• Was sind für euch typische Schönheitsmerkmale?

    langes haar, kurzes haar? blond, schwarz, braun? dick, dünn? groß, klein? usw.. sagt eure meinung :-) lg an alle
  • 570 Antworten

    @Twilight

    Zitat

    Nicht jedes Tattoo ist ein Arschgeweih und hat einen modischen Hintergrund. Viele lassen sich auch ein Tattoo in einer wichtigen Lebenssituation stechen. Eine solche Person dann keine Chance auf Grund ihres Tattoos zu geben, finde ich dem Menschen gegenüber ungerecht.

    Tja, was soll ich dazu sagen -> meine Einstellung hat sich durch sehr viele Dinge bestätigt und ist jetzt so fest verankert.

    Zitat

    Wie karita schon sagte, es hat nichts mit Liebe zu tun, sondern um die Suche nach der idealisierten Frau. Genau das ist aber so gefährlich. Denn die idealisierte Frau ist eigentlich kein Mensch mehr. Wenn du ständig dieses Bild im Kopf hast und nach diesem Raster Frauen suchst, wirst du leider nie fündig werden.

    Nein, ich denke, weil ich zwei Dinge aufführe, suche ich nicht nach einer idealisierten Frau, sondern nach einer Frau, die die gleiche Einstellung wie ich zu ihrem Körper hat. Mehr nicht!


    Und es gibt sehr viele Frauen, die, Gott sei Dank, noch so denken wie ich. ;-)

    @ :)

    @karita

    Zitat

    ist das dein ernst ??? bevor du einem menschen die chance gibst ihn kennen zulernen, holst du erst deine checkliste raus und fragst direkt beim ersten gespröäch nach allen sachen und wenn eins davon zutrifft drehst du dich um und gehst, oder wie?

    Wenn ich ernsthaft etwas mit dieser Frau anfangen will -> Ja!!!


    Sie soll doch zu mir passen und ich will es wirklich mit ihr versuchen und dann sollten schon gewisse Einstellungen übereinstimmen. ;-)


    Nein, ich würde nicht einfach aufstehen und gehen, ich würde höflig noch den Abend mit ihr verbringen und sie kann gerne meine Freundin werden, wie ein guter Kumpel, aber mehr nicht!

    Zitat

    Sie soll doch zu mir passen und ich will es wirklich mit ihr versuchen und dann sollten schon gewisse Einstellungen übereinstimmen.

    Glaubst du nicht, dass es wichtigere Übereinstimmungen geben kann als ein Tattoo? Tiefere Bindungen?

    das heißt also du würdest sie als freundin schätzen? ihr einstellung wäre die richtige , der charakter stimmt,weil sonst würdest du sie jaua uch wohl kaum als freundin wollen, und nur weil es da irgendwo ein kleines bildchen gibt, gibt es keine chance auf eine beziehung? inwiefern verändret , denn so ein bildchen diesen menschen? also du sprichst hier oft von oberflächlichkeit und intolleranz, aber was ist denn da das???

    @Twilight

    Zitat

    Das verlieben kannst du nicht steuern. Du kannst nur dich selbst abschirmen und alles abblocken.


    Und wieso sollte man das Gefühl erst gar nicht aufkommen lassen? Ist das denn erstrebenswert? Worin liegt der Sinn? Ist die Liebe nicht eigentlich das Schönste und Höchste aller Gefühle? Wieso sollte man sich dagegen wehren? Aus Angst?

    Nein, ich kann erst gar nicht mich zu einem Menschen so hingezogen fühlen, dass dieses gefühl auftritt. (Ja, es ist ein abblocken und es schützt vor den "falschen" Frauen, im Sinne der Einstellung.)


    Ich habe nichts gegen das verlieben, nur dann bitte mit einer Frau, die wie ich denkt. ;-)

    Zitat

    Die Frage ist aber was! Dass sie Dinge über einen Menschen aussagen ist klar, die Frage ist aber was sie aussagen?


