Was mir toll geholfen hat: Naturkosmetik-Shampoos verwenden!


    Die entfetten die Kopfhaut nicht so stark und deshalb fetten die Haare dann langsamer nach.


    Kann ich echt empfehlen! :)z


    Darauf achten dass im Shampoo kaum Alkohol enthalten ist, sonst wirkt es auch zu stark reizend und entfettend. Ich mag besonders die Marken Alverde (von DM) und Lavera.


    Am besten mal im Reformhaus stöbern und durchschnuppern. x:)

    Zitat

    Haben diejenigen unter euch, die nur alle paar Tage die Haare waschen nicht das Problem, dass die Haare an einem Nichtwaschtag riechen? Also irgendwie nach Bett oder leicht nach Schweiß?

    Wenn ich nach Bett zu riechen beginne, dann ist es höchste Zeit, die Bettwäsche zu waschen oder das Kissen/Duvet zu ersetzen (mach ich nach 1-2 Jahren sowieso).


    Nach Schweiss riechen meine Haare nicht. In den Längen sowieso nicht und an der Kopfhaut gemäss Aussage meines Mannes neutral. Mein Mann ist sehr "auf der Nase" und reagiert sofort, wenn irgendetwas auch nur leicht müffelt. Er ist auch ein sehr direkter Typ und hätte keine Hemmungen mir zu sagen, dass ich stinke.


    Meine Haare können schon auch stinken: wenn ich in irgendwelchen Dünsten stehe (z.B. Rauch, Küche), wenn es staubig ist (z.B. Pferd putzen, Stall ausmisten) oder wenn ich Fast- oder Asiafood esse (ich nehme an wegen der starken Aromastoffe/Gewürze und Geschmacksverstärker). Dann komm ich ums Shampoonieren auch nicht herum.


    Beim Pferd putzen, ausmiste, staubiger Haus- und Gartenarbeit stecke ich die Haare mittlererweile immer hoch und trage im Winter eine Kappe und im Sommer ein Kopftuch. Sieht zwar ein bisschen altmodisch und nach alter Bauersfrau aus, aber schützt die Haare ausgezeichnet.

    Nö, da riecht nix. Die nehmen halt den Geruch der Umgebung an. Solange ich nicht Stall miste, oder Essen brate oder sowas dann stinkt da auch nix. Ich wasche meist mit Seife, der Geruch hält sich sogar ziemlich lang. Riechen dann halt nach Seife mit ein bisschen Zitrus.

    Das Bett an sich riecht eigentlich nicht, Bettwäsche und Kissen/Decke kommen regelmäßig in die Waschmaschine. Nur die Haare riechen morgens irgendwie "muffig". Bei mir ist es halt auch so, dass ich an Kopf und Gesicht eher stärker schwitze und die Haut nachfettet. Am Körper ist das kein Problem, mit Duschen alle 2 Tage komme ich gut zurecht ohne zu riechen.

    noch besser als heilerde ist lavaerde. die bindet nur das überschüssige fett, ohne die kofhaut zu enfetten, so das letztere keine veranlassung sieht, die fettproduktion anzukurbeln. ich hab damit nicht nur die schuppenflechte besiegt, sondern bin auch von täglichem waschen zu alle vier tage gekommen. wichtig ist auch regelmäßiges bürsten mit einer naturharbürste, um das fett von der kopfhaut in die längen zu verteilen. die sind nämlich meistens zu trocken, während der ansatz zu fettig ist.

    Was auch noch nie geholften hat, waren Naturshampoos. Stelle ich meinem ollen Vater auch hin, benutzt er seit ewigen Zeiten, Weleda.


    Es ändert nüschte an den fettigen Haaren. Wegen wenigen Waschens stinkt er trotzdem vor sich hin, Kopfkissen werden verölt und müssen ausgetauscht werden.


    Ich benutze auch Naturshampoo. Ebenfalls von Weleda, Lavera, Hauschka, etc. Es ändert nicht die Bohne an meiner Genetik, die besagt, es werden fettige Haare produziert.... Täglich. Und Heilerde macht das Ganze offensichtlich noch schlimmer....


    Diejenigen, die irgendwann irgendeine Besserung erfahren haben, haben eben eine andere Genetik oder waren nie von extremer Fettigkeit betroffen.


    Und die Ratschläge sind daher eher für die Katz, man wird aber bekämpft, als mache man alles falsch und wäre einfach nur zu dumm...


    ....so komme ich mir bei den Hinweisen hier einfach vor.....

    hast du denn heil- oder lavaerde schon mal ausprobiert?


    man muß da schon die ersten drei-vier mal waschen überstehen (am anfang passiert da was komisches mit den haaren, ich glaube, weil sich das fett erstmalig gleichmäßig verteilt, hat was sehr pferdemähnenähnliches gehabt), lang genug einwirken lassen und gründlich ausspülen

    @ phantomhive

    Zitat
    Zitat

    Alle, die ich kenne, die voller Überzeugung sagen "ich brauche nur alle zwei bis drei Tage waschen", die sehen am 2. und 3. Tag auch dementsprechend aus.

