@ Zacharias M

    Zitat

    Ich denke, dass Problem ist, ähnlich wie bei mir, dass man anfangs gar nicht einverstanden ist mit der Veränderung und nun Strategien finden muss, um einmal mental als auch physikalisch damit umgehen zu können.


    Gerade eine (gute) Frisur ist ja auch ein besonderes persönliches Merkmal, über das man verstärkt seine individuelle Note ausdrücken kann.

    Zum einen das, zum anderen ist es umso härter, je jünger man ist, wenn die Alopezie ausbricht. Ich war 19, ich kenne welche, bei denen fing es schon mit 16 an... Das Alter 16 bis 30 ist nun mal in Hinblick auf "Paarung" das geilste und unbefangenste! Wenn man bereits in diesem Alter so einen offensichtlichen Makel hat, dann ist das scheiße. Welche 20-Jährige möchte schon einen 25-jährigen halbglatzköpfigen Freund haben. Eben! Mit 40 ist das dann eine andere Geschichte, da zählen dann auch noch andere Sachen...

    Zitat

    Gut, vlt sehe ich so furchtbar und angsteinflößend mit raspelkurzen Haaren aus, dass sich das dann keiner mehr traut... egal. :-/

    Wie alt bist Du denn?

    Zitat

    Gefällst du dir denn mit den kurzen Haaren?

    im Profil sieht es ganz gut aus....


    Frontal allerdings ziemlich scheiße ^^^

    Zitat

    Was würdest du denn gerne als Frisur tragen?

    http://de.hairfinder.com/frisuren3/spirit8.htm


    *:)

    @ Caramala 2

    Zitat

    Da du diffusen Haarausfall hast.


    Alles klar in Sachen Vitamine, Mineralstoffe. Ferretin, Zink, B12, Selen, Vit. D, alles im grünen Bereich?

    B12 okay


    D3 okay


    Ferritin/Eisen okay


    Zink habe ich afair noch nicht testen lassen...


    Stressverminderung wäre aber mal etwas, was ich angehen sollte...

    @ Rio grande

    Zitat

    Ich gebe zu ich bin einbissel Gesichtsblind … aber ehrlich sehen die europäischen Männer nicht alle ein bissel blas aus und von oben betrachtet zudem och noch pflegeleicht?

    wie meinen?

    Zitat

    Das Alter 16 bis 30 ist nun mal in Hinblick auf "Paarung" das geilste und unbefangenste! Wenn man bereits in diesem Alter so einen offensichtlichen Makel hat, dann ist das scheiße. Welche 20-Jährige möchte schon einen 25-jährigen halbglatzköpfigen Freund haben. Eben! Mit 40 ist das dann eine andere Geschichte, da zählen dann auch noch andere Sachen...

    Kann sein, dass du bei Tinder öfter nach links gewischt wirst durch deine lichten Haare als dass mit vollem Haar der Fall gewesen wäre. Im echten Leben relativieren sich allerdings solche Makel sehr schnell, wenn man einmal im Gespräch ist (??ich sehe z.B. extrem jung aus, was mit 35 vielleicht cool ist, aber jetzt einfach nur scheiße ist??).


    Und eins solltest du niemals tun: Für andere entscheiden, ob du gut genug bist oder nicht. Sei einfach offen für neues/alles und wenn du mit einem nettem Mädel/Typen im Gespräch ist, dann versuch's einfach. Ich verspreche dir: du wirst überrascht werden. Ich selbst frage mich auch, was Frauen mit mir anfangen sollen und ich habe ihnen früher die Entscheidung abgenommen, indem ich es erst gar nicht versucht habe. Jetzt frage ich mich immer noch, aber versuch's einfach (weil fuck it) und es läuft.

