• Was sind für euch typische Schönheitsmerkmale?

    langes haar, kurzes haar? blond, schwarz, braun? dick, dünn? groß, klein? usw.. sagt eure meinung :-) lg an alle
  • 570 Antworten

    Ich weiß nicht, ob man SVV jetzt wirklich in die Diskussion bringen sollte, da es sich dabei ja zweifelsohne um ein ungesundes Verhalten (psychische Störung) handelt.


    Es ist keineswegs einfach, eine Beziehung zu einem Borderliner, Missbrauchs- oder Gewaltopfer einzugehen und das mit Sicherheit nicht wegen der körperlichen Narben.


    Wie auch immer, ich stehe einer Debatte zu dieser Thematik in diesem Faden eher skeptisch gegenüber. Besonders, weil es eben noch um Tätowierungen, also Körperverzierungen, die aus vollkommen freien Stücken vorgenommen wurden, ging.

    @G.W. von Rue

    Nein, eine Diskussion über SV sollte/kann hier nicht geführt werden.


    Wenn man aber ein Tattoo als Körperverletzung bezeichnet, dann ist der Sprung zur SV eben nicht weit. Ein Tattoo sollte deshalb nicht mit SV verglichen werden, da es absolut zwei verschiedene paar Schuhe sind.

    @Trinity1983

    Zitat

    wenn man sich in gewissen punkten nicht einig ist bzw. die selben ansichten teilt ist es eben keine gute basis.

    Die Basis wir mehrdeutig und damit gibt es eine untergeordnete Basis, die den anderen Raum mitaufspannen kann und somit fällt die Eindeutigkeit zusammen. Das System wird instabil und somit zerfällt die Beziehung.

    Ich war aber nicht derjenige, der ein Tattoo als Körperverletzung bezeichnet hat. Selbstverletzung habe ich zur Diskussion gebracht um zu zeigen, dass man ein Tattoo eigentlich nicht als Körperverletzung ansehen sollte.

    Wenn man nämlich ein Tattoo als Körperverletzung ansieht, dann müsste man ein Tattoo als Selbstverletzung ansehen, da man sich ja dazu entscheidet, sprich es geschieht aus eigener Gewalt.

    Zitat

    Hier kommen wir zur Selbstverletzung. Auch hier wird die Unantastbarkeit des Körpers "verletzt"

    eine komische weise das zu zeigen ;-D;-D

    Twilight

    Zitat

    Selbstverletzung habe ich zur Diskussion gebracht um zu zeigen, dass man ein Tattoo eigentlich nicht als Körperverletzung ansehen sollte.

    Ich muss zugeben, dass ich diese Schlussfolgerung nicht verstehe. Der Unterschied zwischen einem Tattoo (erlaubte/einvernehmliche Körperverletzung) und SVV (psychische Störung oft in Folge von Missbrauch) sollte doch eigentlich auf der Hand liegen :-/


    Ob ich meinen Körper hasse, meine Seele geschändet wurde und ich darauf hin beginne, meine Haut zu ritzen oder ob ich »cool« sein möchte und mir deshalb ein Arschgeweih stechen lassen - dazwischen liegen doch Welten! {:(