mnef

    Zitat

    Es gibt auch genügend Männer, denen es entweder komplett egal ist oder die durchaus auch "Zurechtgemacht" bevorzugen. Es gibt hier mal wieder keine sinnvollen Verallgemeinerungen.

    So isses!! Ich mag "Zurechtgemachte" und würdige die Zeit, die sie dafür aufgebracht haben. Ist es dann auch noch stillvoll und gelungen haben meine Augen ein Freudenfest.




    EdenRose

    Zitat

    Ich finde immer, dass man unterscheiden muss zwischen künstlicher Optik und künstlichem Verhalten.

    Mit dem Begriff "künstliche Optik" kann ich nichts anfangen. Das wäre vielleicht der Fall, wenn ein begnadeter Maskenbildner beim Film einen 30-Jährigen zu einem Greis umgestaltet. Oder zu einem Monster. Worüber wir hier gerade reden ist aber nur ein bisschen Make-up, das einige Stellen betont und andere leicht abschwächt. Ein bisschen Farbe, nicht mehr. Das ist keine künstliche Optik. Ist ein lackierter Fingernagel künstliche Optik? Wer das so streng sehen will, der muss dann konsequenterweise auch den Pullover und die Hose als künstliche Optik kategorisieren.

    Zitat

    Viele Männer schließen leider oft von der Optik auf den Charakter.

    Zu einem kleinen Teil ist der Schluss sogar zulässig. Schließlich ist die Wahl der Garderobe und eben auch das gesamte äußere Erscheinungsbild zu einem kleinen Teil durch den Charakter bestimmt. Allerdings – und das ist wichtig – dieser Automatismus "je mehr Make-up und je höher der Absatz umso schlechter der Charakter" ist definitiv falsch!




    Symposio

    Zitat

    Natürlichkeit geht einher mit Selbstbewusstsein, das mögen Männer!

    Wie mnef bereits absolut zutreffend ausführte fahren nicht alle Männer unisono auf die hier glorifizierte Natürlichkeit ab und außerdem kenne ich eine Reihe sehr selbstbewusster Frauen, die in deinen Augen vermutlich in der Schublade "unnatürlich" verschwinden würden. Irgendwie ist dein kompletter Satz falsch.

    Ich denke, wer Natürlichkeit signalisiert, ist mit sich im Reinen. Die, die mit ihrer Natur unzufrieden sind, müssen nachhelfen, um in eine gewünsche Rolle zu schlüpfen.


    Dieses Rollenspiel übertrage ich dann auch auf den Charakter. Was spielt mir diese Person vor, wenn sie sagt "ich liebe dich?"

    Konkrete Fragen zur Unnatürlichkeit:


    * Warum färben sich Frauen die Haut um die Augen herum gerne blau?


    * Warum zupfen sie Augenbrauen aus und malen sie woanders wieder an?


    * Warum wird der Augapfel schwarz umrundet (Ober- und Unterlid)?

    Zitat

    Ich denke, wer Natürlichkeit signalisiert, ist mit sich im Reinen. Die, die mit ihrer Natur unzufrieden sind, müssen nachhelfen, um in eine gewünsche Rolle zu schlüpfen.

    Du hast eine blühende Phantasie.

    Zim

    Zitat

    vielleicht weil man da eher merkt, wie jemand wirklich ist.

    Auf die Idee, dass die viel gepriesene "Natürlichkeit" auch nur vorgespielt sein kann, kommt keiner von euch, was? ;-)


    Um das wahre Wesen einer Person zu ergründen braucht es schon ein bisschen mehr als nur sein Äußeres zu begutachten, egal ob das nur "natürlich" oder anders wirkt.

    Zitat

    Um das wahre Wesen einer Person zu ergründen braucht es schon ein bisschen mehr als nur sein Äußeres zu begutachten

    Das ist allgemein bekannt. Es gibt aber auch Sympathie / Antipathie auf den ersten Blick. Oder die ersten Blicke auf die "Verpackung". Maskenbildner sorgen z.B. dafür, dass beim Theater Aussehen und Charakter der Rolle übereinstimmen.


    Ich kann mir auch vorstellen, dass Frauen mit "überzogener" künstlicher Schönheit Abstand gewinnen möchten. So als Signal: "Ich bin zu wertvoll für dich". Wer will ein Luxusweibchen?

    Ich denke, dass jeder Mensch mit seinem Outfit ("Auftakeln" oder "Natürlichkeit" sowie Zwischenformen) seinen Mitmenschen - und auch potenziellen Partnern gegenüber - Signale und Botschaften senden will. Das Äußere ist zu einem großen Teil Spiegelbild des Inneren.


    Wenn ich selbst nicht gerade ein Modegeck bin, erwarte ich auch von einer potenziellen Partnerin, dass sie sich eher zurückhaltend stylt, sowohl hinsichtlich der Kleidung als auch der Farbmenge; entsprechendes gilt auch umgekehrt. Die jeweils anderen fallen dann aus dem Beuteschema raus.

    Zitat

    Auf die Idee, dass die viel gepriesene "Natürlichkeit" auch nur vorgespielt sein kann, kommt keiner von euch, was? ;-)


    Um das wahre Wesen einer Person zu ergründen braucht es schon ein bisschen mehr als nur sein Äußeres zu begutachten, egal ob das nur "natürlich" oder anders wirkt.

    vom Gesicht, von der Körperhaltung, kann man schon viel erkennen.


