Ich mein, klar kann das Funktionieren. Ich habe eine Freundin, die gelernte Friseurin ist, die viele Dinge, die ich selbst tue schlicht nicht mal in Erwägung ziehen würde. Klar können deine Haare einen komischen Farbstich bekommen, ströhig werden, ausfallen, vielleicht passiert gar nichts.


    Wahrscheinlich war der Farbton den ihr ausgewählt habt von Anfang an zu warm. Bloß diese falschen Farbpartikel auszubauen, ohne den Rest zu sehr zu strapazieren ist eben risikoreich. Abmattieren ist ein weniger großes Risiko, allerdings werden die Haare damit nicht heller.


    Und wenn deine Haare ruiniert sind wärst du sicher auch wenig begeistert und eure Freundschaft eher belastet, oder würdest du es komplett auf deine Kappe nehmen, wenn der Versuch scheitert?


    Punkt drei würde ich nicht unbedingt unterschreiben. Aber Profis haben da eine andere Technik und andere Perpektive als Laien. Das ist einfach so.

    Geh zu einem Frisör, wahrscheinlich einer von 20 wird dir das machen und auch machen können, aber mal eine Info: In der Welt der Haaränderung ist eigentlich alles möglich.


    Nur können und wollen, das schaffen die meisten nicht. Was auch kein Wunder ist, gerade bei der Handwerkskammer (Mittelfranken rede ich jetzt) für die Friseure lassen seit Jahren eigentlich keinen mehr durchfallen und man ist ja froh, wenn das jemand macht.


    Mir wollten fünf Friseure nicht auf helles Blond färben, eine fand sich dann. Aber das war eine ewig lange Prozedur.


    Nächste Woche lass ich mir eine Fliederfarbe machen. Das wird wieder ein mehrstündiger Aufwand. Hab spaßeshalber mal einige angefragt, natürlich will und wollen das nicht viele machen. Fand jetzt keinen, außer halt eine.

    Ach so... und auch der Titel mit dem "Meister" beeindruckt bei Friseuren mal leider gar nicht. Hat leider Gottes nicht zu sagen, dass die "alles" können.


    Friseure und deren Handwerk sind echt ein Kapitel für sich %-|

    Oder vielleicht ist auch das Problem, dass man zu viel erwartet ":/


    Leider wird man da auch saudreist angelogen. "Das geht nicht", heißt nichts anderes als "ich kann nicht" oder "ich gehe das Risiko nicht ein".


    ":/

    Zitat

    Leider wird man da auch saudreist angelogen. "Das geht nicht", heißt nichts anderes als "ich kann nicht" oder "ich gehe das Risiko nicht ein".

    das hab ich auch durchaus öfter erlebt. nicht jeder, der gelernter friseur ist beherrscht alles gleich gut.


    entweder nimmst du also hin, dass "deine" friseure sich das nicht zutrauen oder du suchst – wahrscheinlich im teureren bereich – einen salon, in dem man sich zutraut, das umzusetzen, was du möchtest.


    ich hab z.b. weissblonde strähnen in hüftlanges schwarzes haar ziehen lassen und es hat einige salons gedauert, bis ich einen fand, wo man sich das zutraute und super umsetzte.

    oh so viele Antworten :-)


    was ihr sagt denke ich ja auch, es kann doch nicht unmöglich sein, einen goldblonden Ton wieder aus den Haaren zu kriegen...


    ich werde mich mal bei einer anderen Friseurin erkundigen, die ebenfalls zu unserem Bekanntenkreis gehört. Ich denke sie wird mich besser beraten, ist sehr geschult auf ihrem Gebiet und ein eigener Salon ist schon in Planung. Bevor ich zu einem unbekannten Friseur gehe, frage ich erst sie. Dann kann ich falls nötig noch zu einem Friseur in der Stadt fahren.

    Das Silbershampoo, das du dir da holen willst (Balea) war mir damals viel zu lasch. Die Touch of Silver Linie von provoke hat mir immer sehr gut gefallen. Aber bedenke eins: Silbershampoos und -conditioner sind NICHT gut für die Haare.


