- leggins


    - diese ultrakurzen jacken, die nicht mal die niere bedecken


    - hosen, die katgorisch zu klein gekauft wurden, damit ja der bauch herausquillen kann


    - hose in die stiefel (am besten ist es, wenn die hose zu weit ist...; hauptsache jeden trend mitmachen %-|)


    - behangen mit schmuck wie ein weihnachtsbaum


    - karottenhosen (wer hat die nur erfunden)


    - hose in die socken stecken (ist viel schlimmer als hose in die stiefel)

    -Männer in so kurzen Hosen,die aussehen wie Boxershorts also meist so kariert


    -H&M,Orsay,Pimky


    -Armee-Stil


    -Schlaghosen


    -Creolen


    -barfuss in turnschuhen(Müffelalarm)


    -Shirts mit Aufschriften wie:Im hot,youre not oder Nobody is perfekt but me


    -kariert zu gestreift anziehen


    -Pollunder


    -weiße Blusen(spießig)


    -diese Winterstiefel wo so ganz viel Fell drumrum is

    DER FADEN IST KLASSE! :)^


    Es wurd schon ganz viel genannt, was wirklich garnicht geht...ich aber leider auch zu Hauf sehe!


    Keine direkte Modesünde, aber auch ätzend:


    Viel zu viel (meist billiges) Parfüm! Diese Nebelschwaden sind bei Mann und Frau total abstoßend!

    @ LonelySoul:

    Hmmm...also ich finde das vieles von Orsay, Pimkie und New Yorker eine große Modesünde ist, da einfach für 12-jährige. H&M dagegen finde ich in Maßen gut...ich habe immer mal ein Teil von H&M, das in meinen Stil passt und kombiniere das besonders gerne mit Designerteilen.


    Bei kariert und gestreift stimme ich zu (zuviel Muster geht gar nicht, da zu unruhig)...und Army-Style finde ich grauslig (jedenfalls das Muster)!


    Der Rest...naja, ich hab auch gerne mal ne Schlaghose getragen und liebe Shirts von den Designern David &Goliath ;-);-D

    H&M find ich auch nur in masen gut. man sieht leute die sind durch und durch mit H&M sachen ausgestattet. Peinlich wirds find ich wenn man auf der Straße oder Schule oder sonst wo den Leuten begegnet die exakt das selber anhaben...:(v

    -Overknee-Stiefel, noch dazu im Lackstyle, hat sowas Dominahaftes


    -zu kurze Miniröcke, ich finde es schlimm, wenn jemand mit Gewalt sexy aussehen will


    -bauchfreie Tops


    -neongelbe Oberteile und Hosen (wuerg)


    -weite, schlabbrige Camouflage-Hosen (und DANN noch bauchfreie Tops dazu, schlimmer gehts nimmer)


    -High-Heels und Stiefel, die im sportlichen Stil gehalten sind, z.B. mit weißer Kappe, wie bei Chucks


    -knallrote Oberteile mit Schnallen versehen


    -weit ausgestellte Schlaghosen


    -ärmelfreie Muskelshirts bei Männern, gefällt mir gar nicht..hat sowas Prollhaftes


    -zu dicke aufgetragenes Make-Up ---> sieht so künstlich aus


    ach ja, nicht zu vergessen: ZU ENGE Oberteile; hab letztens beim Weggehen eine gesehen, die eine RIESEN-Oberweite hatte und keinen BH getragen hat; das alles hat man richtig schön sehen können, weil das Oberteil einfach zu eng war....und natürlich weit ausgeschnitten.. manche Leute haben einfach kein Gefühl dafür, was man bei welcher Figur anziehen kann und was nicht...

    -Tops auf denen lauter Glitzer drauf ist


    - Leute die sich die Hosen in die Socken stecken


    - Tribels oder irgendwelche Drachen auf Shirts


    - 16-jährige "möchtegern Typen" die keine Ahnung von Mode haben, aber in irgendwelchen D&G Oberteilen rumlaufen


    - so eklige T-shirts für Männer mit so Netzlöchern


    - Übergewichtige Mädchen oder Mädchen unter 14 die sich in Miniröcke, Hüftjeans und weit ausgeschnittene Oberteile quetschen


    -Skater, Punk und Gothik Look (meine Meinung :(v)

    Bei mir gibts so eine Liste nicht. Mir ist es egal wie andere rumlaufen. Wenn sie sich unbedingt lächerlich machen wollen, von mir aus. ;-) Außerdem denken diese Leute sicherlich das gleich von mir.


