Zitat

    (vorzugsweise in rosa oder rot

    Zitat

    Ich möchte eigentlich nicht mehr als 30-40 Euro ausgeben.

    Dann kannst du dir dann gleich dieses Auto hier dazu kaufen.


    http://www.imcdb.org/i270742.jpg


    Würde sicherlich auch deiner Preisvorstellung entsprechen. ;-D

    Hm, ich hab einen ungefähr knielangen Wintermantel von Zara, so im Stil alter Militärmäntel, zweireihig, mit Leder eingefasste Schulterklappen und Kragen und so, der hat 200 gekostet. Der geht jetzt in den zweiten Winter und im Moment sieht er noch aus wie neu. Ich kaufe sowas normalerweise nicht nur für eine Saison, das sehe ich gar nicht ein. Die meisten meiner Sachen habe ich schon jahrelang und was mir davon noch gefällt, trage ich auch noch. Soweit kommts noch, sündteure Sachen kaufen und dann nur eine Saison anziehen, das ist doch der Gipfel der Dekadenz.

    Zitat

    Und selbst da wirst du für 30- 40 EUR nur mit sehr viel Glück was Tolles finden.

    Kommt drauf an, meine Daunenjacke hat 30 Euro gekostet, allerdings aus einem Second Hand- und Kleiderspendenladen eines Behindertenheims (Bevor jetzt jemand sagt ich hätte in einem Kleiderspendenladen für Bedürftige gewildert, der Sinn des Ladens ist, über den Verkauf der Kleider an das Heim zu spenden, dort darf jeder kaufen). Es war eine zweite Wahl-Spende eines sehr nahmhaften Herstellers und ist entsprechend qualitativ hochwertig. Wer einen vergleichbaren Laden in der Nähe hat, hat vielleicht auch solches Glück x:)

    Zitat

    Außerdem gibt es bei uns leider eben auch genug Leute, die kaum Geld zur Verfügung haben.

    Als ich sehr wenig hatte, hab ich lieber im Second-Hand-Laden ein gutes Teil gekauft als was Schrottiges neu. Und die Sachen getragen, bis sie fast auseinanderfielen.


    Jetzt kaufe ich auch mal teure Teile neu. Und meine aktuellen Winterjacken sind 6 bzw. 12 Jahre alt.

    Zitat

    Bevor mir jetzt jemand kommt wieso ich ihnen keine Jacken von Jack Wolfskin kaufe, dafür habe ich kein Geld.

    Warum sollte da jemand kommen? Hier hat doch keiner gesagt, dass nur Jack Wolfskin Jacken das Wahre sind. Ich geb zu, ich mache darum auch einen Bogen, weil wirklich sooooo viele damit rumlaufen, obwohl durchaus einige Funktionsjacken habe und auch gern mag.

    Zitat

    Mein jetziger ist von Killtec und hat mich 80 Euro gekosten, von 130 Euro reduziert.

    :)^ Finde ich ja nach wie vor eine total unterschätze Marke. Ich habe einige Sachen von Killtec und finde, die haben ein prima Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Da ich ja auch mal Sachen weggebe: Für 30-40€ kann man im 2nd-Hand-Laden durchaus was richtig Gutes bekommen. Ist nur die Frage, ob es dann die Wunschfarben sind.


    Bzgl. Killtec


    Was ist an der Marke schlecht? Wird in meinem Umfeld je nach Portemonnaie ebenso getragen wie Wolfskin und North Face. Und zufrieden sind die Leute damit ebenso.

    Zitat

    Achja. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang gerne an den Winter vor zwei Jahren, als alle, alle diese Jacken mit dem Pfotenabdruck trugen und mann, ich schwör!, die waren ihren Preis wert und ganz bestimmt halten die für immer. Haha. ]:D


    Weitere fünf Jahre davor trug man HH-Jacken. Gigantische Werbung über den gesamten Rücken und lifetime guarantee. Mehr Haha.


    Jaja, Mainstream hat schon was tröstliches! ;-D

    Also meine HH-Jacke ist jetzt 12 Jahre alt und wärmt immer noch top, die etwas dünnere JW-Jacke mit Fleece zum Einsetzen ca. 7 Jahre. Beide Jacken werden noch getragen, wobei insbesondere die JW-Jacke aber bei Gelegenheit mal ausgetauscht werden soll...liegt aber eher daran, dass sie hellblau ist/war ;-D und allmählich, insbesondere an den Ärmeln viele Flecken hat, die sich nicht mehr rauswaschen lassen. Sie fängt einfach an, ranzig auszusehen.....


    Im Alltag/Bürobekleidung trage ich aktuell einen Daunenmantel für ca. 247 Euro, der scheint – klopfklopfklopf – sehr gut seinen Dienst zu tun, nachdem die Vorgänger sich schon nach zwei oder drei Jahren wegen austretender Daunen verabschiedet haben. So teure Anschaffungen wie Wintermäntel gibt es bei mir deshalb immer in schlicht schwarz, da man sie über Jahre hinweg tragen kann und sich dann auch die teure Anschaffung lohnt. Mein Herbstwollmantel ist übrigens auch von 2008 – sieht immer noch gut aus...Preis lag irgendwo bei 90 Euro und ist von Street-One....

