Was hilft gegen unreine Haut? Hat hier jemand Erfahrungen?

    hi zusammen, nun bin ich ende 20 und dachte eigentlich, ich habe ruhe vor den lästigen pickeln. früher hatte ich immer mal wieder unreine haut, das hat sich irgendwann gegeben. doch in letzter zeit macht mir meine haut damit wieder zu schaffen. bei mir war jetzt einiges stressbedingt und auch meine ernährung war nicht die vorbildhafteste. ich habe in den letzten wochen einiges an schokolade und fettigen sachen gegessen. das war wohl nichts mit meinem vorhaben zu fasten... aber gut. jetzt möchte ich das eh wieder ändern und etwas mehr auf mich schauen. es liegt sicherlich nicht nur an der ernährung, also die richtige pflege wäre für mich auch mal ein guter ansatz. ich möchte eventuell gerne auf naturkosmetik umsteigen, vielleicht würde das meiner haut mal helfen, sie von giftstoffen zu befreien. da gibt es ja ziemlich viel auswahl auf dem markt. eine freundin hat mir jetzt eine naturkosmetikmarke empfohlen, die auch bio ist. ich kenne es noch nicht, vielleicht hat ja von euch jemand erfahrungen mit pure skin food? ansonsten würde ich mich generell über tipps freuen, was mir hilft gegen unreine haut. wie sieht da eure routine aus und was gibt es zu beachten? danke schon mal.

  • 12 Antworten
    obstgarten123 schrieb:

    es liegt sicherlich nicht nur an der ernährung, also die richtige pflege wäre für mich auch mal ein guter ansatz.

    Es sind natürlich meistens mehrere Gründe. Meist sinds aber auch mehrere Dinge, die an der Haut unrein sind. Pickel. Fettig. Mitesser. Alles braucht seine eigene Ursachenforschung und Behandlung.


    Tatsächlich hatte ich gar keine Pickel mehr obwohl ich eine extrem fettende Haut im Gesicht habe. Ich dusche halt mindestens einmal am Tag und haue mir da auch das Duschgel kurz ins Gesicht und manchmal wasche ich mit der ganz normalen Handseife am Waschbecken das Gesicht. Das falscheste überhaupt möchte man meinen.

    Aufgrund meiner Intoleranzen habe ich mehrere Jahre gar keinen Zucker gegessen (also auch kein Obst, keine Milch, auch nicht Laktosefrei). Mir ist der Zusammenhang erst klar geworden, als ich letztes Jahr angefangen habe, zu testen, ob ich manches wieder vertrage und hin und wieder 1, 2 Wochen mal Obst, mal Süßigkeiten, mal Milchprodukte durchgetestet hab, mal alls kreuz und quer. Ich kann nicht grammgenau sagen wieviel, aber ab einer bestimmten Zuckermenge bekomme ich Pickel.


    Also Ernährung ist definitiv ein Faktor, bei mir reicht er für Pickel oder keine Pickel. Es gibt aber dennoch auch weitere Faktoren und Gründe. Wenn ich mein Gesicht zu lange gar nicht reinige, würds ebenfalls zu Pickeln führen.


    Falls Du keinen Zeitdruck hast, würde ich empfehlen, eins nach dem anderen zu probieren. Sonst weißt Du nacher nicht was geholfen hat oder es bessert sich nichts weil eine Änderung den Effekt einer anderen aufhebt.


    Denn auch wenn etwas allgemeinhin als "ist immer vorteilhaft für die Haut" gesehen wird, so kanns beim einen anders sein als beim anderen. Peeling geht bei mir gar nicht: Sobald ich Peeling verwende bekomme ich Pickel. Lass ichs sein ist alles gut.


    Jede Haut ist anders. Ich brauche nur was seifiges 1x pro Tag und nicht zuviel Zucker im Körper. Andere brauchen was für z. B. trockene Haut was Feutchtigkeit spendet und so weiter. Da hilft wohl nur probieren.

    Gute Reinigung ist das A & O.


    Am besten ein Waschgel oder einen Wasch-Schaum benutzen.

    Und gaaaaanz wichtig: mindestens 60 Sekunden damit die Haut reinigen!


    Erst dann wirkt die Reinung richtig, damit Fett und Schmutz und Make Up vollständig entfernt werden.

    Entweder einen Wecker auf eine Minute stellen oder bei einer analogen Uhr auf den Sekundenzeiger achten, dass es wirklich Minimum 60 Sekunden sind.


