• Wie sollte eine schöne Brustfalte aussehen?

    Hallo ihr lieben, aus gegebenem anlass interessiert es mich, welche Brustfalte ihr schöner findet. Ich persönlich finde momentan diese hier schöner 1 2 weil die brüste einfach nicht "hängen", sie sehen allerdings schon künstlich aus.... diese hier sehen natürlicher aus 3 4 oder ist euch das egal??? bzw. kommt das nicht auch aufs alter der frau…
  • 240 Antworten
    Zitat

    mir wurde auch gesagt, ich müsse das Implantat spätestens nach 15 Jahren auswechseln weil der Körper dies immer etwas verkapseln würde. Und die müsse man irgendwann einmal lösen...

    Es bildet sich immer eine Kapsel um das Implantat, das ist eine völlig normale Reaktion des Körpers. Ein Arzt, der aus diesen Gründen ein Implantat entfernt, sollte sich noch einmal seinen Beruf überlegen. Ein Implantat muss ggfs. bei einer Kapselfibrose entfernt werden (aber auch das nur bei einer bestimmten Gradstufe), doch ansonsten ist eine natürliche Kapselbildung erwünscht und keine Indikation zum Auswechseln.

    Zitat

    s eigentlich normal, dass man das Gluckern im Expander spüren kann?

    ist dein Expander mit einer angepassten Salzlösung gefüllt oder hast du einen Doppellumen-Expander?

    wenn er mit einer Salzlösung gefüllt ist, ist es schon möglich, dass man das Gluckern spürt, denn es ist ja deutlich flüssiger, als das Gewebe drum herum. wenn dein Magen mit Wasser gefüllt ist, spürst du ha auch ein Gluckern, wenn du im Liegen und mit entspannten Muskeln dir in den Bauch pieckst (ok, komischer Vergleich....) wie lange bleibt der Expander drin?

    Er ist intraoperativ mit 300ml gefüllt worden und soll frühestens Ende März gegen das definitive Implantat wieder getauscht werden. Der Doc meinte, nur so könne er sicher sein, dass die Haut genügend gedehnt wird und das Wundgebiet sich gut erholen konnte. Ist ein schöner Mist das Ganze und im Prinzip bin ich wieder da wo ich Anfang November war. Nur mit dem Unterschied, dass die eine Brust bis auf die BW's fertig ist und die andere jetzt halt um die Hälfte kleiner ist und vor sich hin gluckert. Ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, denn ich kann das hin und her schwappen nicht nur spüren sondern auch hören. Ein bisschen so wie wenn man schwanger ist und das Baby einen starken Schluckauf hat nur halt in der Brust :-o

    ok, der Expander fasst 500 ml und ist mit 300ml gefüllt, da ist dann platz zum gluckern. ist irgendwas schief gelaufen, habe ich was verpasst? war ne ganze Weile nicht online.

    Zitat

    ganz ehrlich, das ist kein komischer Kauz, ich kenne ihn persönlich, weiss, wo und bei wem er seine Facharztausbildung gemacht hat und weiss, dass er ein excellenter Brustchirurg ist. und mysteriös ist er auch nicht, ich habe viele operative Ergebnisse von ihm gesehen, die nichts mit Mystik zu tun haben. (wenn du Kai Busch meinst)

    genau den meine ich :)


    sollte ja nichts gegen ihn sein, aber er wiedersprach in großen teilen sachen, die ich von mehreren anderen chirurgen gehört habe, was das dann doch alles etwas mysteriös für mich machte ;-)

    Zitat

    sorry, aber Strattice würde ich nur von einem Chirurgen einsetzen lassen, der Erfahrung damit hat, denn auch diese Dinger können "verloren" gehen, bei uns wurden schon welche "ausgebaut", die weniger erfahrene Chirurgen verbaut haben.

    ich würde mich auf jeden fall bei men chirurgen operieren lassen, ich habe nie was anderes behauptet... die frage ist nur op schweinehaut oder titan... ein chirurg würde mir wohl beides einbauen, wenn ihm auch die schweinehaut lieber wäre

    Zitat

    wenn schon in die Richtung, dann geh zu Karl Breuing in Essen, der ist wirklich großartig.

    essen ist wieder ein stückchen weiter :/ kennst du denn auch die ärzte in Bonn ?

    Zitat

    Die beste Art der Rekonstruktion ist einfach mit Eigengewebe, aber da ist die Größe des Ergebnisses nunmal limitiert......

    mir wurde mehrfach gesagt dass die rekonstruktion mit eigengewebe bei tubulären brüsten NICHT geht.


    ist auch verständlich, was soll da die neue brustfalte bilden usw.?


    naja, was hältst du denn von der matrix aus seidenprotein?


    was denkst du könnte passieren?


    ich finde nicht so viel dazu, und für die englischen seiten fehlen mir die fachwörter :/


    *:)

    Liebe Kruemi


    Tja, es ist so einiges schief gelaufen. Die Naht an der rechten Seite war ja nicht richtig zu, da ich eine leichte Wundheilungsstörung bekam. Es bildete sich eine Infektion, ich nahm Antibiotika, war letzte Woche am Montag in der Kontrolle und da hat alles gut ausgesehen. Es hatte sich eine schöne Fibrinschicht gebildet mit so kleinen roten Punkten die auf Heilund hindeuteten. Als ich dann am Dienstagabend noch kurz unter die Dusche wollte, nahm ich das Pflaster weg und bekam einen Schock. Die Fibrinschicht war weg und es klaffte ein Loch (ca. 4mm tief und 1cm breit) ich verpflasterte wieder, rief am Mittwoch den Doc an und bekam gleich einen Termin. Er hatte weniger Freude als er es sah. Die Matrix und das darunter liegende Implantat lag frei...er sagte was von einer Sekundärnaht und ich bekam gleich für Donnerstag einen Termin teilstatioär. Am Donnerstag dann kam er und meinte, er hätte sich das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen und würde lieber das Implantat entfernen und mit einem Expander wieder aufbauen. Denn wenn er jetzt eine Sekundärnaht mache, würde die Naht innert einer Woche vermutlich wieder aufreissen.