    Hm, ich habe ja nur geschrieben das mir jetzt keiner vorwerfen soll das ich Kinderjacken aus dem ALDI für meine Neffen kaufe anstatt von Jack Wolfskin.


    Und das auch nur weil hier zu lesen ist das nur teuer warm hält, das ist aber definitiv nicht so.


    Es gibt gutes teures und schlechtes teures, oft zahlt man für den Namen.


    Dazu gab es sogar neulich im Fernsehn einen Test bezüglich Softshelljacken für Kinder.


    Dort gab es eine günstige (LIDL) , eine mittelpreisige (ca.35 Euro) und eine teure (70Euro). Am besten schnitt tatsächlich die günstigste ab.


    Was Billiglöhnländer angeht, ja das ist scheiße, aber ich glaube nicht das der Arbeiter mehr Geld dafür bekommt wenn ich mehr zahle, das bekommen andere. Und die teuren Sachen wie Jack Wolfskin werden auch in Asien oder Osteuropa etc.pp. hergestellt.

    Also ich hab mir ne neue Jacke gekauft für 40 € für den Winter – weitaus dicker als meine vorherige (glaub 2 jahre alt) – damals hab ich so 50-60 bei C&A gezahlt die jetzt bei 1982 (kA ob das ne Kette ist) durchschnittlich geb ich so 50 € für winterjacken aus

    Zitat

    Was Billiglöhnländer angeht, ja das ist scheiße, aber ich glaube nicht das der Arbeiter mehr Geld dafür bekommt wenn ich mehr zahle, das bekommen andere.

    Ja. dem ausgebeuteten Arbeiter ist es recht egal, ob er ein Oberteil für Primark oder Lacoste herstellt, soviel zum Thema die armen Näher, bla....

    Primadonna


    Jaja, ich weiß dein bla...am Ende des Satzes zu verstehen, wollte es nur mal schreiben. Es kam halt so rüber in manchen Beiträgen als würde es etwas an der Situation einiger Menschen etwas ändern ob ich nun 200 Euro oder 70 Euro ausgebe für ne Jacke.

    mmhh...also ich gebe, wenn ich mir sowas neu kaufe, um die 100 euro aus. liegt aber eher daran, dass ich mir wenigstens alle zwei jahre was neues kaufe, weil ich keine lust habe, ewig mit dem gleichen mantel rumzulaufen. habe in diesem erstmal einen schicken kurzmantel von mint&berry über zalando für 99,95 eur gekauft und ich liebe ihn |-o


    vor zwei jahren hatte ich eine tolle winterjacke mit herausnehmbaren innenteil, hat ähnlich viel gekostet und ist immer noch in betrieb, allerdings bei meiner mom, weil ich mittlerweile zweimal reinpassen würde ;-)

    Zitat

    Jaja, ich weiß dein bla...am Ende des Satzes zu verstehen, wollte es nur mal schreiben. Es kam halt so rüber in manchen Beiträgen als würde es etwas an der Situation einiger Menschen etwas ändern ob ich nun 200 Euro oder 70 Euro ausgebe für ne Jacke.

    Genau das meine ich ja. Ich finde dieses Argument halt langsam etwas dümmlich, du ja scheinbar auch :)_

    Zitat

    Jaja, ich weiß dein bla...am Ende des Satzes zu verstehen, wollte es nur mal schreiben. Es kam halt so rüber in manchen Beiträgen als würde es etwas an der Situation einiger Menschen etwas ändern ob ich nun 200 Euro oder 70 Euro ausgebe für ne Jacke.

    Es gibt tatsächlich noch Unternehmen, die in Europa fertigen lassen, da macht das sogar einen ziemlichen Unterschied. Außerdem ist das ja auch nur die eine Seite der Kleidung, die andere ist das hochwertigere Material – das natürlich bei teurer Kleidung nicht zwingend vorhanden sein muss, aber bei billiger Kleidung (Angebote, Sonderaktionen etc. ausgenommen) überhaupt gar nicht geben kann. Daher hat man dann entweder was, was schnell kaputt geht, wo der Wind durchpfeift, was schwer ist oder worin man schwitzt. Ich habe z.B einen sehr langen Mantel, der allerdings aus einem so speziellen Material ist, dass er zwar komplett dicht ist und warm hält wie sau, aber trotzdem unglaublich leicht. Ich hatte auf der Suche nach ihm ja alles mögliche andere in der Hand und die fühlten sich an wie ein Sack Wackersteine.^^ Sowas kann ich für 50 Euro halt nicht erwarten.

    es kommt ganz auf die bedürfnisse an.


    ich z.b. hab kein auto, fahre öffentliche und bin viel zu fuß unterwegs. im winter will ich definitiv nicht ernstlich frieren, bei schneefall oder graupel will ich trocken bleiben, sie soll winddicht sein, aber ich will nicht in der jacke schwitzen und dann soll sie möglichst schmutzabweisend sein.


    bekomm ich definitiv in neu nicht im 2stelligen bereich.


    wer nicht so eine frostbeule ist oder eben im winter doch mehr im auto unterwegs, der hat ganz andere anforderungen.


    und auch der preis sagt nicht viel aus. mein 70 eur c&a mantel hat genau 1 winter lang gehalten, danach sackte das futter nach unten und vorbei wars. wenn ich einen mantel für 210 eur kaufe und dann 4 jahre tragen kann, bin ich am ende günstiger gefahren.