    Vor ein paar Jahren hatte ich dasselbe Problem wie du, wollte die Haare schön hellblond, am liebsten ohne das ganze gelbiche, orangige, sondern eher mit so einem kühlen beigigem Unterton. Meine Haare haben die Neigung, sich sehr an den roten Farbpigmenten festzuhalten, deshalb hatte ich am Ende auch eher so ein rötliches Goldblond. Damals hat Silbershampoo aber nicht wirklich geholfen, muss ich sagen. Das ist ja für GelbSTICH und nicht dafür, wenn die Haare noch gelb SIND. Beim Blondieren/Aufhellen der Haare durchläuft das Haar mehrere Phasen: Orange -> Gelb -> Platin/Weiss –> Grau -> Gar kein Haar mehr. Also es könnte durchaus sein, dass du immer noch so zwischen der Orange und Gelb Phase steckst und da wird Silbershampoo dich denke ich nicht wirklich weiter bringen.


    Was mir damals geholfen hat, war sehr aschige Farben drüber zu machen, zum Beispiel solche Töne wie L'Oreal für die Blondissimes benutzt. da sind sehr kühle Farben dabei, die bei mir damals tolles, richtig gelb- und orangefreies Haar gebracht haben. Ich war so wie Lady Gaga xD


    Aber eine Sache: Lass es wirklich beim Friseur machen. Ich wollte damals auch nicht all den Tips glauben, die mir sagten, ich solle Selbstversuche lassen. Nach einem halben Jahr platinblond, ist die Hälfte meiner taillenlangen Haare einfach abgebrochen und ich musste sie mir schneiden. Also wirklich nicht selbstmachen, sondern professionell und immer schön auf die Haare Acht geben. 1mal wöchentlich (mindestens) eine Maske über Nacht rein (zb Kokosöl) und auch sonst gut versorgen. Färben/Blondieren ist nämlich echt 'ne Tortur.


    Also mein Tipp: Kühle, aschige Farbe drüber. Das sollte helfen.


    Was es sonst noch gibt: Von Schwarzkopf gibt es so eine Farbe in der Drogerie heisst Eisblond oder so. Da ist eine Maske für nach dem Färben dabei, die wirklich sehr intensiv die Gelb-/Orangepigmente rauszieht. Leider gibt's diese Masken aber nur im Paket mit der Farbe und nicht einzeln zu verkaufen.

    Ich würde ja auch gerne eine aschige Farbe drüber machen, aber mir wurde gesagt, das geht nicht... weil ich dann einen ungewollten Farbstich kriege (Rot, oder Orange, oder so).


    Ich komme wahrscheinlich nie mehr richtig von diesem Farbton los :°(

    Was hast du denn da für Friseure? Geht nicht gibt's nicht. Kann nicht oder will nicht gibt's hingegen oft. Ich hasse das, wenn Friseure so ein mangelndes Vertrauen in ihre Fähigkeiten haben, dass sie einfach von vorneherein sagen: Nö, geht nicht.


    Wenn man weiss wie, dann geht alles. Und wie bitteschön sollen deine Haare denn bitte orange werden, wenn du einen aschigen Blondton reinmachst?!? Das soll mir dann bitte mal jemand erklären. Das aschige besteht aus blauen Farbpigmenten, die dem Orange (was ja überherrschend ist bei Goldblond) als direkte Komplementärfarbe entgegenwirkt.


    Nachdem ich mein Haar abschneiden musste (von taillenlang auf Pagenschnitt... {:( ) habe ich mir das platinblond erstmal ein paar Monate lang rauswachsen lassen. Als ich dann wieder ungefähr schulterlanges Haar hatte und dementsprechend langen, dunklen Ansatz, habe ich Genie natürlich noch einen Selbstversuch mit Drogeriemist gewagt. Mein Ansatz war sehr fleckig und die Strähnen, die das Blond angenommen hatten, waren sehr rötlich. (Hätte echt als ein Weasley durchgehen können) Meine Friseurin hat damals aber nicht einfach die Hände in die Luft geworfen und abgesagt. Sie hat mir meine Haare so hingekriegt, wie ich sie wollte, die Flecken raus und es richtig schön gleichmässig blond geschafft. Und nicht mal teuer (50 Euro)


