bei männern:


    https://www.google.at/search?gs_rn=17&gs_ri=psy-ab&tok=obFDPPnQiHv6Lz2wJT5tyg&suggest=p&cp=11&gs_id=18&xhr=t&q=m%C3%A4nner+shorts&bav=on.2,or.r_cp.r_qf.&bvm=bv.47883778,d.Yms&biw=1366&bih=667&um=1&ie=UTF-8&hl=de&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=wdW8UZqiGsGztAbL2IBY#um=1&hl=de&tbm=isch&sa=1&q=m%C3%A4nner+shorts+calvin+klein&oq=m%C3%A4nner+shorts+calvin+klein&gs_l=img.3...51159.53276.2.53596.12.12.0.0.0.0.64.615.12.12.0...0.0.0..1c.1.17.img.kC2yXeTms28&bav=on.2,or.r_cp.r_qf.&bvm=bv.47883778,d.Yms&fp=fbb312725f68cf41&biw=1366&bih=641&facrc=_&imgrc=p-wEDzpVz7FXBM%3A%3BXjibSYtp9Oq78M%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.maenner-style.de%252Fwp-content%252Fgallery%252Fenamora-1%252Fcalvin-klein-for-men-ck-one-cotton-shorts-grau-800x1157-1.jpg%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.maenner-style.de%252F2011%252Ffashion%252Fein-alptraum-in-satin%252F%3B800%3B1157


    Shorts, gern auch farbig (bei schwarz und weiß sieht man Flecken so schnell ;-D )


    https://www.google.at/search?gs_rn=17&gs_ri=psy-ab&tok=obFDPPnQiHv6Lz2wJT5tyg&suggest=p&cp=11&gs_id=18&xhr=t&q=m%C3%A4nner+shorts&bav=on.2,or.r_cp.r_qf.&bvm=bv.47883778,d.Yms&biw=1366&bih=667&um=1&ie=UTF-8&hl=de&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=wdW8UZqiGsGztAbL2IBY#um=1&hl=de&tbm=isch&q=boxershorts%20kariert&revid=1416089116&ei=kta8UZjgHsSTtQaG6YEg&ved=0CAsQsSU&bav=on.2,or.r_cp.r_qf.&bvm=bv.47883778,d.Yms&fp=10b68a578a2c35c0&biw=1366&bih=641&facrc=_&imgrc=uhDqaAZvdTAiJM%3A%3B6LDRwiVNWIFFvM%3Bhttp%253A%252F%252Fmea2.img7e.de%252Fimages%252F208%252F85%252Fjockey-pack-boxer-short-kariert-800x1157-1.jpg%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.enamora.de%252Fjockey-2-pack-boxer-short-kariert.html%3B800%3B1157


    und Boxershorts gehn immer :)^

    Männer bitte wirklich nur boxershorts oder wer mag auch die enganliegenden die find ich aber nicht wirklich so toll ;-)


    Was mir auch nicht gefällt ist dieser ombre look sieht immer aus wie das fell eines streunenden hundes

    Ich finde eigentlich garnicht einen besondren Stil oder eine besondere Art von Kleidung schlimm, sondern eher diesen Billigramsch. ;-)


    Es gibt so Läden neuerdinngs wo es Schuhe für Frauen gibt ohne ende. Die kosten so im Schnitt 9€ bie 17€. Da gibt es von Flip Flpo über Ballerinas bis zu Highheels alles. Und alles sieht scheiße aus.


    Man sieht aus 1000 meter Entfernung wo die herkommen. :(v


    Klamotten haben die auch. Ganz furchtbare Materialien. :|N


    Ich möchte nicht wissen was da für Chemie drin steckt, oder unter welchen Bedingungen die hergestellt wurden. Denke da nur an Bangladesch :°(


    Lieber ein Paar € mehr ausgeben und nen Teil weniger im Schrank. :)^

    Was ich auch nicht sol toll finde: Jeans, die so bis zum Bauchnabel hochgehen. Ich finde, bei Frauen sehen (nicht zu tiefe!) Hüftjeans einfach am besten aus. Normal geschnittene sind auch okay. Aber gestern kam mir ein superhübsches Mädel entgegen, die trug so eine extrem hoch geschnittene Jeans zusammen mit einem eigentlich bauchfreien Top. ???


    Irgendwie musste ich da an Obelix denken ... ":/

    Zitat

    Es gibt so Läden neuerdinngs wo es Schuhe für Frauen gibt ohne ende. Die kosten so im Schnitt 9€ bie 17€. Da gibt es von Flip Flpo über Ballerinas bis zu Highheels alles. Und alles sieht scheiße aus.

    Solche Läden kenne ich auch, war aber noch nie in einem drin.

    Zitat

    Ich möchte nicht wissen was da für Chemie drin steckt, oder unter welchen Bedingungen die hergestellt wurden. Denke da nur an Bangladesch :°(

    Sehe ich ähnlich. Aber es gibt halt auch Leute, die nicht viel Geld haben. Wäre ich eine Frau, würde ich wohl auch in solchen Läden einkaufen (müssen), wenn ich nicht immer in den gleichen Schuhen oder ähnlichen Klamotten rumlaufen wollte.