    Ohne Uhr hört man normalerweise nach 30 Sekunden schon auf und wäscht das Produkt dadurch zu früh ab.


    Super für die Haut ist auch eine regelmäßige Behandlung bei einer Kosmetikerin.

    Johanna84 schrieb:

    Mir hat die Effaclar-Serie von La Roche Posay sehr gut geholfen. Ich nutze das Waschgel und das Gesichtswasser.

    Dem kann ich absolut zustimmen :)^

    Dem kann ich mich nur anschließen, bei mir spielt die Ernährung (und Stress, aber auch das hängt zusammen) immer eine Rolle und wirkt sich aufs Hautbild aus. Bei mir ist allerdings weniger der Zucker das Problem, sondern eher fettiges/deftiges oder stark salziges Essen habe ich das Gefühl... Deswegen kann ich mich auch dem zweiten Punkt hier anschließen: ausprobieren und beobachten ;)


    obstgarten123 schrieb:

    also die richtige pflege wäre für mich auch mal ein guter ansatz. ich möchte eventuell gerne auf naturkosmetik umsteigen, vielleicht würde das meiner haut mal helfen, sie von giftstoffen zu befreien. da gibt es ja ziemlich viel auswahl auf dem markt. eine freundin hat mir jetzt eine naturkosmetikmarke empfohlen, die auch bio ist. ich kenne es noch nicht, vielleicht hat ja von euch jemand erfahrungen mit pure skin food? ansonsten würde ich mich generell über tipps freuen, was mir hilft gegen unreine haut. wie sieht da eure routine aus und was gibt es zu beachten? danke schon mal.

    Den Umstieg zu Naturkosmetik finde ich gut :) Ich hab auch schon verschiedene Marken durchprobiert (vor allem für die Haare..) und ja die Marke kenne ich und mag ich auch ganz gern für die Gesichtspflege :). Da gibts auch speziell etwas für unreine Haut, das hab ich aber noch nicht probiert, weil ich außer in so Ausnahmefällen wie oben beschrieben keine unreine Haut habe. Ich mag vor allem, dass da wirklich auf hochqualitative Inhaltsstoffe geschaut wird - die Öle im Reinigungsöl beispielsweise wirken antibakteriell und heilend mit Calendula (und weiteren), das könnte ich mir für dich ganz gut vorstellen. Bei manch anderen Naturkosmetikmarken habe ich schon gesehen, dass eigentlich hauptsächlich Alkohol, Wasser und ätherische Öle enthalten sind - also da solltest du bei der Auswahl wirklich auf Naturkosmetiksiegel/Bio-Gütesiegel oder dergleichen achten, falls du dich weiter umsiehst.

    Routine ist bei mir morgens gründlich waschen und mit Toner und Öl pflegen, abends mit dem Reinigungsöl waschen (auch schön einmassieren) hin und wieder wenn ich dazu komme auch mal eine Maske oder ein Peeling.

    Sonstige Tipps...bei mir spielen Stress und Hormone auch eine Rolle - das solltest du auch mal beobachten ;) Dagegen hilft dann Sport, frische Luft, bewusste Entspannung und dergleichen, ganz nach dem Motto, wenn es mir innerlich gut geht strahl ich auch nach außen o:). Hoffe das hilft dir!

    nein, habe ich nicht mitbekommen! :-( oje, das ist so schade, habe sehr gerne hier kommuniziert!


    danke dir! also ernährung spielt bestimmt eine rolle. zurzeit achte ich darauf, keine milchprodukte zu essen, kein fleisch und keinen zucker. letzteres habe ich eher reduziert, kompletter verzicht ist mir momentan nicht möglich.

    okay, also ich glaube, ich persönlichwürde mich nicht so wohl dabei fühlen mit duschgel mein gesicht zu waschen. seife ist ja nachweislich schlecht für den ph wert. genau genommen sollte man ja nicht nur im gesicht darauf achten, was man benutzt, sondern den körper auch mit möglichst "guten" und sanften produkten pflegen. aber ntürlich freut es mich, dass du mit deiner haut zurzeit so zufrieden bist!

    zu den peelings: da ist es bei mir ähnlich, die vertrage ich auch überhaupt nicht! meistens habe ich das gefühl, dadurch nur nochmehr unreinheiten auszulösen!