    Also geht nicht gibt's nicht. Und auch wenn diese Friseure deine Freunde sind, und die sich auf den Schlips getreten fühlen, wenn du es bei 'nem anderen machst, würde ich es an deiner Stelle einfach tun. Es sind DEINE Haare und DU musst damit rumlaufen. Und wenn es dir nicht gefällt, dann lass etwas dran ändern. Wenn deine Freunde nachher rummeckern, kannst du ihnen ja sagen, dass du gerne zu ihnen gegangen wärst, wenn sie nicht von Anfang an auf zickig gestellt hätten und NEIN sagten. Meiner Meinung nach hast du da genauso viel (wenn nicht noch mehr) recht sauer auf sie zu sein, als sie auf dich.


    Aber mal was anderes: In was für 'nem Zustand sind deine Haare denn momentan? Nicht farbenmässig, sondern so von der Gesundheit her? Sind sie noch weich und lebendig oder schon spröde, splissig und gummiartig, wenn sie nass sind?


    Meine Haare waren wie gesagt sehr orange nach meinem letzten Selbstversuch und meine Friseurin hat es hingekriegt, dass sie jetzt so in ungefähr diese Farbe hier haben:


    http://ucesy-sk.happyhair.sk/celebrity_img/witherspoon1a2611.jpg

    Du munterst mich echt auf :)_ vielen Dank!


    Ich werde jetzt erstmal abwarten, was ich mache, kommt ja auf 1-2 Wochen oder so auch nicht an. Außerdem ist es ja im Saloon immer sehr teuer...


    Ich denke auch, dass es mit einem Aschton was werden müsste.


    Werde das einfach nochmal ansprechen :-)


    Und dein Bild (Link) geht einfach nicht zu öffnen. Schade hätte es gerne gesehen.

    Klar, zum Aufmuntern bin ich doch da! :-x


    Hm, der Link geht nicht? Komisch...


    Hier ist noch eins:


    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6f/Reese_Witherspoon_May_2011.jpg


    Ist Reese Witherspoon und die Haarfarbe ist auch ein 'gelbliches' Blond, aber ohne dass es so unnatürlich und zitronig wirkt. Sondern eher das beigige vom Blonden. Gab auch schon Leute, die meinten, dass man gar nicht sieht, dass das gefärbt ist, trotz meiner dunklen Augenbrauen. ^^

    Das ist schön wenn deine Haarfarbe jetzt gut aussieht bei dir :)^


    Ich erhoffe mir das auch, ich werde wahrscheinlich bald meine Friseurmeisterin befragen. Sie soll mir auch gleichzeitig die Spitzen schneiden, weil ich habe oben einen Wirbel, das sieht dann unten immer aus, als wären die Längen hinten ungleich... ich hoffe, sie kann den Schnitt was anpassen.


    Sie schrieb mir eine Textnachricht auf meine Anfrage, naja sie macht das ungerne, in ihrer Beratung wäre dann schon Kompromisse mit drin... ???


    was sie damit meint, keine Ahnung :-/


    wäre ich jetzt eine "normale" Kundin und käme in den Saloon, müsste sie ja auch ihr Bestmöglichstes tun.


    Ich fühle mich da etwas auf den Schlips getreten, naja, was solls, finde ich unpassend, ich hab ja auch nur Haare auf dem Kopf, kein pures Gold (auch wenns so aussieht ;-D ]:D )

    Ich hab' so das Gefühl, dass deine Freunde einfach Schiss haben, dass wenn was schiefgeht, dass das dann die Freundschaft strapaziert. Verstehe ich schon. Ein Glück bin ich nicht mit meiner Friseurin befreundet. ^^ Da bleibt alles immer schön professionell.


    Ich hoffe auf jeden Fall, dass deine Friseurin dann jetzt mit einem guten Vorschlag kommt bei diesem Beratungsgespräch.


    Aber nochmal: Wie steht es denn um die Gesundheit deiner Haare? Wenn die natürlich schon total kaputt sind, kann ich es mir schon eher vorstellen, dass die Friseure da lieber die Finger von lassen.