• Was versteht ihr unter einem gepflegten Äußerin

    reicht es aus sauber und gewaschen zu sein, oder gehört zu einem geplegten Erscheinungsbild Eurer Meining nach mehr als das? Für mich gehört auch der Einsatz z.B von Creme dazu, frisierte Haare, und das Thema hatte ich ja schon mal auch das entfernen der Hornhaut unter den Fersen. Wenn Nagellack, muß er für mich Tip top in Ordnung sein. Make up ist für…
  • 94 Antworten

    Ist es denn wichtig, was man unter "gepflegt" versteht? Interessanter ist doch, ob es einem reicht, wenn der Partner / Kollege / Mitreisende einfach nur gepflegt ist. Beim Mitreisenden und Kollegen reicht es mir, wenn derjenige sauber ist und nicht schlecht riecht. Mein Partner sollte sich darüber hinaus geschmackvoll kleiden und eine Frisur haben.

    Zitat

    Da widerspreche ich aber mal ganz deutlich. Dann pflegen diese Menschen eben genau ihre Füße nicht. Sprich: sie nehmen keine Hornhaut reduzierende Cremes, sie gehen nicht zur Fußpflege – sie tun da nüschte. Und genau das ist zu sehen. Nichts anderes. Eben Hornhaut. Und reden sich raus, das wäre eben so und brüsten sich damit, es würde sie nicht stören. Na denn....


    Dann würde ich aber Gepflegtsein mal ganz genau überdenken

    Ich bin also ungepflegt, weil ich Hornhaut an der Ferse uns am Ballen habe?


    Und bevor geschrien wird, dass ich nix dagegen mache. Ich gehe 1x im Monat zur Fußpflege, raspele 1x die Woche die Fersen und entferne mit einer Klinge die Schwielen und creme meine Füße 2x täglich ein. Trotzdem werde ich das Problem nicht los.


    Gepflegt sind für mich gewaschene, gut duftende Menschen, die sauber gekleidet sind. Mit Cremes, Deo, Parfüm, Make-Up, Haarspray und Co muss man sich meiner Meinung nach nicht einkleistern um gepflegt zu sein.

    Ich beantworte die Ausgangsfrage mal anders, was empfinde ich als ungepflegt (ist leichter, weil jeder andere Voraussetzungen hat)


    - Fettige, strähnige Haare, großer Färbeansatz, ausgefranste Haarspitzen.


    - Damenbart und auch Pickel (obwohl mir klar ist, dass das nicht an der Pflege liegt), fettig glänzende Haut


    - Schmutzige, zerknitterte und nicht passende Kleidung.


    - Gelbe Finger und Nägel vom Rauchen


    - Stark abgeplatzter Nagellack und schmutzige Nägel


    - Zu lange gelbliche Fußnägel in Sandalen und Hornhaut in Sandalen, wenn sie sehr dick und rissig ist.


    - Nagelpilz


    - Sehr gelbliche Zähne, Zahnlücken...


    - Körpergeruch, Mundgeruch


    Es gibt Menschen, die müssen nur wenig tun und haben doch keines dieser Merkmale. Manche müssen mehr tun.

    @ Miss Geo:

    Tu tust was und sicherlich sieht man das auch...zu 100% bekommt man Hornhaut kaum weg...aber du tust was...also pflegst du deine Füße auch...


    Und wer seine Füße nicht pflegt, lässt es eben...der Ausgangspunkt dieses Fadens war: was man unter gepflegt versteht und da hat jeder das recht seine eigenen Vorstellungen zu haben...ich bin nicht hier um andere zu missionieren.

    Zitat

    Schau im Sommer mal genauer hin...du wirst dich wundern.

    Wenn ich dafür in der Fußgängerzone mit Lupe auf dem Boden rumrobben muss – nein danke. Wieso sollte ich? Beiläufig, wies im Alltag passiert, ist mir sowas nicht aufgefallen. Das sollte mir genügen. Dir eigentlich auch :-)

    Ich finde folgendes beim Aussehen wichtig:


    - Saubere Zähne


    - Gewaschene Haare


    - Saubere, gestutzte Nägel


    - Gestutzter Bart (wenn vorhanden)


    - Saubere Kleidung


    - Deos um dem Körpergeruch vorzubeugen

    schlechte Haut, und schlecht sitzende bzw. zu enge Kleidung nehme ich auch als ungepflegt bei anderen Menschen war.


    Es ist auch garnicht so sehr maßgebend ob jetzt jemand auch mal verschitzt ist, das kann ja z.B im Sommer bei heißen Temperaturen durchaus vorkommen, trotzdem kann der jenige dann von seinem Gesamteindruck alles in allem gepflegt wirken/sein.