    Ehrlich gesagt finde ich diese kurzen Stoppeln nicht schön. Dieser weiche, dunkelblonde Flaum sieht ein bisschen nach Baby oder süßem Tier aus, zu einem weichen Gesicht sowieso. Du hast ja noch überall Haare, ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas länger keine passenden Frisuren für dich gibt. Alternative wäre für mich nur eine spiegelnde Vollglatze, das sieht dann gleich viel männlich markanter aus.

    ich würde den kurzhaarschnitt mal mit einem 7tage-bart kombinieren und schauen, wie das wirkt/wie da das feedback ausfällt. es ist schon klar, dass kaum haare auf dem kopf, dazu glattrasiertes gesicht und einer jungenhafter körperbau keine tolle kombination ist.


    mal zum vergleich jason statham mit bart:


    http://bilder.wanted.de/b/76/79/70/80/id_76797080/1000_60/tid_da/schauspieler-jason-statham-macht-es-vor-zu-seiner-ovalen-gesichtsform-und-dem-markanten-hinterkopf-passt-die-glatze-ganz-wunderbar-.jpg


    und bruce willis (sehr ähnliches typ, ähnliche gesichtszüge) ohne bart:


    http://www.express.de/image/4930462/2x1/940/470/d1c7f9e3cd5be31a232cf82c42d31ce5/eY/schoenheit-job-aussehen-erfolg-beruf-karriere-glatze-erfolgreich-1.jpg


    es fällt sofort auf, dass der bart den optischen eindruck deutlich verbessert.

    Zitat

    Hab gestern einen Kerl mit wirklich peinlicher Frisur gesehen.

    Ein Kerl mit wirklich peinlicher Frisur ist gerade US-Präsident geworden. :-D Er überkompensiert es mit Selbstbewusstsein. :-/


    Und sonst: es gibt doch schicke Basecaps. Die Niki Lauda Lösung.

    Zitat

    Und sonst: es gibt doch schicke Basecaps. Die Niki Lauda Lösung.

    das mag ne lösung sein wenn man in die stadt zum einkaufen geht oder sich mit freunden auf nen drink trifft. für ein date, die arbeit oder die uni ist es keine lösung.

    Zitat

    das mag ne lösung sein wenn man in die stadt zum einkaufen geht oder sich mit freunden auf nen drink trifft. für ein date, die arbeit oder die uni ist es keine lösung.

    Sag das mal Niki Lauda.


    TE, wenn du mal so in dich gehst -findest du deinen neuen Schnitt denn wirklich selbst beschissen und unattraktiv ? Oder ist dein Urteil über dich selbst vor allem durch dass - tendentiell - negative Urteil deiner Umwelt über deine neue Friese begründet ?


    Ansonsten wurden ja schon Tipps gegeben. Kräftiger werden/Masse aufbauen um aus dem "Chemopatienten-Chic" rauszufallen, einen passenden Bart wachsen lassen (wobei ich das an deiner Stelle vielleicht lassen würde, wenn dein Bartwuchs nicht wirklich dicht und eher unregelmäßig ist, das sieht sonst schnell lächerlich aus, so ein "Eisenbahner-Bart"

    ). Auch das mit dem Augen lasern würde ich lassen - besorg dir lieber ein passendes Brillengestell. Je nach Kopfform musst du da eventuell auf andere Dinge achten (breitere Bügel/Rahmen, runde/eckige Gläser, etc pp), ein guter Optiker sollte dir dabei helfen können - Grundregel - bei runden Gesichtern eher eckige Rahmen, bei kantigeren Gesichtern eher runde), aber das richtige Gestell kann deinen Kopf und dessen Form auf jeden Fall besser dastehen lassen.


    Davon abgesehen bleibt dir wohl nur eins - own it. Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du (noch dazu der einzige in der ganzen Familie, sowohl mütter- als auch väterlicherseits alle bis ins hohe Alter mit dichtem Haar gesegnet) und momentan gehts noch, aber sollte es schlimmer werden heißt es ganz oder gar nicht, dann kommt die Matte eben ab. Das wird am Anfang sicher ungewohnt sein und vielleicht auch keinen großen Anklang bei anderen finden ??nicht dass das bei mir MIT vollem Haar anders wäre, also was solls??, aber letztendlich bleibt mir dann nur übrig, mir das zu eigen zu machen. Da eine effektive Heilung von Haarausfall auch unwahrscheinlich ist, bleiben sonst ja auch keine wirklichen Optionen. Haartransplante ? Toupet ? Bitte nicht.

    @ die_naseweise

    Zitat

    Ehrlich gesagt finde ich diese kurzen Stoppeln nicht schön. Dieser weiche, dunkelblonde Flaum sieht ein bisschen nach Baby oder süßem Tier aus, zu einem weichen Gesicht sowieso. Du hast ja noch überall Haare, ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas länger keine passenden Frisuren für dich gibt. Alternative wäre für mich nur eine spiegelnde Vollglatze, das sieht dann gleich viel männlich markanter aus.

