Was kann man gegen Cellulite und Dellen tun?

    Hallo liebes Forum, ich wollte mal danach fragen, was denn eure Erfahrungen mit Cellulite sind, beziehungsweise, wie ich Cellulite einigermaßen loswerden kann? Mir ist schon klar, dass die Dellen vermutlich nie ganz weggehen, aber ich habe das Gefühl, dass es in letzter Zeit deutlich schlimmer geworden ist und da würde ich gern was dagegen unternehmen. Ich bin jetzt nicht mega der Sportler, aber bewege mich schon regelmäßig. Meint ihr, dass ich da mehr Sport machen müsste, beziehungsweise gezielte Übungen? Und kann ich auch mit der Ernährung was dagegen unternehmen? Ernähre mich eigentlich ausgewogen und gesund, zwischendurch gibt es schon ab und zu mal was Süßes aber alles in Maßen. Deswegen weiß ich eigentlich nicht so ganz, wieso ich plötzlich so viele Dellen an den Oberschenkeln und am Po habe. ??? Vielleicht kann mir ja jemand mit ein paar Tipps weiterhelfen! Danke@:)

  • 7 Antworten

    Als alter Nahrungsergänzler, möchte ich sugarlave ein bißchen widersprechen.

    Ja, Sport ist gut,

    und ja es gibt so was wie "Veranlagung". Wir Männer sind, was das Bindegewebe angeht etwas begünstigter und müssen uns nicht soviel Gedanken darum machen.


    Wenn Frau was für ihr Bindegewebe machen will, zusätzlich zum Sport, dann sollte sie schauen, dass sie ihren Körper optimal ernährt. Für's Bindegewebe heißt das zum einen, das der Körper Schwefel benötigt. Und so ein Körper braucht den Schwefel an vielen Stellen im Körper. Ist kein Überschuß da, bzw. nicht soviel wie eigentlich benötigt, so spart der Körper irgend wo. Wo, dass hängt vom einzelnen Körper ab.


    (Wenn Familien sparen müssen, dann sparen auch nicht alle Familien beim gleichen Punkt. Bei den einen wird am Essen gespart und bei den anderen am Auto. nur mal so als Beispiel.) Und so ist das auch bei den Körpern. Je nach Aktivität und Bedarf wird dann halt irgendwo gespart. Möglichst da, wo's nicht auffällt. Mit nicht auffällt meine ich aus Sicht des Körpers und nicht die Sicht des Geistes, der den Körper bewohnt. Dich stört ja deine Cellulite rein optisch sehr, so dass du dagegen was machen willst.

    Also wichtig ist zum einen eben Schwefel, denn kann man dem Körper in Form von MSM (Organischer Schwefel - Methylsulfonylmethan) zuführen.


    Um zu zeigen, dass nicht nur ich der Meinung bin, dass die Zufuhr geeigneter Stoffe der Haut guttun kann, verlinke ich hier nur mal als ein Beispiel mal einen Artikel aus der Frauenzeitschrift "Elle":


    https://www.elle.de/bindegewebe-staerken


    In dem Artikel werden einige Stoffe genannt:

    Lysin

    Vitamin C = Antioxidanz

    Coenzym Q10


    Was da drin steht ist sicherlich nicht der Weißheit letzter Schluß, sondern ich möchte dich eigentlich nur anregen mal selber zu googlen, was den wichtig für ein straffes Bindegewebe ist..

    Ach, die Cellulite. Dasselbe Probleme hatte ich auch vor einiger Zeit und ich hab auch meine Frage hier im Forum gestellt, in der Hoffnung Hilfe zu finden. Mein Hautbild hat sich auch wesentlich gebessert und meine Dellen sind zurückgegangen. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass Abnehmen bei mir nicht geholfen hat. Im Gegenteil, dadurch waren die Dellen irgendwie sogar noch stärker.

    Mir hat gut geholfen Kraftsport, mit gezielten Beinübungen (kann man sich auf YouTube suchen), Alkohol, Kaffee und Zucker auf ein Minimum reduziert und Celluvite Plus Kapseln zur Unterstützung. Also diese Kombination hat bei mir echt Wunder gewirkt. Aber natürlich reagiert hier jeder Körper anders. Es kann ja auch sein, dass es sich bei dir mit dem Abnehmen bessert. So pauschal kann man das nicht sagen und ich denke, du musst da einfach mal schauen, was da am besten für dich und deinen Körper passt.

    Hallo alle,danke für die ganzen Tipps. Es macht natürlich Sinn, dass man sich optimal ernähren sollte, aber heißt dass dann quasi, dass ich überhaupt nichts ungesundes mehr essen sollte? Ich hab oben schon erwähnt, dass ich eigentlich wirklich gern Süßes esse, ich versuche es so gut wie es geht, das wegzulassen aber gerade auf Feiern und so wäre es natürlich irgendwie blöd, wenn ich mir da gar nichts mehr erlauben könnte. Ein paar Ausnahmen sind wahrscheinlich drin, oder? Das mit dem Schwefel klingt tatsächlich interessant und ich wusste das bisher nicht. Werde mir mal noch ein paar mehr Sachen dazu durchlesen :) Die Kapseln habe ich gegoogelt, die scheinen beliebt zu sein -wie lange hast du die denn genommen? Sind die eher was für kurzfristige Verbesserung oder kann man die auch auf lange Sicht nehmen?

