• Wie sollte eine schöne Brustfalte aussehen?

    Hallo ihr lieben, aus gegebenem anlass interessiert es mich, welche Brustfalte ihr schöner findet. Ich persönlich finde momentan diese hier schöner 1 2 weil die brüste einfach nicht "hängen", sie sehen allerdings schon künstlich aus.... diese hier sehen natürlicher aus 3 4 oder ist euch das egal??? bzw. kommt das nicht auch aufs alter der frau…
  • 240 Antworten
    Zitat

    und diese OP halt als unnötig einstufen, denn es ist ja freiwillig geschehen. Ich bin nicht krank!! Ich liess mir gesunde Organe wegschneiden

    mag sein, dass das Uninformierte so sehen, aber es gibt ja sicher einen guten grund, weshalb die Kraneknkassen hier die Kosten komplett übernehmen. Im Krankenhausabrechnungssystem landen Mutationsträgerinnen in der gleichen DRG wie Brustkrebs-Patientinnen. Aus meiner Sichet und mit meinem beruflichen Hintergrund hast du dich absolut richtig entschieden. Hey, was sind Brüste gegen ein angstfreies Leben? @:)

    Auf jeden Fall und für die KK war es ganz klar eine Kosten-Nutzen Frage. Denn eine BK-Behandlung mit Chemo, Bestrahlungen, Op und den Nebenwirkungen der Chemo ist um ein Vielfaches teurer als ein prophylaktische OP. Und ja, auch ich hatte mein Bett auf der onkologischen Abteilung auch wenn ich gesund bin und von den Damen dort erntete ich nur Bewunderung und Respekt für meinen Entschluss.


    Wie Du auch so schön gesagt hast: Brüste sind im Vergleich zu einem angstfreien Leben gar nichts. Für mich waren sie nur eine tickende Zeitbombe. Schön dass Du mich verstehst :)_


    GLG

    für die KK zählen ja eh nur die kosten ;-)


    ich hatte das "glück" dass ich grade in der 2. psychotherapie steckte, als ich endlich so weit war, die krankenkasse um eine kostenübernahme zu bitten ;-D


    meine psychologin hat in ihren bericht an die krankenkasse sowas wie "was ist teurer? die op, oder lebenslange psychologische behandlungen, mit eventuellen klinikaufenthlten" etc.


    naja, ich dneke ich werde um noch eine psychotherapie nicht drin herum kommen (blöd gelaufen für die krakenkasse ]:D )


    aber sie haben ja ohen probleme der kostenübernahme zugestimmt :)

    jaja...die lieben Krankenkassen....das ist aber ein Thema für sich.


    Hast Du schon angerufen wegen der Kostenübernahme für die kommende OP?

    ja, aber ist keiner dran gegangen...


    bin mir auch nicht sicher ob ich die nummer anrufen soll, die online steht, oder die von der frau, mit der ich letztes mal telefoniert habe...


    hab eben die von der frau vom letzten mal probiert


    allerdinsg dürfte mein brief ja inzwischen auf dem weg zum MDK sein, also weis nicht ob die frau mir dann weiter helfen könnte ;-)


    schwierig ;-D


    mich beschäftigt grade mehr, dass mir das krankenhaus keine e-mail zurück gecshickt hat ":/


    vllt sollte ich doch anrufen, aber bis die frauen aus den sekrtetäriat verstanden haben was ich will, dauert das immer ne halbe ewigkeit...


    letztesmal gings per e-mail besser ;-D


    (vermutlich weil sie sich die ein paar mal durchlesen konnten ]:D )


    werde montag also nochmal im krankenhaus anrufen... und jetzt vllt bei der krankenkasse?


    aach was solls, telefon her! ;-D

    Also da hätte ich keine Probleme. Ich rufe lieber einmal zuviel an und nerve...aber das bin ich ;-D


    Ruf an und mach denen Feuer unter dem Hintern....für etwas bekommen die auch ihren Monatslohn ]:D

    soo, also die dame vom letzten mal war nicht da.


    die frau mit der ich jetzt telefoniert habe meinte, dass alles beim MDk angekommen ist, per fax, die aber die bilder nicht erkennen können und die originale wollen


    (wozu gibts e-mails und scanner! mein scanner ist ur-alt und liefert prima bilder!! >:( )


    scheine aber wirklich als dringender fall gehandelt zu werden und werde wohl bis zum 15 eine rückmeldung erhalten, werde aber auch bis ende nächster woche nochmal informiert


    MANNOMAN! dann sinds nurnoch ein paar tage, dieses ewige "auf den letzten drücker" ;-D


    das war letztes jahr doch schon so schlimmmmmm.


    gut, also werde ich mir montag einen termin geben lassen :)


    (auch wenn die sekretärin meinte das geht nicht ohne zusage der krankenkasse, letztes jahr hatte ich auch einen termin ohne zusage!)

