Wasserstoffperoxid wieviel %?

    Hallo!


    Hier kennt sich vielleicht jemand aus?!


    Ich würde gerne meine Haare "professioneller" zu hause bleichen.


    Nun meinte meine Friseuse, dass ich mir das Zeug im Friseurbedarf kaufen soll und nicht dieses Zeug aus der Drogerie.


    Sie meinte es gibt wohl 3, 6, 9 und 12%.


    Kann man das so kaufen, oder kommt es auf die Mischung an?


    Ich gehe mal von Pulver und Entwickleremulsion aus.


    Ich habe aschblondes Haar. Wieviel % reichen da, um ein schwedenblond zu erreichen? Also kühles, möglichst hellen blond?


    Wäre super, wenn sich jemand dazu äußern würde und vielleicht noch ein Produkt empfehlen könnte?!


    Danke schon mal! @:)

  • 13 Antworten

    Tatata... dir wird keiner antworten, weil niemand das Risiko eingeht dir einen Tipp zu geben, wo du dir alle Haare kaputt machen kannst, inkl. verleter Kopfhaut.


    Konnte dir deine Friseurin die dir den Tipp gab nicht sagen, was du brauchst?


    "Slber blondieren" ist für Friseure das rote Tuche des Stieres. (Und jetzt rede niemand, dass der Stier eh kein rot sehen könne)

    Ich habe 6%, dass geht. 12% ist extrem starke Blondierung. Wenn die Flasche leer ist, versuche ich aber mal 9%. Ich würde aber mit 6% anfangen,wenn du aschblond bist. Kommt aber auch drauf an, wie hell die Haare werden sollen.


    12% ist schon die extreme chemische Keule und würde ich nie machen. Keine Ahnung, wieviel % die aus dem Drogeriemärkten haben, da waren meine Haare immer Pumuckel-Orange.


    Ich hatte auch Angst mit dem vom Friseurbedarf, aber ich war so happy und habe mich geärgert, dass ich das nicht schon viel früher gemacht habe. Halbe Std. einwirken ist aber Pflicht. Schau dann mal nach, wie die Farbe ausschaut. Wenn es noch gelblich ist, dann was länger. Ich habe aber aus Angst, wieder eine wandelnde Möhre zu sein, eine Probestrhne gebleicht.

    Ich habe von Natur dunkelaschblondes Haar. Als ich blond gefärbt (nicht blondiert) habe, hab ich 6% benutzt und hatte ein gutes Ergebnis. Das war allerdings mit einer Balayage Technik und ich wollte ein sehr natürliches Ergebnis.


    Wenn du echt so volle Möhre blond werden willst, könnte ich mir vorstellen, dass du da schon 9% brauchst.


    Ich würde aber sowieso eher zu einer Blondfärbung raten, zum einen, um den Gelbstich zu minimieren und zum anderen, weil es die Haare weniger schädigt.

    Was Friseure können, könne nur Friseure....


    Die werben nicht umsonst damit....


    Wenn es dann danebengangen ist, die Haare strohig sind und glanzlos - dann ist das Geschrei groß. Und dann werden die Haare später abgeschnitten - bloß, weil man ein paar € sparen wollte...


    Würde ich nie machen...

    BenitaB, wenn man sich an die Einwirkungszeiten hält passiert auch nichts. Man kann auch nachsehen, wie sich die Farbe entwickelt. Ich war total begeistert und habe mich geärgert, dass ich nicht schon Jahre vorher die Friseurmittel benutzt habe.


    Wo ich dir recht gebe, niemals würde ich die Sachen aus dem Drogeriemarkt nutzen, da ging mir beim Blondieren immer was schief.