@ kev19muc

    Das mag sein, aber raucher haben in meiner Umgebung ein noch geringere Lebenserwartung;-D


    Wer mal auf einem Festival war, der kennt sicher den Bier-Schweiß geruch und da bin ich froh Oberwasser zu haben.

    1,64 cm


    finde ich perfekt


    kann hohe absätze tragen und bin trotztem fast nie größer als ein mann, sogar


    wenn ich mich mit einem mann von nur ca. 1,70 cm treffen würde, wäre ich nicht größer als er, sogar mit 5 cm hohen absätzen nicht!


    mein aktueller freund allerdings ist 1,90 cm groß, sagt er, ich schätze ihn auf 1,85 cm und alles passt, wenn ich flache schuhe anziehe, wenn ich hohe anziehe, wenn ich sehr hohe anziehe, passt immer.


    für mich persönlich fände ich es nicht schön, wenn ich 1,70 oder 1,75 cm wäre, würde nicht zu meiner figur und vieles mehr passen, trotztem finde ich es schön, wenn einige frauen 1,70 oder 1,75 cm, sehe ich oft in der bahn oder straße, vorallem bei miniröcken sieht es schon schick aus, wenn ich mir einige größere frauen so angucke, vorallem wenn sie lange beine haben, sieht oft modelmäßig/elegant aus, ich siehe meist keine röcke an und betone halt andere körperteile.

    Hallo?!


    Was habt IHR denn für Probleme? DAS meint IHR nicht ernst - oder?


    Seit ca. 1978 die Damen-Kleidergröße 38 nicht mehr auf eine Körperlänge


    von 1,72 m, sondern auf 1,78 m definiert wurde, sah dass für mich auf dem Kleidermarkt immer schlechter aus. Zu Anfang, als ich als junge Frau noch Größe 38 - 40 hatte, war die Auswahl noch einiger Maßen.


    Aber mittlerweile bin ich eine reife Frau mit einem stattlichen Körpergewicht und ganz weit entfernt von Größe 38 oder 40.


    Mit "kurzen" 1,56 m (!) finde ich kaum noch etwas - da helfen auch die in Versandhaus-Katalogen angebotenen KURZGRÖSSEN nichts, die berücksichtigen nämlich nur die Länge, aber nicht die kürzen Proportionen der einzelnen Gliedmaßen.


    Als Beispiel schildere ich Euch mal, was BEREITS mit einem SCHNITTMUSTER passieren müsste, damit ich ein passformgerechtes Kleidungsstück (im reifen Alter um so wichtiger, wenn die Figur nicht mehr jungendlich-top ;-) ist)


    Nehmen wir mal einen Damenblazer, der BEI MIR gut sitzen soll:


    1. Das Schnittmuster der Ärmel um 5 cm - 6 cm kürzen - je zur Hälfte Mitte Oberarm und Mitte Unterarm.


    2. Die Position der viel zu tief sitzenden Taschen um ca. ? cm anheben - wird im Schnittmuster entsprechend angezeichnet.


    3. Je nach Schnitt des Modells die HÖHE der TAILLEN-LINIE aufwärts anheben (wieviel, müsste sorgfältig ausgemessen werden) - wird im Schnittmuster angezeichnet.


    4. Viel zu lange Schulternähte lassen den Ärmel zusätzlich unproportioniert wirken und irgendwie "blöde" vom Armloch des Blazers herunterhängen, weil die Blazerschulter mit meiner Schulter in der Länge nicht übereinstimmt, sondern länger ist - also auch hier Kürzungen im Schnittmuster vornehmen.


    5. Der Kragen - je nach Schnitt kann es sein, da ich ja, wie Ihr nun wißt, kurzgliedrig bin, der Kragen in seiner Stehhöhe zu lang ist. Ergebnis, wenn auch da im Schnittmuster (am Kragenansatz des Blazers UND am Kragen) nichts geändert wird: Gesamteindruck beim Tragen eines solchen Blazers mit zu hohem Kragen: Meine Kopf-Halspartie "versinkt" im Blazer, der Blazer "schlupft" beim Sitzen oder ähnlichen Körperhaltungen nach oben zeigt spätestens beim Prüfen dieses Aspektes in DIESEM Moment, ob die Passform stimmt oder nicht.


    Der Kauf eines solchen maßgeschneiderten Damenblazers würde etwa die "Kleinigkeit " von ca. 500 € - 700 € kosten - DAS REINSTE SCHNÄPPCHEN !!


    UND IHR HABT PROBLEME MIT __EURER__ KÖRPERGRÖSSE??


    *kurzmalebendurchdreh* {:(


    *holladi-holladi-holladi-holladi-holladi-holladi HO - juchu!* {:(


    (ihr singt doch mit?)


    *holladi-holladi-holladi-holladi-holladi-holladi HO - juchu!* {:(


    Also . . . ich weiß gar nicht, was ich zu Euren Problemen sagen soll . .


    Vielleicht hilft das? = :°_

    Bin 190cm und vollkommen zufrieden damit!


    Denn nur etwa jeder Zehnte ist größer als 190cm und somit bin ich größer als ca. 90% aller Menschen weltweit.


    190cm ist eine stattliche Größe, mit der man dennoch im Alltag meist keine Probleme hat.


    Erst so ab 195 bis 200cm wird´s dann langsam kritisch.


    Als Kind hatte ich immer den Wunsch, mal größer als 2 Meter zu werden, am besten 2,10m!


    Einer meiner Arbeitskollegen ist tatsächlich so groß und wenn ich sehe, welche Probleme der so im Alltag hat, bin ich heilfroh, nicht so groß zu sein.


    Auch mit Kleidung, Schuhen ect. bin ich mit meiner Größe so ziemlich an der Grenze, um noch alles in Serien- und nicht in Sonderanfertigung kaufen zu können.


    Also in einem Wort: Paßt!