Schon- oder Wollwaschgang mit höchstens 30 Grad und dem niedrigsten Schleudergang gilt als pfleglicher für die Kleedage als Handwäsche. Ich wasche zum Beispiel alle meine Kaschmirpullis in der Maschine, und die sind vom Material her sicherlich anspruchsvoller als Büstenhalter, die meistens aus waschtechnisch unproblematischer Kunstfaser bestehen.


    Ich würde auch kein Pulver-, sondern Flüssigwaschmittel nehmen, am besten Woolite. Bei Pulver besteht immer die Gefahr, dass es sich nicht komplett auflöst und deshalb empfindliches Material "reizt".


    Pausen zwischen dem Tragen kenne ich nur als nachvollziehbare Empfehlung für Lederschuhe; bei Lingerie halte ich das auch eher für Verkaufsmasche. Und Ausleiern tut die Miederware m.E. nicht durch die Wäsche, sondern wenn man – wie auch in diesem Forum oft genug empfohlen – das Unterbrustband so eng wählt, dass es sich ins Rückenfleisch eingräbt wie der River Colorado in den Grand Canyon.

    Zitat

    nach jedem Tragen waschen und dann 2 Tage liegen lassen.


    Bisher habe ich einen BH auch schon mehr als 1 mal angezogen wenn ich der Meinung war er ist noch sauber, aber auch das soll zum leihern beitragen

    Sooo oft waschen trägt aber sicher auch dazu bei, dass das Teil nicht besser wird. ;-)

    Zitat

    Das sie nie so lange halten mag vileicht wirklich am Waschmittel liegen, ich versuche es halt jetzt mal mit Pulver in der Maschine

    Ich habe auch etwas teurere BH's (ca. 60€) aber ich wasche sie auch bei 40° in der Waschmaschine, und nehme Feinwaschmittel flüssig oder als Pulver. In den Trockner kommen sie nicht, ich hänge sie auf die Leine.

    Zitat

    Dann kannst du ihn auch ohne jedes mal zu waschen einige Tage tragen.

    Meinst du, dass die dann nicht so schnell müffeln ? Ich habe mir die Seite übrigens angeschaut, wenn die Teile so qualitiativ wie schön sind, lohnt sich der hohe Preis bestimmt – schade nur dass in meiner Nähe kein solcher Laden ist...


    Frage an die TE: gehörte zur Beratung auch die Ermittlung des korrekten Cup ?

    Die BH's meiner Frau kosten auch fast so viel, meistens sind sie von Chantelle.


    Die kommen ins Wäschesäckchen bei 60°. Sind sie weiß, eben zur Weißwäsche, wir waschen weiße Wäsche mit Pulverm nehmen noch so Weißtüchlein mit dazu.


    Bunte BH's kommen in die 60° Buntwäsche, meist mit Flüssigwaschmittel, wieder in so ein Säckchen.


    Da die BH's auch nach zig Wäschen weder ausgeleiert sind, noch verfärbt, noch eingelaufen oder sonstwas (was soll bei Polyester oder Polyarcyl auch passieren), scheint mir das alles ein wenig übertrieben zu sein von der Verkaufempfehlung.


    Die BH's meiner Frau überstanden in all den Jahren auch 1400 U Schleudern in der Maschine, wozu dann 2 Tage liegen lassen???


    Die Chantelle-BH's haben eine MIndesttragedauer von ca. 3 – 4 Jahren, bevor sie irgendwie ersetzt werden .


    Einzig in den Trockner kommen sie nicht.

    Zitat

    Frage an die TE: gehörte zur Beratung auch die Ermittlung des korrekten Cup ?

    Ja, ich wurde genaustens vermessen.


    Sowohl Umfang wie auch Cup Größe.


    Ich trage diesen BH und ich spühre ihn nicht.


    Die Träger, alles sitzt perfekt.


    Ich habe 70 D , hatte eigentlich immer eher gedacht dass ich 75 C habe, aber nun beim Tragen merke ich den Unterschied, sieht ganz anders aus, da brauch ich dann auch nicht so viel an den Trägern rumstellen

    Da ich meist nur die billigen BHs vom Lidl kaufe stopf ich die bei Bedarf einfach in die Waschmaschine und gut ist. 40° oder 60°- wo er halt grade reinpasst. Meist kommen sie auch noch in einen Stoffbeutel wegen der Bügel. Wenns mal schnell gehen muss dann wasch ich kurz im Waschbecken. Dreckig sind sie ja eh nicht, wenn dann nur verschwitzt.


