Jap, ich bin 21. Ich dachte erst "Waaaaaaas?! Nicht mehr die Allerjünste? Stehe ich mit 21 jetzt schon mit einem Fuß im Grab?" ]:D

    @ r0cknroll

    Zitat

    Aber ich würde dir raten, von den Bildern abzusehen, da du so nicht aussehen wirst. So ähnlich vielleicht, ja – aber nicht so. Du sollst mit DIR und DEINEM Körper zufrieden sein und dich nicht nach anderen Körpern orientieren. Klar, kannst du die Bilder als ungefähre Vorlage nutzen, jedoch nicht davon ausgehen, dass du auch genauso aussehen wirst.

    Ganz profan gefragt, warum nicht? Wegen meiner unvorteilhafen Fettverteilung oder meinst du das allgemein?

    @ estrelle

    Zitat

    Ich sehe mich im Spiegel auch wie ich bin und sehe, dass ich nicht mehr 16 bin. Ich habe mich damit abgefunden, dass ich etwas zu spitze Knie habe, mein Bauch nicht hart wie eine Trommel ist und über dem Bikini-Höschen ein klein wenig zu viel Hüftgold zu sehen ist. Trotzdem gehe ich im Bikini ins Freibad und an der Ostsee auch nackt ins Wasser. Wenn ich mehr Sport mache, werden u. U. die Waden strammer und die Oberarme etwas kräftiger, das habe ich früher schon mal probiert, aber auch mir fehlt dazu die Zeit.

    Aber ich bin ja noch jung, ich kann aussehen wie 16 wenn ich nur will. Wäre ich 35 und Mutter und unzufrieden mit meiner Figur, würde ich diesen Einwand durchaus verstehen, aber mir ist es möglich und ich hab sogar die Zeit :)^

    Zitat

    Ich ernähre mich ganz normal, ich kaufe kein Light, ich achte natürlich drauf nicht den ganzen Tag süsses zu futtern, aber bei mir gibt es ganz normales Mittag, ohne das ich Kalorien zähle. Trinke auch mal ein Glas Cola oder Fanta..das kann man sich doch mal gönnen, oder ein Stück Kuchen am Nachmittag, solange es alles in Maßen ist, ist es OK.

    Es wurde auch schon mehrfach von mir erwähnt, dass ich weder hungere noch Kalorien zähle ;-)


    Ich esse das, worauf ich Lust habe und auch so viel, bis ich satt bin. Obwohl ich vorher sehr ungesund gegessen habe, war ich trotzdem nicht übergewichtig.


    Deshalb verliere ich jetzt allein durch Sport und Ernährungsumstellung so viel Gewicht, obwohl ich letzte Woche zwei mal bei Bugerking und einmal beim Chinesen war ]:D

    Pandora, ich finde es super, dass du weiter an deiner Figur arbeitest und dich hier nicht verunsichern lässt :)^


    Ich verstehe, was viele hier sagen wollen. Klar wirst du nie die Figur eines anderen haben, deine proportionen bleiben und bla... Aber ich denke schon, dass du mit Sport noch ein bißchen definieren kannst. Und solange Sport und Ernährung nicht zur Qual und/oder körperlichen Belastung werden, spricht doch nichts dagegen ":/

    Wer als Sport nicht immer nur Fitness-Studio und das ganze Gymnastik-Zeug mag: auch mal Schwimmen gehen, aber richtig Bahnenschwimmen mit Brille. Ich habe dafür mit Anfang 30 noch nen Kraulschwimmkurs belegt, weil ich das noch lernen wollte.


    Schwimmen braucht auch ordentlich Kalorien, beansprucht den ganzen Körper, geht viel weniger auf die Gelenke und schließt automatisch das Duschen ein. Gegebenfalls mit einem Pullbuoy (Auftriebshilfe) kombinieren für gezieltes Arm- oder Beintraining. Kosten: für so 1-2 Stunden zahlt man in öffentlichen Schwimmbädern so um die 2-4 EUR, mit ner Zehnerkarte noch was weniger. Also 2x die Woche 2h geht das locker. Und wer sich nicht bikinifit fühlt: es gibt auch sehr schicke Badeanzüge: ich mag an Frauen gern schwarze mit nem hohen Beinausschnitt und Rückenkreuz.


    Alleine ist bahnenschwimmen bisschen öde, aber mit noch jemandem zusammen schon deutlich motivierender.


    Auch ein schöner Alltagssport (also ganz ohne extra Zeit und Kosten): Radfahren in der Stadt statt ÖPNV oder Auto. Das kommt den Oberschenkeln schnell zugute.

    Hey Panadora,


    ich hab mir jetzt nicht alle 13 Seiten durchgelesen, will nach den ersten paar Seiten aber folgendes anmerken (falls es noch nicht erwähnt wurde :-) ):


    Das Fett (in den Problemzonen und allgemein) bekommst du nicht durch gezielte Muskelübungen in den jeweiligen Bereichen weg. Beispielsweise kannst du tagtäglich noch so viele Crunches machen, über die dadurch entstehende Bauchmuskulatur wird dir fetttechnisch alles erhalten bleiben. Das Ganze spielt nämlich mit deinem Körperfettanteil zusammen.


    Wenn du am Tag weniger Kalorien zu dir nimmst als du eigentlich benötigst, muss dein Körper auf eigene Energiereserven zurückgreifen – Fett , Muskeln, usw. Ergo: Du nimmst ab. Genau umgekehrt ist es, wenn du mehr Kalorien zu dir nimmst als du benötigst.


    Möchtest du also definieren, bietet sich eine Diät an. Sprich, du achtest auf die Kalorien, die du zu dir nimmst, erzielst also ein Kaloriendefizit, und schränkst Kohlenhydrate ein. – > Der Körper muss zur Energiegewinnung auf Körperfett zurückgreifen. Hilfreich ist weiters auch Cardio und zwar in einem Bereich, in dem die Fettverbrennung besonders angeregt wird. Das verbrennt zusätzlich Kalorien und du musst nicht hungern. :-)


    Vielleicht wusstest du das alles schon, ich hoffe ich konnte dir trotzdem helfen. Alles Gute jedenfalls und nicht die Motivation verlieren!


    Liebe Grüße


    Dropkick_

    Zitat

    hey, aber wenn man mit Ende 30 so eine Figur hat ist es doch super ;-D


    Wahrscheinlich hat sich Uhu die Bilder noch nicht mal angeschaut, sondern wollte nur mal etwas schlaues sagen...

    Meine Bemerkung zum Alter war völlig nebensächlich und deshalb auch in Klammern gesetzt. Die eigentliche Quintessenz lautete: Nach einem Vierteljahr Sport darf man keine Wunder erwarten. Wenn die TE aber ihr Programm weiter durchzieht, dann wird das nicht ohne Wirkung bleiben. Sprich: Der Körperfettanteil wird weiter sinken, die Figur wird somit (noch) straffer (als auf den Bildern *:) ).

    Zitat

    ich mag an Frauen gern schwarze mit nem hohen Beinausschnitt und Rückenkreuz.

    Ja sieht superschick aus mit fettem Hintern und Wabbelbeinen. Ich weiß schon, warum ich nicht ins Schwimmbad gehe :-/