    Ich laufe gern mit engen etwas bauchfreien Shirts und Hüfthosen rum obwohl ich einen kleinen Fettbauch habe und man den auch sieht. Mir egal. Ich finds gut und bequem. :)^

    ich darf auch mal senfen

    aus meiner Sicht absolute Mode Don´ts


    bei Frauen:


    Rock mit Strumpfhose und TURNSCHUHE !!!! oder noch schlimmer: Faltenrock mit Turnschuhe


    Hosenröcke (waren in meiner Jugend eine Zeitang in, hab ich aber schon ewig nicht mehr gesehen - ich finde entweder oder....


    Haare bin zum Allerwertesten...


    Kurze Hosen mit Strumpfhose drunter "scheußlich find"


    Röcke mit Jeans druner


    oder Blämchenkleidchen mit Hose drunter


    Leggins


    bei Männern:


    Goldketterl mit Hemd offen bis zum Hals und Kreuz auf behaarter Brust - widerlich


    Haare vorne kurz hinten lang (nennt man bei uns Genickmatte :-|


    Krawatten aller Art - ok, viele Männer müssen ja im Job, ich finds aber trotzdem scheußlich, schaut lächerlich aus, so eine Art Symbol für die gelungene Zähmung;-D


    karierte Hosen


    Joggerhosen


    Leggins


    Springerstiefel


    diese Jeans, bei denen der Schritt in der Kniekehle hängt


    Hosenträger


    Glatze mit Haarkrant hinten rum - wenn einem schon die Haare ausgehen, dann doch besser alles super kurz


    Rastazöpfe


    Trachtenanzüge "brrrrr"

    @ Jalti

    jaja die Welt wär doch so lanhgweilig, wenn alle gleich wären...


    ich für meinen Teil finde kurze Haare bei Frauen besser, dürfen sogar sehr kurz sein ;-) hat auch (aus männlicher Sicht) echt Vorteile, im Bett hab man(n) nicht dauernd Haare im Mund oder im Xicht....


    jeder wie er mag@:)*:) INS

    Zitat

    Peinlich wirds find ich wenn man auf der Straße oder Schule oder sonst wo den Leuten begegnet die exakt das selber anhaben...

    Find ich gar nicht mal, nur mein Ding wärs eben nicht...ich habe eine Freundin die sich genauso viel leisten kann wie ich und trotzdem fast nur H&M trägt!

    _demolant_

    Zitat

    Am Anfang des Threads steht etwas von "riesen Markennamen auf T-Shirts". Ich verstehe nicht ganz, wo dabei das Problem ist.

    Es ist sicher kein generelles Problem. Allerdings teile ich in der Sache die Meinung des inzwischen verstorbenen Modezaren Rudolph Moshammers, der mal sagte: "Wenn die Firmen wollen, dass jemand für sie Reklame läuft, dann sollen sie doch dafür bezahlen." Riesengroße Markennamen auf Klamotten haben in manchen Fällen auch den Touch des "Angebens" an sich und das ist auch meiner bescheidenen Ansicht nicht sehr stilvoll. So was finde ich dann wiederum gut bei Plagiaten. Dann sehe ich es als Satire an. ;-)

    Zitat

    Markennamen auf Klamotten haben in manchen Fällen auch den Touch des "Angebens" an sich und das ist auch meiner bescheidenen Ansicht nicht sehr stilvoll.

    Man kann vor niemanden angeben, wenn es keinen interessiert ;-)


    Ich denke auch hier gilt: Zum Angeben gehören immer 2. Einer der etwas zur Schau stellt und der andere, der sich darüber aufregt/es mit gewissen Hintergedanken zur Kenntniss nimmt. Sprich, wenn es keinen interessiert, dass jemand große Markennamen trägt, dann kann man nicht von angeben sprechen. Es wäre ja sinnlos. Andersherum muss man sich ja als Träger auch nicht unbedingt etwas dabei denken und auch dann ist der Begriff angeben unangebracht.


    Es kommt also immer auf das Zusammenspiel zwischen Rezepienten und dem Träger an, wann man es wirklich als angeben bezeichnen kann. ;-D