Ich sehe beim Schwimmen immer Frauen, denen beim Verlassen des Beckens nicht wichtiger ist, als das Hinterteil ihres Bikinihöschens, oder Badeanzugs aus der Kimme zu ziehen.


    Scheinbar zwingt die weibliche Anatomie den Stoff in die Mitte zu rutschen.


    Also folgere ich somit, dass es wohl bei Unterwäsche ähnlich sein muss, wie lästig muss es sein nach jedem aufstehen da was zu korrigieren.


    Also könnte ich mir duchaus vorstellen, dass dieses Zurechtziehen bei einem String unnötig wird, da ja hier eh der Stoff schon dort ruht wo ihn die Physik beim Hinsetzen hinbefördert.


    Sehe ich das richtig, dass aus diesem praktischen Grund viele Frauen zum String greifen?

    Zitat

    Aber Hotpants und Hipster sind so geschnitten, dass sie kaum verrutschen, im Gegensatz zu klassischen Panties. Das wäre doch eigentlich die Lösung sowohl gegen das Verrutschproblem als auch gegen das Pantyline-Problem. Es gibt alle Unterwäscheformen auch seamless und mit flachen Rändern. Trotzdem weichen junge Frauen lieber auf Strings aus als sich den Hotpants/Hipsters zuzuwenden

    Ein gut 10cm breiter Seitenstreifen bei Hipstern schreit geradezu danach, sich beim Anziehen einer engeren Hose hochzurollen. Nervt. Ich frage mich, wie Männer das mit lockeren Boxershorts machen. Die tragen ja nicht alle nur Baggies

    Ich habe sie früher getragen da man


    A einfach doof angeschaut wurde wenn man normale Baumwollslips getragen hat


    B es dem Ex gefallen hat und ich ihm natürlich auch gefallen wollte und


    C da man die Dinger (zu meiner jüngeren Zeit) einfach getragen hat


    Jaja, ich weiß, ich habe mich da sehr beeinflussen lassen. Gruppenzwang und so 8-)


    Laaaang ists her.


    Mein neuer Partner (neu ist gut, wir sind seit 2005 ein Paar hat mir von Anfang an klar gemacht das er die Dinger nicht so prickelnd findet und generell Reizwäsche nicht mag (3 Kreuze machte ich dafür) und da ich diese Arsch-frisst-Hose-Dinger usw. ohnehin nie gemocht habe fiel der Umstieg nicht schwer.


    Ein paar (aus Baumwolle) habe ich noch im Schrank aber das sind absolute Notfalldinger wenn alle Slips in der Wäsche sind und ich nichts anzuziehen habe. Kommt aber höchstens einmal im halben Jahr oder so vor.


    Für keinen Mann der Welt würde ich nochmal auf Strings zurück greifen %:|

    Zitat

    Also könnte ich mir duchaus vorstellen, dass dieses Zurechtziehen bei einem String unnötig wird, da ja hier eh der Stoff schon dort ruht wo ihn die Physik beim Hinsetzen hinbefördert.


    Sehe ich das richtig, dass aus diesem praktischen Grund viele Frauen zum String greifen?

    :)z

    Bei mir genau umgekehrt. Mir bohren die sich so sehr in die Kimme, dass ich hier immer am Zuppeln bin und auch gar nicht damit schlafen kann! ]:D


    Slips und Pantys bleiben dagegen an Ort und Stelle, ich kann mir aber auch vorstellen, dass das extrem von der Masse des Hinterteils abhängt - je mehr Masse, desto Größer die Gravitation in die Mitte! :-p

    Als ob ein String NICHT in die Po falte rutschen kann.


    Idealerweise liegt er nämlich AUF der Poritze.


    Alles andere wäre nur unbequem.


    Ein String, der in die Poritze rutsch, ist ebenso unangenehm wie ein Schlüpfer, der in die Poritze rutscht.


    Dh ICH zumindest empfinde Strings da als unangenehmer, wegen der Nähte

    @ PowerPuffi

    Zitat

    Naja, meine Mutter hat mir irgendwann mit 12 Jahren nur noch Strings gekauft, weil das eben "in" war. Erziehung und Gesellschaft pressen einen in solche Sachen, die man erst nach der Pubertät wagt, zu hinterfragen.


    Ich dachte immer, dass sei eben so, dass man als Frau Strings tragen müsse, weil es von einem so erwartet wird.