    Sagen wir eine Frau hat sich einen Stern tattowieren lassen. Du denkst jetzt vielleicht sofort an ein modisches Accessoir. Was du aber nicht weisst, ist dass diese Frau die Mutter eines Sternenkindes ist und sich deshalb diesen Stern hat tattowieren lassen. Vielleicht ist sie ein absolut lieber Mensch, auch super sportlich und würde deinen Erwartungen entsprechen. Du hingegen gibts ihr auf Grund des Tattoos keine Chance. Ist doch schade, wenn man sich derart von Vorurteilen (es sind Vorurteile, denn du urteilst bevor du sie kennst) leiten lässt.


    Genauso mit dem Arschgeweih. Vielleicht war es eine Jugendsünde einer 16 Jährigen. Mittlerweile ist sie 20 und ist auch dementsprechend gereift, nur hatte sie noch kein Geld um es sich entfernen zu lassen. Auch hier verbaust du dir durch das Vorurteil die Chance den Menschen kennen zu lernen. Du wärst vielleicht sogar überrascht.

    Schön geschrieben, und das haben mich schon andere so gefragt und auch mir genau das gleiche geschildert, nur, ich habe diese Einstellung und die wird sich nie ändern. Ob ich etwas verpasse oder nicht ist dann klar mein Problem, ich weiß nur, dass ich so eine Frau nicht kennenlernen will, jedenfalls nicht als Partnerin.


    Und diese Jungendsünde sagt doch über den Menschen sehr viel aus und ich möchte keine Freundin, die sich ein Tattoo machen lies aus einem spontanen Moment heraus und weil die Mode weiterzieht es jetzt bereut. Allein das sagt schon genug über die Person und die Einstellung dieser zu ihrem Körper aus.

    Zitat

    Wieso? Wenn sie dich charakterlich und optisch anspricht, wieso musst du denn danach fragen? Wenn sie ja sagt, lässt du sie dann Links liegen? Ist doch Schade, diese Frau könnte dir so viel bieten und du würdest ihr keine Chance lassen, nur weil sie ein Tattoo hat?

    Warum ich sie danach fragen muss, weil dies für mich wichtig ist und auf ihre Einstellung zu ihrem Körper schließen lässt. Es ist für mich und auch meine Freunde von Bedeutung und wir mögen keine Tattoss. Es ist definitiv ein absolutes "no-go", genauso wie rauchen.

    @Twilight

    Zitat

    Glaubst du nicht, dass es wichtigere Übereinstimmungen geben kann als ein Tattoo? Tiefere Bindungen?

    Diese wird erst gar nicht aufkommen. ;-) Bei mir nicht und auch bei meinen Freunden nicht. Wir lassen dies erst gar nicht zu.

    @karita

    Zitat

    das heißt also du würdest sie als freundin schätzen? ihr einstellung wäre die richtige, der charakter stimmt, weil sonst würdest du sie jaua uch wohl kaum als freundin wollen, und nur weil es da irgendwo ein kleines bildchen gibt, gibt es keine chance auf eine beziehung? inwiefern verändret, denn so ein bildchen diesen menschen? also du sprichst hier oft von oberflächlichkeit und intolleranz, aber was ist denn da das ???

    Sie wäre wie ein guter Kumpel. Bei meinen Freunden entscheide ich auch nicht, ob sie sich jedes Wochenende ins Koma suafen, ob ich sie mag oder nicht. Sie sind meine Freunde und ich mag etwas an ihnen und halt auch etwas nicht. Freunde sind für mich Menschen, die mit mir viel gemeinsam haben und ich mit ihnen mich gut unterhalten kann und auch sonst Spaß mit ihnen habe, aber ich muß nicht immer die gleichen Gedanken wie sie haben und es kann auch Meinungsverschiedenheiten wie z.B. das Rauchen oder das Trinken geben und ich würde deswegen die Freundschaft nicht kündigen.


    Nur meine Partnerin sollte doch da auch so wie ich denken. Ich habe diese Einstellung und sie sollte sie mit mir teilen. Eine Beziehung ist was heiliges und ich gehe dies nur mit einer Person ein, die wirklich mit mir in den grundlegenden Dingen übereinstimmt.


    Dies ist nicht oberflächlich und intollerant, sondern es schützt später vor sehr viel Schmerz und erleichtert die Beziehung ungemein.