    Von teuren BHs lass ich die Finger, hab einmal 60 Euro für einen ausgegeben- nach drei Tagen piekste mich schon der Bügel in die Achselhöhle. Seitdem bin ich kuriert soviel Geld für Unterwäsche auszugeben. :|N

    ich gebe meine BH's in so ein Wäschesäckchen und wasche sie dann mit Flüssigwaschmittel im Schongrogramm auf höchstens 40 Grad. Und geschleudert wird nur auf niedrigster Stufe . Dann ganz normal auf die Wäscheleine hängen bis sie trocken sind.

    Zitat

    Von teuren BHs lass ich die Finger, hab einmal 60 Euro für einen ausgegeben- nach drei Tagen piekste mich schon der Bügel in die Achselhöhle.

    Na, wenn Du die falsche Größé kaufst, dafür kann das Material doch nichts. Die beste Hose platz oder sieht scheiße aus wenn sie zu eng oder zu wenig passend gekauft wird, das ist bei BHs nicht tanders.

    Hier kommen die Dinger in einen Wäschesack und werden bei der normalen Wäsche mitgewaschen, überwiegend mit flüssigem Waschmittel weil farbig, und bei 40 Grad und 1600 Umdrehungen.


    Da geht nix kaputt, auch die teureren werden so behandelt.

    Meine kommen in eine BH-Waschkugel. Da leiern sie nicht aus, tolles Teil. Wasche sie ganz normal mit Flüssigwaschmittel mit der anderen Kleidung bei ca. 40 Grad mit. Hab allerdings auch keine so teuren BHs. ":/


    Nach jedem Mal tragen zu waschen, halte ich doch auch arg für übertrieben. ;-D

    Zitat

    Na, wenn Du die falsche Größé kaufst, dafür kann das Material doch nichts. Die beste Hose platz oder sieht scheiße aus wenn sie zu eng oder zu wenig passend gekauft wird, das ist bei BHs nicht tanders.

    Du solltest zum Supertalent gehen wenn du durchs Internet beurteilen kannst ob ein BH passt oder nicht. :-o

    Ähm... meine 20-35Euro BHs trage ich definitiv öfter als einmal bevor ich sie wasche. Die werden an normalen Tagen ja auch nicht schmutzig/schwitzig. Auch finde ich es nicht in jeder Situation unbedingt nötig, dass das Höschen zum BH passt, notfalls kann man bei vielen BHs mit rein schwarzem bzw. weißem Höschen immer noch vortäuschen sie würden grob zusammenpassen.


    Ich wasche sie im Waschbecken (einweichen, knet knet, einweichen, knet knet, Wasser raus, auswaschen, auf die Leine), einfach weil ich da flexibler bin. Wasche in der Maschine meist nur alle 2 Wochen, da dann aber mehr als eine Ladung, und bis zu 2 Wochen auf einen BH warten, nein danke.

    Zitat

    Pulver

    Kleiner Tip am Rande: Burti ist das allerbeste Feinwaschmittel in Pulverform. Ich wäsche seit Jahren nur mit Burti-kurzzeitig hab ich auch Flüssigwaschmittel benutzt-bin aber dann ganz schnell kuriert gewesen, als alle meine teuren Jeans ausgeleiert sind. Bei BHs ist das ähnlich allerdings interessiert es mich da nicht so sehr, da ich nicht so teure BHs kaufe. Warum das ausleiert ist einfach wie du schon weißt der enthaltene Weichmacher und der nicht zu knapp. Auch Weichspüler soll man vermeiden bei Kleidungsstücken, welche Elasthan, Nylon etc. beinhalten. Der Weichmacher zerstört das Geweben-einmalige Wäsche reicht da schon aus. Auch sollte man Jeans mit Elasthan nicht bügeln, auch Wärme zerstört Elasthan. Ich wollte das auch noch kurz anfügen, weil sich immer viele Leute wundern bzw. ärgern, wenn ihre Hosen ausleiern. Also, das beste Waschpulver für mich seit 14 Jahren ist Burti :)z . Viel zu wenig Beachtung wird diesem super Waschpulver nämlich geschenkt, die meisten kennen es nicht mal. Hinterlässt übrigens auch keien Flecken auf schwarzer Kleidung-da das Pulver sehr sehr fein ist. Viel Spaß übrigens mit dem neuen BH :)z .