Läden garnicht mehr einkaufen, bei hochwertigeren Teilen hab ich das Phänomen nämlich noch nie bemerkt.

    Zitat

    suche noch eine lösung für das problem... hab das nämlich bei einigen t-shirts und einer sweatjacke. :( sind aber dunkel und kann sie nicht sehr heiß waschen (60 grad geht, aber hilft nicht).

    Ich arbeite da grade mit dem ganz normalen Sagrotan dagegen an. Ich sprüh es direkt nach dem Waschen auf die Innenseite der Shirts unter die Achsel und lass es dann trocknen.


    Funktioniert ganz gut bisher. Alternativ hab ich mir neulich mal gedacht, könnte man die Stellen evtl. mal kurz (ebenfalls auf links) bügeln. Dadurch müssten auch fast alle Bakterien krepieren. Zumindest existiert dieser Tip für sensible Unterwäsche, die man eigtl. mal sehr heiß waschen müsste, wo der Stoff es aber nicht mitmachen würde).

    @ all

    Was bei mir auch schon gut gegen Waschmuffel hilft, ist, wenn ich das stehende Wasser nach dem Waschen vor der nächsten Wäsche erstmal ablasse. Meistens sammelt sich so ein kleiner Schwups ja unten drin, Bakterien vermehren sich wohlig und das mieft ganz widerlich. Mit der nächsten Maschine wird das Zeug wieder schön mit dem frischen Wasser gemischt und landet dann in der Wäsche.


    Werd den Tip mit dem Chlorix aber auch mal ausprobieren.

    Zitat

    Alternativ leere Maschine mit drei Spülmaschinentabs auf 95 Grad durchlaufen lassen.

    Sind hier ganz pupsnormale Spülmaschinentabs gemeint? Und kann ich die Maschine nach dem Leerlauf gleich wieder in Betrieb nehmen? @:)