    Danke für die ehrliche Antwort :)^


    Normalerweise ist es ja so, dass die jungen Mädchen Strings tragen wollen, die Muttis aber dagegen sind. Bei dir war es umgekehrt? :-D


    Wenn DU vor 4 Jahren diese Frage "Warum überhaupt tragt ihr Frauen Strings?" gelesen hättest, was hättest Du darauf wahrscheinlich geantwortet? ^^


    Und noch eine Frage, auch wenn es den anderen Forenmembers sauer aufstoßen wird: Zu den Zeiten, als Du Strings getragen hast, hast Du dich da durch die Strings irgendwie sexier und attraktiver gefühlt oder war es für dich einfach ein notwendiges Übel?

    @ L.vanPelt

    Zitat

    .. PowerPuffi.. jetzt hast Du ihm doch glatt schon wieder das nächste Drehbuch für sein Kopfkino geliefert. Es juckt ihm bestimmt schon in den Fingern, Dich zu fragen, wie Du Dich denn dabei gefühlt hast, als Dir Deine Mutter sexy Unterwäsche aufzwang.. %-|

    VerschwörungstheoretikerIN ;-D

    @ Nailouga

    Zitat

    Ich frage mich, wie Männer das mit lockeren Boxershorts machen. Die tragen ja nicht alle nur Baggies

    @ Benutzerin005

    Zitat

    Das hab ich mich auch schon 100 mal gefragt. Wieso sind Männer nicht genervt von hochrollenden Retropants und Boxershorts?

    Das Problem haben Männer genauso und auch Männer sind davon genervt. Aber irgendwie kommen wir damit ganz gut klar 8-)


    Boxershorts sind imho am schlimmsten: Die "rotieren" hin und her, verdrehen sich, wellen sich auf und allgemein fühlt man sich als hätte man eine Windel an. Ich hasse Boxershorts! Retropants (die Hotpants der Männer) sind da schon deutlich besser: Sitzen eng und verrutschen nicht, BIS auf diese scheiß Beinansätze: Die rollen sich immer gerne hoch und der hochgerollte Stoffring nervt dann auf Dauer. Nichtsdestotrotz trage ich hauptsächlich Retropants. Normale Männer-Slips sind soweit auch ganz OK, wenig Stoff und enger Sitz, haben aber das selbe Problem wie bei Frauen, nämlich dass der Stoff in die Poritze fällt: Deswegen bin ich damals als junger Erwachsener von Slips auf Retropants umgestiegen.


    Klar, theoretisch hören sich Strings so als, als würden sie alle Vorteile der o.g. vereinen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es den Komfortnachteil (= Bändel im Po) wert ist. Außerdem denke ich, dass die meisten Frauen was dagegen hätten ;-D

    @ TimoHa

    Zitat

    Außerdem sind uns Männern HighHeels sowieso egal.

    Sprich doch einfach mal für Dich. Ansonsten läuft man bei Pauschalisierungen so ein wenig Gefahr, daß man ein bißchen weniger als 150% der Grundgesamtheit der männlichen Bevölkerung abdeckt. ;-)

    Zitat

    Männer finden Strings an Frauen sehr sexy

    Das mag bei mir vielleicht sogar stimmen - ich finde die hier so oft erwähnten "Panties" zwar auch ganz niedlich, kann aber den ganzen Hype nicht ganz verstehen - aber zumindest für mich sind Strings nicht auf diese Weise sexy:

    Zitat

    Also auf die meisten Männer hat so ein Stoffdreieck, vor allem wenn es auf der Hose herausragt, z.B. während des Sitzens oder Kniens, schon eine extreme Wirkung.

    So sehr es mir Herzklopfen verursacht, ein Höschen unter einem Kleid blitzen zu sehen (also nicht daß so etwas mehr als zweimal in fünf Jahren passieren würde! Da passen die Damen viel zu sehr auf) , so sehr schüttelt es mich, wenn so ein Walschwanz aus der Hose guckt :-|

    @ Nockerl

    Zitat

    Ich habe sie früher getragen da man


    A einfach doof angeschaut wurde wenn man normale Baumwollslips getragen hat

    Ist das echt so schlimm unter jungen Mädels? Man hört zwar immer wieder, dass Mädchen angezickt und dumm angemacht werden, wenn sie nicht der aktuellen Fashion entsprechen, aber so extrem? :-/

    @ PowerPuffi

    Zitat

    Slips und Pantys bleiben dagegen an Ort und Stelle, ich kann mir aber auch vorstellen, dass das extrem von der Masse des Hinterteils abhängt - je mehr Masse, desto Größer die Gravitation in die Mitte! :-p

    Die String-Theorie ergibt zum ersten Mal Sinn :-D ]:D


    http://666kb.com/i/czwv9y390zdc97wmc.jpg

    @ Benutzerin005

    Wie meinst Du "AUF der Poritze"? Doch eigentlich in der Poritze, zwischen den Backen, oder nicht?