    Tja, jetzt habe ich halt auf der einen Seite einen Expander drinnen...war ganz schön frustrierend für mich, kannst Du Dir ja denken. Aber jetzt geht es mir soweit ganz gut und ich finde die Entscheidung meines Docs ganz vernünftig. Es hätte ja auch noch schlimmer sein können....damit konnte niemand rechnen und ich kanns leider nicht ändern. Es dauert jetzt halt einfach viel länger bis alles gut ist. Aber im nächsten Sommer sind dann meine Baustellen auch fertig ;-)

    Zitat

    essen ist wieder ein stückchen weiter :/ kennst du denn auch die ärzte in Bonn ?

    weisst du, da Strattice nur auf Einzelfallantrag von den Kassen bezahlt wird, ist der Gesamtumsatz in diesem Land nicht sehr hoch. Ich habe mich mal mit dem Hersteller unterhalten (das gehört zu meinem Job) und kenne die Absatzzahlen. Man müßte ca 100 davon verbauen, bis man von einer operativen Routine sprechen kann und auf die Zahlen kommt kaum jemand. In Bonn kenne ich nur persönlich den Kai Busch, er hat seinen Facharzt in der MHH in Hannover gemacht, der dortige Leiter ist der derzeitige Präsident der Dt. Gesellschaft für plastisch-ästhetische u. rekonstruktive Chirurgie, von ihm würde ich mich vermutlich auch operieren lassen. aber meine allererste Wahl wäre Karl Breuing, er war bis vor 2 Jahren in den USA, hat dort hunderte Male mit Strattice gearbeitet, hat alle Formen der Brustchirurgie routinemäßig über viele Jahre auf sehr hohem Niveau gemacht. Das Hauptproblem ist halt die Routine und Praxis, denn ein Chirurg in einer durchschnittlich großen Klinik sieht vielleicht 10 tubuläre Brüste pro Jahr....


    Ich sehe es immer so: man kann mal zum Shopping nach Berlin fahren, also quer durch die Republik, aber für eine lebensverändernde OP sucht man in seiner Nähe..... das verstehe ich nicht so ganz. Klar ist es ein Aufwand, zu Nachsorgeterminen 300 Km zu fahren.

    Zitat

    naja, was hältst du denn von der matrix aus seidenprotein?

    darüber habe ich noch keine Meinung, kann weder gutes noch schlechtes sagen.

    Zitat

    aber er wiedersprach in großen teilen sachen, die ich von mehreren anderen chirurgen gehört habe, was das dann doch alles etwas mysteriös für mich machte

    waren die anderen Chirurgen denn auch Fachärzte für plastisch-rekonstruktive Chirurgie? hatte er eine Therapieempfehlung?

    Ich als Mann finde auch die ersten beiden Bilder klasse ... die anderen sind aber auch völlig ok und sehen toll aus ...es muss halt zum rest der Frau passen ...

    Zitat

    Ich sehe es immer so: man kann mal zum Shopping nach Berlin fahren, also quer durch die Republik, aber für eine lebensverändernde OP sucht man in seiner Nähe

    das weiteste was ich jemans zum shopen gefahren ist ist die kölner innenstadt und ich wohne im randbereich von köln)


    ich habe nen reizdarm und war deswgen 3 jahre ziemlich eingeschränkt (bzw. hab ich mich auch selber eingeschrenkt) seit dem letzten jahr geht es schon etwas besser.


    ich habe seit 4 jahren köln &leverkusen nicht verlasssen (außer zum klinikaufenthalt für beratungstermine, was für mich son... naja... kann ich nicht beschreiben, war was besonderes und ich war super froh, dass das ncht weiter weg war.)


    wenn ich vor der OP so aufgeregt bin (ich bin ja schon aufgeregt wenn ich nen weihnachtsbaum fahren muss, nicht wegen dem baucm, sondernw eil ich ja auf klo müsen könnte) bzw. vor der einweisung, dann kotze und scheiße ich meiner mutter das auto voll , wenn die fahrt zu lange dauert. {:( |-o

    Zitat

    waren die anderen Chirurgen denn auch Fachärzte für plastisch-rekonstruktive Chirurgie? hatte er eine Therapieempfehlung?

    ja waren sie:D


    also dr busch wollte mir nicht nur den vorhof "rausschneiden" und verkleinern, sondern bis zu der alten brustfalte schneiden (klar, dann kann sich keine falte mehr durchdrücken)... allerdings wäre das ein durchmesser von, ich schätze mal 10 cm.


    und der warzenhof soll 4cm durchmesser haben... kriegt man das überhaupt zusammen???

    Liebe Kruemi


    Ich muss passen...bin Nichtraucher. Aber lass Dir Dein Lungentorpedo ruhig schmecken ;-) war grade beim Arzt...Drainage ist weg :-D, nä Kontrolle ist am 27.12. und die erste Befüllung voraussichtlich am 04.01. Ich hoffe ganz fest, dass die Naht jetzt zubleibt.

    habe grade in düsseldorf gerresheim angerufen, werde noch zurück gerufen :)

    Zitat

    Das Besondere an der Seide: Sie baue sich nach ein bis zwei Jahren ab und hinterließe keine Fremdkörper

    ich werd aus dem internet nicht schlau :D


    ich werde da auf jeden fall nen termin machen, und mir mal allen anhören was die dazu zu sagen haben! :-D


    kann mich ja dann immernoch entscheiden :)z