    Glücklicherweise braucht man als Mann da nicht so viel Abwechslung. :-)

    ich finde hüftjeans auch schön, tragen kanns aber halt nicht jede. ;-) aber diese extrem hohen hosen gefallen mir auch nicht.


    die schwester meines freundes arbeitet in sonem billigschuhladen und hat seit monaten ein hartnäckiges ekzem an der hand, das einfach nicht weggehen will %:|

    @ hobbydocbln:

    Schön bei Männern finde ich enge Boxerslips. Wie von Madame Charenton im ersten Link verlinkt.


    Lockere Boxershorts mag ich weniger... erinnern mich an Schwimmhosen nerviger Teenie-Jungs im Freibad. Für mich sollte es schon enganliegend sein – aber bitte kein Feinripp.


    Selber bin ich langweilig veranlagt: Baumwolle mit Elasthan, bei 60° waschbar der allg. Hygiene wegen. Definitiv keine Strings. Sowas hier halt: http://www.calida-shop.de/damen/kategorien/tagwaesche-dessous/tagwaesche-dessous/slip-panty-co/calida-22221-classic-slip-jazzpant.html?c=1


    Billigklamotten


    Ich habe auch seit Jahren nicht viel Geld – aber Billigklamotten müssen nicht sein. Wenn man auf schlichte Basics zurückgreift (und die mal mit billigen Tuch oder aufpeppt), steht man langfristig besser da. Ein einfacher Pulli bei Esprit kostet auch nur 30€. Hält dafür länger als H&M und noch billigere. Und nein, auch Frau muss nicht ständig neue Klamotten haben.


    Jeansformen


    Bei mir sitzen gemäßigt geschnittene Hüftjeanas (wo NICHT die Pofalte rausguckt beim Sitzen) am besten. Bräuchte momentan mal wieder eine neue Jeans – und stelle zu meinem Entsetzen fest, dass die zunehmend wieder höher werden (Esprit, S. Oliver). Aktuell findet man "minimal vertieft" bis "normale Bundhöhe", ganz wenig "medium low rise". Mir gruselt's massiv vor der Entwicklung.


    Da fehlt jetzt nur noch die gute alte Karotten-Jeans und die End-80er-Ossi-Jeanswaschung (politisch nicht ganz korrekt, ich hoffe, ich trete damit niemandem zu nahe). Dann werde ich mein Lieblings-Kleidungsstück wohl boykottieren. ]:D

    Bei Jeansformen kommt es immer auch auf die Figur an.


    Bei Frauen mit eher breiten Hüften, finde ich die etwas höheren besser, auch wenn jemand eher kurze Beine und einen langen Oberkörper hat. Da sehen die mit der sehr niedriegen Leibhöhe auch komisch aus, weil dann die Beine noch kürzer und der Oberkörper unverhältnismäßig lang wirkt.


    Ich bevorzuge die wo der Bund so2-3 Finferbreit unter dem Bauchnabel endet. Habe aber auch sehr schmale Hüften und trage Größe 25-26.


    Aber ich mag es aus bequemlichkeit eher nicht wenn beim sitzen der Po nicht richtig bedekt ist.

    also ich bin froh, dass es höher geschnittene jeans noch gibt – ich finde nämlich immer nur extrasuperlowwaist-jeans ;-D ich bin zwar normalgewichtig, aber mein speck sitzt an der hüfte.. der wird schön hochgepresst durch low waist ]:D

    Ich habe ein breites knochiges Becken... Und bei allen höher geschnittenen Jeans das Problem, dass die, die im Beckenbereich passen, dann in der Taille im Rücken so weit abstehen, dass ich eine Faust reinschieben kann. Wirft unter'm Gürtel dann immer so tolle Falten... >:(


    Geht also gar nicht. Tiefer geschnittene sitzen hingegen perfekt. Solange nicht zu tief, denn dann drückt doch ein gewisser Speckanteil hoch.

    @ sunflower:

    Zitat

    Ich habe auch seit Jahren nicht viel Geld – aber Billigklamotten müssen nicht sein. Wenn man auf schlichte Basics zurückgreift (und die mal mit billigen Tuch oder aufpeppt), steht man langfristig besser da. Ein einfacher Pulli bei Esprit kostet auch nur 30€. Hält dafür länger als H&M und noch billigere. Und nein, auch Frau muss nicht ständig neue Klamotten haben.

    Naja, "nicht viel Geld" ist relativ. Ich könnte mir gerade nichts für 30 Euro leisten. Also ich habe noch Geld, aber das würde mir dann an anderer Stelle fehlen. Gestern hab ich T-Shirts gesehen, die waren von 20 Euro runtergesetzt auf 5 Euro. Habe ich dennoch wieder zurückgelegt, weil ich ja eigentlich genug T-Shirts habe. Die meisten haben schon kleine Löcher überall, insofern bräuchte ich eigentlich mal neue. Aber die Prioritäten liegen halt woanders.


