Hallo!

    Ich habe auch schon ein Bauchpiercing seit etlichen Jahren. Am Anfang hatte ich auch Probleme und habe mich voll geärgert, das ich es gemacht habe. Nach einem Jahr habe ich es rausgemacht. Nach ein paar Wochen hat mich die zurückgebliebene Nabe so gestört, das ich es mir neu stechen lassen habe. Und seitdem hatte ich auch nie wieder Probleme. Ich weiß jetzt halt, das ich silber nicht vertrage. Und ich hatte damals meinen Stab aus Stahl in Silber ausgetauscht. Aber ich hatte das nicht so entzündet, das da Eiter rauskam. Kannte ich auch mehrere von, aber dann hätte ich das sofort rausgemacht. Ob das nun gefährlich ist weiß ich nicht, ich war mal bei einer Heilpraktikerin und die fand das gar nicht gut, aber Ohringe auch nicht. Weil halt wichtige Nerven für die Akupunktur zerstört werden können. Aber mehr habe ich mich damit auch nicht beschäftigt. Ich würde es einfach machen, wenn du es gerne hättest! Viel Glück und immer schön sauber halten in der ersten Zeit.

    Hi :-)


    habe mittlerweile 2 Bauchnabelpiercings, einen Targuspiercing und ein LippenbändchenPiercing und es ist alles gut verlaufen.


    Achte besonders darauf das du dir ein gutes Studio aussuchst indem du es machen lässt.


    Du bekommst auch noch was mit (Salbe, Flüssigkeit) und musst es dann immer auf die Einstichlöcher auftragen, sehr wichtig.


    Und lass dem Piercing Zeit damit es heilen kann, den wenn man dran herrum spielt kann es sich sehr schnell entzünden und das ist sehr unangenehm (spreche aus Erfahrung) also Finger weg!!!


    Vor allem den Stab oder den Ring den du eingesetzt bekommst sollte mind. 5-6 Monate (Abheilungszeit!!!!) drin bleiben, danach kannst du dir was anderes reinmachen lassen. Das erste Wechseln sollte sowieso ein Piercer machen da er dir zeigen kann wie du es richtig machst!


    Viel Spass wünsche ich dir....... :-)


    LG

    meine piercerin meinte, die abheilung dauert so lange wie ein kind zu bekommen - also 9 monate. so lange nicht dran rumdrehen, nix stab wechseln und imma schön sauber machen.


    akupunkturpunkte werden nur zerstört, wenn man sich die ohrringe durchschießen lässt. beim piercen ist das ja eben nicht so. deshalb sollte man sich auch die ohren durchpiercen lassen, anstatt zum juwelier zu rennen und schießen lassen.

    o Mann o Mann, was man hier alles liest...informiert euch mal richtig! Silber hat in einem Bauchnabel nichts verloren, da es eine Legierung ist und die Grfahr sehr hoch ist, gegen einen der Stoffe allergisch zu sein. Mit Titan ist man auf der sicheren Seite, ebenso wie mit PTFE. Nach der Abheilung kann auch chirurgischer Stahl genommen werden, da dieser aber Nickel enthalten darf sollte man dagegen nicht allergisch sein. Und noch ein scheinbar weit verbreiteter Irrtum: Piercer dürfen keine Betäubung mit Spritzen vornehmen, das darf nur ein Arzt! Eine Betäubung ist auch nicht nötig, den kurzen Stich übersteht jeder. Und meiner Meinung nach ist ein kompetenter Piercer einem Arzt auf jeden Fall vorzuziehen. Grund: Der Piercer macht sein Handwerk jeden Tag, ein piercender Arzt sieht es meistens als einträglichen Nebenverdienst und hat meist wenig Ahnung von der Materie. Also, wenn ihr euch piercen lassen wollt, geht in ein Piercingstudio, schaut euch an, ob alles sauber ist und lasst euch informieren. Das bringt allemal mehr, als hier von 20 verschiedenen Leuten 20 verschiedene Meinungen zu hören

    piercer dürfen sehr wohl mit betäubungsspritzen arbeiten WENN sie die entsprechende Bescheinigung hat bzw. vormals als heilpraktikerin gearbeitet hat. so isses nämlich bei meiner - und ich hab mir auch ne spritze geben lassen...

