Wieso stehen Männer so sehr auf Natürlichkeit?

    und was verstehen sie darunter? Fällt darunter auch das Verhalten der Frau?


    Mein aktuelles Date schwärmte mir auch vor von "entwaffnender Natürlichkeit", wieso ist Männern das so wichtig?


    Ganz ehrlich, eine hübsch zurecht gemachte Frau in einem schönen Kleid, schön duftende Haare, vielleicht etwas höhere Schule (nicht billig aber halt elegante Absätze), dezent geschminkt sieht doch tausendmal besser aus als eine Frau mit dunklen Augenringen, ungepflegten Lippen und kleinen Augen, weil ungeschminkt und einer Brille, hässliche Frisur mit Pony, weite Kleidung. Also warum?


    Und in Bezug auf Verhalten?


    Ich bin jetzt mal auf männliche Antworten gespannt.

  • 64 Antworten
    Zitat

    eine hübsch zurecht gemachte Frau in einem schönen Kleid, schön duftende Haare, vielleicht etwas höhere Schule (nicht billig aber halt elegante Absätze), dezent geschminkt

    Das ist aber überhaupt nicht notwendig (für das Durchsetzen der Primärziele, nicht nur sexuell gemeint).


    Strahlt auch irgendwie Oberflächlichkeit und Zickigkeit aus.


    Und, was mich betrifft - "natürlich" ist, Frau wie sie IST. Das andere ist Verkleidung und Verstellung. Genau wie Silikobrüste. Können noch so toll aussehen, bringen aber nix, weils halt nicht die Brüste der Frau sind.


    Und wenn Frau natürlich ist, kann ich auch mehr entspannen und auch mehr natürlich sein.


    Das so mein Senf dazu.

    Damit erhöht man die Chance, sich keine Zicke an Land zu ziehen.


    Es gibt nichts Schlimmeres, als Frauen, die sich für jeden Pups angegriffen fühlen.


    Zudem sieht Natürlichkeit einfach am schönsten aus. :-x

    Zitat

    weil ungeschminkt und einer Brille,

    Mal ganz nebenbei, seit wann ist Brille hässlich? Nicht jede Frau hat ungeschminkt kleine Augen oder Augenringe. Viele haben eine wunderschöne, natürliche Haut, die sie mir Make-up nur ruinieren würden. Viele haben aiuch einfacv keine Ahnung vom Schminken und sehen hinterher tatsächlich schlimmer aus, als vorher.

    Nur weil eine Frau sich nicht "auftakelt", muss sie noch lange nicht so aussehen:

    Zitat

    mit dunklen Augenringen, ungepflegten Lippen und kleinen Augen, weil ungeschminkt und einer Brille, hässliche Frisur mit Pony, weite Kleidung

    Zitat

    Wer gesund ist und ausreichend schläft, hat keine Augenringe, Lippen kann man auch ohne Farbe pflegen, mit einem guten Friseur hat man eine (meist) auch schöne, (hoffentlich) typgerechte Frisur und kann sich gut kleiden, ohne aufgebrezelt zu wirken. Und was an einer Brille häßlich ist, kann ich nicht nachvollziehen, zumal dies in den meisten Fällen unerläßlich ist...


    Und irgendwas scheint ja dran zu sein an der Natürlichkeit, wenn so viele M


    Nner drauf stehen :)=

    Es gibt nix Schöneres als eine Frau früh morgens direkt nach dem Wachwerden...sooooo natürlich x:)


    Trotzdem finde ich, wenn sich eine Frau dem Anlass entsprechend chic zurecht macht, entsprechend schminkt, die Haare top hat und toll riecht, auch sehr anziehend. Es darf halt nur nicht übertrieben werden.


    Und wenn Frau sich zu Hause ungeschminkt und in Schlabberlook "gehen lassen" kann, zeigt mir das eine innere Zufriedenheit und Entspanntheit.