    danke! okay, dass gute reinigung sehr wichtig ist, habe ich schon vermutet. was ist an einem waschgel/-schaum denn besser als an anderen produkten wie reinigungsmilch/-öl? eine behandlung bei einer kosmetikerin würde mir wahrscheinlich auch mal wieder guttun. habe mir das vor jahren einmal gegönnt, ist aber gar nicht so günstig.


    an_re schrieb:

    Nimm einfach eine Aloe Vera. Hilft so ziemlich gegen alles . es sei denn du bist allergisch dagegen.

    meinst du damit eine frische aloe vera pflanze? letztens habe ich gesehen, dass es das im bio supermarkt zu kaufen gibt. ist die denn für die tägliche pflege geeignet? ich dachte eigentlich, man benutzt aloe vera ergänzend zur pflegeroutine und nicht anstelle von.

    Chillifee schrieb:

    Dem kann ich mich nur anschließen, bei mir spielt die Ernährung (und Stress, aber auch das hängt zusammen) immer eine Rolle und wirkt sich aufs Hautbild aus. Bei mir ist allerdings weniger der Zucker das Problem, sondern eher fettiges/deftiges oder stark salziges Essen habe ich das Gefühl... Deswegen kann ich mich auch dem zweiten Punkt hier anschließen: ausprobieren und beobachten ;)


    Den Umstieg zu Naturkosmetik finde ich gut :) Ich hab auch schon verschiedene Marken durchprobiert (vor allem für die Haare..) und ja die Marke kenne ich und mag ich auch ganz gern für die Gesichtspflege :). Da gibts auch speziell etwas für unreine Haut, das hab ich aber noch nicht probiert, weil ich außer in so Ausnahmefällen wie oben beschrieben keine unreine Haut habe. Ich mag vor allem, dass da wirklich auf hochqualitative Inhaltsstoffe geschaut wird - die Öle im Reinigungsöl beispielsweise wirken antibakteriell und heilend mit Calendula (und weiteren), das könnte ich mir für dich ganz gut vorstellen. Bei manch anderen Naturkosmetikmarken habe ich schon gesehen, dass eigentlich hauptsächlich Alkohol, Wasser und ätherische Öle enthalten sind - also da solltest du bei der Auswahl wirklich auf Naturkosmetiksiegel/Bio-Gütesiegel oder dergleichen achten, falls du dich weiter umsiehst.

    Routine ist bei mir morgens gründlich waschen und mit Toner und Öl pflegen, abends mit dem Reinigungsöl waschen (auch schön einmassieren) hin und wieder wenn ich dazu komme auch mal eine Maske oder ein Peeling.

    Sonstige Tipps...bei mir spielen Stress und Hormone auch eine Rolle - das solltest du auch mal beobachten ;) Dagegen hilft dann Sport, frische Luft, bewusste Entspannung und dergleichen, ganz nach dem Motto, wenn es mir innerlich gut geht strahl ich auch nach außen o:). Hoffe das hilft dir!

    fettige dinge sollen auch sehr förderlich sein für unreinheiten, davon habe ich nun auch schon öfter gehört. vereinfacht kann man sagen, dass gesunde ernährung das beste für die haut wäre denke ich.

    es freut mich, dass du ebenfalls die marke kennst und bereits erfahrungen mit pure skin food gemacht hast! das set für unreine haut ist mir auch schon ins auge gesprungen. welche produkte benutzt du denn? zum reinigungsöl: wäre das dann wirklich auch was für meine unreine haut? also wird sie dadurch nicht noch öliger? oben hat ja jemand schon was von waschgel geschrieben, deshalb bin ich gerade etwas verunsichert. stress könnte bei mir auch mitspielen, damit habe ich ebenfalls ab und an zu kämpfen. arg, welche faktoren sich generell auf die haut auswirken können.

    obstgarten123 schrieb:

    okay, also ich glaube, ich persönlichwürde mich nicht so wohl dabei fühlen mit duschgel mein gesicht zu waschen. seife ist ja nachweislich schlecht für den ph wert. genau genommen sollte man ja nicht nur im gesicht darauf achten, was man benutzt, sondern den körper auch mit möglichst "guten" und sanften produkten pflegen. aber ntürlich freut es mich, dass du mit deiner haut zurzeit so zufrieden bist!

    zu den peelings: da ist es bei mir ähnlich, die vertrage ich auch überhaupt nicht! meistens habe ich das gefühl, dadurch nur nochmehr unreinheiten auszulösen!

