Zitat

    gibt es noch junge frauen, die eine WHR von 0,7 -0,8 haben, oder liegen da schon alle drüber?

    Ich habe eine WHR von unter 0,7, nämlich 0,66.


    Was sagt uns das jetzt? Dass ich einen dicken Arsch oder ein gebärfreudiges Becken habe? ;-D

    Zitat

    neben weiter verbreitetem übergewicht liegt der rückgang der sanduhrfiguren meiner meinung nach auch an der ungesünderen ernährung. sehr viel fleisch enthält beispielsweise ….

    Ich bin auch davon überzeugt, es liegt an der Ernährung (neben dem verbreiteten Mangen an Bewegung), allerdings schreib ich das weniger dem Fleisch als dem Massenkonsum an Getreide und Zucker zu. Es gibt mittlerweile immer mehr Studien, die bestätigen, das gerade die Unförmigkeit, vor allem auch der innere Speck im Bauchbereich, dadurch gefördert wird.

    Zitat

    Ich habe eine WHR von unter 0,7, nämlich 0,66.


    Was sagt uns das jetzt? Dass ich einen dicken Arsch oder ein gebärfreudiges Becken habe? ;-D

    Ich finde den Wert ebenfalls nicht besonders aussagekräftig. Ich habe 0,67 und habe definitiv keine Sanduhr-Figur oder eine ausgeprägte Taille.

    Zitat

    "Dicke Frau" und "Sanduhrfigur" ist ein Widerspruch. Eine sogenannte Sanduhrfigur setzt eine ganz schmale Taille voraus und bei "dicken Frauen" habe ich die noch nie gesehen. Aber vielleicht zählt bei dir bereits alles über 50 kg als dick. ???


    Timbatuku

    Auch eine Sanduhrfigur kann dick werden, und da bei einer Sanduhr die Fettverteilung anders ist, wird so eine andere Frau anders dick, als eine mit männlicher Statur.

    Zitat

    neben weiter verbreitetem übergewicht liegt der rückgang der sanduhrfiguren meiner meinung nach auch an der ungesünderen ernährung. sehr viel fleisch enthält beispielsweise ….

    sportlerinnen ernähren sich oft gesund, und da wäre mir jetzt kein besonders großer sanduhranteil aufgefallen.


    die in der bild als letzte gebliebene sanduhrfigurretterin gepriesene hendricks sieht in meinen augen nahezu grotesk aus mit ihren mördermöpsen.

    Ich habe eine sogennante Sanduhrenfigur, hatte ich als schlanke und habe ich auch als mollige.


    Heißt ich habe einfach eine breite Hüfte und eine schmale Taille.


    Tja, mein Fettdepot ist ganz gut verteilt.


    Das heißt aber noch lange nicht das ich ein heißer Feger bin ;-D , den das bin ich nun wahrlich nicht.


    Aber mir stehen diese Kleider der 50er sehr gut.


    Man muß daran denken das die Kleidung früher nun auch anders geschnitten war, vieles auf Taille, die Menschen waren schlanker.


    Meine Mutter war z.B immer sehr schlank, aber sie hatte runde Hüften und eine ausgeprägte Taille.


    In den Wechseljahren verschwand ihre Taille tatsächlich was und ihre verhassten Reiterhosen auch, ihre Hüften wirkten dadurch viel schmaler.


    Die Fettverteilung änderte sich halt.


    Also eine sache des fettes ;-D .


    Soll ich mich jetzt freuen oder ärgern?


    Es gibt die X Figuren (sanduhr), die A Figuren (schmaler Oberkörper, breite Hüften), die Y Figuren (breite Schultern, schmaler Unterkörper), die H Figuren(gleichmäßige Figur).

    Moyi


    Mein Brustumfang ist so groß wie meine Hüften :-| und meine Taille ist dagegen schmal, sie hat dagegen keine Chance ]:D .


    Taille geteilt durch Hüfte und angeblich soll der Wert um die 0,7 eine Sanduhrenfigur anzeigen.


    Naja, das können zarte Frauen haben und wuchtige.


    Liegt ja nicht an der Kilozahl.


    Ich finde es z.B verdammt schwer ein Kleid zu finden, entweder es kneift an den Hüften und Brust oder es schlabbert an der Taille.


    Oder Blusen %:| .


    Hüftjeans gehen immer abwärts.

    Moyi


    Rechne deine Figur hier aus: http://www.sheego.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Sheego-SheegoDe-Site/de_DE/-/EUR/BrowseCatalog-Start?CategoryName=advice_figur#lmPromo=la,2,hk,modul_beratung,fl,ME_RS_3_HL

    Ich hab genau 0,7. Für die Sanduhr fehlt mir die entsprechende Oberweite, aber darüber bin ich auch froh, und ich wäre noch viel froher, wenn die untere Hälfte auch nicht wie Sanduhr aussähe. Die Geschmäcker sind ja bekanntermaßen verschieden, aber ich fände es überhaupt nicht schade, wenn dieses kurvige Ideal ausstürbe, bzw. bei mir könnte es mal damit anfangen :-)

    hmm interessant mit den Figurtypen.


    Müsste eine Mischung aus A & H haben. Mehr A als H mit Normalgewicht. Wenn ich leichtes Untergewicht habe bzw. an der Grenze dazu bin, sind meine Prportionen am stimmigsten. Dann passen Ober- und Unterkörper am besten zusammen.