Zitat

    Und auch diese Strickjacken mit hinten länger.

    Ich finde die total genial ;-D


    Aber nur, wenn die hinten nicht zu lang sind. Trage gerne Kleidung, die den Po bedeckt und ansonsten findet man ja fast nur noch Strickjacken, die entweder viel zu kurz sind oder die fast bis zum Boden hängen. %-|

    Zitat

    Stimmt, aber oft passt das mit den Typen schon ganz gut. Mir fällt das manchmal bei den Damen aus dem fernsehen auf, wenn die etwas tragen, was ihrem Typ so gar nicht entspricht, also wenn ein Herbsttyp schreiendes Pink trägt. Ich dachte immer, die Stylisten da hätten richtig Ahnung ":/

    Ja, das stimmt. Vermutlich entscheiden die gestylten Menschen sich dann am Ende doch selbst für das, was sie tragen - auch gegen den Rat eines Stylisten. Am Ende muss ja eh jeder tragen, was ihm gefällt. Oder manche Stylisten sind Sadisten ]:D .

    Von LostPlaces:

    Zitat

    Was ich ganz, ganz schrecklich finde, ist Gold. Furchtbar. Das sieht so unglaublich billig aus.

    Ich trage persönlich auch kaum Gold, weil es mir nicht steht. Bin da eher der Silber-Typ. Ich finde auch, Gold kann gut aussehen, wenn es einem steht UND es echt ist. Ich mag nur diese goldfarbenen Sachen nicht, wo am Besten noch die Farbe drunter durchschimmert ;-D .

    Zitat

    Beerentöne find ich toll und grau, pastelliges mag ich auch. Schwarz geht immer, weiß ist schwierig. Blau ist manchmal grenzwertig und kariert steht mir gar nicht.

    Kariert geht bei mir, aber mit Streifen sehe ich dafür echt aus... haha... wobei es geht, wenn es nicht meliert ist. Meliert und Streifen sieht bei mir iwie nach Knast aus ";-D"!

    Gold an den Schuhen geht. Ich habe mir jetzt flache Slipper, hinten Leomuster und vorn schwarz, etwas spitz zulaufend ,mit einem breiten Goldbügel als Trennung in der Mitte, zugelegt; dazu trage ich meinen einzigen Goldschmuck = einen Elefanten aus Jade und einen aus Lapislazuli in Gold gefasst und jeweils am kurzen und langen Goldkettchen - das schaut ganz niedllch aus.

    und ich freue mich schon auf den tag, wo meine haare endlich gefälligst mal grauer/silbernerer werden! dann ziehe ich nur noch schwarz an, behänge mich mit silberschmuck und peppe das ganze dann bloß mal mit roten springerstiefeln und handtaschen auf :=o

    Oh ja, die "herkömmliche" (Billig-)Mode heutzutage finde ich auch schrecklich. Mittlerweile kann ich nur noch in Sportswear- und Jeansläden einkaufen gehen, weil man woanders keine normalen T-Shirts und Pullis mehr bekommt.


    Wenn man etwas fett ist, will man halt nicht unbedingt um topmodernen ausladend geschnittenen Schlabberoberteil rumlaufen, das sich flutschig anfühlt. Sondern man möchte halbwegs normalgewichtig oder zumindest nicht diker aussehen, als man ist.


    Würde ich in H & M oder C & A oder Konsorten was suchen, dann würde ich wahnsinnig werden. Momentan finde ich da alles potthässlich. Und die Hälfte der Klamotten sieht aus wie Schlafanzug... Es gibt auch immer weniger Zeug, was man einzeln obenrum tragen kann. Immer muss man mit Jäckchen oder Überpullis kombinieren. Das kann nun mal nicht jeder so gut oder hat da Bock drauf. Viele der Oberteile sind zudem sehr dünn, wirken oder sind dadurch billig, man sieht die Unterwäsche durchschimmern und es wird schnell zu kalt, sodass man sich eh was drüberziehen muss.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.