    :)*@:)

    Also sagen wir mal so: Sichtbare Tatoos oder Piercings oder Ohrringe bei Männern sind Dinge, mit denen ein Mann mir auf den ersten Blick "unattraktiv" erscheint (also "unattraktiv" in dem Sinne, dass ich mich in ihn nicht auf den ersten Blick verlieben würde). Ganz einfach, weil sie mir signalisieren, dass derjenigen einen ziemlich anderen Geschmack hat, als ich.


    Was natürlich wäre, wenn ich in einen Mann verliebt bin und er sich erst später sowas machen lassen würde oder ich es erst später entdecken würde, weiß ich nicht ;-D


    Und ehrlich gesagt verstehe ich diesen Aufschrei bezüglich "Oberflächlichkeit" nicht. Ich weiß nicht wie viele Menschen eine gewisse Vorstellung von ihrem Partner haben, im Sinne von Größe, Körperbau, Haut- und Augenfarbe etc. Doch ob ich jetzt 1,60 oder 1,70 groß bin, vom Knochenbau eher breit oder zierlich gebaut, dunkle oder helle Haut, einen kleinen oder großen Busen, schmale oder breite Lippen (Schönheits-OPs mal abgesehen) etc. habe - dafür kann ich nichts. Es sagt also auch nicht wirklich etwas über mich als Person aus.


    Wohingegen ein Tatoo, Piercings bis hin zu meinem Kleidungsstil usw. meine bewusste Entscheidung sind. Also mit Sicherheit mehr über meinen Geschmack, meine Einstellung aussagen, als irgendwelche von Natur gegebenen körperlichen Merkmale.

    @Anonyma1

    Zitat

    Wohingegen ein Tatoo, Piercings bis hin zu meinem Kleidungsstil usw. meine bewusste Entscheidung sind. Also mit Sicherheit mehr über meinen Geschmack, meine Einstellung aussagen, als irgendwelche von Natur gegebenen körperlichen Merkmale.

    YES, YES, YES


    AMEN!!!!


    Genau was ich meinte, danke! Gott sei Danke, denke ich nicht alleine so!!!


    Besser hätte ich es nicht schreiben und formulieren können. Spitze! :)^


    :)^:)*@:)

    Zitat

    Sie wäre wie ein guter Kumpel. Bei meinen Freunden entscheide ich auch nicht, ob sie sich jedes Wochenende ins Koma suafen,

    das allerdings wäre für mich ein trifftiger grund nicht mit ihnen befreundet zu sein. das zeigt ja wohl sehr deutlich eine einstellung.sehr viel mehr als z.b. ein jugendsünden tatoo

    Zitat

    Nur meine Partnerin sollte doch da auch so wie ich denken. Ich habe diese Einstellung und sie sollte sie mit mir teilen. Eine Beziehung ist was heiliges und ich gehe dies nur mit einer Person ein, die wirklich mit mir in den grundlegenden Dingen übereinstimmt.Dies ist nicht oberflächlich und intollerant, sondern es schützt später vor sehr viel Schmerz und erleichtert die Beziehung ungemein.

    das heißt also du erwartest, dass deine freundin tatoos gegenüber genau so intolernalt ist wie du. und selbst verständlich ist das oberflächlich, wenn du sie nur auf grund eines kleinen bildchens ausschließt, auch wenn sie sonst in allen punkten (vorallem charakterlichen) passen würde. wobei du sie ja nie wirklich kennelernen würdest, weil du ja selbst sagst ihr keine chance geb würdest sie kennenzulernen um die selbst zu schützen.


    meiner meining nach schützt du dich vor garnichts sondern verpasst ne menge. oder hast du angst davor, das deine "freunde" (die sich in koma saufen) dir sagen "ihh deine freundin hat ein tatoo"?

    Zitat

    Nein, ich kann erst gar nicht mich zu einem Menschen so hingezogen fühlen, dass dieses gefühl auftritt. (Ja, es ist ein abblocken und es schützt vor den "falschen" Frauen, im Sinne der Einstellung.)


    Ich habe nichts gegen das verlieben, nur dann bitte mit einer Frau, die wie ich denkt.

    Das ist Schade, dass du so etwas wichtiges wie Liebe von so etwas wie einem Tattoo abhängig machen kannst. Und es schützt nicht nur von den falschen Frauen, sicher fallen auch ganz viele richtige Frauen durch dein Vorurteil. Aber das hast du schon ganz richtig gesehen, das ist dein Problem. Wenn du der Liebe aufgfund eines Tattoos keine Chance gibts, so ist das deine Sache.


