Welche Art von Deo gegen Feuchtigkeit?

    Hallo Leute,


    kurze Frage. Ich schwitze sehr stark, Winter und Sommer. Geruchstechnisch habe ich kein Problem, aber es ist mir unangenehm, die gro0en Schweißflecken unter den Armen.


    Gibt es eigentlich einen Unterschied in der Wirksamkeit von Deos/Antitranspirant in Ihren verschiedenen Formen (Spray, Roller, Stift, Pumpspray, Creme)?


    Bis bald


    Don-Bay

  • 9 Antworten

    Ich denke, es kommt auf den Wirkstoff an. Aluminiumchlorid soll gut sein, reizt aber in höherer Konzentration die Haut.


    Ich selbst verwende anti-svet Pump-Spray (bei dm ca. 2,50 €). Hat bei Stiftung Warentest gut abgeschnitten (Abruf bei Stiftung Warentest leider kostenpflichtig, kostenfreier Ausschnitt hier).

    Je feuchter das Deo (also Roll-on, Spray) desto feuchter eben auch das Ergebnis.


    Irgendwie finde ich das ja kontraproduktiv beim WUnsch nach trockenen Achseln ;-D


    Mich selbst stören Feuchtigkeitsflecken sehr... deshalb verwende ich nur noch Sticks.


    Gerade habe ich den 'Cotton Dry' von Rexona für mich entdeckt.


    So begeistert war ich noch von keinem Deo!!! @:)


    (... und ich bin schn ewig auf der Suche nach dem Perfekten!)

    Hallo Glamourmaus,


    danke für Deine Nachricht.


    Nachdem Du davon so begeistert warst, habe ich mir auch gleich 'Cotton Dry' Stick von Rexona (Mensch was für eine Schleichwerbung ;-D ) geholt und ausprobiert.


    Komisches Gefühl, diese Sticks, ich benutze seit Jahren Deo-Roller. Also, nach dem Duschen habe ich den Stick aufgetragen, mich angezogen und zum Bahnhof geradelt. Ich hatte genug Zeit, also habe ich mir Zeit gelassen. Am Bahnhof angekommen merkte ich bereits, dass der Stick, zumindest mir, leider nicht hilft, da er wie die Roller versagt hat.


    Fazit, mir persönlich hat der Stick nicht geholfen, aber trotzdem Danke Glamourmaus!


    Bevor jemand die richtig heftigen chemischen Keulen erwähnt, wie z.B. Everdry, dem kann ich nur sagen, dass ich Everdry vor einigen Jahren ausprobiert hatte und nach dem Auftragen, eine äußert juckende Nacht verbracht habe. Die nächsten Nächte waren auch nicht besser, ich hatte tagelang schwerste Hautreizungen, ähnlich wie Verbrennungen.


    Bis bald


    Don-Bay

    Achja:


    Sollte das Schwitzen SEHR extrem sein: Mal beim Spezialisten messen lassen. Bei wirklich abnormen Werten kann man Schweißdrüsen entfernen lassen; die Kosten übernimmt dann die Krankenkasse. Aber das gilt nur für sehr extreme Fälle.

    Hast du das Everdry vielleicht zu stark aufgetragen? Ich nutze seit Jahren ALCL-Mischungen und wenn ich früher zu viel aufgetragen habe, waren mein Achseln auch knallrot und haben gejuckt und gebrannt wie sonstwas.

    Was mir geholfen hat war die "Nivea Dry Comfort Deodorant Creme" ist eine weiße Tube und ist eine Creme die zumindest bei mir super geholfen hat. Man braucht davon gar nicht viel und die Achseln bleiben trocken. Man sollte dem ganzen ein bisschen Einwirkzeit geben. Außerdem riecht sie kaum ;-)

    also ich habe auch das cotton dry von rexona und ich möchte kein anderes mehr :) generell diese Art von Deo von Rexona sind sehr gut ...


    Jedoch ist es soooo gut, dass ich ganz schön schrubben muss, um es unter der Dusche ab zubekommen :/