Zitat

    Sind es bei dir auch vermehrt einzelnen Stellen, also beispielsweise eher im Nackenbereich oder an den Seiten? Könntest du dich auch "blutig" kratzen?

    Nein, so ist das bei mir nicht. Es juckt oben auf dem Kopf, und ich müsste nur ein bisschen kratzen. Ein Termin beim Hautarzt dauert hier immer sehr lange...

    Zitat

    Hier eine gute Seite und nach dem Ausprobieren der Tipps dort sehr zufrieden mit meiner Kopfhaut und dem Haarzustand.

    Hm... ich glaube, ich möchte kein Shampoo selber machen. Und eine Haarpackung habe ich wirklich noch nie gemacht!

    Zitat

    Wichtig ist allgemein die Haare nicht mehr als 3 mal die Woche zu waschen.

    Das geht bei mir wirklich nicht. So, wie ich morgens aussehe, kann ich nicht unter Leute gehen! Das kriege ich auch mit Kämmen absolut nicht in den Griff.


    Ich denke, ich probiere mal das Alverde-Shampoo. Und wenn das nicht klappt, das von Linola.


    Danke für eure Tipps! *:)

    Vor allen Dingen bitte immer das Shampoo ausspülen, ausspülen, ausspülen.


    Und wenn man denkt, jetzt sei es genug, dann bitte noch ein bisschen weiter spülen.


    Wenn ungenügend gespült wird und Shampooreste auf der Kopfhaut bleiben und dort weiter waschen, ist es doch kein Wunder, dass die Kopfhaut jammert.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Mir hat das La Roche Kerium aus der Apotheke geholfen:


    https://at.apobag.com/de/pflege-und-kosmetik/haarpflege/schuppen-juckende-kopfhaut/9282/la-roche-kerium-extrem-mild-shampoo?gclid=CjwKCAiA07PRBRBJEiwAS20SIHB4g7Uj-RR7qr18iq0XUEpOLtsYTvooDO04xjtMrADLl2n4IyJ10xoCQm8QAvD_BwE


    "La Roche Kerium Extrem Mild Shampoo enthält hautberuhigendes Thermalwasser aus La Roche-Posay, ein aktiver Inhaltsstoff, der die empfindliche und juckende Kopfhaut beruhigt. Polysorbat 21 wirkt besonders schonend auf Haar und Kopfhaut. Das Shampoo-Gel ist ph-hautneutral und reinigt daher besonders mild, schont und beruhigt die Kopfhaut. Es verleiht dem Haar Leichtigkeit, Glanz und Geschmeidigkeit." (Zitat von dieser Seite)

    Mein Freund hat das Problem auch - er ist ganz gut mit einem alverde-Shampoo gefahren, das ich auch benutzt habe (ich glaube, eins für dünnes, fettiges Haar), das ist ohne Silikone. Einen echten Durchbruch hat er allerdings damit erreicht, gar kein Shampoo mehr zu benutzen. Es dauert ein paar Wochen, bis die Kopfhaut und damit die Haare sich drauf eingestellt haben, aber er hat kaum noch Jucken und Schmerzen auf der Kopfhaut, auch kaum noch Schuppen, das war vorher teilweise echt schlimm. Im Netz findest Du dazu einiges unter dem Stichwort "no poo".

    Ich würde mir mal Sensitiv-Shampoos anschauen. Stehen bei DM z.T. separat (Balea Med); z.T. bei den regulären Shampoos. Möglichst wenig Farb- und Geruchsstoffe, allg. mild. Es gibt aktuell auch einige Shampoos, die besonders mild zur Kopfhaut sein sollen (irgendwas mit Hafer, von Balea und auch Garnier, meine ich).


    Vermutlich bleibt nur ausprobieren.

    Ich hatte von Alverde das Nutri-Care-Shampoo ausprobiert. Es hat wirklich toll geholfen, aber meine Haare wurden davon fettig.


    Zur Zeit nutze ich das Winter-Protect-Shampoo von Balea und bin total begeistert!