    Wenn da jemand niedergeschminkt ist, einen Push up-BH und High heels anhat, ist von der ursprünglichen Ausdrucksform der Körpersprache nicht mehr viel zu sehen.

    Zitat

    etwas höhere Schule (nicht billig aber halt elegante Absätze)

    höhere Schulbildung finde ich sehr sexy. Aber die Schuhe dürfen ruhig flach sein. Ich mag so gekünstelte Frauen auch nicht, die aussehen, als müssten sie immer eine Fassade vor sich hängen, damit man ja nicht sieht, was sich wirklich dahinter verbirgt. Also möglichst nicht oder ganz dezent geschminkt, lieber Jeans und Sneakers

    Hmmm, bin ich denn da jetzt wirklich der einzige Mann, der einer Aufmachung und einem Outfit, die eine Frau in ihren individuellen körperlichen Vorzügen gut in Szene setzen, etwas abgewinnen kann? Warum soll es denn so schlimm und unnatürlich sein, wenn sie mit Make-up beispielsweise ihre Augen und ihre Lippen betont, mit High Heels ein bißchen größer wirkt und eine Körperhaltung einnimmt, die Beine, Hüften, Gesäß und Brüste betont oder gar einen BH trägt, der ihr Dekolleté so formt, wie sie es für ihre Kleidung gerade braucht? ":/ Ich kann da nichts wirklich unnatürliches dran finden. Insbesondere - aber ich weiß ja nicht, wie oft Ihr so mit Menschen interagiert - wenn die Frau mal in einem schönen Kleid und wirkungsvoller Aufmachung, mal in Jeans und Sneakers, mal in Schlabberlook, mal im bloßen Hemdchen und manchmal nackt neben mir liebt, vor mir läuft, hinter mir sitzt oder an mir vorüberschwebt. Wie sie gerade drauf ist und was sie gerade bezwecken will. Wo ist denn dabei das Problem?


    Eine Frau hat doch immer viele Facetten, und wenn ich sie näher oder länger kenne, dann freue ich mich über ... naja, vielleicht nicht immer über jede, aber zumindest über eine ganze Reihe von ihnen. Auch mal über extensive Abendgarderobe und Glamour-Make-up. Oder über einen gelegentlichen Auftritt als Sexgöttin.


    Wenn die Frau meine Partnerin ist, dann weiß ich ja wohl um ihre Natürlichkeit - und wenn ich sie beispielsweise ganz fremd irgendwo sehe, dann akzeptiere ich einfach ohne Probleme wie sie aussieht, freue mich an dem, was mir gefällt, ob "natürlich" oder nicht und rede oder denke ihr in alles andere nicht rein.

    Zitat

    einen Push up-BH und High heels anhat, ist von der ursprünglichen Ausdrucksform der Körpersprache nicht mehr viel zu sehen.

    Ich mag es auch lieber, wenn die Brüste direkt mit mir sprechen. Dazu gehört auch, dass sie mir in die Augen sehen und nicht auf meine Füße ]:D ]:D ]:D

    Antelami


    Unnatürlich ist jetzt nicht per se schlimm, finde ich. Wie Du selbst schreibst, kann frau mit Styling anlassbezogen verschiedene Akzente setzen. Es kann aber kein natürliches Make-up geben, da der Mensch nicht mit Farbdrüsen geboren wird! ]:D


    Der Rest sind persönliche Vorlieben; ich mochte schon immer "natürlich".


    *:)

    Antelami

    Zitat

    Hmmm, bin ich denn da jetzt wirklich der einzige Mann, der einer Aufmachung und einem Outfit, die eine Frau in ihren individuellen körperlichen Vorzügen gut in Szene setzen, etwas abgewinnen kann?

    Nein, bist du nicht. Ich habe mich weiter vorne auch dazu bekannt.




    Kulturschaffender

    Zitat

    Es kann aber kein natürliches Make-up geben, da der Mensch nicht mit Farbdrüsen geboren wird! ]:D

    In diesem Sinn ist dann auch jede Form der Bekleidung unnatürlich. Natürlich wäre nur ein dichtes Fell, so wir denn eines hätten. Und alle die in diesem Faden die Natürlichkeit preisen sind in Wahrheit sowas von unnatürlich. Welche Bigotterie!

    Alles Unnatürliche wie Schminke, Lippenstift etc. lehne ich ab. Ich finde es ekelhaft, wenn eine Frau Zentimeterdick Schminke im Gesicht hat, und erst recht Lippenstift. Ich liebe das Natürliche, das übt eine Anziehungskraft auf mich aus. Schöne Kleidung ist in Ordnung. Wenn eine Frau eine Brille trägt, dafür aber eine gute Einstellung hat, ist mir das allemal lieber. Mir sind innere Werte wichtiger als das Aussehen. Wahre Schönheit sieht man nicht mit dem Auge, sondern mit dem Herzen.


    Mir gefallen Frauen, die heruntergehungert sind, damit sie in die von den Modeschöpfern geschöpfte Kleidung reinpassen, gar nicht. High Heels mag ich ebenso nicht, abgesehen davon, dass sie der Haltung der Füße schaden. Ich finde Frauen mit rundem Po, am Besten mollit, am Besten. Und die können sehr attraktiv wirken. :)^