• Was sind für euch typische Schönheitsmerkmale?

    langes haar, kurzes haar? blond, schwarz, braun? dick, dünn? groß, klein? usw.. sagt eure meinung :-) lg an alle
  • 570 Antworten

    @-socrates-

    Zitat

    eben genau das ist ads problem. sie bekommt keine chance mehr diese zu zeigen und das nur auf grund einer blöden frage. sie könnte also die perfekte parternin sein, nur er wird sie nie kennenlernen


    selbst schuld sag ich da nur

    Sie hat ihre Chance bekommen, denn wir kamen ja ins Gespräch. Sie hat sie verloren, als sie ihre Entscheidung traf. Keiner hat sie dazu gezwungen.

    Zitat

    aber warum will man das ohne das man dies person kennt?

    Weil das Tattoo schon genug über sie aussagt und ich mag dies nicht!

    karita

    Zitat

    stimmt die groß- und kleinschreibung vernachlässige ich hier.

    Nicht nur ;-) Ich würde normalerweise nicht darauf rumreiten, weil es deine Sache ist, wie du dich artikulierst, aber es kann durchaus zu Missverständnissen führen. Dabei meine ich wirklich nicht die Groß- und Kleinschreibung, sondern fehlende Buchstaben.

    Zitat

    na dann passt ads doch nch vielbesser. bei diesen weit üner dreißigjährigen kann das tatoo doch schon 20 jahre alt sein [...]

    Das führte dazu, dass ich bei dem Statement zu den 2jährigen - fälschlicherweise - davon ausging, du hättest die 0 vergessen.


    Gut, dass wir es geklärt haben :)*

    @karita

    Zitat

    ch habe nie von 20järigen gesprochen, oder? sondern von jugendlichen. und ihr wollte doch nicht wirklich behaupten, dass die mehrzahl der menschen nicht in ihrer jungend dinge geatn hat, auf die sie später sagen wir mal gut hätten verwichten können

    Wieso entscheidet man in der Jungend, wenn man, wie du selbst zugibst, noch nicht richtig entscheidet, über seinen Körper. Dies gibt mir das Zeichen, dass dieser Mensch unfähig ist vollkommen rational Dinge zu entscheiden und sich nicht einfach von Emotionen leiten lässt.


    Ganz bestimmt keine Frau für mich.

    Zitat

    Weil das Tattoo schon genug über sie aussagt und ich mag dies nicht!

    diesen satz hats du auch schon seiten vorher so geschrieben und bist nicht im geringste auf argumente eingegangen. was genau sagt das über sie aus und stört dich so sehr, dass du nichtmal bereit bist sie kennen zu lernen.


    ach undws es da zu schmunzeln gibt versteh ich beim besten willen nicht. ich finde es nur seltsam wie du über einen menschen urteilst den du nicht kennst

    @karita

    Zitat

    stimmt die groß- und kleinschreibung vernachlässige ich hier. aber ich meinte 2 jährige und auch das war eigentlich an socrates gerichtet.

    Eine 2 jährige soll ein Tattoo bekommen

    Zitat

    Wieso entscheidet man in der Jungend, wenn man, wie du selbst zugibst, noch nicht richtig entscheidet, über seinen Körper. Dies gibt mir das Zeichen, dass dieser Mensch unfähig ist vollkommen rational Dinge zu entscheiden und sich nicht einfach von Emotionen leiten lässt.


    Ganz bestimmt keine Frau für mich.

    ja vollkommen richtig. als jugendlicher unfähig. aber jahre oder jahrzehnte später immernoch. warum sprichst du diesem menschen die lernfähigkeit ab?

    @ g.w.rue

    stimmt, ich will zu schnell schreiben, da treffe ich die tasten nicht richtig, sorry, aber sonst komme ich nicht hinterher

    socrates

    emotionen sind mit das wichtigste,allerdings ist es richtig wie du das siehst; ist man noch zu wankelmütig sollte man eine entscheidung welche eben "für immer" den körper oder das selbst verändert überdenken.


    ich habe ja auch nicht aus purem jugendlichen leichtsinn und aus "coolness" und zugehörigkeitsgefühl in der gruppe mal eben die entscheidung getroffen mich ohne seil in die tiefe zu stürzen um mal zu schauen wie es doch sein könnte um hinterher festzustellen,dass ich im rollstuhl sitze und das für den rest meines lebens

    @karita

    Zitat

    diesen satz hats du auch schon seiten vorher so geschrieben und bist nicht im geringste auf argumente eingegangen. was genau sagt das über sie aus und stört dich so sehr, dass du nichtmal bereit bist sie kennen zu lernen.


    ach undws es da zu schmunzeln gibt versteh ich beim besten willen nicht. ich finde es nur seltsam wie du über einen menschen urteilst den du nicht kennst

    Ich bin darauf schon sehr oft eingegangen, aber du und Twilight lesen halt doch nicht so schnell wie ich dachte.