    Ist halt so: für die einen bedeutet "nicht viel Geld", eben keine 120-Euro-Jeans zu kaufen, sondern nur welche für 50 Euro. Für andere bedeutet das, Flip-Flops zu tragen, weil für richtige, gute Schuhe gerade kein Geld da ist. :=o

    Zitat

    Aktuell findet man "minimal vertieft" bis "normale Bundhöhe", ganz wenig "medium low rise". Mir gruselt's massiv vor der Entwicklung.

    Kann ich nachvollziehen. ":/


    Dafür habe ich gerade das Problem, dass meine neue (Billig-) Jeans wohl ne recht geringe "Leibhöhe" (musste das Wort googeln) hat. Also wenn ich sitze, dann sieht man meine Unterhose. >:( Und wenn ich aufstehe, muss ich die Hose hochziehen, damit das nicht so bleibt. Und ja, ich trage einen Gürtel, daran liegts nicht. Ist wohl so "in" gerade, bei etwas jüngeren Leuten. Auch nicht so toll. :-(

    Zitat

    Bei Jeansformen kommt es immer auch auf die Figur an.


    Bei Frauen mit eher breiten Hüften, finde ich die etwas höheren besser,

    Ich aber nicht. Ich hab Hosengrösse 46 und finde es extrem unbequem beim sitzen ständig den Bund in der Magengrube zu haben.


    Zudem hab ih liber Hüftfett, welches über meine Hose quillt, als Rücken/Bauchfett, was mir bis zu den Brüsten hochgeschoben wird beim sitzen (DAS sieht nämlich richtig SCHEISSE aus!)


    Ich hab nie verstsnden, warum es für dickere Frauen kaum niedrige Liebhöhe gibt. Ich kenne beide Varianten (Low und High) und bevorzuge definitiv die niedrige Variante. Hüftjeans sind imemr besser als Taillenjeans, eben WEIL ich dick bin. :)z

    Zitat

    Ich habe ein breites knochiges Becken... Und bei allen höher geschnittenen Jeans das Problem, dass die, die im Beckenbereich passen, dann in der Taille im Rücken so weit abstehen, dass ich eine Faust reinschieben kann. Wirft unter'm Gürtel dann immer so tolle Falten...

    Ich habe Hosengrösse 46 und dasselbe problem. Das liegt aber daran, dass es kaum Hosen gibt, die am Bund wieder enger werden. Die reguläre Frau ist nämlich kein Maulwurf, sondern hat eine Sanduhrfigur (Busen und Hintern breiter als die Taille), und das wird bei sehr vielen Herstellenr absolut nicht berücksichtigt. Bedanken kann man sich dann bei den kleinen, figurlosen Japanerinnen und Chinesen, welche als Modell für europäische Frauen herhalten müssen... ]:D

    Zitat

    Zudem hab ih liber Hüftfett, welches über meine Hose quillt, als Rücken/Bauchfett, was mir bis zu den Brüsten hochgeschoben wird beim sitzen (DAS sieht nämlich richtig SCHEISSE aus!)

    Ich sprach jezt von breiten Hüften, nicht von Hüftspeck. Hüfthosen betonen halt breite Hüften.


    Was jezt bequemer ist wenn man Speck sowohl am bauch als auf den Hüften hat weiß ich nicht, aber ich finde halt die mittlere Höhe glaube ich am vorteilhaftestens wenn man nicht superschlank ist.


    Also nicht bis zur Tailie sondern schon Bauchnabelfrei

    Ich habe (so im Verhältnis) halt auch recht breite Hüften. Knochiges Becken halt. Die tiefer geschnittenen Jeans sitzen nicht nur besser, sondern sehen auch definitiv besser aus.

    @ himmelsläufer:

    In den letzten 6 Jahren musste ich auf so einen 30€-Pulli auch sparen. Mal eben so war der nicht drin. Ich habe auch nicht viele Klamotten (4 Paar Jeans, ca. 6 Sommerpullis, einige Blusen und T-Shirts, 3 Sommerröcke). Das ist halt alles Markenware, möglichst zeitlos. Und so sind 80% der Sachen dann auch schon etliche Jahre alt. Mein ältester Sommerrock sogar schon 8 Jahre. Aber dezente Cargo-Variationen sind immer noch in, also wird er weiter getragen.


    Das ist am Anfang erstmal eine blöde Investition – aber langfristig rentiert es sich.

    Zitat

    Aktuell findet man "minimal vertieft" bis "normale Bundhöhe", ganz wenig "medium low rise". Mir gruselt's massiv vor der Entwicklung.

    Ech? Ist mir noch gar nicht aufgefallen ":/ das wäre für mich ja dann wie Geburtstag und Weihnachten zusammen :)= :)z Ich find Hüftjeans an mir (und überhaupt an Frauen ab Gr.38) nämlich verboten und unbequem find ich sie dazu :(v Ich trag aber sowieso lieber Röcke und Kleider, nur leider gibt's das ja im Moment so gut wie gar nicht :-(

    Zitat

    und dann muss man die so oft waschen, oder wie ?

    darum gehts doch nicht, ich finde es nur nicht besonders schön wenn man Lusttropfen etc. in den z.B. schwarzen Shorts sofort sieht wenn man sie auszieht.