nun hatte ich meinen Beitrag so lange offen, dass ich mich inzwischen schon wieder zig Sachen anschließen kann ;-D Nerdbrillen *grusel*, Hosen über den Bauchnabel (und zwar bei Männlein wie Weiblein) {:(


    Auch grausig finde ich Röhrenjeans mit in den Knien hängendem Schritt bei Männern über 20 und (geschätzt) über 70kg :-|

    Moyi

    Zitat

    Andere für ihre Outfits belächeln und in irgendwelche Kategorien einzuteilen, ist erbärmlich.

    Finde ich überhaupt nicht. Der Klamottenstil sagt doch nun wirklich eine Menge über den Träger aus. Noch dazu werden hier keine Personen direkt angesprochen, wo ist also das Problem?

    Oha ganz vergessen, am aller allerschlimmsten finde ich unpassende Bhs! %-|


    -rutschender Träger


    -einschneidende Bänder


    -Bänder, die am Nacken hängen


    -Brötchen unter den Achseln und über dem Cuprand


    -Silikonträger


    Viele Frauen machen es so sooooo schwer und laufen mit teilweise unmöglich sitzenden Bhs durch die Gegend. Wieso man schulterlose Oberteile und Kleider so derart verunstalten muss durch einen hässlichen Bh, obwohls mit einem Strapless in der richtigen Größe genauso gut ginge, ist mir bis heute unklar.


    Und jede Brust findet einen Strapless, der besser passt als ein Bh in 75B. Freya geht teilweise hoch bis Cup G/GG. Die Ausrede zu "große" Brüste zieht sowas von überhaupt nicht! ]:D

    Ein bisschen Schubladendenken ist es aber halt schon. Wobei das jeder wohl unbewusst macht, bei bestimmten Outfits oder Teilen. Schon kreativ was teilweise für Assoziationen heraus kommen bei Chucks, Lederjacken und Tierprints ;-D Ich tu mir teilweise schwer bei Klamotten, weil ich eben auch bestimmte Assoziationen im Kopf hab und dann etwas nicht tragen will, obwohl es mir gefällt, weil ich nicht möchte, dass andere etwas mit mir verbinden. Wie bescheuert ist das eigentlich? Also ich finds bescheuert, dass ich überhaupt ein Problem damit hab. Ich würde gerne in Ruhe meine neongrüne Leggins mit orangenen Chucks und Nerdbrille tragen, ohne in eine Schublade gesteckt zu werden. Aber selbst würde ich ja vermutlich genau so in Schubladen stecken. Verdammt.

    Wieso "ein bisschen" Schubladendenken? Das ist alles Schublade. Habt Ihr vergessen warum ihr euch rausputzt wie die Pfauen? Da geht es natürlich und ausschließlich um das Abstecken des Claims, um das Positionieren, einsortieren, klasifizieren.


    Wir machen hier nichts als Mengenlehre: Hier die Menge der Coolen, der Hippen, der modischen, der stylischen. Dort die Loser, die Horbrillenträger, die Dicken. %-|

    Ich finde es tendenziell schwierig, anhand einzelner Merkmale (z.B. Leolook, UGG-Boots) mangelnden Stil zu erkennen. Für mich ist das eher ein Gesamtkonstrukt. Was ich aber immer sehr, sehr schrecklich finde sind Sachen, denen man ansieht, dass sie aus dem Ramschladen kommen. Also total billige Schuhe, Taschen, Accessoires, Jeans... Ich verstehe die Frauen nicht, die gern viel Geld rauswerfen für viele billige Teile, die eh nicht gut aussehen, anstatt eben dieses Geld in weniger Stücke zu investieren, die edel und gut kombinierbar sind.


    Aber eine echte Modesünde sind für mich diese schrecklichen Hipster, die ach so individuell sind und doch alle total identisch aussehen. :)- Deren Brillen, Dutts und Stoffbeutel sehe ich jeden Tag zuhauf an echt hübschen Mädels. An sich wäre das bestimmt nicht so schlimm, aber wenn 30-40% aller 20-30 Jährigen (Wert in Szenevierteln um ein Vielfaches höher) so rumlaufen, ist das nur noch peinlich. Null eigener Stil.