    Ich wollte auch überhaupt nicht sagen, dass Du das so tun solltest. Wirkte vielleicht so, weil der Faden ja eigentlich "Reinigungstipps" geben sollte. Es war absichtlich ein Beispiel für allgemein als "schlechte" Hautbehandlung angesehenes, was bei mir aber positiv wirkt. Soll heißen, Individualität geht vor. Lies Dir alle Tipps durch, überlege was Du davon probierst aber wenn etwas nicht funktioniert, dann heißt das nicht, dass Deine Haut "unheilbar" ist, sondern, dass der Tipp von jemandem, mit anderer Haut, halt nicht zu Deiner passt.


    Falls Deine Gesichtshaut auch fettig ist, solltest Du Dich sehr genau informieren oder Dich beraten lassen (das mache ich vielleicht irgendwann auch mal wenn ich den nerv dazu habe). Denn irgendwie sind nahezu alle Produkte da draussen für Menschen mit trockener Haut, da das scheinbar das häufigste ist. Ich dagegen könnte mein Gesicht 10x am Tag mit Seife abrubbeln, da wird nichts, aber auch gar nichts trocken werden. Aber auch für andere Hauttypen gibt es Produkte, man muss sie nur finden und halt ausprobieren, weil jeder anders reagiert.

    obstgarten123 schrieb:

    fettige dinge sollen auch sehr förderlich sein für unreinheiten, davon habe ich nun auch schon öfter gehört

    Ich habe auch Kokosöl und solche Dinge probiert. Das war ne Katastrophe bei mir.


    Finde zunächst raus was für nen Hauttyp Du bist falls Du das nicht schon weßt. Wenn Du eh schon fettige Haut im Gesicht hast, ist das das falscheste überhaupt. Wenn sie aber trocken ist, wirds ne Wohltat sein.


    Und achte darauf, wie die Haut im Gesicht ist, man schließt ja gern von einer Hautstelle auf den ganzen Körper. Ich habe extrem fettende Haut im Gesicht aber am restlichen Körper trockene Haut. Ich verwende sehr viel feuchtigkeitsspendende Handcreme, auch manchmal an anderen Hautstellen, aber in meinem Gesicht darf ich aufkeinenfall Feuchtigkeit hinzufügen.

    obstgarten123 schrieb:

    fettige dinge sollen auch sehr förderlich sein für unreinheiten, davon habe ich nun auch schon öfter gehört. vereinfacht kann man sagen, dass gesunde ernährung das beste für die haut wäre denke ich.

    es freut mich, dass du ebenfalls die marke kennst und bereits erfahrungen mit pure skin food gemacht hast! das set für unreine haut ist mir auch schon ins auge gesprungen. welche produkte benutzt du denn? zum reinigungsöl: wäre das dann wirklich auch was für meine unreine haut? also wird sie dadurch nicht noch öliger? oben hat ja jemand schon was von waschgel geschrieben, deshalb bin ich gerade etwas verunsichert. stress könnte bei mir auch mitspielen, damit habe ich ebenfalls ab und an zu kämpfen. arg, welche faktoren sich generell auf die haut auswirken können.

    Ja eine gesunde und ausgewogene Ernährung macht in allen Bereichen glaube ich viel aus ;)
    Ich benutze momentan das Set für normale Haut - ich mag den Geruch da ganz gern und wie gesagt, normalerweise habe ich nicht so starke Unreinheiten...
    Nein öliger wird die Haut dadurch nicht, es sind halt auch hochwertige Öle die gut in die Haut einziehen und dadurch die gesamte Balance wiederherstellen (im Gegensatz zu anderen Pflegeprodukten die sich eher wie ein Schicht über die Haut legen meiner Erfahrung nach). Und das Öl wirkt halt antibakteriell also ja kann schon gut sein für dich :) Ja das hat einen ähnlichen Effekt wie ein Waschgel, aber in reiner Naturkosmetik werden halt hauptsächlich Öle verwendet ;) Ich wasche das Öl dann nachher auch immer ab mit Wasser.

    Oh ja das sind viele :P Beobachte dich einfach einmal und dann wirst du schon sehen, wann du mehr Unreinheiten hast und was du dann vermeiden kannst. Ist aber auch bei jedem Menschen anders, bei mir schlägt sich vieles auch stark auf den Magen (also zb. Stress)