    Cellulite ist KEINE Krankheit und sie ist auch KEIN Zeichen von ungesundem/verschlackten oder sonst irgendwastem Bindegewebe. Sie entsteht auch nicht auf Grund von ungesunder Ernährung (außer eben man hat Übergwicht - es sind Fettzellen, die durch die Haut hindurch sichtbar sind).

    Es ist einfach ein natürlicher Zustand der weiblichen Haut.


    Dass Fettzellen Fett einlagern, ist nichts krankhaftes, sondern bedeutet, dass das Gewebe die Funktion erfüllt, zu der es geschaffen wurde. Fettgewebe ist ein Organ.


    Nur weil inzwischen jede zwölfjährige ihre Instagrambilder photoshopt, heißt das nicht, dass sich die Art verändert hat, wie reale Körper nun mal aussehen.


    Wer ein Problem damit hat, dem empfehle ich eher einen Aktzeichen- oder Anatomiekurs als ein Ernährungsprogramm.

    Also alleine, wenn du die Lebensmittel selbst als ungesund bezeichnest, solltest du sie eher meiden ;) Das impliziert ja quasi schon das Wort „ungesund“. Aber nein, ich habe damit nicht gemeint, dass du nie wieder Schokolade anfassen sollst. Aber du solltest es auf jeden Fall reduzieren. Nicht nur wegen der Cellulite, sondern auch wegen deinem Blutbild. Süßigkeiten treiben den Insulinspiegel ziemlich schnell hoch. Verboten ist aber natürlich nichts. Achte halt einfach auf deine Ernährung, tausche Süßes ab und zu gegen Obst und schau, dass du viel trinkst. Was nämlich auch zu einem unebenmäßigen Hautbild führt, sind Wassereinlagerungen, die durch zu viel Salz und Kaffee sowie durch zu wenig Wasser und Flüssigkeiten entstehen.

    Die Kapseln sind auf jeden Fall auch etwas, das man langfristig einnehmen kann. Ich nehme sie immer noch ein und habe nicht allzu schnell vor damit aufzuhören. Meine gesamte Haut sieht auch einfach viel besser aus. Mir tun sie einfach gut und alles was gut tut ist erlaubt. Das sagt man ja immer ;)

    Die erste Veränderung habe ich nach einem Monat gemerkt und dann nach zwei weiteren Monaten. Und so weiter. Also der Körper verändert sich ja mit der Zeit und nicht von heute auf morgen. Deswegen fällt einem die Veränderung auch nicht allzu schnell auf. Besonders nicht, wenn man sich täglich im Spiegel kritisch beobachtet. Am besten mach man Vorher-Nachher-Bilder.

    Waterfly, ich gebe dir vollkommen Recht, dass das ein von Natur gegebener Zustand ist. Aber das heißt nicht, dass man dieses Zustand nicht verändern kann oder sich damit abfinden muss. Wenn man sich in seiner Haut nicht wohlfühlt, finde ich, kann man alles tun, damit man sich wieder besser fühlt. Man muss nicht in einem Stadium bleiben.

    Waterfly - ich finde es halt sehr komisch, dass manche Frauen so viel Cellulite haben, und andere fast gar nicht. Das heißt nicht, dass ich mich an 12-jährigen Mädels auf Instagram orientiere. Ich habe auch Freundinnen, die ich im "echten" Leben kenne und die fast gar keine Dellen haben. Da fragt man sich schon, woran das liegt und was man dagegen tun kann! Aber umso besser, wenn du dich nicht unwohl fühlst, ich denke das ist aber bei jedem individuell unterschiedlich.

    redpop - Mir ist schon klar, dass ungesund generell nicht gut ist, aber ich will mir eben ab und zu mal was gönnen ;) Auch Kaffee ist ja zum Beispiel nicht direkt ungesund, aber fördert Cellulite trotzdem. Deswegen meine Frage. Obst treibt den BLUTZUCKERspiegel (nicht Insulinspiegel, wie du schreibst) allerdings auch nach oben. Da ist ja auch Fruchtzucker drin. Ich denke, dass Gemüse da wahrscheinlich am besten ist? Danke nochmal für den Tipp bezüglich Celluvite Plus, ich hab mir das jetzt mal bestellt und angefangen, das einzunehmen. Bin schon gespannt! Gut zu wissen, dass man das auch längerfristig machen kann, ich denke, das ist auch der Vorteil bei einem natürlichen Mittel, oder? Ich versuche auch , geduldig zu sein, auch wenn es schwerfällt. :D Jedenfalls, wegen der Bilder, sieht man das überhaupt auf Bildern? Da braucht man wahrscheinlich eine gute Kamera, ich finde zumindest dass Cellulite auf Bildern immer weniger schlimm aussieht, als in echt. Aber danke für deinen Tipp! :)