@ missingdodo

    Zitat

    Soll ich mich jetzt echt wiederholen?

    Jo, mache mal :)z

    Zitat

    Oder kennst du den Unterschied zwischen Appetit und Hunger wirklich nicht?


    Das hat mit 'Oh, da hätte ich jetzt Bock drauf' nichts zu tun.

    Einige Leute haben soviel Hunger, dass sie sich täglich 3500kcal reindrücken und dann wundern's sich, dass sie Aussehen wie ein Königsberger Klops. Die scheinen Appetit und Hunger zu verwechseln. Weil alles unter 3500kcal/Tag ist ja wohl Selbstkasteiung und Hungertod ;-)

    Zitat

    und dass man dicke Menschen diskriminiert ist unter aller Sau!

    In Deutschland werden in manchen Bundesländern Menschen mit BMI>30 nicht verbeamtet. Ob das Diskriminierung ist, ist umstritten.

    Zitat

    Einige Leute haben soviel Hunger, dass sie sich täglich 3500kcal reindrücken

    Wow. Da hast du tatsächlich was geschrieben, dem ich zustimme. Interessant ist nur die Biochemie im Hirn, die dahinter steht. Das hat mit 'Wollen' oder Appetit nichts mehr zu tun. Hunger ist es trotzdem, und obwohl die zugenomme Energiemenge vollkommen ausreichend ist bleibt der Hunger.


    Aber, das interessantere Stichwort ich doch «Sie sollten mit einem normalen Körper zufrieden sein.»


    Warum ist normal nicht mehr gut genug? Nicht essgestört, nicht super schlank, einfach normal?

    @ missingdodo

    Zitat

    Interessant ist nur die Biochemie im Hirn, die dahinter steht. Das hat mit 'Wollen' oder Appetit nichts mehr zu tun. Hunger ist es trotzdem, und obwohl die zugenomme Energiemenge vollkommen ausreichend ist bleibt der Hunger.

    Das mag schon sein, aber dahingehend ist die Natur ja nun mal unfair ;-D


    Ich bin auch Langschläfer, brauche meine 9 Std Schlaf/d um einigermaßen fit zu sein. Dass das genetisch bedingt ist (Kurzschläfer, Langschläfer), ist ja mittlerweile bewiesen, aber interessieren tut's meinen Arbeitgeber trotzdem nicht ;-)

    Zitat

    Aber, das interessantere Stichwort ich doch «Sie sollten mit einem normalen Körper zufrieden sein.»


    Warum ist normal nicht mehr gut genug? Nicht essgestört, nicht super schlank, einfach normal?

    Da gebe ich dir Recht. Wobei man hier wiederrum definieren müsste, was normal ist. Viele normalgroße Damen mit 75kg auf den Schultern halten sich ja für normal bzw. "vollschlank"... ]:D

    Zitat

    Aber, das interessantere Stichwort ich doch «Sie sollten mit einem normalen Körper zufrieden sein.»


    Warum ist normal nicht mehr gut genug? Nicht essgestört, nicht super schlank, einfach normal?

    weil sich jeder positiv von der masse abheben möchte. aber es kann, salopp gesagt, nunmal nicht die breite masse überdurchschnittlich sein... erinnert mich an diese eine southpark-folge, in der die durchschnittliche penisgröße heruntergesetzt wird, so dass 90% aller männer einen "überdurchschnittlichen" dödel haben...


    in diesem sinne halte ich es schon für vorstellbar, dass das bestreben, schlanker als der durchschnitt zu sein, in einem land mit großer selbstdisziplin und großen gesellschaftlichem druck wie japan, auf dauer zu einer immer schlanker werdenden bevölkerung führt.


    ... was natürlich irgendwann ins unsgesunde umschlagen muss.