    Ich glaube du hast eine falsche Vorstellung von "Natürlichkeit"

    Zitat

    hübsch zurecht gemachte Frau in einem schönen Kleid, schön duftende Haare, vielleicht etwas höhere Schule (nicht billig aber halt elegante Absätze), dezent geschminkt

    ist Standard, das setzen die meisten Männer bei ihrer Partnerin voraus.


    das hier

    Zitat

    Frau mit dunklen Augenringen, ungepflegten Lippen und kleinen Augen, weil ungeschminkt.... , hässliche Frisur mit Pony, weite Kleidung.

    erweckt eher den Anschein eines ungepflegten Bauerntrampels, und das hat gar nichts mit Natürlichkeit, sondern mit Nachlässigkeit zu tun. Das was du da beschreibst, ist jedenfalls nicht mit Natürlichkeit gemeint.


    Natürlichkeit entsteht eher in Bezug auf das Verhalten in Kombination mit einem gepflegten Äußeren.


    Eine total überkandidelte aufgebrezelte Trulla die alle 30 min ihr Make-up kontrolliert und riecht wie eine Parfümerie schreckt die meisten Männer ab.


    Natürlichkeit hat man entweder, oder man hat sie eben nicht.


    Die Natürlichkeit, auf die Männer abfahren, ist die einer Frau, die sich hübsch zurechtgemacht hat (aber nicht übertieben) bei der man merkt, dass ihr Äußeres wichtig ist. Die aber auch keinen Mordsaufstand macht, wenn die Frisur durch einen Regenschauer oder Sturmböen hin ist. Die drüber lachen kann, wenn ihre Wimperntusche im Regen verlaufen ist.


    Dann kommt das Verhalten dazu. Eine offene, mitreißende Art, herzhaftes Lachen, Humor. Die ist, wie sie ist und nicht versucht, irgendeinem Ideal nachzueifern von dem sie denkt, dass die Männer drauf stehen.


    Das vermute ich nämlich bei Dir. Du glaubst, dass Du bei einem Mann nur punkten kannst, wenn du aussiehst wie ein Püppchen und versucht eine Püppchenrolle zu spielen. Sei doch einfach so, wie Du bist. Mach Dich nett zurecht und versuche nicht, eine Rolle zu spielen.

    Zitat

    eine Frau mit dunklen Augenringen, ungepflegten Lippen und kleinen Augen, weil ungeschminkt und einer Brille, hässliche Frisur mit Pony, weite Kleidung

    Wenn das mit dem davor genannten überdeckt werden müsste/würde, wäre die Frau eh raus.


    Der Vergleich ist sehr schlecht gewählt oder du hast diesen Mann falsch verstanden. Am besten fragst du einfach ihn, was er damit meint.

    Ich glaube auch, dass Du da einen so nicht existierenden Gegensatz konstruierst.


    Man kann gepflegt sein und gesund aussehen, ohne dass man (stark) geschminkt, (aufwendig) frisiert etc. ist.


    Wenn ich eine Frau mit viel Makeup und/oder Silikontitten und/oder aufwendigen Frisuren und/oder unbequem hohen Absaetzen etc. sehe, signalisiert mir das nur eins: ich soll verblendet und verarscht werden.


    Ich brauche kein Top-Model neben mir. Aber ich sehe gerne die Realitaet - nicht ein standardisiertes Bild mit Ausgangspunkt in Schmink- und Klamotten-Tips der Modezeitschriften.


    Und dieses Muster findet sich nicht nur beim Aussehen, sondern auch beim Verhalten. Kuenstliches Lachen, kuenstliches Laecheln, dumme Flirtspielchen etc. sind absolute Abturner. Authentisches Verhalten ist gut, da man dann selber entspannen kann. Sowohl weil man selber authentisch sein darf als auch weil man nicht staendig auf der Hut ist, da man nicht weiss, worauf das Verhalten des Gegenueber basiert.

