Ich finde Chucks total bequem. Und trag mal die echten und dann die nachgemachten. Das ist ein totaler Unterschied. Dafür geb ich gerne etwas mehr Geld aus. Gut ich würde jetzt nicht so schrille Farben wählen, meine sind einfach unauffällig blau.

    Keilabsätze mag ich auch nicht – richtig schlimm finde ich aber diese neuen Sneakers mit Keilabsatz...


    Gegen Sandalen hab' ich nichts, wenn es denn schöne Modelle sind und ohne Socken/Strümpfe/Strumpfhosen getragen werden! Habe erst letztens eine Frau mit Minirock, dickerer Strumpfhose und Sandalen gesehen, das sah echt schräg aus und ist im Oktober irgendwie fehl am Platz... ;-D


    Samtleggins – gestern in pink und geschätzter Größe 56 erblickt – treffen auch nicht gerade meinen Geschmack... :=o

    Zitat

    du magst nerdbrillen? ich meinte mit unechten gläsern

    ach so, du meinst brillen mit quasi fensterglas. nee, natürlich nicht, mit meinen gläsern könnte ich auch ein lagerfeuer entzünden ;-)

    Zum Thema Chucks:


    Jo, aber wie toll ist das, wenn in der Fußgängerzone 70% mit den selben Schuhen herum laufen wie ich – nee danke.


    http://www.sportloebl.de/wp-content/gallery/chucks/chucks15.jpg

    Zitat

    in der Fußgängerzone 70% mit den selben Schuhen

    ehrlich? entweder ich achte nicht mehr auf diese Schuhe oder ich sehe nicht mehr so viele Leute in Chucks ":/ Vllt auch jetzt schon wetterbedingt. Aber selbst wenn, nur weil es viele machen, würde ich deswegen nicht aufhören sie zu tragen, wenn sie mir gefallen.

    Zitat

    -schwarze oder ockerfarbene Lederjacken (vor meinem inneren Augen haben die Trägerinnen immer ein Lippenpiercing, ein Leo-Oberteil, schwarz gefärbte und tupierte Haare, sind Kettenraucher und 15 Jahre alt :-/ also der Prototyp des "Teenie-Assis" :=o )

    ich hab eine schwarze und eine camelfarbene Pseudolederjacke und keinerlei Piercings, keinerlei Leopardenmusterklamotten, ungefärbte braune untoupierte Haare, bin 27 und Nichtraucher ;-D Ergo bin ich jetzt neugierig, was für Jacken dir da genau vorschweben :-D

    Zitat

    Stiefelschäfte, die mit kräftigen Waden um das Zerreißen kämpfen

    Naja, man kann sich seine Waden leider nicht aussuchen |-o Achja, zu allem Überfluss hab ich heute auch noch einen Jeansrock an ;-D


    Meine momentanen persönlichen NoGos:


    - Keilabsätze (außer bei so geflochtenen Hanf-Wedges im Sommer)


    - Leggins und ein zu kurzes Oberteil dazu

    Zitat

    Ich finde Chucks total bequem. Und trag mal die echten und dann die nachgemachten. Das ist ein totaler Unterschied. Dafür geb ich gerne etwas mehr Geld aus. Gut ich würde jetzt nicht so schrille Farben wählen, meine sind einfach unauffällig blau.


    sunshine83

    Oh ja, das hatte ich mal – erst die originalen versucht, Füße am liebsten amputiert, dann "nachgemachte" von Underground – juche, selbst ich kann in den Dingern laufen!!! Hab es neulich nochmal mit originalen versucht, weil ich die eigentlich ganz nett zum Anschauen finde, so 08/15-Dinger, die nicht weiter auffallen, aber die sind so mies verarbeitet und so unbequem, dass ich sie einfach nicht tragen will. Chucks & ich werden keine Freunde.


    Bei mir geht gar nicht:


    - weiße Klamotten


    - zu kurze Oberteile


    - Sandalen, und zwar weder mit Socken noch ohne noch sonstwie

    Zitat

    alles mit pelz, weil ich gegen tiermörder bin

    :)^ :)^ :)^ :)^ :)^


    ich auch... Pelz geht gar gar gar nicht :|N

    Zitat

    Andere für ihre Outfits belächeln und in irgendwelche Kategorien einzuteilen, ist erbärmlich

    aber auch "leider geil"... ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

    nun hatte ich meinen Beitrag so lange offen, dass ich mich inzwischen schon wieder zig Sachen anschließen kann ;-D Nerdbrillen *grusel*, Hosen über den Bauchnabel (und zwar bei Männlein wie Weiblein) {:(


    Auch grausig finde ich Röhrenjeans mit in den Knien hängendem Schritt bei Männern über 20 und (geschätzt) über 70kg :-|

    Moyi

    Zitat

    Andere für ihre Outfits belächeln und in irgendwelche Kategorien einzuteilen, ist erbärmlich.

    Finde ich überhaupt nicht. Der Klamottenstil sagt doch nun wirklich eine Menge über den Träger aus. Noch dazu werden hier keine Personen direkt angesprochen, wo ist also das Problem?

    Oha ganz vergessen, am aller allerschlimmsten finde ich unpassende Bhs! %-|


    -rutschender Träger


    -einschneidende Bänder


    -Bänder, die am Nacken hängen


    -Brötchen unter den Achseln und über dem Cuprand


    -Silikonträger


    Viele Frauen machen es so sooooo schwer und laufen mit teilweise unmöglich sitzenden Bhs durch die Gegend. Wieso man schulterlose Oberteile und Kleider so derart verunstalten muss durch einen hässlichen Bh, obwohls mit einem Strapless in der richtigen Größe genauso gut ginge, ist mir bis heute unklar.


    Und jede Brust findet einen Strapless, der besser passt als ein Bh in 75B. Freya geht teilweise hoch bis Cup G/GG. Die Ausrede zu "große" Brüste zieht sowas von überhaupt nicht! ]:D

    Ein bisschen Schubladendenken ist es aber halt schon. Wobei das jeder wohl unbewusst macht, bei bestimmten Outfits oder Teilen. Schon kreativ was teilweise für Assoziationen heraus kommen bei Chucks, Lederjacken und Tierprints ;-D Ich tu mir teilweise schwer bei Klamotten, weil ich eben auch bestimmte Assoziationen im Kopf hab und dann etwas nicht tragen will, obwohl es mir gefällt, weil ich nicht möchte, dass andere etwas mit mir verbinden. Wie bescheuert ist das eigentlich? Also ich finds bescheuert, dass ich überhaupt ein Problem damit hab. Ich würde gerne in Ruhe meine neongrüne Leggins mit orangenen Chucks und Nerdbrille tragen, ohne in eine Schublade gesteckt zu werden. Aber selbst würde ich ja vermutlich genau so in Schubladen stecken. Verdammt.

    Wieso "ein bisschen" Schubladendenken? Das ist alles Schublade. Habt Ihr vergessen warum ihr euch rausputzt wie die Pfauen? Da geht es natürlich und ausschließlich um das Abstecken des Claims, um das Positionieren, einsortieren, klasifizieren.


    Wir machen hier nichts als Mengenlehre: Hier die Menge der Coolen, der Hippen, der modischen, der stylischen. Dort die Loser, die Horbrillenträger, die Dicken. %-|