    Zitat

    Ich würde gerne in Ruhe meine neongrüne Leggins mit orangenen Chucks und Nerdbrille tragen, ohne in eine Schublade gesteckt zu werden.

    Mach doch :-). Ich finde nichts toller, als Menschen, die das tragen, was ihnen gefällt, ungeachtet dem, was andere über sie denken könnten!

    Zitat

    Andere für ihre Outfits belächeln und in irgendwelche Kategorien einzuteilen, ist erbärmlich.

    Sehe ich auch so, aber das ist leider eine negative Unart der menschlichen Gattung. Man wird es nicht ändern können, somit bleibt den Individualisten und Nicht-Anpassern nur das Drüberstehen ;-)

    also zu chucks kann ich eig nur sagen, ich habe welche ich trage sie und ich liebe sie. das sind keine modeerscheinungen – sogar meine mama hatte welche in der grundschule im sport an ;-D ;-D.


    was ich persönlich furchtbar finde,


    -hellrosaner/hautfabener lippenstift zu brauner haut.


    -haare die blond sein sollen, aber gelb sind.


    -haarteile die das haar so toll lang machen sollen, wo aber jeder sieht wo die eigentlichen haare enden ;-D.


    -künstliche fingernägel.


    -frauen die ihre jeans so eng und so hoch tragen das sich zwischen ihren beinen alles abzeichnet GRUSEL GRUSEL GRUSEL – ekelhaft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    -"waffelschuhe" ;-D meist stiefel mit mini blockabsatz (schauder) die vorne so komisch eckig bei den zehen sind, ich persönlich nenns waffelschuhe ;-D


    den stil einiger "gothic-damen" ich komme selber eher aus der rock-szene und da halten sich einiger dieser damen auf, generll hab ich nix gegen gothic, da gibts welche die einfach toll ausgucken... aber die meisten .... die gelben zähne zum schwarzen lippenstift, diese peinlich und schlecht gemalten "ornamente" an den augen mit eyeliner, ausgewaschene gefärbte haare, abgebröckelter schwarzer nagellack.... iwelche netzshirts mit nem schwabbelbauch – UAAA!!!


    - generell diese markengeilheit – das so fett DG auf nem shirt stehen muss das sogar ich es ohne brille sehen kann.... :-/


    die turnschuhe getarnt als turnschuhe die aber eig keilabsatzteile sind – H Ä S S L I C H


    - zu viel gel in den haaren bei männern


    - und dann gibt es noch die damen, die von natur aus einen eher unvorteilhaften körperbau haben – ich meine damit nicht das gewicht, sondern LAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANGER oberkörper und kurze beine – wenn die dann eine hüfthose tragen die wirklich verdammt tief hockt, dazu ein oberteil das ein stück des bauches zeigt... sehen sie aus wie "wunderstumpen mit krautstampfern"....

    Zitat

    Sehe ich auch so, aber das ist leider eine negative Unart der menschlichen Gattung. Man wird es nicht ändern können, somit bleibt den Individualisten und Nicht-Anpassern nur das Drüberstehen

    klar ist es das ;-) wenn ich mir den tread so durchlese, die meisten dieser "modesünden" begehe ich selbst, schwarzer nagellack, bandshirt, chucks, zerrissene jeans etc etc ;-) – es gibt hier sicher keinen der sich eig nicht angegriffen fühlen müsste – von dem her ist das eig okay denk ich – es wird ja niemand persönlich angegriffen

    Zitat

    Andere für ihre Outfits belächeln und in irgendwelche Kategorien einzuteilen, ist erbärmlich .

    Ich sehe das etwas milder. Wenn man sich für Mode interessiert, kommt man nicht umhin, gewisse Absonderlichkeiten zu bemerken. Und da der Mensch ein kommunikatives Wesen ist, tauscht er sich dann auch gern darüber aus. Manche Sachen sind einfach so unglaublich hässlich, dass man nicht anders kann, als sie zu kommentieren. Keine Ahnung, wie man den Aspekt der Hässlichkeit mancher Kleidung tatsächlich negieren kann. Aber hier gibt es ja auch Heilige, die natürlich nie lästern. :=o Na, ich freu mich schon mal auf die Hölle, da ist es wenigstens wärmer als jetzt im Winter. o:)