    Einen Termin zur Besprechung bekommst Du auch ohne Zusage der Kasse, war bei mir auch so. Es muss dann halt einfach mit dem OP-Termin gewartet werden bis das ok da ist. aber versuchen würde ich es und fragen kostet nichts.

    den besprechungstermin hab ich schon hinter mir (quasi)


    ich komme ja einen tag vor der op ins krankenhaus und da wird dnan nochmal allles erklärt, von risiken bis implantatgröße etc.


    also brauche ich nurnoch diesen bloden 15. dezember (ich hoffe das datum ist richtig :/)


    dann sollte alles klappen :D


    bauchkribbeeeeeellllnnn!

    dann wird ja alles gut :)= ....Ich musste auch einen Tag früher antanzen, das ist aber normal und wenn Du bis Ende na Woche nichts gehört hast kannst ja auch Du mal anrufen und nachhaken...

    jaa, ich hoffe nur dass ich bis zum 15 wieder gesund bin {:(


    hab seit heute morgen halsschmerzen, bisschen ohrenschmerzen und kopfweh...


    BÖSE schwestern! pfui! ;-)


    sidn im moment nämlich beide krank! und ich weis auch ganz genau welche von beiden von meinem löffelchen gegessen hat! >:( ;-)


    naja! letztes jahr hatte ich eine woche vor op beginn noch herpes gekriegt, der dann 2 tage danach einen weiteren herpes ausgelöst hat :D


    ganz knapp, aber wenn der herpes (meiner erinnerung nach) 3 tage alt ist, kann man operiert werden 8-)


    ich mach mir jetzt erstmal ein teechen :)D (adventsfrüchtetee von tee gschwendner)


    achso, und wnen wir hier eh schond ie ganez zeit nicht mehr beim thema brustfalte sind :D


    ich hab mein erstes loch im zahn :(


    hat mein zahnarzt mir getsren gesagt... noch ist es wohl nicht am nerv, der blödkopf will aber erst am 12.1. bohren und füllen! reicht das?


    (da fällt mir ein... darf man vor einer op was an den zähnen gemacht gekriegt haben, oder beim zahnarzt gewesen sein

    %:| )

    hab heute im krankenhaus angerufen und werde erst im januar operiert.


    mein arzt möchte sich, wnen ich den wisch von der krankenkasse habe, erst nochmal mit einem plastische chirurgen absprechen (er hat ihm auch schon die bilder gezeigt)


    :/

    Hallo


    Ist in meinen Augen auch besser so wenn noch ein plastischer Chirurg gefragt wird. Ich würde an Deiner Stelle auch darauf bestehen, dass dieser bei der OP mit dabei ist.


    LG

    Zitat

    mein arzt möchte sich, wnen ich den wisch von der krankenkasse habe, erst nochmal mit einem plastische chirurgen absprechen (er hat ihm auch schon die bilder gezeigt)


    :/

    absprechen ist gut, mit dazu rufen ist besser! Wenn er sich beraten will, scheint er ja Klärungsbedarf zu haben, dann wäre es sinnvoller, einen Fachmann, der das in 6-jähriger Facharztausbildung von der Pieke auf gelernt hat, dazu zu nehmen. Denn als Gyn hat er es eben eher durch learning-by-doing und Versuch-und-Irrtum gelernt, denn rekonstruktive Brustchirurgie ist nicht Bestandteil der Facharztausbildung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

    Zitat

    Denn als Gyn hat er es eben eher durch learning-by-doing und Versuch-und-Irrtum gelernt, denn rekonstruktive Brustchirurgie ist nicht Bestandteil der Facharztausbildung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

    ich weis nicht ob, der die ausbildung zum ästhetischen chirurgen gemacht hat, ich werde das gleich mal googeln und dann einstellen ;-)


    ich werde sehen das der plastische chirurg dazu sagt udnd ann mals ehen, ob dre im op dabei sein soll...


    sidn das dann nicht auch mehr kosten für die krankenkasse? dan müsste man dann auch nochmal nachhaken :-/


    also ich finde gut, dass mein arzt sich da beraten will, weil es bei meiner ausgangslage wohl echt schwer ist (weis nicht ob ich bilder hochladen soll? ":/ )


    ob ich das jetzt so auffassen soll, das er keine ahnung hat, oder ob er einach bestätigung will... mal sehen :D


    wird sich alles zeigen ;-D