    Naja, das Foto ist mehr als ein Jahr alt und das Deckhaar ist zwischendurch ein gutes Stück weiter ausgedünnt. Es sieht mittlerweile nur noch scheiße aus, wenn ich die Haare länger lasse. Von einer auf die andere Seite rüberkämmen sieht dann wiederum auch kacke aus.

    @ BlackGun

    Zitat

    Ich würde den kurzhaarschnitt mal mit einem 7tage-bart kombinieren und schauen, wie das wirkt/wie da das feedback ausfällt. es ist schon klar, dass kaum haare auf dem kopf, dazu glattrasiertes gesicht und einer jungenhafter körperbau keine tolle kombination ist.

    Würde ich sofort machen, wenn der Bart etwas dichter wäre, aber da er unregelmäßig wächst, sieht es schnell ungepflegt aus. Außerdem huckt es. Vielleicht wäre es mal erprobenswert, ob ich den Bart mit Minoxidil dichter bekomme. Wobei da wieder das Problem ins Spiel kommt, dass mir davon am ganzen Körper die Haare verstärkt sprießen.

    @ enigmatic1606

    Zitat

    TE, wenn du mal so in dich gehst -findest du deinen neuen Schnitt denn wirklich selbst beschissen und unattraktiv ? Oder ist dein Urteil über dich selbst vor allem durch dass - tendentiell - negative Urteil deiner Umwelt über deine neue Friese begründet ?

    Ich denke, es ist eine Mischung aus beidem. Aber objektiv betrachtet sieht es definitiv unattraktiver aus. Ich gefalle mir damit nicht so gut wie mit vollem Haar.


    Aktuell sehe ich aus wie 'ne junge abgemagerte Martin Schulz Version und das kommt nicht besonders gut ;-D

    Zitat

    Ansonsten wurden ja schon Tipps gegeben. Kräftiger werden/Masse aufbauen um aus dem "Chemopatienten-Chic" rauszufallen, einen passenden Bart wachsen lassen (wobei ich das an deiner Stelle vielleicht lassen würde, wenn dein Bartwuchs nicht wirklich dicht und eher unregelmäßig ist, das sieht sonst schnell lächerlich aus, so ein "Eisenbahner-Bart"

    ). Auch das mit dem Augen lasern würde ich lassen -

    Masse zulegen werde ich mir mal auf die To Do Liste packen.


    Das mit dem Bart ist so eine Sache. Kurz getrimmt (also 5 Tage Bart, nicht länger als 3mm) sieht er gut aus, länger sieht dann schnell ungepflegt aus.

    Zitat

    Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du (noch dazu der einzige in der ganzen Familie, sowohl mütter- als auch väterlicherseits alle bis ins hohe Alter mit dichtem Haar gesegnet) und momentan gehts noch, aber sollte es schlimmer werden heißt es ganz oder gar nicht, dann kommt die Matte eben ab.

    In welchem Alter hat es bei dir angefangen?

    Zitat

    Ich gefalle mir damit nicht so gut wie mit vollem Haar.

    Das steht aber nicht zur Auswahl. ;-)


    Was Du tun kannst? Dich dran gewöhnen. Damit selbsbewusst durch die Gegend laufen. Und wenn jemand meint, Deine Frisur kommentieren zu müssen (wie kommen die eigentlich dazu?!), sagst Du halt, dass Du Deine Hippie-Mähnen-Perücke grad Deinem kleinen Bruder ausgeliehen hast. 8-)

    Zitat

    In welchem Alter hat es bei dir angefangen?

    So um die 23, 24 rum, würd ich sagen. Schwer es genau zusagen, da es mir selber erst gar nicht aufgefallen ist und es mir selbst erst bewusst geworden ist nachdem ich von Leuten um mich herum darauf aufmerksam gemacht worden bin. Bei mir beschränkt es sich im Moment zum Glück noch auf ausgeprägte Geheimratsecken und ein bisschen lichteres Haar oben am Hinterkopf, aber wenns schlimmer wird gibts eben einen Kahlschlag.