    Ich finde, wer so viel Angst vor dem Schmerz hat dass er eine Spritze braucht sollte das Piercen lieber bleiben lassen. Der Stich von der Betäubung tut genauso weh wie das Piercen selbst. Außerdem kann sich das Gewebe durch die eingespritzte Flüssigkeit verändern und das Piersing schief werden. Aber wer's braucht...

    ich habe gesehen, wie das aussieht, wenn man nur mit eisspray betäubt - und das war echt höllisch. ausserdem habe ich ein viel zu festes Bindegewebe am bauch, als dass das ohne spritze zu überstehen gewesen wäre... und das zeug wird schnell vom körper abgebaut, also...


    den stich an sich habe ich übrigens kaum gemerkt und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das der fall gewesen wäre, wenn ichs ohne spritze gemacht hätte.


    ach - und mein piercing ist gerade... bei meiner mutter wars erst schief und ist jetzt auch wieder grade...


    spritze war meiner meinung nach die bessere entscheidung!


    warum höllische schmerzen aushalten, wenns auch einfacher geht...

    Naja, "höllische Schmerzen" würde ich das nicht gerade nennen. Ich habe inzwischen 23 Piercings und glaub mir: Ich habe schon schlimmere Piercings als das am Bauchnabel ohne unaushaltbare Schmerzen überstanden. Eisspray ist übrigens die schlechteste Wahl. Versuch mal, eine Nadel durch ein Stück gefrorenes Fleisch zu stechen und dann durch warmes - was geht leichter? Naja, und dein festes Bindegewebe halte ich für ein Gerücht - ich glaube nicht, dass das bei so einer winzigen Hautfalte groß ins Gewicht fällt.


    Grüße,

    meine piercerin hat jedenfalls nur eisspray ODER spritze angeboten. man kann es natürlich auch einfach so durchstampfen...


    ich denke mal, jeder mensch reagiert anders auf diese schmerzen - un nur weil du mit deinen 23 piercings meinst, darüber urteilen zu können, wie das bei anderen ist, muss das noch lange nicht stimmen.


    in dem piercings studio wo ich war, war vor mir son dürres mädel dran, die hat sich auch n bauchnabelpiercing machen lassen - ohne spritze - und was war? ihr wurde so schwindelig dass sie sich erst ma hinlegen und traubenzucker trinken musste.


    mein festes bindegewebe ist KEIN Gerücht, die frau hatte es total schwer, dadurchzustechen - also erzähl mir nix!

    ok, du hast recht und ich hab meine Ruhe. Zu einem Piercer, der die Betäubung mit Eisspray anbietet, würde ich trotzdem nicht gehen.


    Übrigens bin ich auch ein "dürres Mädel" und mir wurde noch ie schwarz vor Augen - normalerweise wird man darüber informiert, dass man vor dem Termin ausreichend essen sollte. Dann sackt der Blutzuckerspiegel in der Regel nicht so abrupt ab.

    hallo leute,


    hab auch ne frage??


    ich werde mir auch am dinestag einen bauchnabelpierching stechen lassen haber hab von vielen leuten gehört das das gefährlich sein könnte...


    und nach 2 wochen fliege ich ins urlaub.. mir wurde noch gesagt das man 6 wochen nicht ins wasser gehen darf...( das ist ya dann doof wenn ich im urlaub nicht schwimmen darf :S :S)


    wollte mich halt nochmal erkundigen


    warte auch eure antworten

    Jou, selber Stechen ist ganz böses no no. Du bohrst dir ja auch nicht selber den Karies am Zahn weg oder so .. etwas Erfahrung ist da eben schon von Nöten, damit es gut verheilt und nichts passiert.


    Meine Mitbewohnerin hat ein Bnpiercing, sie hat es auch ohne Betäubung stechen lassen. Ich hab ein Piercing in der Unterlippe, selbes Studio, die sind sehr steril und sauber, ziehen sogar zwei paar Handschuhe an (weil man ja beim ersten paar mit dem einen die hand berührt usw.) und waren sehr nett, man kann auch immer vorbeikommen wenn was ist. Tat kurz und heftig weh beim Durchstechen, hat dann noch etwas gezogen. War aber aushaltbar ^^


    Wichtig ist gut zu desinfizieren und wie die Leute gesagt haben, nicht dran rumfummeln und nicht zu früh wechseln. Wenn was ist geh am besten zum Piercer und nicht zum Arzt, die neigen dazu es sofort rauszunehmen, wodurch sich die Entzündung einkapseln kann. Übertreibs mit dem Desinfizieren nicht, am besten finde ich dieses Spray. Einmal morgens einmal Abends und vorher mit einem Wattestäbchen und lauwarmem Wasser gegebenenfalls vorsichtig die Kruste wegmachen und Geduld haben.


    Schwimmbad und im Meer baden ist glaube ich einige Wochen verboten, also lieber machen lassen wenn kein Urlaub ansteht.