Zitat

    Oder reicht es einfach die schmalste Stelle zu messen? Denn den Eindruck einer Sanduhr habe ich schon, nur liegt einfach meine Taille höher. ^^

    Nö, bei mir liegt die schmalste Stelle meiner Taille auch deutlich über dem Bauchnabel.

    Zitat

    In einer Beschreibung wird gesagt man solle in der Höhe des Bauchnabels den Taillenumfang messen, was aber bringt das wenn ich dort nicht die schmalste Stelle habe? ":/

    Bei Frauen liegt der Bauchnabel für gewöhnlich einige Zentimeter unter der Taille. Also einfach an der schmalsten Stelle messen.

    Zitat

    Was ist eigentlich eine Sanduhrfigur? Von vorne habe ich auch eine, meine Schultern und meine Hüfte sind etwa gleich breit und meine Taille ist sehr schmal. Aber von der Seite siehts anders aus, Hintern hab ich vielleicht noch etwas, Oberweite ist aber kaum vorhanden.

    Das ist in meinen Augen eine klassische Sanduhrfigur. Ich zum Beispiel komme zwar durch meine Brüste auf einen deutlich von der Taille unterschiedlichen Brustumfang, habe aber einen sehr schmalen Brustkorb und schmale Schultern. Dadurch kommt also absolut keine "Sanduhroptik" zu Stande. ;-)


    Dass solche Figuren früher verbreiteter waren, bezweifle ich übrigens. Es entsprach lediglich dem Schönheitsideal, wodurch die Frauen in der Werbung, im Fernsehen etc diesem Typ entsprachen und die Allgemeinheit entsprechend nachgeholfen hat. Diese klassischen Fünfziger-Jahre-Kleider trug man nicht ohne entsprechenden Unterbau ("Tüten-BH", Hüfthalter, Petticoat/Unterrock) ;-)

    Das würde ja bedeuten, dass Frauen mit schmalen Hüften weniger fruchtbar sind und alle Frauen mit breiten Hüften Kinder kriegen können :-/ ... Und das würde ich doch mal stark bezweifeln.


    Zudem stellt sich doch die Frage, was man dafür kann, ob man nun eine schmale oder eine breite Hüfte hat??? Daher erschließt sich mir auch nicht, welchem Zweck diese ganze Diskussion dienen soll ???


    Fakt ist nur, dass lt. DGE mehr als die Hälfte der deutschen Frauen übergewichtig sind, wobei man sagen muss, dass der BMI wirklich eine große Toleranzspanne im Hinblick auf normalgewichtig hat. Und daran kann man was ändern, am Körperbau jedoch nicht.