    "Natürlich (schön) sein" und "sich gehen lassen" sind zwei völlig verschiedene Dinge. Was du da beschreibst, BlütenGirl, ist letzteres, und das ist nicht gemeint, wenn ein Mann sagt, dass er auf Natürlichkeit steht. ;-)

    Meine Freundin braucht jeden Morgen mindestens eine Stunde bis sie sich unter die Leute wagt da wird geschminkt bis zum geht nicht mehr. Als sie neulich aus der Badewanne gestiegen ist habe ich sie gefragt wozu diese ganze übertriebene Bemalung gut sein soll sie hat ohne Schminke einfach wunderbar ausgesehen. Natürlich wird den Frauen und Männern durch die Werbung den ganzen Tag vorgemacht dass es ohne Schminke und Duftwasser nicht geht aber ich sehe es anders und solche Ausdrücke wie "Bauerntrampel" finde ich ganz schlimm.

    Mein Lebensgefährte der jede andere Frau kriegen könnte, hat mich genommen gerade weil ich keine Tonnen Make-up drauf habe. Ich brauche im Bad mit Duschen allerdings ohne Haare waschen ( da lange und dicke Haare ) 10 Minuten :-). Ich mache nur Wimperntusche und Lippenstift drauf und das schon seit ich denken kann. Allerdings gehe ich ab und zu ins Sonnenstudio um eine gesunde natürliche Bräune zu haben. Ich rauche nicht und habe ein paar Kilo mehr auf die Rippen. Was er am meisten hasst sind bei den Zicken / Tussis künstliche übertriebene Schaufeln =Fingernägel ]:D und dann noch am besten in Rosa...

    es gibt ganz wenig frauen, die sehen auch super aus komplett ohne Schminke. Aber die meisten, die sich nicht um ihr Aussehen bemühen und nicht interessiert daran sind feminin zu wirken sehen auch entsprechend aus.


    Dicke Farbschichten im Gesicht, welche ich mit bloßem Auge erkenne und aufgespritze Lippen etc sind aber auch nicht so meins.

    Ich liebe schöne Frauen und meine Partnerin ist eine schöne Frau, für mich die Schönste überhaupt und das auch, ohne sich eine Maske ins Gesicht gemahlt zu haben. x:) Das Anmalen ist doch der Versuch, eine Schönheit vor zu täuschen, die nicht vorhanden ist, das hat eine natürliche Schönheit doch gar nicht nötig.

    Zitat

    Wieso stehen Männer so sehr auf Natürlichkeit?

    Ganz einfach Mädel: Beim Sex müßt auch ihr die Hosen runterlassen. Da nützen dann die ganzen Roßtäuschereien nichts mehr. Es sei denn sie gehen unter die Haut. (Sprich Silikonbrüste und Entenschnabel, wobei man den ja schon km weit gegen den Wind sieht.)


    Wenn ich mir's recht überlege, dann denke ich, dass es im Leben nicht darum geht makellos zu sein, sondern so zu sein wie man ist.

    Ich glaube, man kann solchen Frauen den Wohlfühlfaktor ablesen. Je aufwendiger das Äußere, desto unsicherer ist meist das Innere.


    Man muss ja schon Mut haben, sich so zu zeigen, wie man ist, ohne die Notwendigkeit zu sehen, sich hinter Oberflächlichkeiten zu verstecken.


    So lebt es sich viel freier und einfacher. Man hat nicht den Zwang, sich nur so oder so zeigen zu müssen. Ich schätze, das zieht Bewunderer an.


    Ich bewundere solche Frauen zumindest sehr. Akne nicht zu überschminken, dafür muss man schon Schneid haben, den ich z.B. nicht habe. Ich schäme mich für meine Haut in der Schwangerschaft und gehe seitdem auch nicht mehr ohne Make-up aus dem Haus, weil ich die vermeintlichen Blicke der Menschen nicht ertragen kann. Wenn einem das egal ist, dann hat ist man eine coole Socke.