    So nochmal:


    Es sagt über sie aus, dass sie ihren Körper und die Unversehrtheit dessen, nicht so hoch schätzt wie ich. In meinen Augen verschandelt sie ihren Körper. Ich finde dies nicht akzeptabel und abstoßend. Wir haben von Gott einen wunderschönen Körper bekommen und sollten diesen schätzen und nicht noch mit irgendwelchen Mustern ihn versuchen zu "verschönern".


    Ich urteile über diesen Menschen nicht, ich mache eine Feststellung, die meine Einstellung zu diesem Punkt betrifft. Ich finde Tattoos hässlich und will keine Freundin damit.

    Zitat

    Eine 2 jährige soll ein Tattoo bekommen Woas

    DAS habe ich nie gesagt. es ging mir darum, dass du offensichtlich von jedem erwartest, dass er schon immer die deiner meinung nach richtige einstellung hat. oder welcxhes ist die grenze bis zu der änderungen der einstellung noch erlaubt sind ohne als wankelmütig zu gelten. nur ein bespiel.früher hab ich überhaupt keinen sport gemacht und mache jetzt leistungsport. ich habe meine einstellung dazu also auch grundlegend geändert, warum sollte das in anderen bereichen nicht möglich sein ohne dann als wankelmütig zu gelten

    Na ja, also wenn ein 20-jähriger (egal, ob Mann oder Frau) ein Tattoo machen lässt und es ein paar Wochen später bereut, dann würde ich das auch eher als einen negativen Charakterzug (wie Wankelmütigkeit, fehlendes Nachdenken über Konsequenzen seiner Handlungen, fehlender Weitblick....) bewerten.


    Aber wenn sich jemand eben als "Jugendsünde" mit 14 oder 15 oder so sich an einer unauffälligen Stelle ein kleines Tattoo machen lässt und das mit 30 vielleicht nicht mehr so schön findet, dann wäre das für mich wie gesagt kein "Ausschluss-Kriterium" für meinen Partner.

    Aber einen Körperkult betreibst du trotzdem oder?


    Ich kann mich gut daran erinnern, dass es um die Blicke ging die dir die Frauen zuwerfen, dein bekanntes *schmunzel* beendete den Satz.


    Schau, es geht mir hier um die Vorurteile. Von der Hülle auf den Kern zu schliessen ist menschlich gesehen absolut unfair und auch ein grosser Fehler. Manch schöne Hülle ist im Kern verdorben und umgekehrt. Ein Tattoo sagt nur sehr begrenzt etwas über einen Menschen aus. Die menschliche Persönlichkeit ist zu facettenreich als dass sie in ihrer Manigfaltikeit in einem Tattoo erkannt werden könnte. Ein Tattoo zeigt höchstens einen Teil der Persönlichkeit, von diesem Teil aus, auf das Ganze zu schliessen ist voreilig und auch ziemlich naiv.


    Wie schon gesagt, geht es beim Tattoo um eine Zeichensetzung, sei es für die Aussenwelt oder für die einem selbst. Ich persönlich finde Tatoos, welche nicht allzu gross sind äusserst interessant. Sie zeigen eine Geschichte, einen Lebensabschnitt, den man verewigt hat. Ob man das nun anziehend findet oder nicht, ist natürlich jedem selbst überlassen.


    Hier kommen wir auch auf die Akzeptanz zu sprechen. Die Frage inwiefern man dem Partner eine Individualität zugestehen kann, die mit der eigenen Einstellung nicht 100% vereinbar ist, wurde hier nicht beantwortet.


    Ganz ehrlich, ich mag Oberflächlickeit nicht. Und wegen einem Tattoo einem Menschen keine weitere Chancen auf eine Beziehung zu lassen, ist für mich eindeutig oberflächlich.