    Was ich auch immer eher als nachlässig empfinde sind z.B bei Frauen speckige/make up Kragen in Winterjacken.


    Die Person die so rumläuft mag ja alles in allem geplegt sein, aber es sind so Kleinigkeiten, die bei mir persöhnlich dann den Ausschlag geben jemanden als gepflegt oder ungepflegt zu empfinden.

    Zitat

    schlechte Haut

    Schwieriges Pflaster. Die meisten können ja nix dafür.


    Ich hatte als Kind Pickel. Ne Lehrerin behauptete dann, dass man sich nur waschen müsste, damit die weg gehen. Ab da hatte ich die Hölle auf Erden und wurde als Ungeflegt hingestellt. Die Pickel gingen auch weg. Aber da war ich so ca. 18 oder 19 Jahre. Musste mir das ganze ab meinem 13. Lebensjahr anhören. Fand ich ehrlich gesagt unschön.

    Die halbe Miete: Geputzte Schuhe.


    Ganz schlimm: Leute, die jeden Tag die selben Schuhe tragen (da kann man waschen, wie man will, das ist ein feuchtes Milieu voller Bakterien und Pilzsporen, dem ich mich keinesfalls nähern möchte, Schuhe sollten vor dem nächsten Tragen mal trocknen können).

    @

    Smartie,


    Puh,


    dann bin ich ja total ungepflegt, denn ich trag ne Woche lang die gleichen Schuhe, ebenso die Jeans, vorausgesetzt, ich sau sie nicht ein.


    Außerdem hätte ich gar nicht so viele Schuhe, um die tägl. wechseln zu können.


    Trocknen tun sie über Nacht.


    Gepflegt ist bei mir, wie viele schon geschrieben haben,


    saubere Kleidung,


    ordentl. Haare,


    Personen, ohne Mund- oder Schweißgeruch.


    Was ich absolut nicht leiden kann,


    sind Leute, die sich mit Parfüm oder Rasierwasser dermaßen einsprühen, daß man denkt, die hätten drin gebadet.

    Gepfelgt ist doch ein dehnbahrer Begriff. Generell würde ich sagen dass saubere Klamotten und Körperhygiene ausreichen um gepflegt zu sein.


    Der eine Mensch fühlt sich eben gewaschen und mit sauberen, aber alten ausgewaschenen und löchrigen Klamotten wohl und gepflegt und strahlt dann eben aus, dass er sich wohl fühlt.


    Ein anderer Mensch fühlt sich nur mit Haarschnitt, gut sitzender Frisur, gezupften Augenbrauen, Schminke, Nagellack, enthaartem Körper, Parfüm, Schmuck und modisch aktuellen Outfit wohl und gepflegt.


    Ich denke, dass da so ziemlich alles okej ist. So lange man eben sauber und unstinkig ist. Wer was schön findet, das unterscheidet sich von Mensch zu Mensch. Und vermutlich auch von Lebensphase zu Lebensphase. Mit 16 wäre ich nicht ungeschminkt vor die Türe gegangen, heute habe ich kein Problem mehr damit.

    Bei manchen habe ich das Gefühl, sie haben zuviel Zeit :/ Also gepflegt heißt für mich einfach, dass jemand auf sich achtet und sich nicht total gehen lässt: Dazu zähle ich duschen, gut riechen, Zähne geputzt, Haare gekämmt. Alles weitere ist Beigabe. Also Hornhaut..Ernsthaft...Das wäre das letzte wo ich drauf schauen würde. Meine Füße finde ich schön, habe wohl naturbedingt kaum Hornhaut, aber selbst wenn, dann nutze ich die Zeit für andere Dinge, die mir wichtiger sind als schützende Haut wegzumachen, die eh kaum einer sieht ":/

    @ whoopie

    Schuhe über nacht trocknen reicht nicht. An den Füssen schwitzt man am stärksten, da ist der Vergleich mit der Jeans nicht treffend, besser wäre der Vergleich mit der Unterwäsche und auch wenn man Socken in den Schuhen trägt, so reicht das trotzdem nicht.


    Ein paar Schuhe trocknet über Nacht niemals vollständig aus, das dauert im Schnitt mindestens 24 Stunden....


    Wenn man regelmässig die Schuhe wechselt und tut dies einmal nicht, dann spürt man das deutlich. Die Füsse werden feucht, was sie bei guten Schuhen nach einem Tag tragen eigentlich nicht werden....


    Kostenfrage ist das eigentlich auch keine, denn Schuhe, die jeweils mindestens einen Tag Pause bekommen, halten auch länger.