    Dass du dich nur in eine Frau verlieben möchtest, die auch genau so denkt wie du, zeugt meiner Meinung nach nicht wirklich von Charakterstärke. Freunde und auch Lebenspartner sind dazu da, dich, deine Meinung und überhaupt deine ganze Person auch mal in Frage stellen zu dürfen und einmal nicht gleicher Meinung zu sein. Man wächst ja gemeinsam. Wenn du dich nur mit Personen abgeben willst, die genau gleich denken wie du, dann finde ich das ein bisschen feige. Aber auch hier ist es deine Sache.

    Zitat

    Allein das sagt schon genug über die Person und die Einstellung dieser zu ihrem Körper aus.

    Einstellungen ändern sich im Laufe des Lebens. Vorallem die Jugend ist ein stürmisches Zeitalter, in der man sich selbst finden muss. Menschen wegen Jugendsünden zu verurteilen finde ich nicht in Ordnung, zumal sich ein Mensch im Laufe der Jahre sehr verändert. Zum Positiven wie zum Negativen.

    Zitat

    Es ist für mich und auch meine Freunde von Bedeutung und wir mögen keine Tattoss.

    Wenn sich also einer deiner Freunde ein Tattoo stechen lässt, wird er dann von der Gruppe verstossen?


    Wenn deine Freundin sich ein Tattoo stechen lassen will, drohst du ihr dann mit dem Schlussstrich?

    Zitat

    Wohingegen ein Tatoo, Piercings bis hin zu meinem Kleidungsstil usw. meine bewusste Entscheidung sind. Also mit Sicherheit mehr über meinen Geschmack, meine Einstellung aussagen, als irgendwelche von Natur gegebenen körperlichen Merkmale.

    Wir sprachen nicht von körperlichen Merkmalen. Ganz eindeutig sagt ein Tattoo etwas über eine Person aus, doch wie ich schon sagte ist die Frage viel eher: WAS sagt es über eine Person aus?

    Zitat

    Wohingegen ein Tatoo, Piercings bis hin zu meinem Kleidungsstil usw. meine bewusste Entscheidung sind. Also mit Sicherheit mehr über meinen Geschmack, meine Einstellung aussagen, als irgendwelche von Natur gegebenen körperlichen Merkmale.

    sicher, dass sagt sehr vielüber einen menschen aus, aber wie twilight ja auch schon gescgrieben hat, so ein tatoo kann schon uralt und eien jugendsünde sein, nur, ads man das nicht so einfach wechseln kann wie seinen kleidngs stil. seeeehr viele hatten z.b. in ihrer jungendzeit auhc mal bunt gefärbte haare, sind diese dann auch gleihc ausgeschlossen? man kann sich auhc im laufe der jahre verändern. sowohl zum positiven wie auhc zum negativen. las gegenbeispiel, wenn ich jemanden z.b früher sehr geschätzt habe, er sich aber nun sehr verändert hat zum negativen muß ich ihn dann jetzt auch noch toll finden, weil er ja früher andrs war? genauso kann es doch mit dem tatoo sein.früher passt dies tatoo zureinstellung, aber nun hat sich dieser mensch verändert und hat genau die selben ansichten wie du (socrates), nur das du diese nire kennenlernen wirst.

    @karita

    Langsam glaube ich, du bist dem so vehement hinterher, da du selbst ein Tattoo hast. ;-)

    Zitat

    das allerdings wäre für mich ein trifftiger grund nicht mit ihnen befreundet zu sein. das zeigt ja wohl sehr deutlich eine einstellung. sehr viel mehr als z.b. ein jugendsünden tatoo

    Nein, ist es nicht, da ich dies ja nicht mitmachen muss. Er bleibt mein Freund trotzdem und ich werde ihn, weil er ein bischen Spaß haben wil, bestimmt nicht aus meinem Freundeskreis ausschließen. Das wäre für mich intollerant.