    Zitat

    Viewed from the front, the thong typically resembles a bikini bottom, but at the back the material is reduced to a minimum. Thongs are almost always designed to cover the genitals, pubic hair, anus, and perineum, and leave part or most of the buttocks uncovered. The back of the garment typically consists of a thin waistband and a thin strip of material, designed to be worn between the buttocks, that connects the middle of the waistband with the bottom front of the garment.[1]


    https://en.wikipedia.org/wiki/Thong_(clothing)

    Zitat

    Und noch eine Frage, auch wenn es den anderen Forenmembers sauer aufstoßen wird: Zu den Zeiten, als Du Strings getragen hast, hast Du dich da durch die Strings irgendwie sexier und attraktiver gefühlt oder war es für dich einfach ein notwendiges Übel?

    Stellst du dir diese Frage auch, wenn du Socken anziehst?


    Man macht sich überhaupt keine Gedanken darüber...


    Sexier aber auf keinen Fall. Strings schneiden ein und bilden unschöne Röllchen. Die hab ich selbst mit Größe 34 und ich treibe drei Mal die Woche Sport und achte extrem auf gesunde Ernährung. Meiner Meinung nach sieht das nur mit Größe Photoshop gut aus ;-) Ansonsten hab ich mich damit extrem unwohl gefühlt, weil man damit keine gute Figur macht.

    Zitat

    Wenn DU vor 4 Jahren diese Frage "Warum überhaupt tragt ihr Frauen Strings?" gelesen hättest, was hättest Du darauf wahrscheinlich geantwortet? ^^

    Genau dasselbe: Gruppenzwang? Der verzweifelte Versuch, an dieser Gesellschaft zu partizipieren? Ich erinnere mich außerdem, dass es früher nur kleine Größen für Strings gab und große Größen für die Slips bei Sets. Damit gab es eine mangelnde Alternative. Was soll man tragen, wenns zum passenden BH keinen Slip in 34 gibt?

    Zitat

    Normalerweise ist es ja so, dass die jungen Mädchen Strings tragen wollen, die Muttis aber dagegen sind. Bei dir war es umgekehrt?

    Joa, wenn die eigene Mutter eine Lebenskrise hat und sich selbst den Bachnabel und die Nase piercen lassen muss, sich auch von Größe 44 nicht vom String-Bikini abhalten lässt, greifen diese gestörten Handlungen auch auf die Kinder über. In meinen Augen ist das Kindesmisshandlung. Sie hat mir mit 14 auch einen Nabelring aufgeschwatzt, den ich bis heute bitter bereue %:|


    Bei mir war es umgekehrt und es hat mir geschadet. Meine Mutter ist aber hochgradisch psychisch gestört und so äußert sich das...

    Zitat

    Wie meinst Du "AUF der Poritze"? Doch eigentlich in der Poritze, zwischen den Backen, oder nicht?

    Na IN der Poritze heißt bei mir am Poloch. Und das tut weh. Das schubbert doch alles wund.


    Bei mir muss der maximal aufliegen ganz leicht.


    Ich glaube, wir reden aneinander vorbei

    Zitat

    ich kann mir aber auch vorstellen, dass das extrem von der Masse des Hinterteils abhängt - je mehr Masse, desto Größer die Gravitation in die Mitte! :-p

    Nicht unbedingt, ich bin weder übergewichtig noch habe ich einen übermäßig dicken Hintern und trotzdem rutschen die normalen Slips :-X

    Zitat

    Ein String, der in die Poritze rutsch, ist ebenso unangenehm wie ein Schlüpfer, der in die Poritze rutscht.

    Find ich nicht, beim String klemmt dann einfach viel weniger Stoff und somit ist es weniger unangenehm ]:D

    Zitat

    Das Problem haben Männer genauso und auch Männer sind davon genervt. Aber irgendwie kommen wir damit ganz gut klar

    nö. ich habe das Problem weder bei Slips, retropants noch boxershorts (weite boxershorts haben andere Probleme). mir rutschen weder beinabschlüsse hoch noch poränder zum Zentrum.

    Zitat

    Ich sehe beim Schwimmen immer Frauen, denen beim Verlassen des Beckens nicht wichtiger ist, als das Hinterteil ihres Bikinihöschens, oder Badeanzugs aus der Kimme zu ziehen.

    das ist was anderes. beim aussteigen aus dem wasser bildet sich durch das abfließen desselbigen eine art unterdruck unter der hose, der sich komisch anfühlt und die Kleidung wandern lässt. das betrifft Männer und Frauen gleichermaßen.