    Das muss aber ja nicht auf jeden zutreffen. Vielleicht kennst du nur die falschen Leute. ;-)

    Hm. Da ich nicht sooo wenige kenne, wäre das 'ne verdammt hohe Trefferquote…


    Interessanterweise sind es (in meinem Bekanntenkreis jedenfalls) viel mehr Frauen, die so etwas von sich sagen, was, denke ich, daran liegt, dass die meisten Männer (jedenfalls die, die ich kenne, daher ein sehr subjektiver Eindruck) kurze Haare haben und die beim Duschen eh immer mitwaschen und gar nicht in die Verlegenheit kommen, zu überlegen "mach ich mir jetzt die Mühe zu waschen oder nicht".


    Als langhaarige Frau nervt tägliches Waschen natürlich viel mehr, und man sucht nach Möglichkeiten, nicht täglich waschen zu müssen. Als meine Haare mal relativ lang waren, habe ich tatsächlich auch mal eine Weile nur alle 2 Tage gewaschen. Das ging aber nur, weil ich immer Zopf trug. Aber wer will immer Zopf tragen…

    Ich (mit Schulterlänge) wasche auch nur alle 2-3 Tage. Di, Do und So. Riechen tut da nichts, außerdem bedeutet nicht waschen nicht, dass ich keine Pflege in die Haare gebe. Meine Haare riechen eher gut, wenn man so will.

    Also mein Hautarzt hat mir mal gesagt, das hat nichts damit zu tun wie oft man die Haare wäscht, manche produzieren einfach zu viel Talg und dann ist das Haar fettig. Da kann man es noch so lange mit dem Nichtwaschen versuchen, dass ändert nix. Tägliches Waschen mit milden Shampoos ist absolut okay, jedoch sollte man vorher mal die Ursache abgeklärt haben. Allergien, Hormone etc.


    Ich selbst neige direkt nach dem Waschen mit dem falschen Shampoo zu trockener Kopfhaut und Schuppen, sowie Rötungen und wenn ich morgens gewaschen hab fängt es abends schon an zu fetten. Wenn ich dann noch das Waschen hinauszögere wird es dermaßen fettig und es juckt furchtbar >:(


    Viele Leute schwören ja auch darauf, die Haare nur einmal die Woche zu waschen :-o das finde ich furchtbar. Ich meine das muss doch unangenehm riechen... allein wenn ich Koche oder allgemein von Essen zieht der Geruch doch super gerne ins Haar.

    Meine Mama wäscht zB auch nur einmal in der Woche die Haare (etwas über Schulter lang), und die sehen auch nach der Zeit noch wirklich wirklich gut aus. Als ich noch jünger war meinte sie auch immer: "War bei mir in der Pubertät auch so, im Internat (Duschen 1x pro Woche) bin ich rumgelaufen wie frisch aus dem Regen. Das gibt sich mit der Zeit wieder."


    Naja, inzwischen bin ich grob gesagt doppelt so alt und geändert hat sich da bei mir nix. Mit verschiedenem herumtüfteln hab ichs auf 2 Tage geschafft (gut BH-Verschluss lange Haare) und ich sehe nicht, dass sich das irgendwann in nächster Zeit verlängern wird. Unterschied zwischen Tag 1 und Tag 2 gibts allerdings schon, das Volumen nimmt ab, aber als fettig würde ich sie da wahrlich noch nicht bezeichnen.

    Zitat

    Also mein Hautarzt hat mir mal gesagt, das hat nichts damit zu tun wie oft man die Haare wäscht, manche produzieren einfach zu viel Talg und dann ist das Haar fettig. Da kann man es noch so lange mit dem Nichtwaschen versuchen, dass ändert nix.

    Kannst mal sehen, Ärzte wissen eben auch nicht alles.

    Mag ja sein dass das bei einigen mit dem weniger waschen nicht fumktioniert, ich kann aus Erfahrung sagen das es funktioniert wenn man das für sich passende Shampoo gefunden hat.


    Ich musste früher jeden 2. Tag waschen, manchmal auch jeden Tag. Über die Jahre habe ich viele Shampoos getestet, und Shampoos mit agressiven Tensiden plus Silikon führen bei mir zu einem Fettkopf, bei Shampoos ohne solche Stoffe ist es besser, und jetzt habe ich seit langem ein Shampoo womit ich super klar komme, und damitr wasche ich alle 4 Tage. Und nein, meine Haare stinken nicht, und sehen auch gut aus(bekomme oft Komplimente dafür) und ja, ich bin sehr gepflegt und wasche mich täglich!


    Und noch ein ja- den Haaren geht es wesentlich besser mit weniger waschen.


    Kann mir gut vorstellen das es bei einigen nicht funktioniert, aber das sofort als Schwachsinn zu betiteln ist ist einfach falsch.

    Ich hab ja nich gesagt dass es absoluter Schwachsinn ist ;-)


    Meine Schwester kann auch alle Tage waschen wenn sie möchte ohne zu fetten, bei mir und einigen anderen klappt das nicht. Kommt halt auf die Ursache an.