    Zitat

    das heißt also du erwartest, dass deine freundin tatoos gegenüber genau so intolernalt ist wie du. und selbst verständlich ist das oberflächlich, wenn du sie nur auf grund eines kleinen bildchens ausschließt, auch wenn sie sonst in allen punkten (vorallem charakterlichen) passen würde. wobei du sie ja nie wirklich kennelernen würdest, weil du ja selbst sagst ihr keine chance geb würdest sie kennenzulernen um die selbst zu schützen.


    meiner meining nach schützt du dich vor garnichts sondern verpasst ne menge. oder hast du angst davor, das deine "freunde" (die sich in koma saufen) dir sagen "ihh deine freundin hat ein tatoo"?

    Sie soll nicht intollerant sein, sondern die gleiche Einstellung haben. Großer Unterschied. ;-)


    Ich schütze mich sehr gut, vor den "falschen" Frauen und ich denke, mit den Tattoo-Frauen verpasse ich rein gar nichts. Nein, ich habe vor gar nichts Angst. Meine Freunde haben in meinen Beziehungsentscheidungen nichts zu suchen, dass regle ich schon selbst. ;-)

    @ :)

    @Twilight

    Zitat

    Das ist Schade, dass du so etwas wichtiges wie Liebe von so etwas wie einem Tattoo abhängig machen kannst. Und es schützt nicht nur von den falschen Frauen, sicher fallen auch ganz viele richtige Frauen durch dein Vorurteil. Aber das hast du schon ganz richtig gesehen, das ist dein Problem. Wenn du der Liebe aufgfund eines Tattoos keine Chance gibts, so ist das deine Sache.


    Dass du dich nur in eine Frau verlieben möchtest, die auch genau so denkt wie du, zeugt meiner Meinung nach nicht wirklich von Charakterstärke. Freunde und auch Lebenspartner sind dazu da, dich, deine Meinung und überhaupt deine ganze Person auch mal in Frage stellen zu dürfen und einmal nicht gleicher Meinung zu sein. Man wächst ja gemeinsam. Wenn du dich nur mit Personen abgeben willst, die genau gleich denken wie du, dann finde ich das ein bisschen feige. Aber auch hier ist es deine Sache.

    Nein, ich mache es nicht von einem Tattoo abhängig, sondern von der Einstellung. Ich sehe es nicht als Problem, da es auch genug Frauen gibt, die denken wie ich. ;-)


    Du hast sehr wohl Recht damit, dass der Partner auch in Frage gestellt werden darf, nur, in Grundlegenden Dingen sollte es stimmen und wenn diese nicht stimmen, dann geht es nicht. Daran ist nichts feige, sondern einfach weitsichtig. ;-)

    Zitat

    Einstellungen ändern sich im Laufe des Lebens. Vorallem die Jugend ist ein stürmisches Zeitalter, in der man sich selbst finden muss. Menschen wegen Jugendsünden zu verurteilen finde ich nicht in Ordnung, zumal sich ein Mensch im Laufe der Jahre sehr verändert. Zum Positiven wie zum Negativen.

    Komisch, ich hatte diese "Strum und Drang"-Zeit nie und daher wünsche ich mir eine Partnerin, die genauso denkt wie ich. Ich will keine Frau die 50 Typen in einem Jahr hatte und ich will keine, die sich ein Tattoo gemacht hat, nur weil es cool ist oder weil es sie an ein Erlebnis erinnert. Diese Erinnerungen speichert man in der Seele, sie werden immer da sein, man braucht sie nicht noch als Trophäe auf der Haut tragen. Diese Frauen zeigen durch ihren Körperkult einfach, dass sie nicht zu mir passen.

    Zitat

    Wenn sich also einer deiner Freunde ein Tattoo stechen lässt, wird er dann von der Gruppe verstossen?


    Wenn deine Freundin sich ein Tattoo stechen lassen will, drohst du ihr dann mit dem Schlussstrich?

    Nein, meine Freunde bleiben meine Freunde, da spielt dies keine Rolle.


    Wenn meine Freundin dies machen würde, dann müßte sie erstmal ihre grundlegende Meinung ändern, die sie haben müßte bevor sie meine Freundin wird. Und ich würde dann ein sehr langes Gespräch mit ihr darüber führen, warum sie nun ihre grundlegende Meinung geändert hat. Würde dieses Gespräch nicht positiv ausfallen, dann wäre das schon ein tiefer Schlag und damit ein großer Schmerz, den ich gerade zu verhindern suche.