• Wie wascht ihr eure BHs?

    (Urspr. Titel:"Wäsche")
    Habe mal eine Frage, wie wascht ihr eure BH s. Also welches Waschpulver, mit der Hand oder in der Maschine. Ich war gestern in einem Wäschegeschäft und habe mir einen neuen B H gekauft [...] Die Beratung war super. Mir wurde empfohlen kei Flüssigwaschmittel sondern Pulver zu nehmen, nach jedem Tragen waschen und dann 2…
  • 56 Antworten

    Hier kommen die Dinger in einen Wäschesack und werden bei der normalen Wäsche mitgewaschen, überwiegend mit flüssigem Waschmittel weil farbig, und bei 40 Grad und 1600 Umdrehungen.


    Da geht nix kaputt, auch die teureren werden so behandelt.

    Meine kommen in eine BH-Waschkugel. Da leiern sie nicht aus, tolles Teil. Wasche sie ganz normal mit Flüssigwaschmittel mit der anderen Kleidung bei ca. 40 Grad mit. Hab allerdings auch keine so teuren BHs. ":/


    Nach jedem Mal tragen zu waschen, halte ich doch auch arg für übertrieben. ;-D

    Zitat

    Na, wenn Du die falsche Größé kaufst, dafür kann das Material doch nichts. Die beste Hose platz oder sieht scheiße aus wenn sie zu eng oder zu wenig passend gekauft wird, das ist bei BHs nicht tanders.

    Du solltest zum Supertalent gehen wenn du durchs Internet beurteilen kannst ob ein BH passt oder nicht. :-o

    Ähm... meine 20-35Euro BHs trage ich definitiv öfter als einmal bevor ich sie wasche. Die werden an normalen Tagen ja auch nicht schmutzig/schwitzig. Auch finde ich es nicht in jeder Situation unbedingt nötig, dass das Höschen zum BH passt, notfalls kann man bei vielen BHs mit rein schwarzem bzw. weißem Höschen immer noch vortäuschen sie würden grob zusammenpassen.


    Ich wasche sie im Waschbecken (einweichen, knet knet, einweichen, knet knet, Wasser raus, auswaschen, auf die Leine), einfach weil ich da flexibler bin. Wasche in der Maschine meist nur alle 2 Wochen, da dann aber mehr als eine Ladung, und bis zu 2 Wochen auf einen BH warten, nein danke.

    Zitat

    Pulver

    Kleiner Tip am Rande: Burti ist das allerbeste Feinwaschmittel in Pulverform. Ich wäsche seit Jahren nur mit Burti-kurzzeitig hab ich auch Flüssigwaschmittel benutzt-bin aber dann ganz schnell kuriert gewesen, als alle meine teuren Jeans ausgeleiert sind. Bei BHs ist das ähnlich allerdings interessiert es mich da nicht so sehr, da ich nicht so teure BHs kaufe. Warum das ausleiert ist einfach wie du schon weißt der enthaltene Weichmacher und der nicht zu knapp. Auch Weichspüler soll man vermeiden bei Kleidungsstücken, welche Elasthan, Nylon etc. beinhalten. Der Weichmacher zerstört das Geweben-einmalige Wäsche reicht da schon aus. Auch sollte man Jeans mit Elasthan nicht bügeln, auch Wärme zerstört Elasthan. Ich wollte das auch noch kurz anfügen, weil sich immer viele Leute wundern bzw. ärgern, wenn ihre Hosen ausleiern. Also, das beste Waschpulver für mich seit 14 Jahren ist Burti :)z . Viel zu wenig Beachtung wird diesem super Waschpulver nämlich geschenkt, die meisten kennen es nicht mal. Hinterlässt übrigens auch keien Flecken auf schwarzer Kleidung-da das Pulver sehr sehr fein ist. Viel Spaß übrigens mit dem neuen BH :)z .

    Ich gebe zu, durch Lektüre dieses Threads wurde mir erst bewusst welch komplexes Thema Reinigung und Pflege von BHs ist. :-)


    Zugegbenermaßen wurde ich da nur in dem Falle mit tangiert wenn sich mal wieder ein Bügel eines solchen BH in der Waschmaschine selbständig gemacht hat. Es dauerte dennoch eine Weile meine Ex davon zu überzeugen ein Wäschesäckchen zu verwenden. Sie wusch die BHs eben in der normale Wäsche in der Waschmaschine, über Ausleiher klagte sie nie ??Und ist mir auch bei der regelmäßig durchgeführten visuellen Inspektion nicht aufgefallen?? ;-D .

    @ mauma:

    Also wenn so ein Teil besagte 100€ oder mehr gekostet hat, dann würde ich da wohl zur Handwäsche greifen. Ich gehe mal davon aus, dass das eher ein seltener getragener feiner BH und nicht einer für jeden Tag ist. Es ist ja nun auch nicht so, dass so ein BH übelst verdreckt wird. Hartnäckigen Verschmutzungen kann man da gegebenenfalls mit einer weichen Wurzelbürste Herr werden.

    Ich trag nur teure Marken-BHs. Billige sitzen leider überhaupt nicht. :-| Die kommen in den Wäschesack und dann zur normalen Wäsche. Ich wasche mit Flüssigwaschmittel (weiß oder schwarz) und die leihern nicht aus und sitzen immer perfekt.

    Achso, natürlich auch für Materialien aus mit Elasthanbestandteil keinen Weichspüler verwenden. Ist eh klar, denn im Vergleich zu Flüssigwaschmittel sind hier die Weichmacher extrem. Sollten dir die Jeans dann z. B. zu sterrig sein (gibt sich aber nach einer Stunde tragen sowieso wieder), dann kann man einen Schuss Essig (z. B. Apfelessig) ins Weichspülerfach geben. Macht meine Schwester jetzt so-ich nicht, da ich sowieso nie Weichspüler benutze.

    Ja, ich trage aufgrund schwieriger BH Größe auch teurere Modelle, mir hat die Verkäuferin im Geschäft damals dazu geraten entweder mit der Hand zu waschen oder im Wäschesäckchen bei 30 Grad und auf Weichspüler zu verzichten.


    Je nachdem wasch ich sie mit der Hand am Waschbecken, geht recht fix und dann häng ich sie ins Bad und fertig.


    Aber ich wasche sie nicht nach einem Tag tragen und ich lasse sie auch nicht zwei Tage trocknen, so riesig sind sie nun auch nicht das sie eine so lange trocknungszeit benötigen ]:D .