• Was ist schlank, was ist dick?

    Ich hatte mit einem Bekanntem mal eine Diskussion. In dieser ging es darum, was schlank, was normal und was dick ist. Dabei habe ich festegestellt, dass unsere Meinungen sehr stark auseinander gehen. Ich würde mich selber als schlank bezeichnen (Taille 66, Hüfte 95, 57kg auf 168 cm). Er bezeichnet mich aber als normal. Nun ist alles, was etwa 3kg mehr…
  • 220 Antworten
    Zitat

    kann da leider keine nennenswerte Unterschiede feststellen!

    Ich sag's ja: Männer haben eine etwas andere Wahrnehmung als wir Frauen. ;-D

    Zitat

    Ich würde deine Maße auch als "positiv- normal" einordnen. "negativ- normal" ist für mich all das, was laut BMI zwar noch ok, aber in dessen höheren Bereich ist, da fällt für mich zB ganz klar ein Gewicht von 65 Kilo auf deine Größe rein. Normal, aber für mich optisch nicht mehr hübsch.


    Als "dünn" bezeichne ich üblicherweise Leute wie mich, die einen BMI zwischen 17 und 19 aufweisen... und "dick" fängt für mich persönlich recht früh an, nämlich im oberen Normalgewichtsbereich des BMI. Eine Person mit 72 Kilo auf 1, 70 m ist etwa für mich dick.

    Also dann poste ich jetzt mal ein Foto. Ich finde mich darauf überhaupt nicht dick, sondern vollends normal und bin mit meiner Figur durchaus zufrieden.


    Wenns nach einigen Einschätzungen hier geht wäre ich schon mollig und mit 2 bis 3Kg mehr dick. Seht ihr das wirklich so? Ich meine können Ansichten so sehr variieren?! (Nein, KEIN Fishing for comliments, ich mag mich auf dem Foto und mich interessieren jetzt grad mal die anderen Meinungen im Gegensatz zu meiner eigenen). Ich finde mich da nicht mollig... und will meinen, dass man anhand von Größe und Gewicht doch nur bedingt auf die Figur schließen kann.


    http://s1.directupload.net/file/d/2148/cm7qnmo2_jpg.htm

    @ Kadhidya

    Zitat

    Also eine leptosome Frau würde mit 72 kg auf 1,70 m - verteilt an Bauch + Po - wirklich etwas seltsam aussehen.


    Eine pyknische vollkommen normal (wenn man absieht, den runden Hüften + Po das Etikett "fett" zu geben, könnte sie vielleicht für dünn gehalten werden - also wenn man auf die Arme und Kinn guckt)

    Mh, ja, ich sprach dann, um in deiner Klassifizierung zu bleiben, auch von einer pyknischen Frau und keinesfalls von einer mageren Frau mit Riesenhintern und Mördermöpsen. Das würde in der Tat komisch wirken. Einfach eine Frau mit schönen weiblichen Formen, runder Hüfte, dennoch klar ausgeprägter Taille - was will mann mehr. Und die kann dann auch durchaus 72kg auf 1,70m wiegen, ohne dick auszusehen. Ich finde das halt so erschreckend, dass hier die Vorstellung herrscht, jeder, der nicht mind. 10kg weniger als Normalgewicht wiegt sei "dick". So ein Unsinn...

    @ Kantorka

    Zitat

    Geschmackssache... Es wäre damit wohl auf jeden Fall ein J-Lo- Hintern vorhanden, und der gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Auch große Brüste sind nicht per se schön-

    Ja, das ist in der Tat Geschmackssache. Für mich stellt das halt das Ideal dar und ich finde es wunderschön.


    Zum Thema große Brüste=unschön=weil sie "zwangsläufig" hängen...also das ist mal eine gewagte These und ich möchte meinen, da spricht auch viel Neid mit. Große Brüste hängen nicht automatisch und nur weil eine Frau kleine Brüste hat, heißt das noch lange nicht, dass die schöner oder perfekter geformt wären. Genau, du sagst es, schau dich an einem FKK-Strand um, Brüste in allen Formen und Größen und ich finde, jede weibliche Brust ist auf ihre Art schön. Warum soll ein Busen plötzlich unansehnlich sein, weil er ein wenig hängt ?


    Also für mich ist dieses verkrampfte andere be- und ver-urteilen nichts. Ich finde, jede Frau ist auf ihre Weise schön.

    Zitat

    Wenns nach einigen Einschätzungen hier geht wäre ich schon mollig und mit 2 bis 3Kg mehr dick. Seht ihr das wirklich so? Ich meine können Ansichten so sehr variieren?! (Nein, KEIN Fishing for comliments, ich mag mich auf dem Foto und mich interessieren jetzt grad mal die anderen Meinungen im Gegensatz zu meiner eigenen). Ich finde mich da nicht mollig... und will meinen, dass man anhand von Größe und Gewicht doch nur bedingt auf die Figur schließen kann.


    s1.directupload.net/file/d/2148/cm7qnmo2_jpg.htm

    Finde ich vorallem den Vergleich zu dieser Person spanned


    http://www4.pic-upload.de/03.05.10/xme3q7ema1i.jpg


    Ob die Männer den Unterschied wohl richtig geschätzt hätten ???































    Auflösung:

    Zitat

    Wenns nach einigen Einschätzungen hier geht wäre ich schon mollig und mit 2 bis 3Kg mehr dick. Seht ihr das wirklich so?

    Kann man bei seitlichen Bildern mehr als schlecht beurteilen ;-)

    Ich glaube, bei Goakind stellt sich die Frage einfach nicht, ob sie auch nur ansatzweise dick sein könnte, egal ob das Photo seitlich, frontal oder von rechts unten aufgenommen wurde %-|

    Novembermond

    :)^ Das dachte ich auch gerade.


    Obwohl... wer weiß... vielleicht ist nur das Licht auf dem Foto günstig und in Wirklichkeit ist sie ein Pummelchen. :=o ;-D

    Wer weiß, vielleicht verbergen sich an meiner Vorderseite Massen an Fett! ;-D


    Nee im Ernst, das im blauen Pulli bin ich von vorn.


    http://s5.directupload.net/file/d/2148/k69z86nl_jpg.htm


    Von rechts unten hab ich allerdings kein Bild. ;-D

    Zitat

    Von rechts unten hab ich allerdings kein Bild.

    Siehst du! Wetten, von rechts unten würdest du fett aussehen und deshalb stellst du davon auch kein Foto ein! Ich habe dich durchschaut! ;-D

    und das ist übrigens ein bmi an der grenze zum untergewicht ;-D


    http://s10.directupload.net/file/d/2148/dz9divby_jpg.htm

    Zitat

    und das ist übrigens ein bmi an der grenze zum untergewicht

    Das schreit ja förmlich nach Zwangsernährung... ]:D


    Aber lässige Pose, Marika. ;-)